Cover-Bild Soultaker 1 - Die zwei Seiten der Gabe
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
1,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Plattini-Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Dark
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 01.10.2021
  • ISBN: 9783947706433
Christiane Grünberg

Soultaker 1 - Die zwei Seiten der Gabe

Band 1 der Reihe "Soultaker"
Taucht ein in die Welt der Soultaker - Euch erwartet eine düstere Gabe - ein neues Schicksal - Liebe, Freundschaft und Verrat!

Band 1 der Soultakerreihe:

Licht und Dunkelheit ...

Was erwartet die junge Alexandra in Hamburg? Ein Überfall entfesselt eine dunkle Gabe in ihr – sie kann anderen Menschen die Lebensenergie entziehen. Alexandra ist ein Soultaker. Doch mit der Entdeckung ihrer Gabe gerät sie auch mitten in einen Krieg hinein. Die White Taker möchten ihr helfen, diese Fähigkeit zu trainieren und für das Gute einzusetzen.
Allerdings zu einem hohen Preis. Sie muss ihr altes Leben aufgeben und damit auch ihre große Liebe André.
Die Dark Taker versprechen ihr Freiheit, aber kann Alexandra ihre Wünsche mit dem Leben Unschuldiger erkaufen?
Hin- und hergerissen zwischen ihrem neuen und alten Leben, wird sie immer tiefer in den Konflikt hineingezogen. Wie wird sie sich entscheiden?

"Spannender Debütroman, der eine erfrischend neuartige Geschichte bietet und sich mit außergewöhnlichen Kräften befasst." - Winfried Brumma (Pressenet)

Alle Infos zur Buchreihe unter www.soultaker.hamburg

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.12.2021

Spannender Auftakt

0

Nach einem Überfall kann Alexandra ihren Mitmenschen deren Lebensenergie entziehen.Alexandras Leben verändert sich schlagartig und nichts ist mehr wie vorher.Ihren Freund und ihre Arbeit muss sie aufgeben ...

Nach einem Überfall kann Alexandra ihren Mitmenschen deren Lebensenergie entziehen.Alexandras Leben verändert sich schlagartig und nichts ist mehr wie vorher.Ihren Freund und ihre Arbeit muss sie aufgeben . Sie ist mitten in einem Krieg zwischen den White Taker,die ihre zu helfgen versprechen und den Dark Taker ,die ihr versprechen das ihr altes Leben einfach weiter gehen könnte,gelandet.
Doch wem soll sie glauben ? Beide Gruppen haben Dinge und Grundsätze ,die Alexandra gut findet doch wer oder was ist das Richtige ?
Ich fand die Ideee des Buches recht gut und hab mit Alexandra mitgefiebert.Auch mir wäre die Entscheidung ,die sie treffen sollte nicht leicht gefallen. Bin gespannt wie es weiter geht

Veröffentlicht am 11.12.2021

Gut gegen böse?

0

Alexandra erlebt den schlimmsten Abend in ihrem Leben. Sie und ihr Freund werden von einer Gruppe maskierter Männer angegriffen, die nicht nur drohen ihren Freund zu verletzen, sondern auch Alexandra Gewalt ...

Alexandra erlebt den schlimmsten Abend in ihrem Leben. Sie und ihr Freund werden von einer Gruppe maskierter Männer angegriffen, die nicht nur drohen ihren Freund zu verletzen, sondern auch Alexandra Gewalt anzutun. Über ihre Wut und Verzweiflung hinaus kann sich Alexandra aber zur Wehr setzen, indem sie Kräfte in sich weckt, von denen sie nie zu träumen gewagt hätte.

Durch diese Kräfte ist sie in der Lage anderen Menschen ihre Lebensenergie zu entziehen. Bei den White Takern lernt sie ihre Gabe kennen und sie für das vermeintlich Gute einsetzen. Doch kann eine solche Gabe wirklich für das Gute eingesetzt werden? Und wie unterscheiden sich die White Taker von den Dark Takern, die sich dieser Macht vollkommen verschrieben haben?

Alexandra wird in eine Welt hineingezogen und muss sich von nun an mit Ereignissen auseinandersetzen, die ihr ganzes Weltbild erschüttern. Und nicht nur dieses ist in Gefahr, sondern auch ihre persönliche Wahrnehmung. Ist sie wirklich ein guter Mensch?

Ich empfand das Buch über große Teile hinweg als sehr spannend. Leider war es aber doch etwas zu vorhersehbar und auch der Hauptcharakter Alexandra ist mir nicht wirklich ans Herz gewachsen. In manchen Situationen konnte ich ihre Entscheidungen einfach nicht nachvollziehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2021

Absolut stimmig!

0

"Soultaker : die zwei Seiten der Gabe" von Christiane Grünberg, ist der Auftakt zur Fantasyreihe, rund um die Geschichten der Soultaker.

Alexandra landet mit ihrem Freund André in einem Überfall. Die ...

"Soultaker : die zwei Seiten der Gabe" von Christiane Grünberg, ist der Auftakt zur Fantasyreihe, rund um die Geschichten der Soultaker.

Alexandra landet mit ihrem Freund André in einem Überfall. Die Täter wollen kein Geld oder andere Wertgegenstände. Sie wollen Alex. Und sie bekommen sie. Alex wird mitgenommen. Doch es ist alles anders als es Anfangs scheint. Sie ist ein Soultaker. Was das für sie bedeutet und was für Konsequenzen auf sie warten, das müsst ihr selbst herausfinden.

Christiane Grünberg beschreibt jeden der Charaktere äußerst detailliert, was mir wirklich gut gefällt. Man lernt jeden einzelnen Charakter sehr gut kennen, auch wenn es scheint, als hätte jeder von ihnen nicht nur ein Geheimnis. Allerdings was wäre eine Fantasy-Geschichte ohne etwas mystisches? Genau, super langweilig!
Das kann ich über die Geschichte überhaupt nicht sagen. Sie ist durchgehend von einer Spannung geprägt, die man kaum aushält. An jeder Ecke lauerte eine Überraschung und nicht jeder Charakter ist so, wie er zu Beginn scheint! Absolut gelungen!

Gerade für Einsteiger in das Genre super geeignet!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2021

Soultaker

0

Soultaker-Die zwei Seiten der Gabe von Christiane Grünberg ist der erste Band einer vier teiligen Reihe. Die ersten beiden Bände wurden schon veröffentlicht, der 3. kommt voraussichtlich im Frühjahr 2022 ...

Soultaker-Die zwei Seiten der Gabe von Christiane Grünberg ist der erste Band einer vier teiligen Reihe. Die ersten beiden Bände wurden schon veröffentlicht, der 3. kommt voraussichtlich im Frühjahr 2022 raus. Und auch wenn es sich in allen Teilen um die soultaker dreht, ist doch jeder Teil in sich abgeschlossen, auch wenn man im ersten Teil deutlich darauf aufmerksam gemacht wird das es noch weiter geht. Zudem umfasst der erste Band 462 Seiten voller Spannung. Für alle die Interesse haben: Die Taschenbücher sind auf Amazon gerade ausverkauft, können aber trotzdem über die ISBN in allen Buchhandlungen bestellt werden.
Jetzt aber erstmal genug Randinformationen und weiter zum Inhalt:

Als unsere Hauptprotagonistin Alexandra nachts mit ihrem Freund André auf den Straßen von Hamburg unterwegs ist , werden die beiden von einer Gruppe Menschen überfallen. Während Alex mit ansehen muss wie ihr Freund bedroht und womöglich sogar verletzt wird, entdeckt Alex eine Gabe an sich, die es ihr ermöglicht den Angreifern Lebensenergie zu entziehen. Wie sie später herausfinden soll, nennen sich diese Menschen Soultaker und Alex ist einer von ihnen. Wird sie Mithilfe der Whitetaker lernen die Gabe für das gute einzusetzen oder wird sie sich den Darktakern anschließen, denen das wohl der Menschen egal zu sein scheint?

Man wird schon auf der ersten Seite direkt in die Geschichte reingworfen, was den Leser schon von Anfang an dazu bringt das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu wollen. Die Autorin hält sich nicht mit langen Erklärungen auf, die nur so auf einen nieder prasseln. Zu Beginn ist man als Leser genau so ahnungslos wie die Protagonistin selbst. Man weiss teilweise sogar gar nicht was wirklich passiert und was nur ein Traum ist oder was das alles zu bedeuten hat. Die Autorin serviert dem Leser alles Stück für Stück was meiner Meinung nach die Spannung steigert und vor allem aufrecht erhält. Ich muss sagen dass, ich bis zum Ende hin nicht wusste wer die guten und wer die bösen sind. Die Autorin hat es geschafft mich genauso hilflos fühlen zu lassen wie Alex selbst. Ich habe tatsächlich richtige Vertrauensproblme entwickelt. Aber dennoch stellt sich hier nicht nur die Frage wer ist gut und wer ist böse, sondern auch die Frage was ist richtig und was ist falsch.

Seit Alex zu den Whitetakern gekommen ist lastet eine große Bürde auf ihr. Nicht nur musste sie ihr altes Leben von heute auf morgen komplett aufgeben, sie scheint auch die letzte Hoffnung auf ein besseres Leben der Soultaker zu sein. So muss sie mit einer riesigen neuen Verantwortung leben die sie vorher nicht kannte und versuchen sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden. Hier wird deutlich gemacht das Alexandra eine sehr starke und thoughe Protagonistin ist. Da sie ein Mensch ist der es immer allen recht machen will, andererseits aber auch sehr impulsiv sein kann, kommt es hin und wieder auch mal vor das sie Fehler macht. Hier hat es mir gefallen das diese aber keinesfalls naiv gewirkt haben. Alex ist erwachsen genug um diese einzusehn, daraus zu lernen und mit den Konsequenzen zu leben, die diese Fehler womöglich haben könnten. Auf Grund ihrer Situation kann man den Zwiespalt zwischen Flucht und helfen wollen sehr gut verstehen. Generell ist alles wunderbar und einfach erklärt. Und da rede ich nicht nur von Gefühle, Gedanken und Handlungen sondern auch davon was die soultaker eigentlich sind. Dies wird sogar noch mit alten Aufzeichnungen aus der Vergangenheit unterlegt.

Was Alex auch ziemlich authentisch gemacht hat, war die perfekte Mischung aus Selbstbewusstsein und Selbstzweifel. Einerseits wusste sie ganz genau das sie der Hauptcharakter ist, ohne dabei eingebildet zu wirken, aber in ihren schwächeren Momenten war davon nichts mehr zu sehen. Ich weiß das klingt gerade ziemlich widersprüchlich, aber glaubt mir beim Lesen macht das alles Sinn.

Neben den Fragen wer gut ist und wer böse und auch was richtig und was falsch ist, behandelt dieseser urban fantasy Roman aber auch Themen wie Manipulation und somit auch die Beeinflussung durch andere. Da beide Seiten, sprich die Whitetaker als auch die Darktaker, der Meinung sind, sie seien die guten , und die meisten Punkte die dies unterstreichen sollen auch durchaus Sinn machen, geht es ihnen doch nur darum Alex für die eigene Seite zu gewinnen. Verständlich das Alex Zweifel entwickelt was die soultaker im allgemeinen angeht.

Zu dem lernen wir einen Charakter namens Sam kennen. Diesen mochte ich wirklich gerne, dennoch haben sich auch bei mir hier kleine Vertrauensproblme entwickelt. Kann man diesem sympathischen Menschen trauen oder ist das nur reine Manipulation? Wie es auch nicht anders zu erwarten ist, entwickelt sich auch hier ein kleiner Flirt zwischen den beiden. Hier muss ich gestehen das ich dies nicht komplett navollziehen konnte. Man merkt zwar das sich auch auf der Seite von Alex was entwickelt, aber dennoch gibt es da auch noch André. Ich weiß einfach nicht was ich davon halten soll.

Zum Ende hin gibt es natürlich auch ein großes Finale was auch wieder sehr spannend geschrieben war und vor allem zeigt wie wichtig der Zusammenhalt unter Freunden ist, auch wenn ich mir persönlich ein anderes Ende gewünscht hätte.

Mein Fazit:
Ein durchgehend spannender urban Fantasy Roman der den inneren Kampf zwischen gut und Böse und richtig und falsch unter die Lupe nimmt und dem Leser nicht nur noch zusätzlich eine wichtige Massage mit auf dem Weg gibt, sondern auch für spannungsgeladene Lesestunden sorgt. 4/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2021

Energieraub im Kampf gegen das Böse

0

Als Alex mit ihrem Partner André abends durch die Straßen von Hamburg geht, wird sie von einer Gruppe Männer in schwarzen Gewändern überfallen. Sie muss mit ansehen wie ihr Freund verprügelt wird und dies ...

Als Alex mit ihrem Partner André abends durch die Straßen von Hamburg geht, wird sie von einer Gruppe Männer in schwarzen Gewändern überfallen. Sie muss mit ansehen wie ihr Freund verprügelt wird und dies weckt ihn ihr ungeahnte Kräfte.

Als sie am nächsten Tag aufwacht, stellt sie fest, dass sie sich weder zu Hause noch in einem Krankenhaus befindet sondern unter den White Takern - zudenen auch die Gang des Vorabends gehört. Schnell wird ihr bewusst, dass sie auch eine von ihnen ist und sie als Soultaker die Energie der Menschen anzapfen kann. Die White Taker stehen für Recht und Ordnung. Sie versuchen böse Menschen, durch ein wenig Absaugen der Energie, zum Guten zu bekehren. Allerdings gibt es da noch die Dark Taker welchen es egal ist, ob sie Menschen töten denn diese dursten nur nach neuer Energie. Die White Taker gehen daher auch gegen die Dark Taker vor und müssen sich aufgrund dessen von ihrer Familie und ihren Freunden abschotten um diese nicht in Gefahr zu bringen.

Ob Alex es schafft, sich von ihrer Familie und André zu entfernen und ein komplett neues Leben aufzubauen? Lasst euch in die Welt der Soultaker mitnehmen und findet es heraus!

Fazit:

Der Klappentext hatte mich sofort gepackt und ich fand die Idee der Geschichte sehr gut. Leider kam ich nur schwer in die Story rein, da mir manche Sachen zu langatmig waren und oft wiederholt wurden. Dennoch konnte ich sowohl Sympathien als auch Antisympathien zu den sehr gut dargestellten Personen entwickeln. Leider ist mir die Hauptprotagonistin nicht so ans Herz gewachsen. Das Ende fand ich gut gewählt, da es ja noch weiter Bände geben wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere