Cover-Bild Zurück ins Leben geliebt
(29)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 16.02.2022
  • ISBN: 9783423219976
Colleen Hoover

Zurück ins Leben geliebt

Roman | Die deutsche Ausgabe des Bestsellers ›Ugly Love‹
Katarina Ganslandt (Übersetzer)

Der SPIEGEL-Bestseller jetzt im Taschenbuch!

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.01.2023

„Don’t ask about my past and never expect a future.“

0

Die erste Bekanntschaft die Tate an ihrem ersten Abend in San Francisco macht ist Miles Archer. Nur nicht die beste Version von ihm. Für ihr Studium zieht sie zu ihrem Bruder. Ihr attraktiver, verschwiegener ...

Die erste Bekanntschaft die Tate an ihrem ersten Abend in San Francisco macht ist Miles Archer. Nur nicht die beste Version von ihm. Für ihr Studium zieht sie zu ihrem Bruder. Ihr attraktiver, verschwiegener Nachbar Miles war in diesem Plan eigentlich nicht inbegriffen.

Tate ist selbstbewusst und weiß eigentlich was sie will, außer es geht um Miles. Sie kann sich nicht losreißen, auch wenn er der Freund ihres Bruders ist.
Miles ist so viel mehr als er selbst zulässt. Der zurückhaltende Pilot hat gelernt niemanden zu Lieben und sich dessen abgeschworen. So sehr das er seit sechs Jahren niemanden mehr geküsst hat. Bis Tate in sein Leben stürzt.

„Love isn’t always pretty, Tate. Sometimes you spend all your time hoping it’ll eventually be something different. Something better. Then, before you know it, you’re back to square one, and you lost your heart somewhere along the way.“

Dieses Buch war tatsächlich nicht so extrem und schockierend wie andere CoHo Bücher, und trotzdem fehlen auch hier die emotionalen Momente nicht. Die Momente in denen man nicht aufhören kann zu lesen und einem das Herz bis zum Kopf schlägt. Die Momente in denen man merkt das einem die Charaktere nahe gehen und auch nicht mehr loslassen werden. Die Momente, wo man weiß das einem das Herz auf kurz oder lang gestohlen, gebrochen und aber trotzdem wieder zusammengefügt wird. Miles hat mir mein Herz mehr als ein Mal gebrochen. Mit seiner Art, aber auch mit seinen Taten. Und doch hat er mich wieder aufgefangen und fliegen lassen. Genauso wie Tate mit ihrer hingebungsvollen Art, nicht bereit aufzugeben. Die Kapitel springen immer wieder zwischen Tate, dem hier und jetzt, und in die Vergangenheit von Miles hin und her. Wer denkt das die es nicht in sich haben, denkt falsch. Genau diese Kapitel haben mich Miles noch besser verstehen lassen und die Entwicklung zwischen den beiden nur noch mehr mit fiebern lassen.

„I feel it. All the ugly parts of it. It’s in my pores. My veins. My memories. My future.“

Nicht nur von außen, sondern auch von innen ein absoluter Eyecatcher, der einen nicht mehr so schnell los lässt und doch viel zu schnell inhaliert ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2022

Highlight des Jahres

0

Wow, das Buch ist echt gut, das beste Stand Alone, das ich dieses Jahr gelesen habe. Der Schreibstil ist echt gut, es macht das Buch unheimlich spannend. Ich habe den Plot nicht erwartet, aber das Buch ...

Wow, das Buch ist echt gut, das beste Stand Alone, das ich dieses Jahr gelesen habe. Der Schreibstil ist echt gut, es macht das Buch unheimlich spannend. Ich habe den Plot nicht erwartet, aber das Buch ist einfach unbeschreiblich toll! Ich liebe Miles und Tate einfach!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2022

5/5 ★

0

"Zurück ins Leben geliebt" ist (wie immer!) ein auf ganzer Linie gelungenes Colleen Hoover Buch. Besonders mochte ich die Rückblicke zur Vergangenheit von Miles, die verdeutlicht haben, welchen Schicksalsschlag ...

"Zurück ins Leben geliebt" ist (wie immer!) ein auf ganzer Linie gelungenes Colleen Hoover Buch. Besonders mochte ich die Rückblicke zur Vergangenheit von Miles, die verdeutlicht haben, welchen Schicksalsschlag Miles erlitten hat. Etwas irritierend fand ich dagegen die unregelmäßigen Absätze, Groß- und Kleinschreibung bestimmter Worte, etc. Ich fand das eher plakativ, als dass ich die Emotionen und Gefühle dadurch noch deutlicher spüren konnte. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

"Zurück ins Leben geliebt" hat mich berührt und gefesselt. Das Buch sticht durch den prägnanten Schreibstil der Autorin hervor: tiefgehend, detaillert und trotz der Schwere der Thematik sehr angenehm.

Tate und Miles sind sehr authentische Protagonisten. Unter'm Strich gibt es nichts, was ich aussetzen kann. Und dennoch ist es nicht mein persönlich liebstes Buch der Autorin - was nicht automatisch bedeutet, dass ich echt schlecht finde. Ganz im Gegenteil! Von mir gibt es 5/5 ★

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2022

Ein Highlight in diesem Jahr

0

Mirr hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Da ich eine persönliche Geschichte zu dem Buch habe, hat es mich emotional sehr aufgewühlt. Durch den Schreibstil war das Buch so federleicht und flüssig zu ...

Mirr hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Da ich eine persönliche Geschichte zu dem Buch habe, hat es mich emotional sehr aufgewühlt. Durch den Schreibstil war das Buch so federleicht und flüssig zu lesen. Die Emotionen waren so gut beschrieben, das man sie selbst beim lesen spüren konnte. Das Buch wird aus zwei Zeitspannen erzählt. Einer, vor 6 Jahren, indem man etwas aus Miles Vergangenheit erfährt und einer aus Tates Sicht, im Hier und Jetzt, Für mich war es eine Achterbahn der Gefühle. Das Knistern zwischen Tate und Miles habe ich gespürt, und im anderen Moment hat es mir wieder Herzschmerzen bereitet. Die Charaktere mochte ich sehr. Miles, der durch seine zurückhaltende und kühle Art, trotzdem etwas Geheimnisvolles hatte. Tate, eine selbstbewusste junge Frau voller Hoffnung für die Liebe. Was das Buch für mich so spannend gemacht hat war, warum Miles einfach keine Gefühle zulassen kann. Ja, es ist eine Liebesgeschichte mit Happy End, dennoch war das Ende so unerwartet. Das Ende hat mich dann doch sehr zu Tränen gerührt und emotional total abgeholt. Noch nie habe ich den Schmerz eines Charakters so gespürt. Fazit für mich ist, dass man trotz schlimmer Schicksalsschläge wieder lieben kann, und vor allem wieder lieben darf!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2022

Unglaublich gut!!

0

Ach wie sehr hab ich dieses Buch geliebt..
Vorallem Miles hat es mir angetan.
Es gab genug spice, aber auch an tiefe hat es in dem Buch nicht gefehlt.
Was ein tolles Buch!!

Ach wie sehr hab ich dieses Buch geliebt..
Vorallem Miles hat es mir angetan.
Es gab genug spice, aber auch an tiefe hat es in dem Buch nicht gefehlt.
Was ein tolles Buch!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere