Cover-Bild Our Past
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 444
  • Ersterscheinung: 08.06.2020
  • ISBN: 9783751950244
Emely Delphy, Cristina Evans

Our Past

When darkness turns into light
Sie ist sein Verderben.
Er ist ihr Licht.

Maximilian Albrecht führt ein ruhiges und verantwor-tungsvolles Leben. Als Streetworker weiß er, was Dro-gen mit Teenagern anrichten können. Er setzt alles da-ran, junge Menschen von ihrer Sucht und der Straße zu befreien. Doch unter tragischen Umständen begegnet er ihr, Leona, einer geheimnisvollen Frau, die sein sicherer Weg ins Verderben ist. Denn sie ist alles, was er nicht mehr sein möchte.

Welche Dämonen wird Leona in ihm heraufbeschwö-ren? Wird ihn seine dunkle Vergangenheit einholen?

Dieser romantische Thriller nimmt dich mit auf eine packende und gefährliche Reise, die du so schnell nicht vergessen wirst.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2020

Our Past

0

„Our Past“ stammt aus der Feder von Emely Delphy und Cristina Evans, beide haben hier eine tolle Geschichte zu Papier gebracht, die mir richtig gut gefallen hat. Schon von den ersten Seiten an wurde ich ...

„Our Past“ stammt aus der Feder von Emely Delphy und Cristina Evans, beide haben hier eine tolle Geschichte zu Papier gebracht, die mir richtig gut gefallen hat. Schon von den ersten Seiten an wurde ich in den Bann gezogen und hatte große Mühe das Buch zur Seite zu legen.

Die Protagonisten Maximilian und Leona fügen sich hervorragend in die Geschichte ein und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Maximilian war mit seiner Art sofort zu meinem Liebling auserkoren. Zudem fand ich ihn und seine Vergangenheit sehr interessant. Auch wie sich sein Leben gewandelt hat.
Auch Leonas Entwicklung gefiel mit sehr und dadurch wurde sie mir immer sympathischer.

Während der Anfang der Geschichte recht ruhig verläuft und sich aufbaut, was mir im übrigen sehr gefallen hat, geht es dann richtig los und die Story nimmt an Fahrt auf. Genial fand ich natürlich auch das Wiedersehen mit Frederick J. Fonds, den man schon aus Emely Delphys Büchern kennt.

Es gibt hier und da wirklich Gänsehaut Momente und man fiebert ohne Ende mit. Es ist spannend und man hat absolut keine Ahnung was alles passieren wird, wie es ausgeht und zum Teil hatte ich wirklich Herzklopfen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Flüssig, locker und Detailreich. So fiel einem die bildliche Vorstellung nicht schwer. Auch die Gefühle und Emotionen, ebenso die heißen Szenen, wurden perfekt umgesetzt.

Die Bildgestaltung des Printcovers ist ein absoluter Hingucker, es passt hervorragend zum Buch und ich persönlich liebe es.

Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen und hatte wundervolle Lesestunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2020

Rezension: "Our Past" von Emely Delphy und Christina Evans

0

Autor/in: Emely Delphy & Christina Evans
Titel: Our Past: When Darkness turns into Light
Genre: Romantic Thrill
Erscheinungsdatum: Juni 2020
ISBN: 978-3751950244
Preis: 13,99 € als ...

Autor/in: Emely Delphy & Christina Evans
Titel: Our Past: When Darkness turns into Light
Genre: Romantic Thrill
Erscheinungsdatum: Juni 2020
ISBN: 978-3751950244
Preis: 13,99 € als Taschenbuch

Klappentext
Sie ist sein Verderben. Er ist ihr Licht.
Maximilian Albrecht führt ein ruhiges und verantwortungsvolles Leben. Als Streetworker weiß er, was Drogen mit Teenagern anrichten können. Er setzt alles daran, junge Menschen von ihrer Sucht und der Straße zu befreien. Doch unter tragischen Umständen begegnet er ihr, Leona, einer geheimnisvollen Frau, die sein sicherer Weg ins Verderben ist. Denn sie ist alles, was er nicht mehr sein möchte.
Welche Dämonen wird Leona in ihm heraufbeschwören? Wird seine dunkle Vergangenheit ihn einholen?

Buch-/Reihentitel und Coverdesign
„Our Past“ als Titel für dieses Buch wirkte auf mich sehr mysteriös und geheimnisvoll und ich erwartete eine Geschichte voller Lügen, Intrigen und irgendwie auch Abenteuer. Zusammen mit der äußerlichen Gestaltung, dem abgebildeten Paar, was die Nähe zueinander sucht, während sie ihre Gesichter aneinander lehnen, rundete meinen Eindruck mit einer romantischen und leicht intensiven Note ab.

Charaktere
Leona Fonds ist die Schwester von Frederick J. Fonds aus der „Playroom 10“-Reihe von Emely Delphy und lebt zu Beginn der Geschichte unter anderem Namen versteckt. Mein erster Eindruck von ihr war sehr kalt und geheimnisvoll, gleichzeitig aber auch sehr stur und willensstark. Nachdem sie ihrer Vergangenheit entkommen ist, steht sie in der Schuld eines berüchtigten Kleinkriminellen und muss Aufträge für ihn erledigen. Mittlerweile hat sie es aber satt. Sie will raus da, ihr Leben leben und endlich vergessen. Viel zu lange hat sie sich wie in einem goldenen Käfig gefühlt – jetzt soll Schluss damit sein.
Maximilian Albrecht hat definitiv ein Helfersyndrom. Er ist sehr freundlich, zuvorkommend und man würde bei ihm absolut nichts Böses erwarten. Nachdem er selbst eine traurige Vergangenheit hinter sich hat, möchte er nun gegen all die Drogen auf der Straße kämpfen und Kindern, die keinen Ausweg mehr sehen, unter die Arme greifen. Er arbeitet als Streetworker bei den ‚Good Souls‘ und als er eines Nachts einer Jugendlichen das Leben retten will, wird er ohne es zu wollen in ein großes gefährliches Chaos hineingezogen.

Schreibstil und Handlung
„Our Past“ ist in einem sehr leichten, lockeren und flüssigen Schreibstil verfasst. Ich kannte bisher nur den Stil von Emely Delphy und muss sagen, dass mir dieser gemeinsame Schreibstil einen Tick besser gefallen hat, denn vor allem viele „denglische“ (d.h. deutsch englische) Formulierungen sind weggefallen, die mich sonst immer etwas angefressen haben. Ein wenig muss ich allerdings kritisieren, dass mich der Schreibstil samt Geschichte nicht komplett fesseln konnte, denn an einigen Stellen waren es mir zu viele Beschreibungen, die nicht zwingend notwendig gewesen wären. Zu Beginn hatte die Handlung ein angenehmes Tempo vorgelegt und war gut strukturiert, allerdings hat es mir im späteren Verlauf zu lange gedauert, bis wirklich etwas Nennenswertes passiert ist. An der Stelle hätte ich kein Problem damit gehabt, wenn das Buch etwas kürzer gewesen wäre, als es mit seinen knapp 440 Seiten ist.
Sehr gut hat mir an der geschichtlichen Einteilung gefallen, dass man sowohl Einblicke aus Leonas Vergangenheit und Gegenwart bekommt als auch von Maximilian. Das hat wesentlich zum allgemeinen Verständnis beigetragen und so konnte ich mich auch in die beiden als Charaktere sehr gut hineinversetzen und ihre Gedanken und Entscheidungen nachempfinden. Wobei die Rückblende gegen Ende der Geschichte, als es richtig anfing zur Sache zu gehen, mir persönlich etwas zu viel war und mich auch geringfügig verwirrt hat, bis ich verstanden hatte, wo gerade angeknüpft wird.
„Our Past“ bietet eine breite Mischung aus allen möglichen Genrebereichen an. Die Verknüpfung von Krimi, Erotik, Action und Romantik hat mir sehr gut gefallen und bis auf den fehlenden Spannungspunkt empfand ich es als gut kombiniert.
Ein einziges kleines Manko war für mich noch das inhaltliche Thema der Handlung um die Drogen in Kombination mit der Mafia etc. Thematisch gesehen sind solche Geschichten nicht mein Fall, obwohl ich in „Our Past“ finde, dass es von der Darstellung her gut umgesetzt worden ist.

Fazit
Als erstes Buch der beiden Autorinnen auf jeden Fall gelungen, jedoch hat mir ein bisschen das „gewisse Etwas“ gefehlt. Es war echt gut und spannend, konnte mich aber nicht vollständig vom Hocker reißen. Ich bin aber auf jeden Fall gespannt, ob es noch mehr von den beiden gemeinsam geben wird.

Bewertung: 4  von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Wenn die Dunkelheit auf das Licht trifft..

0

Wenn zwei wundervolle Autorinnen zusammen arbeiten kann es nur Boom-Effekte geben. Ich habe es geliebt. Bitte mehr davon. Der Schreibstil der beiden ist unfassbar. Er ist leicht, locker, spannend, sodass ...

Wenn zwei wundervolle Autorinnen zusammen arbeiten kann es nur Boom-Effekte geben. Ich habe es geliebt. Bitte mehr davon. Der Schreibstil der beiden ist unfassbar. Er ist leicht, locker, spannend, sodass man durch die Seiten fliegt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Leona und Maximilian erzählt. Man bekommt daher einen guten Einblick in die Gefühlslage der beiden.

„Wenn dich die Sucht Dinge tun lässt, die gegen jede Würde sind, verlierst du den Glauben an dich selbst“ (Auszug aus dem Buch)

Die Dunkelheit trifft auf das Licht. Maximilian, ein Mann der eine prägende Vergangenheit hat trifft auf Leona, die mitten in der Dunkelheit steht. Kann er sie retten? Kann er sie auf die helle Seite ziehen? Und dann wartet noch seine eigene Vergangenheit auf ihn. Aber ganz ehrlich, Maximilian ist ein Traummann. Einmal einpacken und mitnehmen bitte.

Eine Geschichte die für mich Nervenkitzel, Traurigkeit, Gänsehautmomente aber auch ganz viel Gefühl ausgelöst hat.

Eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2020

Rezension Our Past

0

Rezension

(unbezahlte Werbung)

Our Past
Emily Delphy, Christina Evans

Hauptfiguren:
Maximilian: Streetworker, möchte junge Menschen von der Sucht befreien, bis er auf Leona trifft.
Leona: geheimnisvolle ...

Rezension

(unbezahlte Werbung)

Our Past
Emily Delphy, Christina Evans

Hauptfiguren:
Maximilian: Streetworker, möchte junge Menschen von der Sucht befreien, bis er auf Leona trifft.
Leona: geheimnisvolle Frau, die Maximilian in sein Verderben stürzen kann. Denn sie ist alles was er nicht sein möchte.

Cover:
Ein dunkles Cover mit einer Frau und einem Mann drauf die sich Lieben. Mir hat das Cover gleich sehr zugesagt, so das ich es aus dem Regal nehmen würde um den Klappentext zu lesen.

Meinung:
Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen und baut sehr gut Spannung auf, so das man es nicht weg legen möchte. Maximilian finde ich ein bemerkenswerten Mann, wo mal Drogenabhängig war und jetzt dafür kämpft das die Kits sauber werden. Wer könnte das besser vermitteln, als einer der das selber durch gemacht hat? Leona finde ich eine echt mutige Frau, sich mit solchen Menschen einzulassen, wo sie doch weiß was passieren kann, wenn sie deren Regeln nicht befolgt. Für mich ein gelungenes Buch mit viel Spannung, dass ich sehr gerne weiterempfehlen werde.
Deshalb gebe ich Maximilian und Leona 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Rezension

0

So eine spannende, düstere und nervenaufreibende Geschichte. Ich war von der ersten Seite an begeistert. Ich konnte und wollte es nicht mehr weglegen. Die Verbindung zwischen Leona und Maximilian war ...

So eine spannende, düstere und nervenaufreibende Geschichte. Ich war von der ersten Seite an begeistert. Ich konnte und wollte es nicht mehr weglegen. Die Verbindung zwischen Leona und Maximilian war so greifbar und wunderschön. Es ist durchgehend spannend und ich hatte das Gefühl es kommt ein Hoch nach dem andern. Was ich auch so schön fand, es spielt in meiner Heimatstadt Nürnberg, ich kenne diese dunklen Ecken die beschrieben werden und habe mich sofort verbunden gefühlt. Eine eindeutige Buchempfehlung.
„Wir alle haben Momente der Schwäche. Wir alle sind aus Fleisch und Blut. Selbst die Stärksten unter uns.“
.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere