Profilbild von Vivian

Vivian

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Vivian ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vivian über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.01.2020

Her American Boy

Crown & Passion - Alles, was du begehrst
0

"Seit ich den Thron bestiegen habe, zweifle ich an meinen Fähigkeiten. Es ist nicht der Job, den ich wollte, doch jetzt habe ich ihn und muss tun, was ich tun muss."
Durch die Verkettung unglücklicher ...

"Seit ich den Thron bestiegen habe, zweifle ich an meinen Fähigkeiten. Es ist nicht der Job, den ich wollte, doch jetzt habe ich ihn und muss tun, was ich tun muss."
Durch die Verkettung unglücklicher Umstände landet plötzlich die englische Krone auf Adelines Kopf. Moment...was? Sie sollte doch nie Königin werden! Ist sie dem Amt gewachsen? Und was wird aus der stürmischen Romanze mit dem Hollywood Hottie Josh...? Diese und viele weitere Frsgen werden in der Fortsetzung von Crown and Passion beantwortet.
Adeline, nun also herrschende Königin von England, und Dorn im Auge aller patriarchalischen und tyrannischen Traditionsverfechter, leidet sehr unter ihrer neuen Position. Nie hatte sie die Krone gewollt und erst recht hätte sie niemals damit gerechnet, dass die Thronfolge sich plötzlich so drastisch ändert. Gerade hatte sie als die typisch rebellische Prinzessin beschlossen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich glücklich in die Arme ihres American Boy sinken lassen. Doch plötzlich wird sie ins Scheinwerferlicht gezerrt und trägt das Schicksal ihrer Heimat auf den Schultern. Nun muss sie weise ihre Berater und Unterstützer auswählen. Das Volk scheint das bezaubernd junge, bildschöne und erfrischend revolutionäre Staatsoberhaupt vom ersten Moment an zu lieben. Natürlich möchte sie allen anderen, ihrem Vater und vor allem sich selbst beweisen, dass sie in der Lage ist fair und erfolgreich zu regieren. Doch wenn dabei das Herz für einen "bürgerlichen" schlägt wird das ganze schnell kompliziert.
Mir hat es sehr viel Freude bereitet die königliche Entwicklung von Adeline zu verfolgen. Auch wenn sie einige Tiefschläge einstecken muss, bleibt sie standhaft und streng. Immer wieder bin ich förmlich ausgerastet, wenn einige der alten Männer des höheren Standes wieder einmal versuchten sie zu drängen. Absolut hinterhältig und manipulativ der ganze Haufen! 😡 Sie alle wollen nur die Gebräuche aufrecht erhalten und sie unterdrücken. Dabei scheuen sie vor selbst inszenierten Intrigen auch nicht zurück. Umso mehr war es wirklich eine Genugtuung, als Adeline plötzlich hartherzig durchgriff und ihre Position festigte. Ich hätte ihr am liebsten applaudiert! Meiner Meinung nach verwandelt sie sich wirklich in eine anbetungswürdige Königin. 👸🏻💛 Doch natürlich gab es auch Momente in denen ich sie am liebsten geschüttelt hätte und wütend das Buch zu geklappt habe. Aber insgesamt hat mir die royale Geschichte, mit all seinen Höhen und Tiefen, sehr gefallen. Vor allen Dingen hat mich aber das Ende überrascht! Erneut zauberte die Autorin plötzlich einen großartigen, dramatischen Moment aus dem Hut, der einschlägt wie eine Bombe. Total gelungen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Auffallend unhöflich aber höllisch sexy

Boston Nights - Wahres Verlangen
0

《Unsere Augen waren wie Spiegel. Sie reflektierten den Schmerz der jeweils anderen, den wir mit unserer stillen Solidarität und unserer Dankbarkeit füreinander unbedingt auslöschen wollten.》
Ava musste ...

《Unsere Augen waren wie Spiegel. Sie reflektierten den Schmerz der jeweils anderen, den wir mit unserer stillen Solidarität und unserer Dankbarkeit füreinander unbedingt auslöschen wollten.》
Ava musste aufgrund eines Trauerfalls in ihre Heimat zurückkehren und sich ihrer Vergangenheit stellen. Als dies erledigt ist möchte sie schnellstmöglich zurück nach Hause. Doch dabei legen ihr sowohl gecancelte Flüge, als auch ein wirklich unhöflicher Schotte Steine in den Weg. Als sie sich endlich auf Umwegen in Richtung Boston befindet, muss sie selbstverständlich die Zeit neben genau diesem Trottel verbringen. Und dann besitzt er später auch noch die Dreistigkeit sie unverschämt anzubaggern. Nun ja, ein One-Night-Stand kann ja nicht Schaden, doch dabei bleibt es. Oder...?
Ava ist eine toughe Geschäftsfrau, die schlecht gelaunt durchaus zickig und streitlustig wird. Dabei kann man ihr das Caleb gegenüber wirklich nicht verübeln. Er bietet ihr immerhin ausreichend Angriffsfläche in dem er so auffallend unsympathisch ist. Doch für den Leser ist es umso lustiger die Frotzeleien und Wortgefechte zu verfolgen. Als er ihr gegenüber, bei einem Zwischenstop, doch noch zuvorkommend auftritt, beginnt Ava die Anziehung immer deutlicher zu spüren und sie kann sich dem nicht entziehen. Im weiteren Verlauf der Geschichte konnte ich Caleb gegenüber wenig auftauen, denn er ist verschlossen wie eine Auster. Immer wieder blitzt sein inneres Arschloch durch die gepflegte Oberfläche und doch musste ich letztlich feststellen, dass ich plötzlich begonnen habe ihn zu mögen. Ich kann nicht einmal mehr sagen, wann das passiert ist. Besonders seine entwaffnende Ehrlichkeit gefiel mir sehr gut, auch wenn sie oft etwas ruppig hervorbricht. Er ist allerdings nicht wirklich in der Lage seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und steht sich selbst im Weg. Durch die sture, aber auch sehr starke Persönlichkeit der beiden passen sie dennoch meiner Meinung nach perfekt zusammen. Bereits jetzt bin ich total neugierig auf Harpers Story, denn sie ist für mich auch ein sehr faszinierender Charakter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Die feine Gesellschaft ist geprägt von Intrigen.

Die Prinzessinnen von New York - Rumors
0

《Natürlich darf ein Mädchen mehrere Verehrer haben, doch sie sollte nicht zu viele haben und darauf achten, was sie ihnen verspricht. Wenn sie schon etwas älter ist und ihr Verhalten nicht länger als Naivität ...

《Natürlich darf ein Mädchen mehrere Verehrer haben, doch sie sollte nicht zu viele haben und darauf achten, was sie ihnen verspricht. Wenn sie schon etwas älter ist und ihr Verhalten nicht länger als Naivität abgetan werden kann, muss sie besonderen Wert auf ihr Auftreten legen. Und natürlich sollte sie darauf bedacht sein, dass sich ihre Verehrer niemals begegnen.》
Nach Lizzys Ableben liegt nun die volle Hoffnung auf eine standesgemäße Heirat in Dianas Händen. Doch sie glaubt noch immer fest daran, dass sie und Henry eine Chance haben. Natürlich bedauert die High Society immer noch den Verlust der bezaubernden, ältesten Tochter der Hollands und beobachtet den trauernden Verlobten genau. Schließlich gibt es im New York von 1899 unzählige Schicklichkeitsregeln die alles genau vorgeben. Trauerzeiten gehören auch dazu.
Der Einstieg in die Story fiel mir hier sehr leicht. Die Charaktere und Schauplätze sind bekannt und ich kann mich endlich mehr auf meine Lieblingscharaktere konzentrieren: Diana und Henry. Di gefiel mir bereits im ersten Teil mit ihrer frechen und frischen Art. Natürlich wird auch hier die Geschichte wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Erneut ein Punkt der mir, ebenso wie die vertrauten Zeitungsausschnitte, ausnehmend gut gefällt.
Penelope Hayes ist mir erneut ein Dorn im Auge. Und wenn ich dachte, sie war bereits im ersten Band scheußlich, irrte ich gewaltig. Grrrrr wie kann man so manipulativ und Ich-bezogen sein?? 😡
Mit stetigem Lesefortschritt ärgerte ich mich auch immer heftiger über eine gewisse junge Dame, die versucht sich in die feine Gesellschaft einzuschleichen. Dabei hat sie wohl noch nie etwas von Integrität und Loyalität gehört, denn sie verfolgt rücksichtslos nur ihre persönlichen Interessen. Wie ihr seht kann man sich auch im zweiten Buch der Reihe kaum vor Intrigen und Verrat retten. Außerdem ist ein neuer Charakter zu unziemlicher Zeit aufgetaucht, der mir sehr suspekt erscheint. Meiner Meinung nach ist er zu entgegenkommend und zu sehr in die Geheimnisse der Hollands eingeweiht. Ich bin sehr gespannt wie sich seine Rolle weiter entwickelt. Erneut scheint kein Glück für die Prinzessinen von New York greifbar. Der Verlust eines bestimmten Mannes hat mich wirklich schockiert. Besonders die Umstände sind tief traurig. Wird das immer so weiter gehen? 😥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Ich liebe es!

Die Prinzessinnen von New York - Gossip
0

《Sie kam sich vor wie die Heldin eines Romans, den sie selbst schrieb; die Protagonistin beschwerte sich laufend, sie wäre viel zu stark für die Liebe, trotzdem wollte der Erzähler einfach nicht aufhören, ...

《Sie kam sich vor wie die Heldin eines Romans, den sie selbst schrieb; die Protagonistin beschwerte sich laufend, sie wäre viel zu stark für die Liebe, trotzdem wollte der Erzähler einfach nicht aufhören, ihr Verlangen zu beschreiben.》
Ein neues Buch, ein neues Jahr, sogar ein neues Jahrhundert. Und doch dreht sich immer noch alles um die üblichen Intrigen und Probleme. Ziemlich direkt am Anfang musste ich mich schon hämisch über Penelope freuen, denn ihr fieser Plan hat zwar geklappt, aber wirkt sich nicht vollkommen so aus wie erwartet. Henry scheint ihre Gesellschaft kaum zu ertragen und hängt immer noch an Diana. So hatte sie sich das wohl nicht vorgestellt. Die High Society beschäftigt indessen die gesellschaftliche Rückkehr von Elizabeth. Als die beiden Holland Schwestern schließlich Penelopes Einladung folgen, kommt die Geschichte richtig in Fahrt. Man leidet mit Lizzy, die aufgrund ihres Traumas zu kämpfen hat und auch mit Diana und Henry, die sich so nacheinander verzehren.
Gossip lässt mich ebenfalls regelmäßig wieder vor Wut kochen. Vorrangig aufgrund von Penelopes skrupelloser Erpressung. Ich habe dauerhaft ihre gesellschaftliche Zerstörung herbei gesehnt! 🤫
In dieser Geschichte ist mir Teddy Cutting positiv aufgefallen. Er ist ein loyaler und solider Freund und macht einen so herzlichen Eindruck. Ich weiß ganz genau zu wem er perfekt passen würde.😍 Leider wurde mein Wunsch bisher nicht erfüllt.
Für mich ist diese Geschichte bisher die spannendste. Völlig egal wer gerade zu Wort kam, ich habe alles eifrig verschlungen.
Auch wenn ich Band 1 mochte, Teil 2 mich schon gefesselt hat, liebe ich einfach den dritten Teil! Von Scandal über Rumors bis zu Gossip ist so einiges passiert.
Herausragend finde ich vor allem das dritte Cover und die Farbgestaltung. So schön! 🤩
Wie zu erwarten endet Band 3 mit einem dramatischen Cliffhanger und erinnert mich an ein Märchen. 😉 Ich bin so froh, dass ich meine anfängliche Skepsis gegenüber der Reihe überwunden und ihr und ihrem wohlformulierten Schreibstil eine Chance gegeben habe. Ansonsten wäre mir eine tolle Story entgangen!
Nun heißt es warten auf neue, dramatische und packende Momente im 20. Jahrhundert. Leider ist der Erscheinungstermin von Secrets erst am 30. April. Bis dahin heißt es geduldig warten wie skandalös sich das Leben der Prinzessinen von New York weiter entwickelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Höflich, natürlich und unanständig- Jasper

The Banker
0

《Jasper schaut auf mich herab und mir stockt der Atem. Ich verliere mich in der Mischung aus Grün und Gold im seinen Augen und der restliche Raum verblasst. Einen kurzen Moment gibt es nur uns beide und ...

《Jasper schaut auf mich herab und mir stockt der Atem. Ich verliere mich in der Mischung aus Grün und Gold im seinen Augen und der restliche Raum verblasst. Einen kurzen Moment gibt es nur uns beide und die Fülle an Möglichkeiten zwischen uns.》
Lennon braucht dringend einen Investor für ihr Start-Up Unternehmen. Ihr Bruder weigert sich beharrlich den Kontakt zu Jasper Banks herzustellen, also nimmt Lennon das entschlossen selbst in die Hand. Doch als sie ihm dann schließlich begegnet, sind die Gedanken an die Investition schnell vergessen. Und plötzlich wirft Jasper sie aus der Bahn, aber warum? Immerhin ist sie als Königin der One-Night-Stands im Umgang mit Männern kontrolliert und routiniert. Doch bei Jasper beginnt plötzlich ihr Herz viel schneller zu schlagen...
Nach den ersten beiden Teilen der #sanfranciscoheartsreihe habe ich mich unbändig auf diesen gefreut. Lennon ist einfach so amüsant. Mit ihrem außergewöhnlichen Charakter und dem losen Mundwerk stößt sie viele vor den Kopf, aber bei mir sammelt sie laufend Sympathiepunkte. Trotz ihrer Eigenwilligkeit ist sie eine absolut aufrichtige und verlässliche Freundin. Ein wirklich herausragender und lebendiger Charakter. Auch Jasper gefiel mir extrem gut, denn er macht sofort den Eindruck es tatsächlich mit der exzentrischen Lennon aufnehmen zu können. Und das will schon was heißen. 😅 Er strahlt eine lässige Eleganz aus und wirkt gleichzeitig total bodenständig. Durch seine offene Herzlichkeit und seine ansteckende Ausgelassenheit muss man ihn einfach mögen. Es sieht aus als wäre er Lennon einerseits total ähnlich und würde sie andererseits aber auch auf eine verdrehte Art vervollständigen. Ein echtes Match bei den beiden. ❤ Als die Geschichte plötzlich eine neue Richtung einschlägt war ich kurz sprachlos. DAMIT hätte ich nie gerechnet! Allerdings muss ich zugeben, dass mich die Ernsthaftigkeit und überraschende Tiefe total überzeugt hat. Auch wenn man im ersten Moment glaubt, die Situation würde besser zu Whit oder Tahl passen, nimmt Lennon die Herausforderung an. Und meistert es perfekt! Ich war absolut gerührt. Außerdem ist es schön mal eine andere Seite von ihr kennen zu lernen! 🥰
The Banker ist definitiv mein unumstrittenes Highlight der Reihe. Ich bin immer noch total geflasht von der Atmosphäre und fühle mich ohne die tollen Charaktere ein bisschen leer. 💔

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere