Profilbild von Vivian

Vivian

Lesejury Star
offline

Vivian ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Vivian über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.07.2020

Rock Romance

Rock'n'Trust
0

Rockstar-Romance 😏😍🎸🎤
Naja zumindest im Kern. 😉
In Rock'n'Trust treffen wir auf Chase, Camerons großen Bruder. Cam kennen wir aus dem ersten Teil der Reihe und die beiden Bände dazwischen muss ich dringend ...

Rockstar-Romance 😏😍🎸🎤
Naja zumindest im Kern. 😉
In Rock'n'Trust treffen wir auf Chase, Camerons großen Bruder. Cam kennen wir aus dem ersten Teil der Reihe und die beiden Bände dazwischen muss ich dringend noch nachholen. Nichtsdestotrotz konnte ich mich voll und ganz auf Chase und Taryn einlassen und hatte keinerlei Probleme. Die Stories lassen sich auch sehr gut unabhängig voneinander lesen.
Beide Charaktere haben sich durch ernsthafte Lebenskrisen gekämpft und der Kampf ist noch lange nicht vorbei. Chase hat es länger schon aufgegeben Musik zu machen und kümmert sich stattdessen nebenbei um die Band seines Bruders und die Organisation seines Firmenimperiums. Taryn ist Musikagentin und wirklich gut darin. Die Anziehungskraft ist augenblicklich da und irgendwie auch recht schnell ernsthafte Gefühle. Das war für mich ein kleines bisschen zu eilig, doch die restliche Story fand ich recht ansprechend konstruiert.
Es werden wirklich heftige Themen angesprochen wie Verlust, Trauerbewältigung, Drogenmissbrauch, Suchtverhalten. All das zusammen genommen ergibt ernsthafte Schwierigkeiten und benötigt, besonders in Bezug auf die Öffentlichkeit, Fingerspitzengefühl. Und dann ist da noch die Frage ob Chase seinen Bruder und dessen Band für sein eigenes Glück opfert.
Ich hab die Geschichte in einem Zug gelesen und habe besonders den Zusammenhalt gemocht. Sie verpassen sich gegenseitig einen Tritt wenn jemand ihn nötig hat und halten einander in der Spur. Eine nette Romance die vor allem die Schattenseiten des Erfolgs heraus kristallisiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2020

Frischer Wind

Game on - Mein Herz will dich
0

Vorweg: ich bin begeistert!! Ich habe mich ultra schnell in Anna Jones und Drew Baylor verliebt! 😍❤ Naja, und sie sich ineinander...
Überraschenderweise starten wir hier im Reihenauftakt nicht mit einem ...

Vorweg: ich bin begeistert!! Ich habe mich ultra schnell in Anna Jones und Drew Baylor verliebt! 😍❤ Naja, und sie sich ineinander...
Überraschenderweise starten wir hier im Reihenauftakt nicht mit einem Ersti sondern unsere beiden Süßen sind bereits im vierten Jahr. Und es ist tatsächlich Liebe auf den ersten Blick. 🥰
Anna ist noch sehr unentschlossen, was ihre berufliche Zukunft bringen wird und deshalb habe ich mich gleich mit ihr verbunden gefühlt. Denn auch ich habe immer die Menschen beneidet, die ein Ziel hatten. Diejenigen die immer schon wussten was einmal aus ihnen wird. Denn meiner Meinung nach ist das eine verflucht schwere Entscheidung! Und genau diesem Szenario stehen wir hier gegenüber. Auf der einen Seite Anna, die einfach nur ihr Studium abschließen möchte und auf der anderen Seite Drew: der Star-Quarterback der seine sportliche Karriere schon vor sich sieht.
Und weil das Leben an der Seite eines Profisportlers schwierig genug ist, möchte Anna vorsichtshalber direkt Abstand davon nehmen. Sie hat sich ja noch nicht einmal selbst definiert, wie soll sie sich da an jemanden binden? Anziehung hin oder her...Aber ist es wirklich nur elektrisierender Reiz?
Kristen Callihan erzählt diese College-Lovestory so ausdauernd und authentisch. Das ist der Wahnsinn! Ich möchte damit keinesfalls andere Geschichten herabwürdigen oder es mir anmaßen zu sagen, sie wären gepresst oder komprimiert. Aber in 'Game On' gab es so viele Stellen wo ich unweigerlich dachte, dass die Szene gleich, wie gewohnt aprubt endet und die Protagonisten zum Beispiel wütend auseinander stürmen. Oftmals entstehen in solchen Szenen Konflikte die aus Unausgesprochenem bestehen, oder wo jemand aus gekränktem Stolz aufgibt. Doch nicht hier! Sie bleiben stur, sie bleiben hart, sie halten einander auf und entziehen sich nicht jeder Situation. Man hat nicht das Gefühl, dass ein dauerhaftes Hin-und-Her herrscht sondern, dass sie sich im Großen und Ganzen trotz Zweifel und Ängsten der Auseinandersetzung stellen und sagen, was gesagt werden muss. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass ich hier nicht abfällig sprechen möchte, sondern die Beispiele lediglich als Vergleich nutze, um auszudrücken wie positiv mich dieser Schatz überrascht hat!
Natürlich gibt es so viele tolle College Romances im New Adult Bereich und ich feiere so viele davon, aber das hier war für mich wirklich wie ein frischer Wind. Total angenehm, sehr eingängig und wirklich herzerweichend. Es hat tatsächlich auch etwas witzig verdrehtes, dass es hier Drew ist der mehr möchte und Anna diejenige, die sich gegen Emotion und Bindung wehrt. Großartig geschrieben und ein unglaublich schöner Plot! ❤
Noch schöner ist es, dass noch drei weitere Romane dieser Reihe erscheinen werden! 😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.07.2020

Herzchen in den Augen

Du und ich und dieser Herbst
0

Valeria und Raphael waren das jugendliche Traumpaar schlechthin. Sie, als die kleine Schwester seines besten Freundes, hat ihm mit ihrem feurigen Temperament ordentlich eingeheizt. Und Raphael hat sie ...

Valeria und Raphael waren das jugendliche Traumpaar schlechthin. Sie, als die kleine Schwester seines besten Freundes, hat ihm mit ihrem feurigen Temperament ordentlich eingeheizt. Und Raphael hat sie von einem auf den anderen Tag mit völlig anderen Augen gesehen. Valeria ging es nicht anders, doch sie hätte sich niemals von dem Umstand aufhalten lassen, dass Raphael sich Milias gegenüber verpflichtet fühlt.
Leider hält die erste große Liebe nicht was sie so verheißungsvoll versprochen hat und fünf Jahre später wird das erste Wiedersehen etwas ungemütlich. Denn keiner von beiden konnte die alten Gefühle wirklich restlos abstreifen.
Wenn ich an diese entzückende Geschichte denke habe ich sofort Herzchen in den Augen. Zu Beginn wird vorrangig mit Blick in die Vergangenheit erzählt und ich habe mich selbst augenblicklich wieder gefühlt wie ein Teenager. 😅 Das Katz-und-Maus-Spiel ist sehr amüsant und wickelt den Leser direkt ein. Richtig witzig wird es dann wenn sich auch die anderen Leute aus der Clique einmischen, die scheinbar doch etwas erwachsener geworden sind im Gegensatz zu unseren beiden Streithähnen. 😉 Aber besonders die Momente in denen unsere Protagonisten wieder aufeinander stoßen und die elektrisierende Spannung fast überkocht, machen den unverwechselbaren Charme der Story aus. Sie lehrt uns etwas über tiefe Verbundenheit, über Freundschaft, über das Erwachsenwerden und, dass Fehler genau dabei unabdingbar dazu gehören. Und was nun wirklich ein Fehler ist, muss jeder für sich selbst definieren. 😉
Erst während des Lesens habe ich festgestellt, dass mir der erste Teil (#duundichunddiesersommer) völlig entgangen ist. Doch dadurch kann ich nun aber völlig zweifelsfrei bestätigen, dass man beide unabhängig voneinander lesen kann. 😅

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2020

Atemberaubend und einzigartig

For that Moment
0

Diese atemberaubende Geschichte hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt sondern noch weit übertroffen - und das schon innerhalb des ersten Drittels! Mit bezaubernden Worten, unverwechselbarer Poesie und ...

Diese atemberaubende Geschichte hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt sondern noch weit übertroffen - und das schon innerhalb des ersten Drittels! Mit bezaubernden Worten, unverwechselbarer Poesie und immensen Botschaften hat sie sich fest in mein Herz betoniert. Vor allem wegen einer ganz besonderen Person: Emmi! Sie ist ab sofort eine meiner liebsten Protagonistinnen! 💜 Obwohl ihre kleine perfekte Welt markerschütternd zum Einsturz gebracht wurde lässt sie sich nicht unterkriegen und nimmt ihr neues Leben widerspruchslos an. Man könnte meinen, dass sie deshalb nun miesepetriges und unerträgliches Verhalten an den Tag legt, doch weit gefehlt. Sie hat gelernt die kleinen Dinge des Lebens zu lieben und sich immer wieder von den magischen Wundern der Natur und des Lebens verzaubern zu lassen. In ihr steckt eine erstaunliche Seele die eine ausergewöhnliche Sichtweise verbreitet. Sie verleitet nicht nur andere Charaktere zum Nachdenken sondern belädt auch den Leser mit unzähligen Philosophien über das Leben und Vergänglichkeit. Als sie Vince das erste Mal begegnet ist davon noch nicht wirklich viel zu spüren, denn er ist einfach unglaublich arrogant und überheblich. Er hat mich ebenso schnell wie Emmi zum Kochen gebracht. Doch nur ein paar Kapitel später sind wir ihm beide verfallen. Unwiderruflich und hingebungsvoll! Denn Vince ist so viel mehr als nur sein ruppiges Äußeres, mehr als nur seine ansehnliche Hülle und so viel mehr als nur ein Individuum mit schlagendem Herzen. Er ist gut, er ist kreativ und echt. Verletzlich, verlassen und mitunter abschreckend. Und doch sieht der aufmerksame Beobachter seine Fassade bröckeln. Leider ist er auch verflucht verschlossen und ungeschickt und somit versaut er sich mal wieder sein eigenes Glück.
Auch wenn Emmi sich letztlich mit ihren Geheimnissen wie in einem Spinnennetz verstrickt hat, kann ihr das nicht übelnehmen und fühle einfach nur mit ihr. Ich könnte stundenlang von ihr schwärmen. Vince würde vermutlich die Augen verdrehen und mir doch innerlich zustimmen Zugeben würde es das deshalb noch lange nicht. ☝️😅 Aber sie ist einfach unglaublich vorbildhaft, völlig authentisch und wird mich von nun an immer begleiten. Sie erfreut sich an einem Feld voller Wildblumen, an einem melancholischen Sonnenuntergang, an Herbstlaub und Sonnenstrahlen. Ihr seht worauf ich hinauswill? Sie ist mehr als nur bodenständig - sie ist erdverbunden und ruht in sich selbst. Zumindest solange sie ihr inneres Monster und ihre seelischen Abgründe kontrolliert. Denn Ballast hat sie reichlich und ist dennoch so wundervoll. Sie ist zeitgleich verträumt und unglaublich tiefgründig - und das in perfekter Relation! Meiner Meinung nach ist ihre Sicht auf die Welt ihre beste Eigenschaft. Denn wer sich ehrlich über die kleinen Dinge des Lebens freuen kann ist selbst viel glücklicher. Man sollte lernen nicht auf die großen Momente des Lebens zu warten, sondern die Perfektion in den vielen kleinen erkennen. Und das ist die größte Weisheit die man aus diesem Meisterwerk schöpfen kann. Ich kann kaum beschreiben wie schmeichelnd und wunderschön hier die Worte gewählt wurden. Wahre Poesie! Unzählige Textstellen habe ich makiert, weil sie mich zutiefst berührt und mein Denken verändert haben. Man kann sich zwischen diesen Zeilen einfach nur wohlfühlen. Emmi motiviert mich hinaus zu gehen und die Welt durch ihre Augen zu sehen.
Ich bin Tage später immer noch komplett geflasht und meine Gedanken drehen sich weiterhin um dieses Buch. Es hat mich emotional ausgelaugt und mir doch so viel gegeben. Trost, Liebe, Glauben und Glück. Ich danke dir Nena Muck für dieses außerordentliche Geschenk! So sehr ich mich auf die Fortsetzung mit ganzem Herzen freue, so sehr fürchte ich mich nun schon vor der Welle der Emotionen. Jedem der Trost sucht, der Erfüllung und Glück anstrebt, kann ich nur raten sich von dieser Schlüsselfigur mitnehmen zu lassen auf eine Reise, die die bisherige Sichtweise auf den Kopf stellt und das Herz mit Zauber erfüllt. 💜 Denn dies ist eine bezaubernde Romanze mit einmaligem Flair.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2020

Deep, dark, dmonisch

Narbensohn
0

Schon während des Lesefortschritts von 'Narbenschwester' war vollkommen klar, dass ich der Vorgeschichte dringend noch auf den Grund gehen muss. Ich muss zugeben, dass ich zunächst Vice tatsächlich schwer ...

Schon während des Lesefortschritts von 'Narbenschwester' war vollkommen klar, dass ich der Vorgeschichte dringend noch auf den Grund gehen muss. Ich muss zugeben, dass ich zunächst Vice tatsächlich schwer vermisst habe (sorry, das sind scheinbar noch die Nachwirkungen seines Einflusses 😉), doch ich habe mich recht schnell mit Helenas Erzählstil arrangiert. Ich war besonders neugierig auf das erste Treffen mit Liam, da ich bisher nur beide zusammen kenne.
Helena macht sich regelmäßig auf den Weg zur Justizvollzugsanstalt um dort mit den Inhaftierten zu sprechen und Notizen für ihr Buch zu sammeln. Als sie dabei auf den charismatischen Liam trifft, ist sie fast schon beeindruckt. Er wirkt extrem überheblich und ist schwer zu durchschauen. Helena ist jung, rein und glaubt daran, dass jeder einen guten Kern hat. Liam, verurteilter Mörder, hält die Welt für seine persönliche Hölle. Als die süße Studentin, dann Zeugin von etwas wird, dass Liam erneut in ernsthafte Schwierigkeiten bringen kann, entführt er sie kurzer Hand. Und so beginnt ein einzigartiges Spektakel zwischen den beiden. Sie verliert ihr Herz und versucht verzweifelt ihn zu retten. Er versucht ihr zu beweisen, dass er nicht ihr Held sein kann. Zu ihrem eigenen Besten.
Hui, das hier ist wieder ganz klar und so schön speziell die deepe Erzählart von unserem geliebten Autorinnenduo. Durch meine bereits vorhandenen Vorkenntnisse konnte ich gut erahnen was mich thematisch erwartet. Doch mein Lesevergnügen und meine Neugier wurden keinesfalls dadurch geschmälert, dass ich einige Ereignisse bereits aus anderer Perspektive kenne. Die furchtbar erschütternden Kernpunkte und die Triggerelemente habe ich zwar vorhergesehen, dennoch schlugen sie erneut sehr hart zu. Die Wechselwirkung zwischen den so unterschiedlichen Protagonisten war für mich excellent herausgearbeitet und macht aus der Story etwas ganz besonderes. Hier gibt es keine Atempausen, keine Langeweile, keine langatmigen Szenen. Alles ist auf den Punkt genau konstruiert und extrem spannungslastig. Dies ist nichts für zwischen durch, keine seichte Lektüre, keine rosige Romanze. Es ist dark, es ist deep, erschütternd, fesselnd und schockierend. Es ist eine großartige Dark Romance.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere