Platzhalter für Profilbild

Miss_Booklover_29

Lesejury Profi
offline

Miss_Booklover_29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Miss_Booklover_29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2021

WOW

Silver Crown - Forbidden Royals
0

Kennt Ihr dieses Gefühl: Liebe in dem ersten Satz eines neuen Buches?

So etwas habe ich bei diesem Buch gespürt. Ich war von Anfang an begeistert. Der Schreibstil war perfekt. Bildlich und humorvoll.

Emilia ...

Kennt Ihr dieses Gefühl: Liebe in dem ersten Satz eines neuen Buches?

So etwas habe ich bei diesem Buch gespürt. Ich war von Anfang an begeistert. Der Schreibstil war perfekt. Bildlich und humorvoll.

Emilia weiß zwar wer ihr Vater ist aber Kontakt? No way! Bis sich plötzlich alles ändert bzw. der Umstand, aber sie bleibt sich treu. Sei es ihr Kleidungsstil oder ihre rebellierende Art. Ich mochte sie unglaublich gern.

Und Carter? Ja.. wie würde ich ihn beschreiben? Vielleicht in Emilias Worten: Unglaublich heiß! Er war mir von Anfang an sympathisch. Seine Ausstrahlung aber auch seine Art. (Von ihm hätte ich mich auch gerne trösten lassen)

Ich liebe royale Geschichten, vor allem so eine wie diese. Geheimnisse, Intrigen und Manipulationen. Und eins kann ich Euch nur sagen: Habt Band 2 zu Hause!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Ich mags :-)

Speed My Heart
0

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer locker und flüssig. Wer die Bücher von Sarah Saxx bereits kennt, weiß das ihre Bücher absolute Wohlfühlbücher sind.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht ...

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer locker und flüssig. Wer die Bücher von Sarah Saxx bereits kennt, weiß das ihre Bücher absolute Wohlfühlbücher sind.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten erzählt, sodass man in beide Gefühlswelten einen guten Einblick bekommen hat.

Mae ist eine umwerfende junge Frau. Selbstbewusst, obwohl sie in gewisser Weise von ihrer Mutter und auch von dem besten Freund ihres Bruders eingeengt/ behütet wird. Aber da spielt ein anderes schwerwiegendes Thema eine große Rolle. Sie ist liebenswert und hat definitiv das Herz am richtigen Fleck.

Eric ist ein sympathischer Typ, der zwar oft erst redet und dann denkt. Aber mal ehrlich, genau das macht ihn doch so sympathisch. Er macht Fehler und auch einen schwerwiegenden aber für wen er das macht? Ich sage nur so viel: Er ist sympathisch!

Mich konnte der Teil mehr fesseln als der erste. Ich war von Seite eins gefangen und verliebt in die Protagonisten. Die Geschichte der beiden hat mich einfach begeistert. Die Liebe aber natürlich auch die Liebe zu dem Sport waren hier eine perfekte Mischung.

Und wenn Du denkst, dass ab dem letzten Drittel nichts mehr passiert… Oh Nein, da wurde es noch einmal richtig spannend und es kamen Sachen ans Licht mit denen ich nicht gerechnet habe.

Eine klare Leseempfehlung, vor allem wenn man Sport-Romance liebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Eine besondere Rockstar-Story

DIANDRA - A Rockstar Love Story
0

„Diese Frauen bedeuten mir nichts, gar nichts. Das musst du mir glauben. Du bist kein Groupie. Du bist Pünktchen.“ (Auszug aus dem Buch)

Wow. Wow. Wow. Das Buch hat mich überrascht, geflasht und mitgerissen.

Ich ...

„Diese Frauen bedeuten mir nichts, gar nichts. Das musst du mir glauben. Du bist kein Groupie. Du bist Pünktchen.“ (Auszug aus dem Buch)

Wow. Wow. Wow. Das Buch hat mich überrascht, geflasht und mitgerissen.

Ich bin ja nicht so ein großer Fan von Altersunterschieden aber ich muss gestehen, dass es mir bei diesem Buch überhaupt keine Schwierigkeiten bereitet hat. Eher im Gegenteil. Es war perfekt so.

Auch die die Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart, perfekt. Dadurch war es eine super Mischung aus Humor, Leidenschaft und Emotionen.

Diandra - A Rockstar Love Story, eine Rockstar Love Story anders. Gefühlvoller aber auch nicht ohne Brandon lebt sein Rockstarleben, zumindest bis zu einem gewissen Zeitpunkt.

Durch den angenehmen Schreibstil der Autorin kann man das Buch gut und vor allem bildlich lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Paris- die Stadt der Liebe

Und dann war es Liebe
0

„Ein Partner sollte keine Lücke füllen und etwas ersetzen, das man in seinem Leben vermisste. Es ging um die geistige Verbindung. Um Vertrauen. Anziehung.“ (Auszug aus dem Buch)

Hannah ist zwar keine ...

„Ein Partner sollte keine Lücke füllen und etwas ersetzen, das man in seinem Leben vermisste. Es ging um die geistige Verbindung. Um Vertrauen. Anziehung.“ (Auszug aus dem Buch)

Hannah ist zwar keine Jugendliche, eher eine junge Erwachsene, aber trotz allem sehr tollpatschig, ein wenig naiv und ihr fehlt es definitiv an Selbstbewusstsein. Es liegt ein bisschen an ihrer Beziehung. Simon nimmt ihr alles aus der Hand und kümmert sich quasi um alles. Mitspracherecht? Fehl am Platz.

Simon war mir von Anfang an unsympathisch. Und Hannah sagen wir es mal so: gewöhnungsbedürftig.

Durch einen dummen Zufall landet Hannah in Paris statt in Amsterdam. Die nächste Zugfahrt geht erst am späten Nachmittag, so ist sie gezwungen einen Tag dort zu verbringen. Hannah trifft dort, durch ihre tollpatschige Art, auf Léo. Léo mochte ich sehr gern. Ein absolut positiver Mensch, der spontan aber auch zielstrebig lebt.

Die beiden verbringen zusammen den Tag in Paris. Das Setting hat mir super gefallen. Ich hatte das Gefühl selbst noch einmal in Paris zu sein. Einfach toll.

Der Schreibstil war leicht und super flüssig.

Insgesamt mochte ich das Buch sehr. Eine leichte Liebesgeschichte ohne viel Drama. Mir persönlich haben nur die Emotionen gefehlt. Die Story war an manchen Stellen etwas langatmig. (Besonders wenn aus der Vergangenheit erzählt wurde) Ich hätte mir mehr Léo und Hannah gewünscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Wem kann man trauen?

Very Bad Kings
0

„Da stehe ich und werde von dem Sturm erschlagen, der von seinem Lächeln ausgeht, als wäre es eine Waffe.“ (Auszug aus dem Buch)

Erschlagen wurde ich auch. Von den Kings. Ich versteh Mable, ich könnte ...

„Da stehe ich und werde von dem Sturm erschlagen, der von seinem Lächeln ausgeht, als wäre es eine Waffe.“ (Auszug aus dem Buch)

Erschlagen wurde ich auch. Von den Kings. Ich versteh Mable, ich könnte mich auch nicht entscheiden.

Jaxon, Reece, Sylvian und die anderen Kings sind grausam, frech aber auch so unwiderstehlich. Man kann keinem von ihnen trauen. Du denkst, Du hast einen King durchblickt? Nope! Im nächsten Kapitel ist das wieder zunichte gemacht worden.

Man kann über Mable sagen, dass sie naiv ist. Ja aber mal ehrlich, sie bekommt die Chance ihres Lebens. Sie hat ein Stipendium für die renommierteste Universität überhaupt! Und plötzlich befindet sie sich als Spieler auf einem Schachbrett wieder! Und das von DEN heißesten Kerlen überhaupt. Wen kann sie trauen und wem nicht?

Und eins kann ich Euch sagen Mable kämpft! Ich wäre nicht so stark wie sie.

Zu dem Schreibstil von Jane kann ich nur sagen: I love it. Sie gehört definitiv zu einen von meinen
Lieblingsautorinnen. Du hast das Gefühl eine Beteiligte in der Geschichte zu sein. Jane schreibt lebendig und spannend.

Ich freu mich auf Band 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere