Cover-Bild Alibi Freak
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Weitere Themen / Humor, Satire, Kabarett
  • Seitenzahl: 324
  • Ersterscheinung: 29.06.2020
  • ISBN: 9783751902915
Emma Smith

Alibi Freak

Wenn du liebst, dann hoffentlich mich
Er hasst mich!
Schon bei unserer ersten Begegnung verliebe ich mich unsterblich in Will, obwohl er in mir bestimmt nur die kleine, pummelige Freundin sieht. Bis ich höre, wie er sich über mich lustig macht.
Damit bricht er mir nicht nur das Herz, sondern nimmt mir auch den Glauben an echte, aufrichtige Freundschaft.
Drei Monate später und mit dreißig Pfund weniger auf den Hüften habe ich meine Schmutzmauern meterhoch gezogen. Will kann mir nichts mehr anhaben, auch wenn er sich sehr bemüht, mich vom Gegenteil zu überzeugen.

Sie hasst mich!
Phoebe ist für mich schon immer der kleine Sonnenschein in meinem Leben gewesen. Sie ist klug, hübsch und wirklich witzig. Bevor ich ihr sagen kann, dass ich auf dem besten Weg bin, mich in sie zu verlieben, verschwindet sie, ohne ein Sterbenswörtchen zu sagen. Als sie plötzlich völlig verändert wieder auftaucht, ist sie immer noch klug, hübsch und witzig, aber mir zeigt sie die kalte Schulter.

Problem erkannt?

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, aber zum besseren Verständnis sollte man mit Teil 1 beginnen.

Teil 1: Alibi Prinzessin - was sich neckt, das will sich (Zach & Ivy)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.11.2021

…EINE WUNDERVOLLE LEKTÜRE, CHAOTISCH, AMÜSANT, VOLLER GEFÜHL UND DER GROSSEN LIEBE

0

Das Buch ist der zweite Teil de Reihe Catch her, man kann ihn unabhängig vom ersten lesen, jedoch verpasst ihr eine grandiose Geschichte und das Kennenlernen aus Ivys Sicht, sowie ihre schlagfertigen als ...

Das Buch ist der zweite Teil de Reihe Catch her, man kann ihn unabhängig vom ersten lesen, jedoch verpasst ihr eine grandiose Geschichte und das Kennenlernen aus Ivys Sicht, sowie ihre schlagfertigen als emotionale Geschichte, die sie mit Zach vereint.

Die Werke von Emma Smith bieten immer mehr als nur das sehr süße und schöne Cover sehen lässt, verzaubert einen mit amüsanter und schlagfertiger Handlung, das mit einer tieferen Botschaft bestückt ist als nicht nur ein Paar in der Vordergrund setzt, sondern sofort eine Gemeinschaft und Freunde beim Lesen für sich einnimmt.

Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, da ich schon die Protagonisten als Nebencharakter sehr sympathisch fand.
Pheobe, die Unscheinbare und doch immer eine Überraschung bereit hält, die Stille war und endlich aus sich heraus kommt. Besonders ihre Loyalität, aber auch ihr Sinn für Humor und ihre liebe für die Waffen sticht hervor.
Will, der einst ihr bester Freund war und innerhalb Sekunden schafft sie aus der Reserve und wie keiner es für möglich gedacht hätte, rasend wüten zu machen. Besonders sie aber freundlich, beschützend und liebevoll behandelt hat, sehr gut aussieht und doch auch ein dunkles Geheimnis verbirgt.

Es beginnt eine Geschichte von Missverständnissen, schlagfertigen und köstlich amüsanten Auseinandersetzungen und Freundinnen, die einfach genial und mit frechen Sprüchen und Taten zur Seite stehen.

Ich war sofort Feuer und Flamme, Pheobe ist eine grandiose Persönlichkeit, die einen sofort ans Herz wächst und man mit ihr ihre Entwickelungen, Niederschläge als auch das Gefühlschaos mit erlebt.

Man fühlt sich sofort mitten von Freunden und gleich Gesinnten umgeben und versteht, warum die Freundinnen einen Rückhalt bieten und Ihre Unterstützung immer da ist.
Besonders hat mich der Mix aus Liebe, genialen Sprüchen ( Humor) und ernster Botschaft gefallen. Ich bekam nicht nur viel zu lachen, sondern war auch von dem ernste Thema des Buches erfreut, über die Botschaft der Selbstfindung.

Ich war vollkommen im Dilemma von Pheobe involviert, war überrascht von ihrem Ehrgeiz, erstaunt von ihre Sturheit und habe mich köstlich über ihren Humor und die schlagfertigen Auseinandersetzungen amüsiert.
In Kombination mit Will , seinen Schwächen, der Unterschiede aber auch der Anziehung bieten sie eine berauschendes Lesevergnügen, dass einen Hoffnung auf einen guten Ausgang schafft.
Unter mauert wurde alles von dem mitreißende Lesefluss gekoppelt mit dem locker & leichten Schreibstil, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen und nicht losgelassen hat.
Ich habe das Werk in einem Rutsch genossen und bin auf ganzer Ebene begeistert und vollkommen zufrieden als auch erheitert und emotional gepackt , aber doch auch ein wenig traurig, dass ich bis zum nächsten Teil wieder mich in Geduld üben muss.

Als Schlussanmerkung muss ich noch erwähnen, dass ich sehr in den Mix der verschiedenen Charakteren aufgegangen bin, es war mir eine Freude diese wieder in so vielen Situationen mitzuerleben. Besonders Sienna, ihre Wesen, ihr Beistand aber ganz deutlich ihre amüsanten und sarkastischen Kommentare und Feststellungen haben mich vom Hocker gehauen. Sie ist meine stille Heldin des Buches und ich freue mich sehr auf ihr eigenes Werk, was sicher noch die ein oder andere Überraschung bereit hält.

Vielen Dank für das mitreißende, gefühlvoll und amüsante Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

AlibiFreak

Wennduliebst,dannhoffentlichmich

EmmaSmith

Rezension

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2021

Absolut lustig

0

#alibifreak von @emmasmithautorin
🏵
Er hasst mich!
Schon bei unserer ersten Begegnung verliebe ich mich unsterblich in Will, obwohl er in mir bestimmt nur die kleine, pummelige Freundin sieht. Bis ich ...

#alibifreak von @emmasmithautorin
🏵
Er hasst mich!
Schon bei unserer ersten Begegnung verliebe ich mich unsterblich in Will, obwohl er in mir bestimmt nur die kleine, pummelige Freundin sieht. Bis ich höre, wie er sich über mich lustig macht. 
Damit bricht er mir nicht nur das Herz, sondern nimmt mir auch den Glauben an echte, aufrichtige Freundschaft.
Drei Monate später und mit dreißig Pfund weniger auf den Hüften habe ich meine Schutzmauern meterhoch gezogen. Will kann mir nichts mehr anhaben, auch wenn er sich sehr bemüht, mich vom Gegenteil zu überzeugen.
🏵
Sie hasst mich!
Phoebe ist für mich schon immer der kleine Sonnenschein in meinem Leben gewesen. Sie ist klug, hübsch und wirklich witzig. Bevor ich ihr sagen kann, dass ich auf dem besten Weg bin, mich in sie zu verlieben, verschwindet sie, ohne ein Sterbenswörtchen zu sagen. Als sie plötzlich völlig verändert wieder auftaucht, ist sie immer noch klug, hübsch und witzig, aber mir zeigt sie die kalte Schulter.
🏵
Problem erkannt?
🏵
Wie alle Bücher der Autorin fand ich auch das hier wieder echt witzig. Ich mag den Schreibstil der so locker und flüssig ist. Ich mag, wie die Protagonisten miteinander sind, wie die Nebencharaktere sich in die Story einfügen und auch das in den Büchern meist ernste Themen eingearbeitet werden, und selbst durch den Humor nicht als Nichtigkeit abgetan werden.
🏵
Ich finde es toll, wie die Autorin es immer schafft, ihren Charakteren solches Leben einzuhauchen, und selbst diejenigen, die vielleicht immer mal wieder nur kurz darin vorkommen, so präsent sind als würde es um sie ebenso gehen wie um die Hauptcharaktere.
🏵
Auch das Ivy und Zach hier wieder mit dabei waren war ein Pluspunkt, denn die beiden mochte ich durch Band 1 bereits sehr. Wer also auf locker, lustige Storys mit viel Humor und dennoch einem Thema zum nachdenken steht, ist hier bei Emma genau richtig.
🏵
Kennt ihr schon Bücher von ihr? Welche denn? Vielleicht mögt ihr es mir ja verraten und auch gleich dazu sagen wie es euch gefallen hat?
🏵
Oh ich will ja nicht spoilern... aber was war das bitte für ein Ende? Ich kann es kaum erwarten Band 3 endlich lesen zu dürfen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2021

Kann sie ihm Vertrauen?

0

Phoebe ist ein ganz normales Mädchen das neu auf das College geht. Alles neu und so viele Menschen. Sie wird angerembelt und ihre Sachen fliegen zu Boden. Doch niemand hilft ihr. Was Phoebe auch nicht ...

Phoebe ist ein ganz normales Mädchen das neu auf das College geht. Alles neu und so viele Menschen. Sie wird angerembelt und ihre Sachen fliegen zu Boden. Doch niemand hilft ihr. Was Phoebe auch nicht erwartet hatte. Den wer beachtete sie schon. Das kleine dicke Mädchen? Bis sie jemand mit einer angenehmen tiefen stimme anspricht und ihr dann hilft. Phoebe starrt ihn regelrecht nur an. Wie konnte so jemanden nett zu ihr sein? Er stellte sich als Will vor. Und das war der Beginn einer tollen Freundschaft. Bis zu jenem Moment als Phoebe auf einer Party ist und Will über sie reden hört. Was nicht unbedingt schmeichelhaft für sie ist. Tief verletzt stürmt sie aus dem Verbindungs Haus. Geht gegenüber in das Mädchen WGHaus wo sie sich mit Ivy, Sienna und Jule teilt. Sie beschließt zwei Wochen früher zu ihrem Dad zu fahren. Auch weiß sie das es nun Zeit ist für eine Veränderung. Nach drei Monaten Sommerferien kommt sie zurück. Und alle staunen. Den Phoebe kommt mit 30kg weniger auf den Hüften zurück.Will der mit ihr reden will, ignoriert sie vollkommen.Immerhin hat er sie verarscht.Doch Will gibt nicht auf.Den er will dieses Mädchen unbedingt haben.
Fazit.: Mega. Diese Buch von Emma Smith ist einfach fantastisch. Es hat so viel Spass gemacht es zu lesen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus den Händen legen. Die Beziehungen zwischen den ganzen Charakteren ist einfach nur schön zu lesen. Vorallem der Cliffhanger am Schluss ist echt mieß. Dazu sei gesagt das dieser Band an sich abgeschlossen ist und der Schluss neugierig macht auf die neue Geschichte die sich um Sienna dreht.
Phoebe ist ziemlich eingeschüchtert weil sie oft sehr schlimme Erfahrungen gesammelt hat. Und sehr unsicher gegenüber Will. Doch sie ist nicht auf den Mund gefallen und das gefällt mir sehr gut an ihr.
Will ist der typische Sportler Student. Trotzdem hat auch er sein Päckchen zu tragen. Was niemand von ihm weiß.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.10.2020

Sehr schöne Story.

0

Und wieder eine Story genau nach meinem Geschmack, witzige Dialoge, die gegenseitigen Geplänkel zwischen Phoebe und Will haben mich immer wieder zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Die Story von Phoebe ...

Und wieder eine Story genau nach meinem Geschmack, witzige Dialoge, die gegenseitigen Geplänkel zwischen Phoebe und Will haben mich immer wieder zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Die Story von Phoebe und Will ist witzig, amüsant, sexy, erotisch, fesselnd und mit viel Sarkasmus.
Phoebe und Will haben mir total gefallen und sie waren mir beide sofort sympathisch. Ich habe mit ihnen gelacht, geweint und mitgefiebert.
Chelsea fand ich einfach mega mit ihrem frechen, vorlauten Mundwerk, sie ist witzig, tough und nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie stellt mit ihrer Art Evens Welt gehörig auf den Kopf. Auch wenn Evan ein arroganter, selbstbewusster, Miesepeter ist, man wird ihn sofort lieben.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, locker leicht und spritzig und mit einer gehörigen Portion Humor. Man fliegt regelrecht durch die Seiten und man kommt sehr gut und schnell in die Story rein. Auch lässt sich das Buch super flüssig lesen.
Die Story ist in der Ich Perspektive geschrieben und die Kapitel werden aus der Sicht von Phoebe und Will erzählt, was mir als Leser am besten gefällt. So bekommt man einen besseren Einblick in deren Gefühle und Gedanken. Und man kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen und mit ihnen fühlen.
Ich kann es euch sehr empfehlen! Und daher von mir 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.08.2020

Typisch Emma

0

“Wir Menschen brauchen die Illusion, um zu merken, was Realität ist.“

Band 2 der Reihe konnte mich ebenso fesseln wie der Erste. Hier geht es um Ivy‘s Freundin Phoebe und Zachs besten Freund Will. Phoebe ...

“Wir Menschen brauchen die Illusion, um zu merken, was Realität ist.“

Band 2 der Reihe konnte mich ebenso fesseln wie der Erste. Hier geht es um Ivy‘s Freundin Phoebe und Zachs besten Freund Will. Phoebe ist schon eeeewig in Will verknallt, obwohl sie eigentlich nur Freunde sind. Dann hört sie ihn auf einer Party aber schlecht über sie reden und haut ab. Da sie ein wenig mehr auf den Rippen hat, nimmt sie ab und kommt erst nach den Sommerferien wieder. Dünn und äußerlich kaum wiederzuerkennen. Ab hier geht die Story richtig los. Beide tänzeln umeinander herum, der eine weiß nicht was passiert ist, die andere leckt sich ihre Wunden. Trotzdem ging auch hier nicht der Witz und der Charme der Hauptprotagonisten und den Nebencharakteren verloren. Will ist einfach so…. haaach. Ich lecke ihn hiermit offiziell an - MEINER! Er ist süß, sexy und einfach ein Gentleman der ein Geheimnis hat, das niemand kennt. Nicht einmal sein bester Freund. Phoebe ist anders als die „0815-Mädchen“ in jedem YA Buch. Sie ist tough, selbst wenn sie oft schüchtern rüberkommt. Ich meine, hey, ihre 38er würde da auch gerne ein Wörtchen mitreden bei dem Wort „schüchtern“. Phoebe ist einfach eine coole Socke und es hat Spaß gemacht, ihre Story lesen zu dürfen. Auch das Ivy und Zach mit dabei waren, fand ich super. Das Ende allerdings… wirklich Emma? Hach ich bin jetzt ganz aufgeregt auf Siennas Band. Mehr verrate ich an dieser Stelle mal nicht.
Weil mir das Drama am Ende dann doch ein ganz klein wenig too much war, gibts einen halben Punkt Abzug.
Ansonsten bekommt es verdiente 4,5 / 5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere