Profilbild von Claudia1211

Claudia1211

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Claudia1211 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Claudia1211 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.02.2020

Schade, hat mich leider nicht ganz überzeugt

Driven. Betörende Nähe
0

Puh ich weiß so gar nicht was ich sagen soll! Ich habe mich so auf Zanders Story gefreut, aber leider bin ich sehr enttäuscht von der Story. Sie konnte mich nicht begeistern und berühren. Ich hatte mehr ...

Puh ich weiß so gar nicht was ich sagen soll! Ich habe mich so auf Zanders Story gefreut, aber leider bin ich sehr enttäuscht von der Story. Sie konnte mich nicht begeistern und berühren. Ich hatte mehr Spannung und Dramatik erwartet.
Leider habe ich bereits nach den ersten Kapiteln festgestellt, das mich die Geschichte nicht sonderlich packen konnte, obwohl der Prolog vielversprechend war. Die Geschichte um die beiden ist ganz nett, aber es ist alles sehr langatmig und schleppend. Die Handlung plätschert seicht und ohne große Höhepunkte dahin.
Mit Getty bin ich auch nicht so richtig warm geworden, ich fand sie hin und wieder nervig. Zander fand ich teilweise witzig und sexy, aber mehr war da nicht. Und mir fehlte die Intensität, die Gefühle, dieses Prickeln zwischen den beiden, einfach dieses elektrisierende Gefühl. Ich habe mich oft gefragt, wo denn dieser Funken zwischen den beiden ist.
Durch einen locker flüssigen Schreibstil, kommt man sehr gut in die Story rein.
Erzählt wird aus der Ich - Perspektive von Getty und Zander, was mir als Leser am besten gefällt. Weil man dadurch einen tieferen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken bekommt und ich mich in die beiden Charaktere hineinversetzen kann und alles hautnah mit miterleben kann.
Ich hätte Zander eine humorvollere, fesselndere, gefühlvollere und schönere Story gewünscht.
Mir fehlte das gewisse Etwas in der Geschichte! Daher reicht es bei mir gerade so für 3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Eine sexy New Adult-Romance

Rockford Legends: SETH
0

Ein federleichter, emotionaler, sinnlicher, romantischer, prickelnder angehauchter mit einer Prise Erotik.
Die Charaktere sind sympathisch und authentisch rübergekommen. Ich mochte beide auf Anhieb, mich ...

Ein federleichter, emotionaler, sinnlicher, romantischer, prickelnder angehauchter mit einer Prise Erotik.
Die Charaktere sind sympathisch und authentisch rübergekommen. Ich mochte beide auf Anhieb, mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten.
Durch den locker leichten und flüssigen Schreibstil, ist es mir gelungen gleich in die Story um Ally und Seth reinzukommen. Die Szenen und Protagonisten sind sehr lebendig und authentisch beschrieben und dargestellt und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Die Story lässt sich sehr flüssig und fließend lesen, so dass man der Handlung sehr gut folgen kann.
Erzählt wird aus der Ich - Perspektive von Ally und Seth, was mir als Leser am besten gefällt. Weil man dadurch einen guten Einblick in ihre Gefühle und Gedanken bekommt und ich mich in die beiden Charaktere hineinversetzen kann und ich alles hautnah mit miterleben kann.
Ich hatte mehr Spannung und Dramatik erwartet. Leider wird auf die Schicksale der beiden nur oberflächlich eingegangen, dadurch fehlte es der Story an Tiefgang.
Die Geschichte ist ganz gut und abwechslungsreich, aber ohne große Überraschungen.
Deshalb kann ich nur 3,5 Sterne vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2020

Total enttäuschend!

Most Wanted CEO
0

Der Klappentext hat sich sehr verlockend angehört, aber es hat mich einfach nicht überzeugt.
Ich hatte große Schwierigkeiten in die Story rein zu kommen, die Zusammenhänge waren mir nicht immer ganz klar. ...

Der Klappentext hat sich sehr verlockend angehört, aber es hat mich einfach nicht überzeugt.
Ich hatte große Schwierigkeiten in die Story rein zu kommen, die Zusammenhänge waren mir nicht immer ganz klar. Auch die Handlung konnte mich nicht richtig überzeugen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir von der Handlung mehr erhofft hatte.
Ich habe keinen richtigen Draht zu der Geschichte und zu den Protagonisten gefunden. Ich fand Mia einfach nur nervig und uninteressant. Ihre ganzen Dialoge über Max wie „kalt und Roboterartig er doch sei“, aber so richtig ist man nicht dahintergekommen warum das so war. Auch Max konnte mich nicht richtig überzeugen. Auch war da kein prickeln zwischen den beiden zu spüren.
Wir erleben die Geschichte hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Mia. Auch Max kommt ab und zu, zu Wort. Ich lese am liebsten in der Ich- Form, weil man dadurch einen guten Einblick in ihre Gefühle und Gedanken bekommt und ich mich in die beiden Charaktere hineinversetzen kann und ich alles hautnah mit miterleben kann, aber selbst das ist mir nicht richtig gelungen.
Der Schreibstil hat mir nicht gefallen, ich fand ihn zu schnell wechselhaft und sprunghaft. Ansonsten war er flüssig.
Es ist mir echt nicht leicht gefallen dieses Buch zu Ende zu lesen und zu rezensieren. aber es hat mich einfach nicht überzeugt. Potenzial war da, aber für mich keine gute Umsetzung. Ich fand es langweilig, trocken und monoton.
2,5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2020

Konnte mich nicht überzeugen

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
0

Ich habe mich echt schwer damit getan dieses Buch zügig zu lesen. Leider konnte ich mich mit diesem Buch mich nicht anfreunden. Die Story ist mir zu weit ausgeführt und zu detailliert, was das Ganze etwas ...

Ich habe mich echt schwer damit getan dieses Buch zügig zu lesen. Leider konnte ich mich mit diesem Buch mich nicht anfreunden. Die Story ist mir zu weit ausgeführt und zu detailliert, was das Ganze etwas langatmig macht. Leider passiert im ganzen Buch nicht wesentlich viel, was zum Querlesen verleitet. Auch war vom Sex-Club „Palace of Pleasure“ weit und breit nichts zu sehen, er wurde nur mal kurz erwähnt. Leider wurden meine Erwartungen die der Klappentext hergibt, nicht erfüllt.
Der Schreibstil ist locker leicht und angenehm flüssig, ich bin gut in die Story von Jamie und Jude reingekommen, die Story lässt sich gut lesen und man kann der Handlung sehr gut folgen.
Die Hauptcharakteren und Nebencharakteren sind gut beschrieben und dargestellt und man kann sie sich gut vorstellen. Mit Jamie bin ich überhaupt nicht warm geworden, mir war sie zu aufdringlich und ihre plumpe Anmache fand ich nervig, auch fand ich sie teilweise naiv. Jude war mir da etwas sympathischer, er ist schon heiß, aber mehr leider nicht. Durch einen früheren Fehler, wehrt er sich gegen die Anmachversuche von Jamie. Das nicht lange anhält. Für dass das er 18 Jahre älter ist hätte ich doch schon erwartet, dass von ihm da mehr Gegenwehr kommt und er mehr wie ein Erwachsener handelt.
Mir gefällt, dass die Story abwechselnder aus der Ich – Perspektive von Jamie und Jud erzählt wird. Weil man so beide intensiver kennenlernen kann und während des Lesens viel über ihre Gedanken, Handlungen und Gefühle erfährt. Und man kann sich sehr gut in beide Charakteren hineinversetzen und alles intensiver erleben.
Ich vergebe dem Buch 3,5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2020

Eine tolle Liebesgeschichte

Silver Lane - Liebesflüstern im Winter
0

Das Cover ist sehr schön und gefällt mir sehr gut. Und es ist sehr passend zur Story.

Da ich Teil 1 nicht gelesen habe, hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen. Auch weil die Charakteren ...

Das Cover ist sehr schön und gefällt mir sehr gut. Und es ist sehr passend zur Story.

Da ich Teil 1 nicht gelesen habe, hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen. Auch weil die Charakteren aus Teil eins immer wieder auftauchen und man sich so selber spoilert.



Eine tolle Story die mich bis zum Ende gut unterhalten hat. Das Buch ist eine tolle, emotionale, gefühlvolle, mitfühlende, dramatische, unterhaltende Geschichte.

Izzy und Logan sind tolle und authentische Protogonisten, mit denen man mitleidet und mitfiebert. Beide Charaktere waren sehr gut beschrieben, man konnte sich gut in ihre Gefühlswelten hineinversetzen.

Die Geschichte ist komplett aus der Sicht von Izzy geschrieben



Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere