Cover-Bild Alibi Prinzessin
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Weitere Themen / Humor, Satire, Kabarett
  • Seitenzahl: 360
  • Ersterscheinung: 10.04.2019
  • ISBN: 9783749436873
Emma Smith

Alibi Prinzessin

Was sich neckt, das will sich
Ich werde erpresst!
Und das ausgerechnet von dem Typen, der mit jedem Kerl vom Campus schon mal Blutsbrüderschaft getrunken und jede Tussi -die bei drei nicht ihren Verstand benutzt - nackt gesehen hat. Ich habe gedacht, dass er mein Geheimnis bewahrt. Jetzt steht nur noch ein heißer Rugbyspieler zwischen mir und der absoluten Vernichtung meines Rufes.
Ich hasse dich, Zach!

Ich habe sie in der Hand!
Besser kann es nicht laufen. Während ich mein College-Dasein in vollen Zügen genieße, hält Ivy mir meine Verflossenen vom Hals. Jedes Alibi habe ich ihr zu verdanken und jede Beleidigung ihrerseits absolut verdient.
Dass sich dabei aber immer öfter mein Gewissen meldet, ist total dämlich, oder? Immerhin ist es ja nicht so, als würde ich plötzlich Gefühle für ein Mädchen entwickeln, das ich nebenbei erpresse.

Problem erkannt?

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2020

Was sich neckt…

0

Eine spritzige, humorvolle, romantische Liebesgeschichte mit einer guten Portion von Sarkasmus und Schlagfertigkeit
Ivy wird von Zach erpresst. Sie soll ihm sich seine verflossenen vom Hals schaffen und ...

Eine spritzige, humorvolle, romantische Liebesgeschichte mit einer guten Portion von Sarkasmus und Schlagfertigkeit
Ivy wird von Zach erpresst. Sie soll ihm sich seine verflossenen vom Hals schaffen und ihm ein Alibi geben.
Durch den locker-leichten und flüssigen Schreibstil, fliegt man regelrecht durch die Seiten. Ich bin sehr gut und schnell in die Story reingekommen und das Buch lässt sich super flüssig lesen.
Ivy und Zach haben mir sehr gut gefallen und sie waren mir beide sofort sympathisch. Ich habe mit ihnen gelacht, geweint und mitgefiebert.
Die Story ist in der Ich Perspektive geschrieben und die Kapitel werden abwechselnd aus Sicht von den beiden erzählt, was mir als Leser am besten gefällt. So bekommt man einen besseren Einblick in deren Gefühle und Gedanken. Und man kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen und mit ihnen fühlen.
Ein Buch genau nach meinem Geschmack, witzige Dialoge, die gegenseitigen Geplänkel zwischen den Protagonisten haben mich immer wieder zum Schmunzeln und Lachen gebracht.
Mir hat es sehr gut gefallen und daher vergebe ich sehr gerne eine klare Empfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

Super süß und voller Humor

0

Ich werde erpresst!
Und das ausgerechnet von dem Typen, der mit jedem Kerl vom Campus schon mal Blutsbrüderschaft getrunken und jede Tussi – die bei drei nicht ihren Verstand benutzt – nackt gesehen hat. ...

Ich werde erpresst!
Und das ausgerechnet von dem Typen, der mit jedem Kerl vom Campus schon mal Blutsbrüderschaft getrunken und jede Tussi – die bei drei nicht ihren Verstand benutzt – nackt gesehen hat. Ich habe gedacht, dass er mein Geheimnis bewahrt. Jetzt steht nur noch ein heißer Rugbyspieler zwischen mir und der absoluten Vernichtung meines Rufes.
Ich hasse dich, Zach!

Ich habe sie in der Hand!
Besser kann es nicht laufen. Während ich mein College-Dasein in vollen Zügen genieße, hält Ivy mir meine Verflossenen vom Hals. Jedes Alibi habe ich ihr zu verdanken und jede Beleidigung ihrerseits absolut verdient.
Dass sich dabei aber immer öfter mein Gewissen meldet, ist total dämlich, oder? Immerhin ist es ja nicht so, als würde ich plötzlich Gefühle für ein Mädchen entwickeln, das ich nebenbei erpresse.

Eine College Geschichte, genau so wie ich mir das vorstelle. Zwei Protagonisten die sich nicht leiden können und sich gegenseitig die ganze Zeit anzicken. es war göttlich, das miterleben zu können. Das Buch hat bereits mit einem Angriff auf meine Lachmuskeln angefangen, und trotz ernstem Thema kam der Humor die ganze Zeit über nicht zu kurz. Das hier war das zweite Buch das ich von der Autorin lesen durfte und ich liebe es. Ich liebe ihren Schreibstil und vor allem aber den Humor den sie jedes Mal gekonnt mit einbaut.

Aber auch die anderen Emotionen kommen niemals zu kurz und es fällt einem absolut leicht, in ihre Geschichten abzutauchen und für eine Weile alles zu vergessen. Das Cover finde ich sehr verspielt und total passend zur Story und der Schreibstil? Wunderbar.
Teil zwei habe ich auch bereits gelesen, Rezi dazu folgt natürlich auch schon bald.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

Hammer Geschichte

0

Emma Smith bringt mich mit ihren Büchern immer zum Lachen. Ihre Charaktere sind grundsätzlich immer mit einer Portion Sarkasmus, Humor und Schlagfertigkeit ausgestattet. Auch in dieser Geschichte war das ...

Emma Smith bringt mich mit ihren Büchern immer zum Lachen. Ihre Charaktere sind grundsätzlich immer mit einer Portion Sarkasmus, Humor und Schlagfertigkeit ausgestattet. Auch in dieser Geschichte war das nicht anders. Doch erwartet man nur – allein schon wegen des Covers finde ich – eine leichte Collegestory mit alltäglichen Problemchen, täuscht man sich hier gewaltig.

Ivy hat ein gewaltiges Desaster mit ihrem Dad am Hals und auch der fröhliche, zu allen nette Rugbyspieler Zach verbirgt ein gewaltiges Päckchen an Problemen. Trotzdem kennen sich die beiden nur dadurch, auf gegenüberliegenden Seiten in Verbindungen zu wohnen – und sich tagtäglich in den Haaren zu liegen. Als Geheimnisse ans Licht kommen und in die falschen – oder richtigen – Hände fallen, arten die Dinge erst mal gewaltig aus. Dabei hatte ich viel zu Lachen, hab aber auch viel Mitgefühl empfunden.

Emma Smith behandelt mit “Alibi Prinzessin” sogar ein ziemlich hartes Thema und damit hätte ich bei Weitem nicht gerechnet. Sie stellt nicht nur die Leidenden-, auch die Leidtragendenrolle der Verwandten und Freunde sehr authentisch dar, und das hat mich total mitgenommen. Ich konnte die Verzweiflung spüren.

Es ging emotional gesehen aber auch heiß her, denn trotz der Streitigkeiten merkt man einfach schon zu Beginn des Buches, dass der Grad zwischen Hass und Leidenschaft schmal ist. Es schwelt eine Glut vor sich hin und das daraus entstehende Feuer wird bald ganze Flächen niederbrennen!

Ich freue mich sehr auf den nächsten Band der Reihe. Ein Paar hat ja schon ziemlich viele Momente hinterlassen und ich bin neugierig, was zwischen den beiden passiert ist. Die Nebencharaktere bieten nämlich viel Stoff für weitere Bände. Ich hab sowohl die Jungs, als auch die Mädels der Studentenverbindungen gleich ins Herz geschlossen. Die sind so schön verrückt.

Ich war begeistert und das Buch schnell gelesen, was will man mehr?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Alibi Prinzessin

0

Ein sehr gelungenes Buch mit einem süßen Cover!

Den Einstieg fand ich etwas plötzlich, vielleicht auch etwas wirr, aber ich bin froh, dass ich mich davon nicht habe täuschen lassen.

Ivy ist eine sehr ...

Ein sehr gelungenes Buch mit einem süßen Cover!

Den Einstieg fand ich etwas plötzlich, vielleicht auch etwas wirr, aber ich bin froh, dass ich mich davon nicht habe täuschen lassen.

Ivy ist eine sehr sture und vor allem stolze Person, die ein Geheimnis mit sich herumschleppt, bei dem man von Anfang an ahnt, dass es noch ein paar Probleme bereiten könnte. Auch, wenn sie es nicht leicht mit ihrem Dad hat, so lässt sie sich nicht so leicht unterkriegen, ist für ihn da und baut im gleichen Moment die Wände noch höher um sich herum auf. Zach hat es aus dem Grund besonders schwer mit ihr, aber da auch er ein sehr sturer Kerl ist, braucht es einiges an Zeit, bis er auch nur über die Option aufzugeben nachdenkt.

Ivy und Zach zu verfolgen hat echt viel Spaß gemacht. Die beiden sind echt toll!

Allgemein hat das Buch einen tollen Schreibstil und man kann es nur schwer aus der Hand legen, weil man so gefesselt ist. Spaß, ein bisschen Spannung und Erotik ergeben eine tolle Kombination. Tolles Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2020

Alibi Prinzessin

0

Alibi- Prinzessin ist der Auftakt der Catch Her- Reihe von Emma Smith.

Die Protagonisten Zach und Ivy haben mich in diesem Buch sehr oft zum Lachen und zum Schmunzeln gebracht, deren Streiche und Diskussionen ...

Alibi- Prinzessin ist der Auftakt der Catch Her- Reihe von Emma Smith.

Die Protagonisten Zach und Ivy haben mich in diesem Buch sehr oft zum Lachen und zum Schmunzeln gebracht, deren Streiche und Diskussionen miteinander waren einfach einzigartig.

Eine reizende College-Romanze mit viel Humor und Pepp.

Ivy wird von Zach erpresst. Ausgerechnet von dem Jungen der auf dem Campus als der absolute Player zählt und er schon tausende Mädchenherzen gebrochen hat. Nachdem Ivy einigen verflossenen von Zach nach der Trennung trösten und wiederaufbauen musste, hat diese Zach zu ihrem ganz persönlichen Feind erklärt.
Und ausgerechnet dem soll sie jetzt den Rücken freihalten und Ausreden für Zach erfinden, warum er sich nicht mit anderen Mädchen treffen kann und möchte.

Natürlich lässt Ivy das nicht einfach so auf sich sitzen und spielt nicht auch noch nach Zachs Pfeife.
Dabei entstehen so viele lustige Situationen, bei denen man einfach nicht anders kann als zu lachen.




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere