Cover-Bild Unheilbare Leidenschaft
(20)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Montlake Romance
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 302
  • Ersterscheinung: 07.04.2020
  • ISBN: 9782496700091
Melody Anne

Unheilbare Leidenschaft

Katja Rudnik (Übersetzer)

Der mitreißende Serienauftakt der »Passion Brothers«-Reihe von Bestsellerautorin Melody Anne.

Als Kian erfährt, dass er seit einigen Jahren Vater ist, fällt er aus allen Wolken. Für den attraktiven Chirurgen steht es außer Frage, dass er für die kleine Lily sorgen wird, die gerade ihre Mutter verloren hat. Die Sache hat allerdings einen Haken, denn auch Roxie möchte ihre Nichte zu sich nehmen. Sobald ihr klar wird, dass sie sich ausgerechnet mit Kian arrangieren muss, um für Lily da zu sein, gerät Roxie an den Rand der Verzweiflung.

Die beiden sind sich vor Jahren schon einmal nähergekommen. Doch dieses Mal kann sich Roxie den starken Gefühlen für Kian nicht entziehen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.04.2020

Unheilbare Leidenschaft (Passion Brothers 1) / emotionsreiche Story

0

In " Unheilbare Leidenschaft (Passion Brothers 1) " erfährt Kian das er eine kleine Tochter hat.
Selbstverständlich steht er für die kleine Lily ein und übernimmt die Verantwortung. Auch ihre Tante Roxie ...

In " Unheilbare Leidenschaft (Passion Brothers 1) " erfährt Kian das er eine kleine Tochter hat.
Selbstverständlich steht er für die kleine Lily ein und übernimmt die Verantwortung. Auch ihre Tante Roxie ist sofort bereit sich um die Kleine ihrer Schwester zu kümmern.
Doch das bedeutet für beide, wieder den anderen in ihr Leben zu lassen. Denn Kian und Roxie hatten eine gemeinsame Vergangenheit, bis Roxie davongelaufen war.
Können sie für Lily dasein ohne den jeweils anderen wieder zu nah an sich heranzulassen, oder sind die alten Gefühle noch zu stark und bekommt ihre Liebe eine neue Chance?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Roxie und Kian mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Um zu erfahren ob es den beiden gelungen war, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und gemeinsam mit Lily in die Zukunft zu sehen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2020

Mitreißender Auftakt der Passion Brothers Reihe!

0



Kian, attraktiver Chirurg, erfährt auf schmerzliche Weise das er seit einigen Jahren Vater eines kleinen Mädchens ist.
Für ihn ist sofort klar das die kleine Lily alles für ihn sein wird und das er ...



Kian, attraktiver Chirurg, erfährt auf schmerzliche Weise das er seit einigen Jahren Vater eines kleinen Mädchens ist.
Für ihn ist sofort klar das die kleine Lily alles für ihn sein wird und das er sich um sie kümmern wird, da sie ihre Mutter verloren hat.
Doch die Sache hat einen Haken, Lilis Tante Roxie will ihre Nichte nicht kampflos hergeben.
Ausgerechnet mit Kian muss sie sich auseinandersetzen und kommt der Verzweiflung nahe. Schon einmal sind sich die beiden sehr nahe gewesen und sich Kian zu entziehen ist nicht gerade einfach. Das wichtiges für beide ist Lily aber auch das Verlangen beider stellt sie auf eine harte Probe.

Meinung:

Heftige erste Eindrücke, ganz nach meinem Geschmack. Perfekter Start einer Buchreihe die keine seichte Story vorweisen kann. Ich konnte kaum das Buch aus der Hand legen, weil ich so fasziniert von Kian und Roxiewar. Das starke Verlangen zwischen beiden. Die Hingabe Lily zu beschützen, aus zwei verschiedenen Perspektiven und dennoch zusammen etwas zu erreichen.
Die Story hinter dem Tod der Schwester und wie sich alles zusammen fügt.
Absolut lesenswert, da der Schreibstil unglaublich flüssig ist und nicht alles durch die rosa rote Brille gesehen wird. Unausgesprochen Gedanken aber auch verzweifelt alles zu schaffen, das alle ihr Glück finden. Leider war ich von Buchcover etwas enttäuscht aber es bricht weder die Story noch die Protagonisten!

Fazit:

Gelungener Auftakt der Passion Brothers Reihe, die ich definitiv komplett lesen werde. Jeder der auch schwere Romance liest wird diese Reihe mögen und möchte mehr davon haben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2020

Geniales Buch

0

Eine sehr schöne Geschichte, die ich nur empfehlen kann zu lesen. Der Schreibstil ist auch total super und einfach und vor allem aber auch sehr flüssig. Es hat wirklich spaß gemacht das Buch zu lesen, ...

Eine sehr schöne Geschichte, die ich nur empfehlen kann zu lesen. Der Schreibstil ist auch total super und einfach und vor allem aber auch sehr flüssig. Es hat wirklich spaß gemacht das Buch zu lesen, aber vor allem konnte ich es nicht aus der Hand legen, daher habe ich es quasi in einem durchgelesen. Der Klapptext hatte es neugierig gemacht, so dass ich dachte, es könnte ein ganz nettes Buch sein. Das Buch war wirklich zu keiner Zeit langwierig oder auch langatmig.
Kian erfährt von heute auf morgen, dass er eine Tochter hat und somit Vater ist. Sie heißt Lily. Er hat es im Grunde erfahren, da Lily ihre Mutter verloren hat. Kian will nun für seine Tochter da sein und sich um sie kümmern, doch da hat er nicht wirklich mit Roxie Lily´s Tante gerechnet. Kian und Roxie kennen sich, eigentlich dachte er, er würde Roxie nie wieder sehen. Roxie wusste bisher nicht, wer der Vater von Lily ist, sie hat echt einen Schock bekommen, als sie das gehört hat. Roxie ist nun so zu sagen Mutter und das von heute auf Morgen, dann auch noch Kian, mit dem sie sich nun rumschlagen muss. Roxie war mal mit Kian zusammen, allerdings hat sie ihn verlassen ohne etwas dazu zu sagen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2020

Liebe auf Abwegen

0

Die Geschichte

Kian erfährt von jetzt auf gleich, dass er seit einigen Jahren Vater einer kleinen Tochter ist. Für ihn steht direkt fest, er will sich um die kleine Lily kümmern, da diese gerade ihre ...

Die Geschichte

Kian erfährt von jetzt auf gleich, dass er seit einigen Jahren Vater einer kleinen Tochter ist. Für ihn steht direkt fest, er will sich um die kleine Lily kümmern, da diese gerade ihre Mutter verloren hat.
Doch so einfach ist das nicht. Ausgerechnet Roxie, Lilys Tante, wird er dadurch wieder sehen und muss sich mit ihr auseinandersetzen.
Vor Roxie ist es ein viel größerer Schock, als sie erfährt wer Lilys Vater ist. Nicht nur, dass sie von heute auf morgen "Mutter" ist, sie muss sich auch noch mit dem Mann auseinandersetzen, den sie vor einigen Jahren von heute auf morgen verlassen hat... Da ist Gefühlschaos vorprogrammiert.

Meine Meinung

Auf dieses Buch bin ich bei Netgalley.de aufmerksamgeworden. Offiziell wird es erst Anfang April 2020 veröffentlicht.
Der Klappentext hatte mich direkt auf das Buch aufmerksam werden lassen. Es klang nach einer spannenden Geschichte und ich lese gerne Liebesromane in denen Kinder eine Rolle spielen. Also habe ich mich direkt für dieses Buch beworben und gehofft, dass ich die Chance bekomme es lesen zu dürfen.
Wie man sieht, habe ich die Chance erhalten und hatte nun endlich die Zeit dazu, dieses Buch zu lesen.

Das Cover ist schon echt sexy. Es ist ein Mann abgebildet im Anzug. Das Hemd steht ihm offen, so dass man auf einen nackten Oberkörper blickt. Das Gesicht des Mannes ist nicht mehr mit auf dem Cover. Das stört mich persönlich überhaupt nicht, da so die Fantasie noch etwas mehr Spielraum hat. Ob das Cover nun zur Geschichte passt oder nicht, sei mal dahingestellt. Kian (männlicher Hauptcharakter) sieht zwar sicher in einem Anzug sehr gut aus, aber er hat keinen Beruf in dem er ständig im Anzug rum läuft, deswegen, weiß ich nicht ganz, ob das Cover passt. Aber das macht nichts. Der Mann, der auf dem Cover abgebildet ist, ist in meinen Augen sehr attraktiv.

Der Schreibstil war wirklich gut. Er war sehr modern, flüssig und einfach zu lesen. Das Buch habe ich innerhalb eines Tages durchgelesen und hat eine perfekte Länge.
Die Geschichte ist leider nur in der Erzählerperspektive geschrieben und nicht in der Ich-Perspektive. Dies hat mich komischer Weise bei diesem Buch aber überhaupt nicht gestört. Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Roxie, als auch aus der Sicht von Kian geschrieben. Dies passiert bei diesem Buch hauptsächlich im Wechsel.

Die Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympatisch. Alle waren sehr authentisch und es hat mir Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.
Ich hätte diese Geschichte nicht so erwartet.
Es war für mich sehr emotional. Ich habe oft mitgelitten. Gerade am Anfang habe ich extrem viele Tränen vergossen. Es war wirklich herzzerreißend.
Ich konnte wirklich nicht aufhören zu lesen.

Mein Fazit

Normalerweise stehe ich nicht auf die Erzählperspektive bei Büchern, aber ich habe mich schon lange nicht mehr so abgeholt gefühlt von einem Buch. Ich fühlte mich mehr als gut unterhalten bei diesem Buch. Ich konnte mich trotz der fehlenden Ich-Perspektive in die Charaktere hineinversetzen und ihre Entscheidungen, Gefühle und Ängste fühlten sich für mich so richtig echt an.
Ich kann euch nur eine klare Leseempfehlung für dieses Buch aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2020

Ein Auftakt mit Luft nach oben

0

Kian Forbes ist ein engagierter Arzt aus wohlhabenden Verhältnissen, der seine erste große Liebe nie vergessen konnte: Roxie Gilbert. Vor vier Jahren verließ sie fluchtartig die Stadt, ihre Freunde und ...

Kian Forbes ist ein engagierter Arzt aus wohlhabenden Verhältnissen, der seine erste große Liebe nie vergessen konnte: Roxie Gilbert. Vor vier Jahren verließ sie fluchtartig die Stadt, ihre Freunde und ihre erste Liebe, Kian. Obwohl sie ihm damit das Herz gebrochen hat, kann er Roxie nicht vergessen. Ein tragischer Schicksalsschlag bringt die beiden wieder zusammen und Kian erfährt, dass er vor Jahren ein Kind mit Roxies Schwester gezeugt hat. Kian setzt alles daran, um seine Tochter Lily und auch Roxie bei sich zu haben. Doch Roxie ist in einem inneren Kampf mit sich selbst gefangen und muss zuerst ihre alten Fesseln abstreifen, um ihre Liebe zu Kian leben zu können.

Ich liebe fast alle Bücher von Melody Anne und warte stets ungeduldig auf ihre Neuerscheinungen. Auch dieses Mal hat mich ihre emotionale Schreibweise und spannende Geschichte in den Bann gezogen. Besonders Kian ist so wunderbar tiefgehend beschrieben, dass man als Leser bereits auf der ersten Seite den Eindruck hat, ihn gut zu kennen. Auch Lily ist ein lebhaftes dreijähriges Kind, das mir sofort ans Herz gewachsen ist. Einzig mit der Figur Roxie hatte ich meine Probleme. Sie ist als sture Person charakterisiert, doch bis zum Schluss schafft sie es kaum, diese Sturheit, die fast an Dämlichkeit grenzt, abzulegen. Es bringt sie, Lily und Kian in Gefahr. Das war für mich unlogisch, denn ihre Sturheit war fast größer als ihre Liebe und ihre Sturheit hat verhindert, dass der Spannungsbogen sich bis zum Schluss halten kann. Während Kian eine emotionale Entwicklung durchlebt, bleibt Roxie in ihrer figürlichen Entwicklung stecken. Kurz vor Schluss bekommt sie die Wendung zwar hin, aber das war für mich als Leser zu spät, um das Ende genießen zu können. Schade, dass der Schluss nicht mit dem Beginn des Buches mithalten konnte. Deshalb leider nur 4 Sterne.

Dieses Buch macht neugierig auf die neue Reihe mit vielen liebenswürdigen Charakteren und altbekannten Figuren aus der Anderson-Reihen von Melody Anne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere