Profilbild von snowjoggen

snowjoggen

Lesejury Profi
offline

snowjoggen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit snowjoggen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.10.2021

Toller Roman

Kleiner Laden, große Gefühle
0

Eine unerwartete Erbschaft, eine außergewöhnliche junge Frau und ein kleiner Laden am Meer.
Rosa ist eine Londoner Großstadtpflanze, ihr kleiner Dackel Hot ist ihre ganze Familie – und Josh natürlich, ...

Eine unerwartete Erbschaft, eine außergewöhnliche junge Frau und ein kleiner Laden am Meer.
Rosa ist eine Londoner Großstadtpflanze, ihr kleiner Dackel Hot ist ihre ganze Familie – und Josh natürlich, Best Friend und Teilzeit-Lover. Als Rosa überraschend einen Laden in dem kleinen Küstenort Cockleberry Bay erbt, macht sie sich kurz entschlossen auf den Weg ans Meer.
Der Laden ist wunderschön, aber renovierungsbedürftig, und Josh hilft nur zu gern. Genauso gern wie Klempner Lucas oder der aufdringliche Seb vom Kiosk. Rosa wird schneller zum Dorfgespräch, als ihr lieb ist. Geredet wird viel, nur nicht über das größte Geheimnis überhaupt: Wer hat Rosa eigentlich zur Erbin gemacht und warum?

Rosa ist in einem Heim groß geworden, da es niemanden in ihrem Leben gab. Auf einmal erbt Rosa eine Laden auf einem kleinen Dorf. Sie fragt sich schon, von wem sie etwas geerbt hat, da sie doch niemanden hat. Was soll Rosa nun machen? Sie beschließt daher, in das Dorf Cockleberry Bay zu reisen, um sich den Laden anzuschauen, vielleicht kann sie ja etwas ausfindig machen. Rosa wollte die Erbschaft nicht an die große Glocke hängen, doch das Dorf ist so neugierig, dass es quasi jeder mitbekommt. Die Geschichte ist leicht und locker, daher wirklich einfach und schön zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2021

Super spannende Geschichte

Rockstars haben auch Gefühle
0


Die Menschen, die wirklich zählen, erkennt man manchmal erst, wenn man sie von sich gestoßen hat

Adam Dillon, der neue Shootin-Star des Rock `n' Roll, ist fest entschlossen, seiner Ex-Freundin Jill zu ...


Die Menschen, die wirklich zählen, erkennt man manchmal erst, wenn man sie von sich gestoßen hat

Adam Dillon, der neue Shootin-Star des Rock `n' Roll, ist fest entschlossen, seiner Ex-Freundin Jill zu beweisen, dass sie den größten Fehler ihres Lebens gemacht hat, als sie ihm dem Laufpass gab. Zugegeben, er war vermutlich nicht der beste Partner, den man sich vorstellen kann, aber fantastische Songs schreiben und sich an die Spitze der Charts vorzuarbeiten ist schließlich kein Spaziergang im Park. Doch Adam merkt schon bald, dass Erfolg nicht alles ist und er vielleicht derjenige ist, der den größten Fehler seines Lebens begangen hat ...

Dies ist nicht das erste Buch welche sich von dem Autor gelesen habe, aber auch hier, wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch habe ich verschlungen, da es wirklich für mich gutgeschrieben war und vor allem so fesselnd, dass man das Buch nicht zur Seite legen kann. In dieser Geschichte handelt es sich um Jill und Adam. In diese Geschichte konnte man sich sehr gut einfinden auch die Charaktere sind super rübergekommen. Ich kann daher das Buch nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.09.2021

Tolles Buch

Die kleine Strandboutique im Sanddornweg
0

Die kleine Strandboutique im Sanddornweg

Eine kleine Straße, in der die Herzen höher schlagen.

Louisa reist an die Ostsee, um in der Schneiderei ihrer Oma auszuhelfen. Doch das Geschäft im Sanddornweg ...

Die kleine Strandboutique im Sanddornweg

Eine kleine Straße, in der die Herzen höher schlagen.

Louisa reist an die Ostsee, um in der Schneiderei ihrer Oma auszuhelfen. Doch das Geschäft im Sanddornweg steckt in finanziellen Schwierigkeiten, und es droht das Aus. Das will Louisa auf jeden Fall verhindern. Und sie hat auch schon eine zündende Idee: Die Schneiderei soll eine kleine Strandboutique werden. Mit Feuereifer stürzen Louisa und ihre Oma sich in den Umbau - natürlich mit der tatkräftigen Unterstützung der Sanddornweg-Bewohner und nicht ohne kleinere und größere Probleme. Und als wäre das nicht schon Aufregung genug, lernt Louisa auch noch den sympathischen Henrik kennen, der ihr Herz zum Hüpfen bringt ...

Liebeschaos, Renovierungschaos und mittendrin Louisa mit ihrem Traum vom eigenen Geschäft. Ein warmherziger Feel-Good-Roman an der Ostsee zum Wegträumen - der Auftakt zur Sanddornweg-Reihe von Kerstin Garde.

Ich habe den Schreibstil direkt super gefunden, denn dieser ist so einfach und leicht, dass man nur so eine Seite nach der anderen Seite gelesen hat und das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Louisa auch genannt Lou, fand ich direkt sehr sympathisch, sie hatte am Anfang wirklich Probleme, sie hat aber nicht geändert, was wirklich schade war. Lou an sich ist eine positive. Auch wirklich super war ihre Oma Viola. Lou und Viola passen sehr gut zusammen sie haben aber auch einiges gemeinsam. Zwischen Lou ihrer Mutter und ihrer Oma (Tochter von Viola), herrscht ein eisiges Verhältnis, was schade ist und bis recht weit zum Schluss erst einmal mehr oder weniger geheim bleibt. Ich muss sagen, sehr gut hat mir gefallen, wie die Straße (auch wenn es grummelige Menschen dabei sind), so zusammenhalten und immer füreinander da sind. Man bekommt auch die Information, was an dem Sanddornweg so speziell ist und wie das ganze begonnen hat. Es gibt aber auch hier Höhen und Tiefen, aber ohne das wäre es auch zu langweilig gewesen. Nicht alle Personen sind so sympathisch, es gibt auch hier Personen, die man nie braucht und auf die man verzichten kann. Lou krempelt ihr Leben total um und entschließt sich, einen kompletten neuen Start zu wagen.
Die Geschichte ist einfach nur super.




  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2021

Schöne Beschreibung

Gebrauchsanweisung für die griechischen Inseln
0

Von Astypalea bis Zakynthos - eine vielseitige Reise durch das griechische Inselreich

Weiß getünchte Häuser mit blauen Kuppeln, glasklares Wasser, ein Hauch von wildem Thymian – und sofort denkt man an ...

Von Astypalea bis Zakynthos - eine vielseitige Reise durch das griechische Inselreich

Weiß getünchte Häuser mit blauen Kuppeln, glasklares Wasser, ein Hauch von wildem Thymian – und sofort denkt man an die griechischen Inseln. Dabei gleicht kaum eine der anderen: 3054 Inseln gibt es, und sie sind groß oder klein, besiedelt oder menschenleer, üppig grün oder karg und bergig.

Stella Bettermann stellt Ihnen die wichtigsten vor: die Inseln für Pauschalurlauber, die Inseln für Individualisten, die Hippie- und die Luxusinseln, die Inseln zum Wandern, Surfen oder Baden. Sie verrät, wo die schönsten Strände zu finden sind, wo man noch in traditionelles Dorfleben eintauchen kann und wo es sich am besten feiern lässt.

Und weil jedes Eiland einzigartig ist, ist auch für wirklich jeden eine Lieblingsinsel dabei!

Es ist schon nicht leicht, so viele Inseln in ein Buch zu bekommen, es hat aber wirklich gut geklappt. Ich denke jedoch, wenn man einige Inseln kennt, wäre es vor. einfacher gewesen. Die Beschreibung ist in jedem Fall gelungen, man dachte beim Lesen, man ist auf einer der Inseln. In jedem Fall hat man einen Einblick bekommen, evtl. kann man durch dieses Buch sogar eine Entscheidung treffen, welche der Inseln man sich in jedem Fall anschauen möchte.
Es wurde auch sehr viel über die Natur und die ganzen Umgebungen geschrieben. Nach dem Lesen oder auch währenddessen, möchte man unbedingt auf die Insel, um sich alles vor Ort anschauen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2021

Sehr schöner Roman

Sommerherzen auf Sizilien
0

Unter der sizilianischen Sonne

Isabell braucht Abstand von ihrem bisherigen Leben: Ein schwerer Schicksalsschlag hat ihr vor vier Jahren den Boden unter den Füßen weggerissen. Dafür macht sie allein Niklas ...

Unter der sizilianischen Sonne

Isabell braucht Abstand von ihrem bisherigen Leben: Ein schwerer Schicksalsschlag hat ihr vor vier Jahren den Boden unter den Füßen weggerissen. Dafür macht sie allein Niklas verantwortlich. Als sie ihn jetzt unerwartet trifft, reißen die alten Wunden wieder auf. Gemeinsam mit ihrer liebenswerten, um keinen Spruch verlegenen Nachbarin Gitti und einem Koffer voller Eierlikör reist sie nach Sizilien und lässt sich von der Schönheit der Insel verzaubern. Hier schafft Isabell es endlich, mit der Vergangenheit abzuschließen und sich dem Leben zu öffnen. Mittsiebzigerin Gitti setzt währenddessen alles daran, ihre junge Freundin wieder glücklich zu sehen. Und plötzlich steht Niklas in Italien vor der Tür ...

Der neue wunderbar atmosphärische und romantische Sommerroman von Liv Thomas entführt einen an die Küste Siziliens und in die kulinarische Welt Italiens.

Dieser Roman hat mich sofort mitgerissen, ich habe das Buch nur wenige Male aus der Hand gelegt. Der Schreibstil ist wunderbar wie auch die Geschichte an sich selbst. Die Beschreibungen der Umgebungen wie auch alle Charaktere, waren einfach nur Wahnsinn. Sehr gut gefallen hat mir auch Gitti, sie ist rüstig aber auch in einem Alter, oh man. Sie lebt das Leben und sie bringt sofort au den Punkt was sie denkt und meint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere