Cover-Bild Plätzchen gesucht, Liebe gefunden
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 21.09.2021
  • ISBN: 9783749901531
Petra Schier

Plätzchen gesucht, Liebe gefunden

Liebe, Glück und Weihnachtsplätzchen

Nach langer Zeit im Ausland kehrt Frank in seinen Heimatort zurück, um die Kanzlei seiner Eltern zu übernehmen und sich um die junge Pudeldame Naila zu kümmern. Am meisten freut er sich allerdings auf Ricarda, seine beste Freundin aus Kindheitstagen, das Mädchen, in das er unsterblich verliebt war. Jahrelang hat er versucht, seine Gefühle für sie zu vergessen, doch als er ihr jetzt gegenübersteht, wird ihm klar, dass sie noch immer so stark sind wie damals. Aber Frank weiß auch, dass es nicht leicht sein wird, Ricarda zu überzeugen, dass Liebe nicht das Ende ihrer Freundschaft bedeuten muss.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2021

Ein weihnachtliches Highlight...

0

Ricarda und Frank sind seit Kindertagen beste Freunde. Daran hat auch der lange Auslandsaufenthalt von Frank nichts geändert, beide kennen sich in- und auswendig, erzählen sich alles, oder etwa doch nicht?

Hat ...

Ricarda und Frank sind seit Kindertagen beste Freunde. Daran hat auch der lange Auslandsaufenthalt von Frank nichts geändert, beide kennen sich in- und auswendig, erzählen sich alles, oder etwa doch nicht?

Hat sich ihre Freundschaft verändert und was hat ausgerechnet der Weihnachtsmann damit zu tun?

Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: „Plätzchen gesucht, Liebe gefunden“ ist ein wundervoller Liebesroman mit, wie von Petra Schier gewohnt, einer pfiffigen, kleinen Fellnase als tierischen Begleiter und einem zuckersüßen sowie magischen Anteil, der die Leser träumen und schmunzeln lässt. Besonders „Elfe 17“ hat mich diesmal, da ich teilweise das, wiedermal grandios vertonte, Hörbuch gehört habe, laut auflachen lassen .

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Ricarda und Frank, beiden ist mein Herz unmittelbar zugeflogen, denn ihre Freundschaft ist einzigartig und besonders, dies ist auf jeder einzelnen Seite spürbar, daher fühlt man sofort mit, als klar wird, was auf dem Spiel stehen könnte. Ich mochte das Zusammenspiel der Hauptfiguren sehr, insbesondere in Momenten in denen nur Frank, aufgrund Ricardas Erlebnissen in der Kindheit, zu ihr durchzudringen scheint, aber auch in Situationen, wo kleine Insider ausgetauscht werden oder sich Frank mal verletzlich zeigt und Ricarda braucht.

Durch die liebevolle sowie detailreiche Ausarbeitung der Autorin, ist man mittendrin, sei bei einer Hochzeit, einem zauberhaften Weihnachtsmarktbesuch oder einem Filmabend. Tja, und wer sich jetzt noch nicht wohlfühlt, wird auch noch mit einer tollen Songauswahl, die stets in richtigen Moment zum Einsatz kommt, verzaubert.

„Plätzchen gesucht, Liebe gefunden“ hat mich rundum glücklich gemacht und hoffe sehr, euch geht es genauso!

Im Übrigen kann man den Roman natürlich einzeln lesen, aber wer die ganze Reihe entdecken möchte, kann gleich mit der Neuauflage des ersten Bandes starten, die am 26.10.2021 erscheint. Ich freue mich riesig darauf die Reihe nochmal zu beginnen.

Volle Punktzahl für dieses weihnachtliche Highlight, das auch jeden „Grinch“ in Weihnachtsstimmung versetzt.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal von HarperCollins Germany für das Rezensionsexemplar, ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2021

Freundschaft oder Liebe?

0

Dies war meiner erster Weihnachtsroman von der Autorin, aber mit Sicherheit nicht mein letzter. Die Geschichte wird von Frank und Ricarda erzählt, aber auch Santa Clause und seine Elfen finden ihren Platz ...

Dies war meiner erster Weihnachtsroman von der Autorin, aber mit Sicherheit nicht mein letzter. Die Geschichte wird von Frank und Ricarda erzählt, aber auch Santa Clause und seine Elfen finden ihren Platz in der Geschichte.

Ricarda und Frank sind mir beide von Anfang an sympathisch. Frank mit seiner offenen, herzensguten Art, seinem Humor und seinem Optimismus. Ricarda mit ihrem leicht sarkastischen Sprüchen und ihrer taffen Stärke, obwohl sie tief im Inneren eine verletzliche Seele trägt.

Beste Freunde seit Kindertagen, da hat auch Franks jahrelanger Aufenthalt im Ausland nicht viel geändert. Oder doch? Ricarda und Frank haben schon seit damals Gefühle füreinander, was sie aber, um ihre Freundschaft nicht zu zerstören, verheimlicht haben. Keiner weiß also wirklich was in dem anderen vorgeht und doch können sie die starke Anziehungskraft und das Herzklopfen nicht leugnen. Doch Ricarda, geprägt durch ihre schwere Kindheit, will die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Denn beides, Freundschaft und Liebe, geht nicht. Frank sieht das anders und beginnt zu kämpfen. Ob er am Ende Ricardas Ängste und Zweifel besiegen kann? Findet es heraus!

Neben der schönen Liebesgeschichte von Ricarda und Frank, gibt es noch weitere Dinge in diesem Roman, die für absolute Wohlfühlatmosphäre und Weihnachtsstimmung sorgen. Da ist zum einen Franks Hündin Naila, die, typisch für einen Petra Schier Roman, regelmäßig mit ihren Gedanken zu Wort kommt und mich oft zum Lachen bringt. Naila ist einfach zu drollig♡. Dann ist da noch Ricardas große, teils chaotische Familie mit ihren Fellnasen. Die Herzlichkeit und der familiäre Zusammenhalt der Familie ist wunderschön. Jeder wird mit offenen Armen empfangen. Ein besonderes Highlight aber sind die Kapitel in denen Santa Claus, seine Frau, die Elfen und Rentiere zu Wort kommen. Santa und seine Elfen haben bei der ein oder anderen Aktion ihre Finger im Spiel, begeben sich auf Amors Pfade um Liebesglück zur Weihnachtszeit wahr werden zu lassen. Ob sie damit mehr Chaos als Glück verursachen? Das verrate ich nicht, aber amüsant ist es allemal😉.

Fazit:

Ein bezaubernder Wohlfühlroman mit liebenswerten Protagonisten, drolliger Fellnase und weihnachtlicher Magie. Mit diesem Buchschätzchen kann man einfach nur in Weihnachtsstimmung kommen. Daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Ich lese mich glücklich

0

Eben habe ich dieses Buch beendet und es lässt mich glücklich lächeln. In meiner Brust sitzt ein warmes, heimeliges Gefühl und ich kann es kaum erwarten, ehe wieder Weihnachten ist.

Zum Inhalt:
Ricarda ...

Eben habe ich dieses Buch beendet und es lässt mich glücklich lächeln. In meiner Brust sitzt ein warmes, heimeliges Gefühl und ich kann es kaum erwarten, ehe wieder Weihnachten ist.

Zum Inhalt:
Ricarda und Frank waren als Kinder und Teenager die besten Freunde, ehe Frank aus Karrieregründen seine Heimatstadt verließ. Doch nun ist er zurück und damit steht Ricardas wohlgeordnete Welt auf dem Kopf. Alle verdrängten Gefühle sind wieder da und Frank sendet ihr Signale, die sie weiter verwirren. Wird sie bis zum Fest der Liebe klarsehen oder hat sie längst die Flucht angetreten?

Zu den Figuren:
Ricarda Sternbach ist 32 Jahre alt und die Zwillingsschwester von Patrick. (Seine Geschichte durfte ich schon genießen). Sie gibt sich gerne unterkühlt und Romantik lässt ihr die Haare zu Berge stehen.

Frank Hellberger ist 33 Jahre alt. Der erfolgreiche Jurist übernimmt die Kanzlei seiner Eltern. Obendrein kümmert er sich um die Pudeldame seines Großvaters, die entzückende Naila. Mit Frank bin ich sofort warmgeworden. Er kriecht mir unter die Haut. Ich liebe feinfühlige Menschen, die wissen, was sie wollen.

Zur Umsetzung:
Das Besondere an Schiers Büchern ist, das sie immer einen Hauch Magie enthalten. Elfen, Rentiere, der Weihnachtsmann und seine Weihnachtsfrau tummeln sich in den Seiten und versuchen Ruhe ins Chaos zu bringen. Zudem spielt immer ein Vierbeiner eine tragende Rolle und erhält logischerweise eine Stimme, die mich oft zum Lachen bringt.

Die Vertrautheit zwischen Frank und Ricarda ist sofort spürbar und ich fühle mich so wohl mit ihnen. Ich bin froh, dass die beiden heute keine unreifen Teenager mehr sind, sondern vor allem Frank weiß, was er will, und er bereit ist, für seine Ziele zu kämpfen. Ricarda hat mich etwas entzweit. Auf der einen Seite zeigt sie sich irre sympathisch, ein Mensch zum Pferdestehlen, aber ihre unterkühlte Art, sobald Emotionen ins Spiel kommen, halten mich von ihr fern. Diesen Charakterzug schätze ich nicht besonders. Dafür bin ich wohl viel zu sehr Romantiker und Schnulzenliebhaber. Zum Glück sind Figuren entwicklungsfähig und Ricarda hat sich entwickelt. Schier beweist hier jede Menge Feingefühl, das nötige Quäntchen Druck und schickt mir damit immer wieder ein Kribbeln in den Bauch.

Wer die Bücher der Autorin kennt, der weiß, dass es in dieser Reihe den alljährlichen Backtag bei der Familie Sternbach gibt. Laut, fröhlich und geschäftig, kommen alle zusammen. Und ich stecke mittendrin. Es wundert mich, dass mir nicht das Mehl aus den Haaren rieselt. Schier schreibt eindrucksvoll bildhaft und lebendig. Es sind keine Längen vorhanden und der Fokus verliert sich nie. Auch bleibe ich von aufgesetzten Dramen verschont. Die Spannung kommt rein aus den Figuren, was ich von Herzen genieße.

Mein Fazit:
„Plätzchen gesucht, Liebe gefunden“ beinhaltet die richtige Dosis an Bauchkribbeln, Herzschmerz, weihnachtlicher Vorfreude, sinnlichen Reizen und authentischen Charakteren. Das Wiedersehen mit bekannten Figuren ist schon ein Fest für sich und hier habe ich das Gefühl, immer nur auf Kurzurlaub gewesen zu sein, weil ich im Nu wieder mittendrin stecke. Zwischen all den Menschen, die ich liebgewonnen habe. Mit diesem Buch nehme ich eine gelungene Auszeit von meinem Alltag und tanke Kraft und Liebe beim Lesen. Am Ende der Geschichte erwarten dich einige Rezepte, auf die ich schon beim Schmökern Appetit bekommen habe. Das Ausprobieren lohnt sich.

Von mir erhält „Plätzchen gesucht, Liebe gefunden“ 5 berührende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

wunderschönes Buch

0

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Santa Claus merkt, dass er vor vielen Jahren ...

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Santa Claus merkt, dass er vor vielen Jahren mit dem Wunsch erfüllen einem Menschen das Herz gebrochen hat, nämlich Ricarda, doch das wollte er nie. Nun muss er sich was einfallen lassen um es wiedergutzumachen. Frank war Ricardas bester Freund, denn er verstand sie wie sonst keiner. Was beide damals nicht wussten war, dass sie auf den Anderen standen und sie sich verliebt hatten. Als Frank zum Studieren wegging, brach es Ricardas Herz, obwohl sie sich wünschte, dass Frank sich seinen Wunsch erfüllen konnte. Als Frank nach 13 Jahren wieder zurückkam, freute sie sich riesig und doch hatte sie Angst, dass er wieder gehen würde, Sie hatte sich in dieser Zeit einen dicken Schutzpanzer zugelegt, Frank hatte jetzt eine kleine sehr wasserscheue Pudeldame namens Naila, die er von seinem verstorbenen Opa übernommen hatte. Als Frank Ricarda wiedersah, waren all seine Gefühle für sie die er unterdrückt hatte wieder da, Er musste sich was einfallen lassen, doch was?
Wenn ihr Wissen wollt ob er eine Idee hat und ob Ricarda ihre Schutzmauern für ihn runter lässt, dann solltet ihr das Buch lesen. Das Buch ist eine Wucht, es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Geschichte wärmt einem richtig das Herz. Die Szenen mit Santa Claus finde ich echt super, aber am besten gefielen mir die Szenen mit Naila. Gut fand ich, dass sie in einer anderen Schrift geschrieben wurden und so wusste dann jeder, jetzt spricht Naila. Der Zusammen halt der Familie Sternbach ist einfach ein Traum, so etwas gibt es wenn überhaupt nur äußerst selten. An Naila ist eine große Schauspielerin verloren gegangen. Sie bekäme von mir sofort einen Oscar für ihre Aufführung. Ich kann euch das Buch wirklich sehr ans Herz legen. Es bekommt außerdem von mir eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

wunderschön

0

Bei „ Plätzchen gesucht – Liebe gefunden“ von Petra Schier handelt es sich um einen Roman.

Diese Geschichte ist abwechslungsreich, romantisch, humorvoll, tierisch und spielt in der Vorweihnachtszeit. ...

Bei „ Plätzchen gesucht – Liebe gefunden“ von Petra Schier handelt es sich um einen Roman.

Diese Geschichte ist abwechslungsreich, romantisch, humorvoll, tierisch und spielt in der Vorweihnachtszeit.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Dieser Roman lässt sich sehr flüssig lesen und macht süchtig. Ich konnte dieses Buch nur schwer aus der Hand legen.

Die Protagonisten sind sehr sympathisch, agieren authentisch und ich habe sie gerne eine Stückchen auf ihrem Weg begleitet. Naila, die junge Pudeldame, ist zuckersüß und man verliebt sich sofort in sie.

Der Plot ist abwechslungsreich, interessant und ich konnte mehrmals schmunzeln. Einige Szenen werden so bildlich beschrieben, dass ich die Atmosphäre richtig spüren konnte.

Ich empfehle dieses Buch weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere