Cover-Bild Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1)
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 07.03.2018
  • ISBN: 9783646922578
Erin Beaty

Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1)

Liebesroman und Teil 1 der mitreißenden Serie "Kampf um Demora"
Birgit Schmitz (Übersetzer)

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?
Dies ist der erste Band der Fantasy-Serie "Kampf um Demora".
Alle Bände der Serie mit Suchtgefahr:
Vertrauen und Verrat (Band 1)
Liebe und Lügen (Band 2)
Gefühl und Gefahr (Band 3)

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

Vertrauen und Verrat ...

0

"Vertrauen und Verrat" ist der Auftakt zur "Kampf um Demora"-Trilogie von der amerikanischen Autorin Erin Beaty. Es handelt sich um ihr Erstlingswerk und konnte mich wirklich positiv überraschen. Die Story ...

"Vertrauen und Verrat" ist der Auftakt zur "Kampf um Demora"-Trilogie von der amerikanischen Autorin Erin Beaty. Es handelt sich um ihr Erstlingswerk und konnte mich wirklich positiv überraschen. Die Story ist ganz anders als erwartet und auch ohne Fantasy konnte mich die Welt von Demora begeistern.

Inhalt: Für Sage der totale Albtraum - sie soll einen fremden Mann heiraten, der für sie ausgesucht wurde und ihr Traum als Lehrerin zu arbeiten ist somit Geschichte. Da geht sie lieber in die Lehre einer sogenannten Kupplerin und sucht für andere Mädchen den perfekten Ehemann, kann aber zumindest ein bisschen Freiheit behalten.
Auf dem Weg zum großen Kupplungsball muss Sage aber erfahren, dass das Reich Demora keinesfalls in so großem Frieden lebt, wie gedacht und dass ein Soldat beginnt ihr den Kopf zu verdrehen, obwohl sie doch niemals heiraten wollte.

Meine Meinung: Das Cover des Buches ist sehr gut gewählt. Die gefesselten Hände spiegeln die Seele unserer Protagonistin Sage wieder, die sich in den Regeln und Traditionen ihres Landes gefangen fühlt. Im Hintergrund der Stoff eines Brautkleides und die verschnörkelten Verzierungen machen das Buch zu einem Eyecatcher und mir gefällt dieses Cover sehr viel besser als die englische Version, weil es zierlicher und auch damenhafter wirkt, was ja sehr gut zur Story des Buches passt.
Leider habe ich im Ebook eine Karte der Welt Demora vermisst. Da wir Sage auf ihrem Weg in verschiedene Burgen und Ortschaften verfolgen und auch das Land an sich viel zu bieten hat, wäre eine illustrierte Karte für die Vorstellungskraft sehr hilfreich gewesen. Ich weiß nicht ob die gebundene Version der Geschichte eine solche Karte hat, aber das Ebook hat leider keine.

Das Land Demora ist vergleichbar mit der Zeit Englands im viktorianischen Zeitalter, sowohl in Bezug auf die Stellung der Frau als auch das Leben der Menschen an sich. Unverheiratete Frauen waren verpönt, außer einigen wenigen Ausnahmen, zum Beispiel wenn man den ehrbaren Beruf der Kupplerin ausübt. Der Adel hat das Sagen und die Macht und dementsprechend prunkvoll und verschwenderisch ist ihr Lebensstil. Sage kann mit Glanz und Gloria nichts anfangen und steckt ihre Nase lieber in Bücher um ihren unendlichen Wissensdrang zu stillen. Ihre Berufung ist das Lehren, auch wenn dies in ihrer Welt als Frau kaum möglich ist. Sie fühlt sich in ihrer Rolle gefangen und ein Leben in "Freiheit" erscheint ihr sehr viel wertvoller als die große Liebe. Natürlich nur bis die große Liebe plötzlich vor ihr steht und alle ihre Ängste und Träume wahr werden lässt. 😉

Die Handlung der Geschichte hat sich als völlig anders entpuppt als von mir erwartet. Ich habe eine "Mädchen"-Geschichte mit Fantasy-Einschlägen erwartet mit Königreich und Intrigen und einer Protagonistin, die versucht ihren eigenen Weg zu gehen. In gewisser Weise hat sich diese Erwartung zwar erfüllt aber nur was das Königreich, die Intrigen und die Protagonistin betrifft, alles andere hat sich in eine völlig andere Richtung entwickelt. Wer hier nämlich nach einer typischen "Mädchen"-Story hofft, ist falsch. Kriegsstrategien, Spionage und das Leben als Soldat stehen hier nämlich im Vordergrund. Mich konnten diese Aspekte sehr positiv überraschen, weil das für dieses Genre doch recht untypisch ist. Es war sehr interessant und aufschlussreich einen Einblick hinter die Kulissen des Krieges und der Spionage zu erhalten und die Geschichte kommt auch fantastisch ohne Fantasy-Elemente aus.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt. Einfach und flüssig geschrieben verfolgen wir die Geschichte aus mehreren Perspektiven, aber hauptsächlich aus der Sicht von Sage und Hauptmann Quinn. Beide Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte die Gedankengänge beider sehr gut nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet, auch wenn da noch mehr möglich gewesen wäre. Vor allem die große Kupplerin hat es mir angetan und ich hätte mir mehr unverwechselbare Charakterzüge für sie gewünscht, da sie ja so eine hohe Stellung in dieser Welt einnimmt. Zu Beginn wurde sie als strenge Vorbildperson beschrieben, sehr schnell entwickelte sie sich aber zur liebevollen Großmutter.

Die Autorin hat versucht ein Geheimnis rund um den Chrakter "Maus" zu machen, den Soldaten aus Sages Begleittrupp, der schlussendlich auch ihr Herz gewinnt. Auch wenn ich die Idee dahinter total genial finde und das Ganze Vibes von "Der Kuss der Lüge" versprühte, ging dies leider etwas schief, weil Maus' Identität zumindest für mich total offensichtlich war. Auch wenn die Auflösung für mich als Leserin keine Überraschung war, konnten mich Sages Gefühle dazu mitnehmen. Die Liebesgeschichte der beiden war sehr schön und konnte mich berühren, auch wenn die verzweifelten und tiefen Emotionen leider ausblieben. Dafür ging mir das ganze dann vermutlich zu schnell. Das Verliebtsein zu Beginn wurde aber sehr schön übermittelt und ich konnte Sages Schmetterlinge im Bauch spüren.

Die Handlung beginnt langsam und steigert sich immer weiter an, bevor es gegen Ende richtig spannend wird. Fesselnd konnte mich die Geschichte aber durchgehend, auch wenn viele Szenen über Kriegstaktiken und Strategien handeln. Die Autorin hat das super hingekriegt, so dass das Buch trotz dieser Szenen nicht langatmig wird. Zu Beginn wird sehr viel über das Land Demora und deren Kriegsvergangenheit erklärt, auch die Adelsgeschlechter und politischen Situationen nehmen einen großen Teil ein. Es endet dann aber in einem sehr spannenden Kampf und ich wurde ins Buch hineingesogen und an die Seiten gefesselt. Schlussendlich musste ich sogar beinahe ein paar Tränen vergießen, weil sich die Story nicht nur zu wahnsinnig spannend und nervenaufreibend entwickelte, sondern auch traurig endete.

Ich kann das Buch wirklich empfehlen, vor allem weil es im Fantasy-Jugendbuch-Bereich mal was anderes ist - keine Mädchen-Royal-Geschichte sondern mehr Einblicke hinter den Krieg und dessen Strategien und in die Spionage gibt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen und auf noch mehr Kriegsszenarien. Ich bin auch gespannt wie sich die Liebesgeschichte entwickeln wird und hoffe, dass diese in den Folgeteilen nicht zu kurz kommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere