Cover-Bild Dschungel

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783548062365
Friedemann Karig

Dschungel

Roman
„Das Drama wie auch die Schönheit des Lebens bestehen wohl darin, dass wir alle, in einer verwinkelten Ecke unseres Ichs, auf eine Art für immer fünfzehn Jahre alt bleiben.“
Benjamin von Stuckrad-Barre über "Dschungel"


Er muss ihn finden. Seinen besten Freund, der schon immer auf der Jagd nach dem Extremen war - nie wird er vergessen, wie euphorisiert Felix neben ihm vor dem felsigen Abgrund stand, unter ihnen ragten die Klippen hervor wie aufgeklappte Messer. Doch selbst Felix sieht es nicht ähnlich, auf einer Reise in Asien spurlos zu verschwinden. Für den Erzähler steht fest: Nur er kann das rätselhafte Abtauchen aufklären. Dafür setzt er sogar seine große Liebe aufs Spiel. Schließlich verbindet ihn mit Felix eine besondere Freundschaft. Und ein Geheimnis, das sie ebenso eint wie trennt. Immer tiefer dringt der Erzähler auf seiner Suche in das wilde Kambodscha vor, in dieses nie genesene Land ohne Gedächtnis, immer verzweifelter durchforstet er seine Erinnerungen nach einem Hinweis, was passiert sein könnte. Bis er begreift, dass er den Freund nur retten kann, wenn er mit ihm verschwindet.

„Peng, peng, peng, und dann den Kopf in Flugmodus. Friedemann Karig hat den Reiseroman neu erfunden. Nur eigentlich ist das mehr als ein Roman, nämlich eine Hymne an das Jungsein und Wildwerden. Und das ist groß.“ Max Scharnigg

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2020

Für alle Freiheitsliebenden!

0

Zum Inhalt:
Erinnert ihr euch noch daran, wie sich die wichtigste Freundschaft eurer Jugend entwickelt hat? Erinnert ihr euch noch an die Sehnsucht nach Aufregung, Abenteuern und der ultimativen Freiheit?
In ...

Zum Inhalt:
Erinnert ihr euch noch daran, wie sich die wichtigste Freundschaft eurer Jugend entwickelt hat? Erinnert ihr euch noch an die Sehnsucht nach Aufregung, Abenteuern und der ultimativen Freiheit?
In seinem Buch „Dschungel“ erzählt Friedemann Karig die berührende Geschichte zweier Jungen, die sich im Alter von sieben Jahren kennenlernen und von da an nichts mehr ohne den anderen erlebt haben. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem Felix (der Anführer des Duos), seinem Freund eröffnet, dass er eine Reise nach Asien geplant hat - Open End, allein.
Als er nach mehreren Wochen Reise auf einmal von der Bildfläche verschwindet, beginnt sich der Erzähler Sorgen zu machen und wird schließlich von Felix Mutter dazu überredet, ihm nachzureisen und ihn zu suchen.
So begibt auch er sich auf die waghalsige Reise nach Kambodscha, um dort blind nach seinem Freund zu suchen, der ihm wie ein Geist immer einen Schritt voraus zu eilen scheint - stets auf der Suche nach Aufregung, Abenteuer und der ultimativen Freiheit. Möglicherweise muss er sich jedoch zuerst selbst verlieren, um seinen Freund wiederfinden zu können.
°
Meine Meinung:
Was Friedemann Karig mit diesem Buch geschafft hat, ist vor allem eines: durch seine geschickt eingebauten Rückblenden und immer wieder auftretenden Stilmittel hatte man zum Schluss des Buches das Gefühl, wirklich die ganze Geschichte dieser Freundschaft zu kennen. Diese abenteuerliche, bei Zeiten auch mal ungesunde und vor allem aber stets mitreißende Beziehung zwischen Felix und dem Erzähler erinnert die Lesenden an ihre eigenen Freundschaften, die Hochs, die Tiefs und die prägenden Erlebnisse - positive wie negative.
Die Innigkeit der beiden Protagonisten, die an manchen Stellen dem Hass nicht weit entfernt liegt, die Intensität der beschriebenen Orte, Bilder und Begegnungen auf der Reise durch Kambodscha, haben viele Emotionen in mir ausgelöst.
Eine tolle Geschichte über das Verlorengehen und Wiederfinden, nicht nur von Freunden, sondern auch von sich selbst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2020

Großartig

0

Friedemann Karig hat einen Roman geschrieben, der mich ganz weit weg gebracht hat. Ich bin geflogen, ich bin gefallen und am Ende wurde ich in die Arme genommen!

Beschreibung:
Das Leben ist ein Abenteuer. ...

Friedemann Karig hat einen Roman geschrieben, der mich ganz weit weg gebracht hat. Ich bin geflogen, ich bin gefallen und am Ende wurde ich in die Arme genommen!

Beschreibung:
Das Leben ist ein Abenteuer. Ob du willst oder nicht.

"Das Drama wie auch die Schönheit des Lebens bestehen wohl darin, dass wir alle, in einer verwinkelten Ecke unseres Ichs, auf eine Art für immer fünfzehn Jahre alt bleiben."
Benjamin von Stuckrad-Barre über "Dschungel"

Er muss ihn finden. Seinen besten Freund, der schon immer auf der Jagd nach dem Extremen war - nie wird er vergessen, wie euphorisiert Felix neben ihm vor dem felsigen Abgrund stand, unter ihnen ragten die Klippen hervor wie aufgeklappte Messer. Doch selbst Felix sieht es nicht ähnlich, auf einer Reise in Asien spurlos zu verschwinden. Für den Erzähler steht fest: Nur er kann das rätselhafte Abtauchen aufklären. Dafür setzt er sogar seine große Liebe aufs Spiel. Schließlich verbindet ihn mit Felix eine besondere Freundschaft. Und ein Geheimnis, das sie ebenso eint wie trennt. Immer tiefer dringt der Erzähler auf seiner Suche in das wilde Kambodscha vor, in dieses nie genesene Land ohne Gedächtnis, immer verzweifelter durchforstet er seine Erinnerungen nach einem Hinweis, was passiert sein könnte. Bis er begreift, dass er den Freund nur retten kann, wenn er mit ihm verschwindet.

"Peng, peng, peng, und dann den Kopf in Flugmodus. Friedemann Karig hat den Reiseroman neu erfunden. Nur eigentlich ist das mehr als ein Roman, nämlich eine Hymne an das Jungsein und Wildwerden. Und das ist groß." Max Scharnigg "Das Drama wie auch die Schönheit des Lebens bestehen wohl darin, dass wir alle, in einer verwinkelten Ecke unseres Ichs, auf eine Art für immer fünfzehn Jahre alt bleiben."
Benjamin von Stuckrad-Barre über "Dschungel"

Er muss ihn finden. Seinen besten Freund, der schon immer auf der Jagd nach dem Extremen war - nie wird er vergessen, wie euphorisiert Felix neben ihm vor dem felsigen Abgrund stand, unter ihnen ragten die Klippen hervor wie aufgeklappte Messer. Doch selbst Felix sieht es nicht ähnlich, auf einer Reise in Asien spurlos zu verschwinden. Für den Erzähler steht fest: Nur er kann das rätselhafte Abtauchen aufklären. Dafür setzt er sogar seine große Liebe aufs Spiel. Schließlich verbindet ihn mit Felix eine besondere Freundschaft. Und ein Geheimnis, das sie ebenso eint wie trennt. Immer tiefer dringt der Erzähler auf seiner Suche in das wilde Kambodscha vor, in dieses nie genesene Land ohne Gedächtnis, immer verzweifelter durchforstet er seine Erinnerungen nach einem Hinweis, was passiert sein könnte. Bis er begreift, dass er den Freund nur retten kann, wenn er mit ihm verschwindet.

"Peng, peng, peng, und dann den Kopf in Flugmodus. Friedemann Karig hat den Reiseroman neu erfunden. Nur eigentlich ist das mehr als ein Roman, nämlich eine Hymne an das Jungsein und Wildwerden. Und das ist groß." Max Scharnigg


Meine Meinung:
Ich war von der Leseprobe so begeistert, dass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen. Gepaart mit diesem wunderschönen Cover, war es für mich auf jeden Fall ein Buch das ich unbedingt lesen musste.

Am Anfang hatte ich ein paar Probleme reinzukommen. Friedemann Karig hat einen ganz eigenen Schreib- und Erzählstil, an den man sich erstmal gewöhnen muss aber dann geht es rasant den Berg hoch und hinab, durchs Meer, den Dschungel und noch viele andere abgelegene Plätze. In deinem Kopf, in deiner Fantasie, in Kambodscha.

Mehr kann ich zu diesem Roman nicht sagen. Er ist kaum in Worte zu fassen. HIGHLIGHT!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2020

Roadtrip in die Vergangenheit

0

Das Buch "Dschungel" ist ein Abenteuerroman über eine besondere und tiefe Freundschaft. Geschrieben wurde es von Friedemann Karig, erschienen ist es 2019 bei ullstein.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive ...

Das Buch "Dschungel" ist ein Abenteuerroman über eine besondere und tiefe Freundschaft. Geschrieben wurde es von Friedemann Karig, erschienen ist es 2019 bei ullstein.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Julius geschrieben, der seinen Kindheitsfreund Felix in Kambodscha suchen geht, weil dieser von einer spontanen Reise dorthin nicht mehr zurück gekommen ist.
Während Julius seinen Kumpel in dem fremden Land suchen geht, wird man immer wieder mit Episoden aus der Kindheit der beiden konfrontiert. Das hat mir wirklich unglaublich gut gefallen, weil es sozusagen 2 Handlungen gibt und diese Rückblenden das Buch auflockern.

Den Schreibstil fand ich flüssig und gut zu lesen. Das Buch war sehr fesselnd für mich und ich habe es innerhalb kurzer zeit druchgelesen.
Ein tolles Buch, das viele neue Ideen verkörpert und das ich absolut empfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere