Cover-Bild Geständnisse einer Teilzeitfeministin
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Gesellschaftliche Gruppen
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 256
  • Ersterscheinung: 17.08.2021
  • ISBN: 9783499006135
Heike Kleen

Geständnisse einer Teilzeitfeministin

Mein Verstand ist willig, aber der Alltag macht mich schwach

Ich bin eine Feministin, die ...

  … vormittags Texte über Gleichberechtigung schreibt, sich nachmittags aber allein um Einkaufslisten, Geburtstagsgeschenke und Arzttermine kümmert,

… vor toxischer Männlichkeit warnt, aber ihrem Sohn erklärt, wie man ein „echter Kerl“ wird,

 … sich über die Rentenlücke bei Frauen empört, aber selbst in Teilzeit arbeitet,

… für Body Positivity plädiert, aber ihr Instagram-Foto mit einem Filter versieht,

… sich über Sexismus aufregt, aber die Nachbarin anruft, damit auch sie einen Blick auf den gutgebauten Elektriker erhaschen kann,

… über das Patriarchat schimpft, aber sich gern von alten weißen Männern zum Essen einladen lässt.  

Wie Heike Kleen geht es vielen: Der Wille zum Feminismus ist da, aber im Alltag geraten wir immer wieder ins Straucheln. Wer ist schuld an diesem Teilzeitfeminismus: die Evolution, das Patriarchat oder wir selbst? Heike Kleen begibt sich auf Spurensuche: authentisch, erfrischend ehrlich und mit viel Humor.  

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2021

Unterhaltsam und auf den Punkt gebracht

0

Wenn mich jemand bei diesem Buch lesend oder hörend nickend gesehen hat, wird derjenige/diejenige auch sich denken: 'Die hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.' Dieses Buch vereint aber so viele passende ...

Wenn mich jemand bei diesem Buch lesend oder hörend nickend gesehen hat, wird derjenige/diejenige auch sich denken: 'Die hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.' Dieses Buch vereint aber so viele passende und korrekte Aussagen in sich, wo man als Frau nur ständig nicken kann, weil es so stimmt, was die Autorin hier schreibt.

Ich denke hier schreibt Frau Kleen definitiv das auf, was viele Frauen im Alltag bemerken, es dennoch aber unter den Tisch fallen lassen. Mir geht die Äußerung in ihrem Buch nicht aus dem Kopf, wo sie ihren Mann als Co-Piloten bezeichnet und genau so, sehe ich meinen Mann jetzt auch und kann dieses Phänomen so treffend nun auch beschreiben.

Muster welche wir von für an gelernt haben und hineinwachsen sind daran schuld. Aber wie kommen wir aus ihnen heraus? Das wäre eine weiterführende Frage...

Fazit:

Geniales Buch. Zeigt das Leben als Pilotin. Gestützt mit Studienergebnissen, die einen auch manchmal die Hände über den Kopf zusammen schlagen lassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere