Cover-Bild Schokohasenküsse
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 220
  • Ersterscheinung: 08.03.2018
  • ISBN: 9783746088549
Heike Wanner

Schokohasenküsse

Eine Frühlingsgeschichte
Jedes Jahr zu Ostern treffen sich die Goldsteins in ihrem Ferienhaus im Odenwald. Als Familie feiert man solche Feste schließlich gemeinsam. Doch dieses Mal läuft nicht alles nach Plan, und so findet sich plötzlich der älteste Sohn Alexander in der ungewohnten Rolle des Gastgebers wieder, der für das leibliche Wohl von zehn Personen zu sorgen hat.
Zum Glück erklärt sich seine Zufallsbekanntschaft Sina spontan bereit, ihm zu helfen. Erleichtert willigt Alexander ein, obwohl er so gut sie nichts über Sina weiß - außer, dass sie ein kleines Café besitzt und eine begnadete Köchin ist. Was er aber nicht ahnt: Sie ist seit viele Monaten unsterblich in ihn verliebt.
Mit ihren raffinierten Kreationen brät und backt sich Sina schnell in die Herzen von Alexanders Verwandtschaft. Doch wird es ihr auch gelingen, sein Herz zu erobern?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.04.2021

Humorvoller Liebesroman!

0

Alexander, ein erfolgreicher Innenarchitekt” kauft seit etwas über 2 Jahren bei Sina in der Bäckerei ein. Vom ersten Blick an ist Sina heimlich in ihn verliebt. Während Alexander darauf wartet, dass er ...

Alexander, ein erfolgreicher Innenarchitekt” kauft seit etwas über 2 Jahren bei Sina in der Bäckerei ein. Vom ersten Blick an ist Sina heimlich in ihn verliebt. Während Alexander darauf wartet, dass er bedient wird, telefoniert er regelmäßig. So ist Sina bestens über Alexanders Umfeld im Bilde. Dann steht Ostern vor der Tür. Alexanders Mutter bricht sich ihren Fuß und Alexander fällt die Rolle als Gastgeber zu. Er soll seine Familie, die sich regelmäßig in ihrem Ferienhaus im Odenwald trifft, bekochen. Alexander ist völlig überfordert und nimmt gerne das Angebot von Sina an. Sie übernimmt mit ihrem Partyservice, den es gar nicht gibt, da bekochen von Alexanders Familie. Ob das so eine gute Idee ist?

Den Roman “Schokohasenküsse” mit 220 Seiten hat Heike Wanner gemeinsam mit dem Verlag Edel Elements am 01.03.2018 herausgebracht. Das fröhliche, österliche Cover macht mit seinen niedlichen Osterhasenmuffins schon gute Laune und Lust zum Backen. Für mich ist das der 5. Heike-Wanner-Roman, denn sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen für heitere Familienromane. Dem Erzählstrang ist leicht zu folgen. Das Buch ist in 17 Kapitel unterteilt, die abwechselnd aus Sinas und aus Alexanders Sicht zu lesen sind. Somit wissen wir immer ein wenig mehr als die zwei. Mir hat dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite sehr viel Spaß gemacht, denn ich habe mich gleich in Alexanders Familie verliebt. Ich mag seine Mutter Renate ebenso, wie die kleine Leonie. Ganz am Ende findet mein glückliches Küchenherz noch ein Rezept für Schokoloadenmuffins, das bereits seinen Weg in mein Kochbuch gefunden hat.

Mit “Schokohasenküsse” ist Heike Wanner ein humorvoller Liebesroman mit liebenswerten Protagonisten gelungen. Eine klare Leseempfehlung für alle Freunde des heiteren Familienromans!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2019

SCHOKOHASENKÜSSE

0

Sina führt einen kleine Bäckerei in der sie ihre hausgemachten Mehlspeisen verkauft.

Alexander zählt zu ihren Stammkunden, er kommt täglich vorbei um seinen Snack zu kaufen.

Sina ist unsterblich in Alexander ...

Sina führt einen kleine Bäckerei in der sie ihre hausgemachten Mehlspeisen verkauft.

Alexander zählt zu ihren Stammkunden, er kommt täglich vorbei um seinen Snack zu kaufen.

Sina ist unsterblich in Alexander verliebt - doch dieser hat davon absolut keine Ahnung, daher bleibt es für Sina bei einer Schwärmerei. Bis sich die Möglichkeit ergibt Alexander kennen zu lernen und ein verlängertes Wochenende mit ihm zu verbringen. Denn Alexanders Familie verbringt jedes Jahr Ostern im Ferienhaus. Dieses Jahr können sich jedoch Alexanders Mutter und Schwester nicht um das Osteressen und um die Bewirtung der Gäste kümmern.

Diese Aufgabe bleibt dieses Jahr an Alexander hängen und wie es das Schicksal es so will, bietet ihm Sina seine Hilfe an und die beiden starten in ein turbulentes, romantisches Wochenende mit samt Alexanders Familie.

Ich bin sofort super in die Geschichte gestartet, Sina und Alexander sind sehr sympathische Figuren, eigentlich wünscht man sich gleich von Beginn an das die beiden ein Paar werden :) aber dafür müssen sie so einige Etappen durchmachen. Alexanders Familie ist ein bunt gemischter Haufen den man sofort ins Herz schließt beim Lesen (und man könnte sich gut vorstellen dort mit am Tisch zu sitzen) :)




Mit hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich wurde gut unterhalten! 5*

Veröffentlicht am 12.04.2018

Frühlingshaftes Wohlfühlbuch - unbedingt lesen!

0

Inhaltsangabe:
Jedes Jahr zu Ostern treffen sich die Goldsteins in ihrem Ferienhaus im Odenwald. Als Familie feiert man solche Feste schließlich gemeinsam. Doch dieses Mal läuft nicht alles nach Plan, ...

Inhaltsangabe:
Jedes Jahr zu Ostern treffen sich die Goldsteins in ihrem Ferienhaus im Odenwald. Als Familie feiert man solche Feste schließlich gemeinsam. Doch dieses Mal läuft nicht alles nach Plan, und so findet sich plötzlich der älteste Sohn Alexander in der ungewohnten Rolle des Gastgebers wieder, der für das leibliche Wohl von zehn Personen zu sorgen hat.
Zum Glück erklärt sich seine Zufallsbekanntschaft Sina spontan bereit, ihm zu helfen. Erleichtert willigt Alexander ein, obwohl er so gut sie nichts über Sina weiß - außer, dass sie ein kleines Café besitzt und eine begnadete Köchin ist. Was er aber nicht ahnt: Sie ist seit viele Monaten unsterblich in ihn verliebt.
Mit ihren raffinierten Kreationen brät und backt sich Sina schnell in die Herzen von Alexanders Verwandtschaft. Doch wird es ihr auch gelingen, sein Herz zu erobern?

Meinung:
Da ich bisher schon viele Bücher von Heike Wanner gelesen habe, kenne und schätze ich ihren tollen Schreibstil. Auch bei diesem Buch wurde ich nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Seiten fliegen beim Lesen förmlich. Auch bei diesem Buch war ich bereits nach wenigen Sätzen voll in der Geschichte drin und wollte das Buch nicht mehr zur Seite legen.

Die Protagonisten Sina und Alexander sind toll beschrieben und bildlich vorstellbar. Beide sind mir sofort unheimlich sympathisch gewesen. Auch alle anderen Charaktere der Geschichte waren mir sehr sympathisch, naja, außer eine Person vielleicht, aber das war auch so von der Autorin gewollt, mehr will ich dazu nicht sagen, um nicht zu spoilern.

Der Plot an sich hat mir sehr gut gefallen, es war alles authentisch und diese Geschichte hätte so auch überall wirklich passieren können. Genau das gefällt mir besonders an der Geschichte, man konnte sich unheimlich gut in die Geschichte hineinversetzen, weil man sich selbst irgendwo in der Geschichte wiedergefunden hat.

Ich habe mit den Protagonisten gehofft und gebangt, gelacht und am Ende sogar ein bisschen geweint. Und die ersten Frühlingsgefühle habe ich auch gehabt während dem Lesen, was will man mehr? Ich habe mich total wohlgefühlt beim Lesen.

Wieder eine großartige Geschichte von Heike Wanner. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher der Autorin.

Fazit:
Gefühlvolles, chaotisches Frühlingsbuch und ein Wohlfühlbuch, das ich wirklich gerne gelesen habe. Lesenswert!

Veröffentlicht am 13.04.2021

eine schöne Frühlingsgschichte

0

Ich habe die Geschichte geliebt doch leider war sie zu schnell zu Ende. Inhalt siehe Klapptext denn mehr will ich nicht verraten.

Sie ist sehr schön geschrieben und die Charaktere sind sehr liebevoll ...

Ich habe die Geschichte geliebt doch leider war sie zu schnell zu Ende. Inhalt siehe Klapptext denn mehr will ich nicht verraten.

Sie ist sehr schön geschrieben und die Charaktere sind sehr liebevoll und man möchte gerne mal ein Osterfest mit ihnen verbringen und in der Bäckerei gerne vorbei schauen und probieren. Besonders hat mir Sina gefallen mit ihrer lebenslustigen Art. Toll fand ich auch das Rezept am Ende.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Herz und Familie

0

was tut man, wenn sich die eine Gelegenheit ergibt, den Schwarm aus der Patsche zu helfen? Richtig: man bietet Hilfe an.



In diesem Fall trifft man auf Sina Müller, Inhaberin einer Bäckerei, und Alexander ...

was tut man, wenn sich die eine Gelegenheit ergibt, den Schwarm aus der Patsche zu helfen? Richtig: man bietet Hilfe an.



In diesem Fall trifft man auf Sina Müller, Inhaberin einer Bäckerei, und Alexander Goldstein, Innenarchitekt, und täglicher Kunde. Sie weiß einfach (fast) alles über ihn, weil er täglich in der Warteschlange telefoniert. Und er? hat bisher nicht mal Notiz von ihr genommen. Aber die Backwaren sind der Hammer. Nun soll er im Familienforsthaus die Verköstigung an den Osterfeiertagen für die ganze Familie (Mutter, Vater, Oma, Schwester mit Mann und drei Kindern, Bruder und Freundin) übernehmen. Sina bekommt das zufällig mit, erfindet eine Geschichte und bietet ihm Hilfe an. Er willigt ein....

Die Geschichte ist recht kurz (147 Seiten) und wird aus den Perspektiven von Sina und Alexander erzählt und ziemlich schnell wird auch klar wie die Geschichte enden wird. Sie ist aber so herzlich geschrieben und auch das Kochen liegt Sina (und Alex) im Blut, dass ich fast mitessen möchte.

Fazit: eine wunderbare Geschichte mit Herz und viel Familie

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere