Cover-Bild Die Spiderwick Geheimnisse - Eine unglaubliche Entdeckung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 09.11.2009
  • ISBN: 9783570220962
Holly Black

Die Spiderwick Geheimnisse - Eine unglaubliche Entdeckung

Anne Brauner (Übersetzer), Tony DiTerlizzi (Illustrator)

Der Welterfolg endlich im Taschenbuch!

Als die Zwillinge Jared und Simon mit ihrer Schwester Mallory in das alte, verwinkelte Haus ihrer Tante einziehen, haben sie bald das Gefühl, dass sie hier nicht allein sind. Sie wollen dem Geheimnis auf den Grund gehen, aber das kleine Volk der Kobolde, Trolle, Feen und Elfen tut alles, um das zu verhindern …

Eines Nachts entdeckt Jared die versteckte Bibliothek von Arthur Spiderwick und darin ein »Handbuch der magischen Geschöpfe« – wie sich schnell herausstellt, der Schlüssel zu den geheimnisvollen Vorkommnissen im Haus …

Fantastische Kinderunterhaltung vom Feinsten.

Ausstattung: Mit s/w-Illustrationen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2018

Schönes abtauchen in einer fremden Welt...

0

Ich habe vor Jahren mal den Film gesehen, ich weiß noch wie begeistert ich von dieser Welt war und den Abenteuern.
Durchs stöbern bei reBuy habe ich dann die Bücher entdeckt und direkt die ersten beiden ...

Ich habe vor Jahren mal den Film gesehen, ich weiß noch wie begeistert ich von dieser Welt war und den Abenteuern.
Durchs stöbern bei reBuy habe ich dann die Bücher entdeckt und direkt die ersten beiden Bücher bestellt. Sie standen dann noch etwas im Regal, doch als ich dann mal wieder eine Flaute hatte, habe ich zu dem ersten Band der Reihe gegriffen.
Ganz schnell war ich in der Welt des alten Hauses, der drei Geschwister und auch der Geheimnisse versunken, ich habe mich wie eine Schwester der drei gefühlt.
Das Buch ist toll und einfach geschrieben, es ist eben ein Kinderbuch.
Man merkt dass es der erste Band ist, dass sich alles noch aufbauen muss, allerdings ist auf den ca 130 Seiten eine Menge passiert!
Nach einem Nachmittag hatte ich das Buch durchgelesen gehabt, was auch an der riesen Schriftgröße liegt, und habe mich unglaublich auf den zweiten Band gefreut.

Fazit:
Der Auftakt der Reihe ist auf jeden Fall empfehlenswert, die Bücher werde ich auch nicht mehr hergeben, und freue mich auf die anderen Teile der Reihe!

Veröffentlicht am 01.05.2020

...

0

Nachdem sich die Eltern wohl getrennt haben, so ganz kam dies noch nicht durch, nur das der Vater weg ist. Zieht die Familie in das alte Anwesen einer Tante, welche nun in der Psychiatrie ist. Das Anwesen ...

Nachdem sich die Eltern wohl getrennt haben, so ganz kam dies noch nicht durch, nur das der Vater weg ist. Zieht die Familie in das alte Anwesen einer Tante, welche nun in der Psychiatrie ist. Das Anwesen wirkt sehr veraltet, aber auch urig. Da es jede Menge Illustrationen im Buch gibt und auch eine von dem Haus, kann sich der Leser ein gutes Bild davon machen. So gab es auch Porträts von den Protagonisten und immer wieder große Zeichnungen von einzelnen Szenen. Auf die Bilder habe ich mich jedes Mal gefreut und der Zeichenstil war sehr schön und liebevoll.

Die Geschichte hat mir auch gefallen. Es gibt um Zwillingsjungs und ihre ältere Schwester. Jeder verkraftet die Trennung von Vater auf seine eigenen Art. Die Kinder sind gerade dabei sich an das neue Zuhause zu gewöhnen, da passieren komische Dinge. Die Stimmung im Buch mochte ich sehr. So magisch und man spürt richtig, das da noch viele Geheimnisse lauern und Abenteuer vor einem liegen.

Was mir nicht so gut gefallen hat, ist die Mutter. Leider werden Eltern in Büchern oft nicht sehr gut dargestellt und sind die bösen in der Geschichte, da sie den Spaß verderben. Hier legt die Mutter aber zweifelhafte Erziehungsmaßnahmen an den Tag. So droht sie damit, die Kinder über Nacht in ihren Zimmern einzuschließen. Außerdem verdächtigt sie sofort ihren einen Sohn und glaubt, nein, lässt ihn noch nicht mal erklären was passiert ist. Dies hat mir die Geschichte leider ein bisschen verdorben.

Aber davon abgesehen war es klasse und ich bin sehr gespannt auf die nächste Geschichte.

  • Cover
Veröffentlicht am 16.03.2019

Eine unglaubliche Entdeckung

0

Die neunjährigen Zwillinge Simon und Jared und ihre 13-jährige Schwester Mallory ziehen mit ihrer Mutter in das alte und verwinkelte Haus ihrer Tante ein. Schnell wird den Kindern klar, dass mit dem Haus ...

Die neunjährigen Zwillinge Simon und Jared und ihre 13-jährige Schwester Mallory ziehen mit ihrer Mutter in das alte und verwinkelte Haus ihrer Tante ein. Schnell wird den Kindern klar, dass mit dem Haus etwas nicht stimmen kann. Wohnt vielleicht ein Eichhörnchen in der Wand? Seltsame Geräusche sind zu hören. Bei ihrer Suche danach stoßen sie auf die versteckte Bibliothek von Arthur Spiderwick, die durch einen alten Speisenaufzug zu erreichen ist. Jared interessiert sich für das "Handbuch der magischen Geschöpfe". Haben sie etwas auch einen Kobold oder Elf im Haus?

Mein Leseeindruck:

Dieses ist der erste Band der "Spiderwick"-Kinderbuchreihe. Mir hat er sehr gut gefallen; ich hatte viel Spaß an dieser fantasievollen Kindergeschichte. Sie ist ein klein wenig gruselig, aber nicht zu sehr. Die Zwillinge und ihre Schwester wirkten auf mich sehr authentisch und sehr sympathisch. Ich habe sie gerne bei ihrem ersten Abenteuer begleitet und bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird! Leicht geschrieben, interessant, spannend und voller Fantasie und Abenteuer - einfach ein schönes Kinderbuch!

Veröffentlicht am 16.12.2016

Tolle Gesichte mit wunderschönen Illustrationen!

0

Die Spiderwick Geheimnisse - Eine unglaubliche Entdeckung

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: cbj
ISBN: 978-3570128633

Warum habe ich die Bücher nicht früher gelesen? Ich fand den Film schon so toll. ...

Die Spiderwick Geheimnisse - Eine unglaubliche Entdeckung

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: cbj
ISBN: 978-3570128633

Warum habe ich die Bücher nicht früher gelesen? Ich fand den Film schon so toll.

Es sind zwar eher Kinderbücher, aber es ist sehr schön geschrieben, und auch immer wieder spannend und die Illustrationen sind sowieso total bezaubernd! (Kann Spoiler enthalten)


Inhalt: Die Familie Grace, Helen und ihre Kinder Jared, Simon (Zwillinge) und deren ältere Schwester Mallory, ziehen in das alte Spiderwick Anwesen um. Helen hat sich von ihrem Mann scheiden lassen und vorallem der Sohn Jared leidet sehr darunter und hatte sehr oft Ärger in seiner alten Schule. Mit dem Umzug erhofft sich Helen, dass sich die Probleme lösen und bessern. Das Spiderwick Anwesen gehört ihrer angeblich verrückten Tante Lucinda die in einer Anstalt lebt. Doch gleich am ersten Abend hört Jared komische Geräusche im Haus, so als ob kleine Schritte in den Wänden herumlaufen. Zusammen wollen sie das Tierchen verjagen und zerstören dabei eine Wand und finden dort ein kleines Nest mit verschiedenen Dingen vor, welches sie gleich darauf beseitigen. Die Tage darauf passieren wieder seltsame Sachen, wie Mallorys Haare werden an das Bett geknotet usw. Eines Abends versuchen die 3 dem Ganzen auf den Grund zu gehen und entdecken einen Speisenaufzug, in den Jared hineinschlüpft und zufällig auf ein geheimes Zimmer trifft. Was er dort oben findet und was es mit den Geräuschen in dem Haus auf sich hat, müsst ihr selber lesen :)

Fazit: Eine abenteuerliche Geschichte, die auf jeden Fall lesenswert ist!

Veröffentlicht am 16.06.2017

Ganz angenehm für Zwischendurch

0

Ich habe die gesamte Spiderwickreihe schon einmal gelesen, als ich noch jünger war.
Als ich vor Kurzem durch meine örtliche Bibliothek geschlendert bin habe ich die Bücher entdeckt und beschlossen, dass ...

Ich habe die gesamte Spiderwickreihe schon einmal gelesen, als ich noch jünger war.
Als ich vor Kurzem durch meine örtliche Bibliothek geschlendert bin habe ich die Bücher entdeckt und beschlossen, dass ich die Reihe noch einmal lesen möchte.
Das Buch war sehr kurz, lies sich schnell lesen - was auch an dem Schreibstil lag - und die Geschichte hat mir erstaunlicherweise wirklich gut gefallen.
An vielen Stellen merkt man natürlich, dass es ein Kinderbuch ist.
Der Schreibstil ist sehr einfach, es gibt viele Bilder und die Geschichte konnte mich nicht mehr so begeistern, wie sie es früher einmal hat.
Dennoch gebe ich 3 von 5 Sternen, weil es einfach Spaß gemacht hat die Geschichte noch einmal zu lesen und die Bücher super gut sind, um zwischendrin mal etwas leichtes, schnelles zu lesen.