Cover-Bild Geliebt von einem Feind
(5)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 21.12.2020
  • ISBN: 9783734108204
J.D. Robb

Geliebt von einem Feind

Roman
Uta Hege (Übersetzer)

Zwischen Liebe und Hass ist nur ein schmaler Grat ...

Lieutenant Eve Dallas vom New York Police Department ist ein alter Hase auf ihrem Gebiet und hat schon jede Menge Fälle aufgeklärt. Das ist natürlich auch den Medien nicht entgangen, die ihr immer mehr Aufmerksamkeit schenken. Dass sie – und ihr geliebter Ehemann Roarke – Objekte diverser Spekulationen sind, lässt sie meistens kalt. Doch nun ist Eve nicht mehr nur im Fokus der Medien, plötzlich interessiert sich auch jemand anders für sie und ihr Leben, auf eine fast besessene Art. Es gibt in New York jemanden, der sie für außergewöhnlich hält und jeden Tag an sie denkt. Jemand, der glaubt, dass er und Eve eine besondere Beziehung zueinander haben. Jemand, der für sie töten würde – immer und immer wieder ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.02.2021

Geliebt von einem Feind

0

Ganz klar voll 5 🌟🌟🌟🌟🌟

Ich mag die Bücher sehr von Nora Roberts alias J.D.Robb schreibt noch mal eine Krimi Reihe. Diese Reihe kann man quer Beet lesen  das ist der 40.Fall für Eve  . . Trotz das es ...

Ganz klar voll 5 🌟🌟🌟🌟🌟

Ich mag die Bücher sehr von Nora Roberts alias J.D.Robb schreibt noch mal eine Krimi Reihe. Diese Reihe kann man quer Beet lesen  das ist der 40.Fall für Eve  . . Trotz das es der 40 Teil ist verliert man nicht die Lust ans Lesen und die Spannung bleibt von Teil zu Teil
Das Cover sieht auch sehr toll aus sowie der Klappentext Laden zum Lesen ein.
J.D Robb hat mir spannende lese Stunden geschenkt es ist wie nach Hause kommen wenn man das Buch anfängt zu lesen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil im Juni🤩🤩 ein wohlfühl Krimi  da ich schon einige Bücher von der Autorin kenne🙂

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2021

Ein spannender Fall für Eve Dallas, die persönlich betroffen ist

0

Dies ist bereits der 40. Fall für Lieutenant Eve Dallas und ihr Team und die Reihe hat für mich noch immer nicht ihren Reiz verloren.
Die Handlung schließt sich zeitlich unmittelbar an die des vorherigen ...

Dies ist bereits der 40. Fall für Lieutenant Eve Dallas und ihr Team und die Reihe hat für mich noch immer nicht ihren Reiz verloren.
Die Handlung schließt sich zeitlich unmittelbar an die des vorherigen Teils an. Das Weihnachtsfest ist vorbei und Silvester steht mit seinen Feierlichkeiten bevor.
Aber wie so oft, hat Eve Dallas vorher noch viel Arbeit.
Eine Leiche wird gefunden und am Tatort gibt es eine eindeutige Botschaft an Eve. Da tötet jemand, der der Auffassung ist, dass es eine besondere Beziehung zu Eve gibt und Eve nicht den nötigen Respekt und Anerkennung erhält. Und diese Person ist davon offenbar besessen und tötet weiter…für Eve…

Eve steht ja selbst nicht gerne im Mittelpunkt aber in diesem Fall bleibt ihr das nicht erspart. Durch die Botschaften wird sie direkt „angesprochen“ und sie beginnt fieberhaft mit den Ermittlungen.
Als erstes überlegt sie mit ihrem Team, wer ihr eventuell mal Unrecht getan haben könnte und damit ein potentielles Opfer sein könnte. Aber auch ihre Freunde könnten in Gefahr sein, wenn die von ihr besessene Person diese ins Visier nimmt.
Da Silvester bevorsteht, wo überall große Feiern stattfinden werden, muss Eve dafür sorgen, dass die Menschen, die ihr lieb und wichtig sind, geschützt werden.
Das Team um Eve hat alle Hände voll zu tun, denn die Liste der Verdächtigen ist lang und es ist viel Ermittlungsarbeit zu leisten.
Die Spuren führen überall hin und alle arbeiten mit Hochdruck, denn die Zeit sitzt ihnen im Nacken und es sollen ja weitere Opfer vermieden werden.

Auch in diesem Band konnte mich die Autorin wieder mit ihrem anschaulichen und lebendigen Schreibstil überzeugen.
Die Spannung ist durchgängig hoch, denn es ergeben sich ständig neue Erkenntnisse, die Eve wie Puzzleteile zusammensetzen muss. Und tatsächlich bin ich, genau wie Eve, bis zum Ende ratlos gewesen, wer der Täter sein könnte. Die Auflösung überrascht das Team und auch den Leser.
Eves Ehemann Roarke unterstützt sie wie immer tatkräftig und ist dieses Mal auch oft an ihrer Seite, wenn sie unterwegs ist, da er selbst für den Schutz seiner geliebten Frau sorgen will.
Es gibt actionreiche Szenen aber auch, wie sonst öfter, einige humorvolle. Ob es Eves ewige Streitereien mit dem „Hausgeist“ Summerset sind oder Begegnungen mit ihrem kleinen Patenkind, das sie zwar sehr liebt aber nicht gut mit ihm umgehen kann.
Die Dialoge zwischen Eve und ihrer Partnerin Delia Peabody sind auch oft sehr amüsant, da die beiden Frauen sehr unterschiedlich sind.

Die inzwischen recht vielen Nebenfiguren aus Eves Team und Freundeskreis sind auch wieder alle mit im Spiel.
Sehr gut gefällt mir, dass die Autorin auch hier die Figuren immer wieder langsam weiterentwickelt. So ist es eine Freude, auch deren Leben mitzuverfolgen.

Auch der 40. Fall für Eve Dallas hat mir sehr spannende Lesestunden beschert und mir auch weiterhin Lust auf neue Fälle gemacht!


Fazit: 5 von 5 Sternen



© fanti2412.blogspot.com

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Wieder ein spannender Fall mit Eve Dallas! :)

0

Es beginnt zugleich mit einem interessanten Prolog. Denn der Täter bzw. die Täterin – zu dem Zeitpunkt ist noch alles offen – wendet sich quasi direkt an den Leser, die Leserin und plaudert ein wenig aus ...

Es beginnt zugleich mit einem interessanten Prolog. Denn der Täter bzw. die Täterin – zu dem Zeitpunkt ist noch alles offen – wendet sich quasi direkt an den Leser, die Leserin und plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen. Es ist ihm oder ihr sehr wichtig, mit der grausamen Tat Eve Dallas Gerechtigkeit und den nötigen Respekt zu verschaffen, den sie ihrer bzw. seiner Meinung verdient hat. Es darf also gespannt sein, wer auf dieser Liste noch steht und Eve im Weg stand. Eins ist klar: Für die Täterin bzw. den Täter ist Eve ein Vorbild, das von allen geliebt und gewertschätzt werden muss und deshalb sieht es der Täter bzw. die Täterin es als ihre bzw. seine Aufgabe, dafür zu sorgen… Ein bisschen verdrehte Heldenverehrung… Man darf durchaus gespannt sein, wie sich der Fall weiterentwickeln wird. Denn es bleibt lange Zeit unklar, wer der Täter bzw. die Täterin sein könnte… Eine spannende Suche nach dem Mörder bzw. der Mörderin beginnt und selbst vor den Reihen der Polizei New Yorks wird nicht Halt gemacht…
Gegen Eves Willen steht wieder einmal sie im Mittelpunkt ihres neuesten Falles. Denn es wird in ihrem Namen gemordet. Fieberhaft begibt sie sich mit ihrem Team rund um Detective Delia Peabody und ihrem geliebten Ehemann Roarke auf die Suche nach dem Täter bzw. der Täterin. Doch das ist keineswegs einfach. Denn der Mörder bzw. die Mörderin ist stets bestens vorbereitet und die Liste der Verdächtigen ist lang und erfordert viel Zeit, allen möglichen Hinweisen nachzugehen. Nebenbei muss sich Eve auch noch um all ihre Freunde und Liebenden Sorgen machen, denn der Täter bzw. die Täterin könnte auch diese ins Visier nehmen.
Auch in diesem interessanten Fall erleben wir Eve in ihrem Element. Sie setzt sich immer für ihre Opfer ein, auch wenn sie berufliche Differenzen gehabt haben. Sie ist einfach eine Polizistin durch und durch und fürwahr für diesen Beruf wie geschaffen. Auch wenn sie nebenbei immer noch unter Albträumen leidet, ist sie dennoch topfit und es ist immer wieder ein Vergnügen, ihr bei der Arbeit zuzusehen. 😊 Dieser Fall bleibt bis zum Ende hin nervenaufreibend und spannend, denn nur langsam lichtet sich der Nebel und die Puzzleteile fügen sich zu einem einheitlichen Bild zusammen. Daher unbedingt bis zum Ende dranbleiben – es lohnt sich! 😉

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2021

Gute Fortsetzung mit kleiner Schwäche

0

"Geliebt von einem Feind" ist ein weiterer Band der Eve Dalls Reihe von J. D. Robb (Pseudonym von Nora Roberts) und erschien als Taschenbuch Ende 2020 mit 576 Seiten im blanvalet Verlag der Penguin Random ...

"Geliebt von einem Feind" ist ein weiterer Band der Eve Dalls Reihe von J. D. Robb (Pseudonym von Nora Roberts) und erschien als Taschenbuch Ende 2020 mit 576 Seiten im blanvalet Verlag der Penguin Random House Gruppe.

Endlich wieder ein neuer Fall für Eve Dallas, das verspricht immer viel. Und auch hier begann alles recht spannend, denn die Protagonistin Eve wurde quasi persönlich in die Morde involviert.

Für meinen Geschmack hat die Autorin aber dieses Mal nicht das volle Potenzial aus dem Fall geschöpft, denn die Ermittlungen zogen sich fast bis zum Ende, ohne das man als Leser/in eine konkrete verdächtige Person mit Namen benennen konnte.

Ansonsten war der Schreibstil wie gewohnt flüssig und verständlich. Ich war direkt wieder in der Geschichte drin und flog von Seite zu Seite bzw. von Kapitel zu Kapitel. Die Dialoge zwischen Eve und ihren Gegenüber waren teils wieder schön humorvoll bzw. bissig, was einfach typisch für diesen Charakter ist und den Charme der Buchreihe aus macht und aufrecht erhält.

Trotz kleiner Schwäche für mich wieder eine tolle Fortsetzung mit 4 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2021

Super Reihenfortsetzung

0

Lieutnant Eve Dallas ist mittlerweile eine richtige Berühmtheit. Die wilden Spekulationen der Presse über Uwe Beziehungen zu ihrem Mann Roarke interessieren sie meist nicht. Doch dieses Mal hat sie die ...

Lieutnant Eve Dallas ist mittlerweile eine richtige Berühmtheit. Die wilden Spekulationen der Presse über Uwe Beziehungen zu ihrem Mann Roarke interessieren sie meist nicht. Doch dieses Mal hat sie die Aufmerksamkeit eines gefährlichen Gegners geweckt. Dieser ist so besessen von ihr, dass er sogar immer wieder über Leichen gehen würde.

Ich fiebere immer ungeduldig dem Erscheinen eines neuen Bandes entgegen! Trotz der bereits vielen Fälle, welche Eve Dallas bereits gelöst hat verliert die Reihe nicht ihren Reiz. Der Spannungsbogen flacht ab und zu etwas ab um dann rasant wieder anzusteigen. Wie gewohnt tappt man bis kurz vor Schluss im Dunkeln wer denn nun der Verbrecher ist und wird dann eiskalt überrascht.

Besonders gut gefällt mir, dass das Team und die Freunde von Eve und Roarke größtenteils das Selbe bleibt. Man erfährt somit viel über die persönlichen Beziehungen der Protagonisten untereinander. Die Sexszenen sind dieses Mal, bereits wie im Vorgängerband etwas in den Hintergrund gerückt. Das hat mich nicht weiter gestört, da es wie im wirklichen Leben auch nach einer gewissen Zeit etwas weniger wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere