Cover-Bild The Crow: Ultimate Edition
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,00
inkl. MwSt
  • Verlag: dani books
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons - Horror
  • Genre: Weitere Themen / Comics
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 24.11.2020
  • ISBN: 9783959561303
James O'Barr

The Crow: Ultimate Edition

Jano Rohleder (Herausgeber), Jano Rohleder (Übersetzer), James O'Barr (Illustrator)

Als James O'Barr den Schmerz und die Qual einer persönlichen Tragödie in die Zeichnungen von "The Crow" einfließen ließ, fand seine äußerst kathartische Geschichte von Eric - der von den Toten aufersteht, um den brutalen Mord an sich und seiner Verlobten zu rächen - bei Lesern auf der ganzen Welt Anklang.

Mit "The Crow: Ultimate Edition" liegt die illustrierte Erzählung, die die Grundlage für den "überwältigenden" (Roger Ebert) Kinoerfolg voller "unauslöschlicher Bilder" (Rolling Stone) bildete, nicht nur erstmals nach über 25 Jahren in komplett neuer Übersetzung wieder auf Deutsch vor, sondern gleichzeitig auch zum ersten Mal in der vom Autor ursprünglich beabsichtigten Fassung mit dreißig nie zuvor gesehenen Seiten. Die bei Erstveröffentlichung aus produktionstechnischen Gründen entfernten Szenen wurden für die erweiterte Neuausgabe von James O'Barr aufwendig in seiner Originaltechnik restauriert.

Dies ist "The Crow", wie es noch nie zu sehen war: Die in ihren Bann ziehende Reise eines Racheengels und eine Feier wahrer Liebe ... so eindringlich, intelligent und unvergesslich, wie sie ursprünglich erdacht wurde.

Käufer des Buchs erhalten zusätzlich eine kostenlose Digital Copy im PDF-Format.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.02.2021

Düster. Vereinnahmend. Ultimativ.

0

Leseerlebnis :
Als ich von dieser Neuauflage - der "Ultimate Edition" erfuhr, wusste ich, dass ich diese unbedingt lesen und haben wollte. Das Hardcover ist unglaublich hochwertig produziert und die Illustrationen ...

Leseerlebnis :
Als ich von dieser Neuauflage - der "Ultimate Edition" erfuhr, wusste ich, dass ich diese unbedingt lesen und haben wollte. Das Hardcover ist unglaublich hochwertig produziert und die Illustrationen sind einfach der Wahnsinn! Es wird zwischen unterschiedlichen Stil- und Zeichenarten gewechselt, dabei sind alle verwendeten Zeichnungen ohne Technologie ("Technologie zerstört die Kunst") entstanden, wie James O' Barr auch voller Stolz in seinem Vorwort erwähnt.
Was für mich auch sehr emotional und bedeutsam ist und daher erwähnt werden muss : Diese "Ultimate Edition" wurde Brandon Lee gewidmet.
Es hat unheimlich viel Freude gemacht die Geschichte um Eric nach über 25 Jahren erneut zu lesen, aber dieses Mal eben im Comic-Original. Die düstere Geschichte hat mich seit jeher fasziniert und niemals losgelassen.
Ein besonderes Highlight sind auch die finalen, farbigen Illustrationen dieser Ausgabe, die ich am liebsten rahmen würde.
.
Fazit:
Eine mega geniale Edition, die wirklich "ultimate" also ultimativ ist, denn sie beinhaltet alles was das Fanherz begehrt. Einfach ein Muss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Gezeichnete Emotionen par excellence

0

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Eric, der seine Freundin Shelly über alles liebt und mit ihr überglücklich kurz vor der gemeinsamen Hochzeit steht. als sie in die Fänge einer von Crackkonsum enthemmten ...

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Eric, der seine Freundin Shelly über alles liebt und mit ihr überglücklich kurz vor der gemeinsamen Hochzeit steht. als sie in die Fänge einer von Crackkonsum enthemmten Gang geraten. Eric wird bei diesem Aufeinandertreffen kaltblütig erschossen und seine Shelly mehrfach missbraucht und qualvoll ermordet. Eric bekommt, warum auch immer, die Chance noch einmal zurückzukommen und besucht die Missetäter um sie zur Rechenschaft zu ziehen...

Der Autor und Comiczeichner James O´Barr hat diese Geschichte geschaffen, welche im Jahre 1994 in einer Kinofassung mit Brandon Lee in der Hauptrolle für Aufsehen sorgte. Auch ich habe mir damals die Filmfassung angesehen und war fasziniert von der Story, in der die Gefühle von Liebe, Hass, Rache und Vergebung düster in Bilder gefasst wurde. James O`Barr hat nun nach vielen Jahren den Comicklassiker in einer neuen und definitiven Fassung veröffentlicht. Die Erweiterung war möglich und aus Sicht des Autors auch nötig, da in der damaligen Fassung bewusst auf eine bestimmte Seitenanzahl geachtet werden musste und einige Abschnitte so erst nach einigen Jahren für ihn in dieser Fassung möglich erschienen. Das neue Werk ist unglaublich bildgewaltig. Der in Schwarz-Weiß gehaltene Comic enthält Emotionen pur und verbreitet eine düstere und fast schon magische Atmosphäre. Obwohl die Geschichte hinlänglich bekannt ist, habe ich mitgefiebert und die Bilder, die hier zu mir sprachen ließen mich nicht kalt. Diese Fassung trägt aus meiner Sicht zu recht die Bezeichnung "Ultimate Edition", ich habe eine solche Aussagekraft der Bilder nicht für möglich gehalten.

Für mich ist "The Crow" ein Meisterwerk des Comics, wobei ich mir aufgrund wenig gelesener Bildbände nur schwer ein Urteil erlauben kann. Das Experiment hat sich für mich aber alle mal gelohnt. Es hat mir den Film, den ich vor über zwanzig Jahren im Kino gesehen habe, noch einmal deutlich akzentuierter vor Augen geführt. Ein tolles Erlebnis, welches Lust auf weitere Comics dieser Machart aufleben lässt. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen und mit den vollen fünf von fünf Sternen bewerten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2021

Tragisch, dramatisch, schön

0

Siehst du mein Lächeln in meinen Worten, traurig und böse? Traurig, weil ich völlig allein bin. Böse, weil ich tot bin und trotzdem lebe.


​Inhalt
Nach einem brutalen Überfall kehrt Eric von den Toten ...

Siehst du mein Lächeln in meinen Worten, traurig und böse? Traurig, weil ich völlig allein bin. Böse, weil ich tot bin und trotzdem lebe.


​Inhalt
Nach einem brutalen Überfall kehrt Eric von den Toten zurück, um das Vergehen und den Mord an seiner Verlobten und ihm zu rächen. Unaufhaltsam und unermüdlich pflügt er sich durch die Drogenszene, leidend, nach Erlösung flehend und doch voller Liebe zu seiner Shelly.

Meine Meinung
Die Verfilmung "The Crow" mit Brandon Lee war in meiner Jugend einer der wichtigsten Filme für mich. Gerade die Mischung aus Tragik und Hoffnung hatte es mir angetan. Mit der Ultimate Edition erscheint nun erstmals der komplette Comic - inklusive nie zuvor gesehener Seiten.

Bildgewaltig und exzessiv wird die Rache von Eric aufgezeichnet, während seine Liebe zu Shelly auf ganz eigene Art und Weise wunderbar dargestellt und gewürdigt wird. Exzessive, unbeschönigte Gewalt werden in hartem, kantigem Zeichenstil wiedergegeben, während die liebevollen Erinnerungen an die Verlobte sanft und wunderschön daherkommen.

Fazit
Eine Geschichte, die unter die Haut geht, gezeichnet in einem sehr brutalen und hemmungslosen Stil, der einem fast die Tränen in die Augen treibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2021

Düster, emotional, bildgewaltig und sehr beeindruckend

0

Ein Jahr nachdem Eric und seine Verlobte Shelly ermordet wurden, steht er von den Toten auf, um diese grausame Tat zu rächen. Wiedererweckt von einer Krähe und unverwundbar streift Eric durch die düsteren ...

Ein Jahr nachdem Eric und seine Verlobte Shelly ermordet wurden, steht er von den Toten auf, um diese grausame Tat zu rächen. Wiedererweckt von einer Krähe und unverwundbar streift Eric durch die düsteren Viertel der Stadt und tötet in brutalen Gewaltexzessen die Mörder und Vergewaltiger seiner verlorenen Liebe.

"The Crow: Ultimate Edition" von James O´Barr ist ein bildgewaltiges, intensives und düsteres Kunstwerk, das nach über 25 Jahren zum ersten mal wieder auf dem deutschen Markt erschienen ist. Neu übersetzt von Jano Rohleder enthält dieser Sammelband außerdem 30 Seiten, die im Original aus produktionstechnischen Gründen nicht mit erschienen waren - von James O´Barr in der originalen Technik restauriert.

Der Autor verarbeitet in diesem Werk seinen eigenen Verlust, gemeinsam mit Eric musste er erst im Lauf der Jahre zur Einsicht gelangen, dass er nur Frieden finden wird, wenn er sich selbst vergibt. Den damit verbundenen emotionalen Prozess schildert James O´Barr im Vorwort des vorliegenden Sammelbandes und lässt den Leser damit erstmalig an seinem Schmerz teilhaben. Diesen Schmerz und die damit einher gehende Wut drückt er in jeder Seite seines Comics aus und ich habe es von Anfang bis Ende mit empfunden. Erics Geschichte wird auf vielen Seiten in harten, dunklen Tuschezeichnungen in Szene gesetzt, dazwischen erinnert der Protagonist sich an die glücklichen Zeiten mit seiner Shelly, diese Einblendungen sind mit sanften, anmutigen Bleistiftbildern dargestellt.

Vor ca. 25 Jahren habe ich die Verfilmung von "The Crow" im Kino gesehen und war emotional heftig bewegt, mitgerissen und beeindruckt - genau diese Empfindungen hat auch das Comic-Buch wieder bei mir hervor gerufen. Düster, intensiv, tragisch, bildgewaltig, brutal, sanft, schmerzerfüllt - die Liste der Adjektive, mit denen ich das Buch beschreiben möchte, scheint endlos lang zu sein. Diese Auflage des Kult-Comics ist ein Meisterwerk, von dem ich mir nicht vorstellen kann, dass es auch nur einen seiner Leser unberührt lässt. Mich hat es an Erics Seite in jede emotionale Höhe und Tiefe mit gerissen, seine grenzenlose Wut habe ich mit der selben Intensität empfunden, wie seine tiefe Liebe zu Shelly und den unfassbaren Schmerz über ihren Verlust. Wen diese Geschichte kalt lässt, der kann kein Herz haben. Daher gebe ich für dieses Kunstwerk eine unbedingte Leseempfehlung.

Fazit. In überwiegend düsteren und einigen zarten Bildern erzählt James O´Barr auf berührende Weise die Geschichte von Eric, der von einer Krähe ins Leben zurück gebracht wird, um den Mord an sich selbst und seiner Verlobten zu rächen. Die Gesamtauflage ist ein wunderschönes, finsteres und emotionales Kunstwerk, dass ich jedem ans Herz lege.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2020

Ein Sammelband, der berühren kann

0

Meinung
The Crow ist ein Titel bei dem mir der Film schon oft über den Weg gelaufen ist, den ich bisher noch nicht gesehen hatte. Im Rahmen mit diesem Werk habe ich mir diesen dann zu Gemüte geführt.

Im ...

Meinung
The Crow ist ein Titel bei dem mir der Film schon oft über den Weg gelaufen ist, den ich bisher noch nicht gesehen hatte. Im Rahmen mit diesem Werk habe ich mir diesen dann zu Gemüte geführt.

Im Vorwort des Autors werden die Hintergründe zu dieser Geschichte durchleuchtet. Man bekommt direkt dieses Gefühl von Tod und Trauer übermittelt. Inhaltlich erwartete mich eine düstere und melancholische Story, welche voller Brutalität und Liebe steckt. Die Grafiken veranschaulichen das Geschehene und die Emotionen sehr.

Teilweise war ich von der Brutalität überrannt, aber dennoch hatte ich das Gefühl, dass die Tiefe und insbesonderen die Gefühle des Autors auf jeder einzelnen Seite und durch jede Zeichnung präsent wäre. Die Rückblenden von Eric gingen mir sehr nah und ich habe mich auf eine gewisse Art und Weise mit ihm verbunden gefühlt. Während des Verlaufs wird man einen Teil von diesem Werk und kann sich besonders den emotionalen Szenen nicht entreißen.

Der Stil ist, wie man es von einem "Comic" gewohnt ist. Die Story lebt von wenigen Worten und die Geschichte wird zum größten Teil durch die Bilder erzählt.

Fazit
"The Crow" ist eine düstere Geschichte mit Liebe, Rache und dem Tod. In dieser Neuauflage bekommt man die Möglichkeit neue Szenen zu erkunden und sich selber mit dem lesen herauszufordern. Es ist eine schöne Sammelausgabe für Liebhaber oder jene, die es werden wollen. Aus diesem Grund 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere