Profilbild von SasaZoom

SasaZoom

Lesejury Profi
offline

SasaZoom ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SasaZoom über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.03.2020

Warten auf ein Abenteuer

Wie alles begann
0

Story:
Es geht um die kleine Katze Vladimir, die in St. Petersburg geboren wird. Gemeinsam mit seinem Cousin Dimitri und dem Menschenjungen Alexei gehen sie dem Geheimnis der Zauberkisten auf die Spur. ...

Story:
Es geht um die kleine Katze Vladimir, die in St. Petersburg geboren wird. Gemeinsam mit seinem Cousin Dimitri und dem Menschenjungen Alexei gehen sie dem Geheimnis der Zauberkisten auf die Spur.
Leseerlebnis :
Das Format des Buches ist gut gewählt. Es lässt sich gut halten und vorlesen. Die Seiten sind gut aufgebaut. Text- und Bildverhältnis ist sehr gut abgestimmt. Die Illustrationen selber gefallen meinen Kindern und mir auch sehr gut. Passend zu Vladimir erscheinen sie wie aus einem älteren, russischen Kinderbuch. Das Flair Russlands wird gut vermittelt.
Der Einband und die Seiten wirken sehr hochwertig. Gerade das empfinde ich bei Kinderbüchern als sehr wichtig und essenziell, da sie oft doch einiges mitmachen müssen.
Über die Geschichte selbst lässt sich nicht viel sagen, da sie leider sehr kurz ist.
Fazit:
Ein schönes, kurzweiliges Buch. Ich hätte gerne noch mehr über die Katzen erfahren und habe irgendwie auf ein richtiges Abenteuer gewartet. Die Geschichte war süss, die Kinder haben viel gelacht und fanden sie gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Ein Wort: Episch!

Das Lied der Sonne
0

Story :
Lanea lebt weit entfernt vom restlichen Großkönigreich Valeans im Stamm der Palilans. Es gibt keine Armut, kein Neid, keine Mißgunst, dafür freie Liebe, Tanz, Gesang und traumhafte, fruchtbare ...

Story :
Lanea lebt weit entfernt vom restlichen Großkönigreich Valeans im Stamm der Palilans. Es gibt keine Armut, kein Neid, keine Mißgunst, dafür freie Liebe, Tanz, Gesang und traumhafte, fruchtbare Landschaften.
Doch als der Großkönig Valeans im Sterben liegt und sein Nachfolger zur Brautschau ruft, bittet ihre beste Freundin und Häuptlingstochter Kanani sie ihrerstatt nach Kingsplains zu reisen und sich für sie auszugeben. Kingsplains ist ein unheimlicher Ort voller Verschwörungen, Leid und Intrigen. Doch als sie Prinz Aaren begegnet, ändert sich alles für Lanea. Für sie beginnt ein komplett neues und anderes Leben...
Leseerlebnis :
Zunächst beginnt das Buch mit einem Haufen neuer Namen, die man erstmal zuordnen muss. Hierfür würde ich eine Liste empfehlen, die man immer wieder aufschlagen kann. Denn anfänglich ist es doch etwas schwierig.
Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist bildgewaltig, fesselnd und lebendig. So war ich schnell in der Handlung gefangen. Lanea ist eine faszinierende, starke Persönlichkeit, die wahnsinnig gut porträtiert wird. Ich habe durch das ganze Buch mit ihr gefühlt, gelitten, gelacht, getrauert und geliebt. Die Protagonistin ist einfach fabelhaft heraus gearbeitet und auch die Nebencharaktere können mit einem hohen Detaillierungsgrad bestechen.
Am Faszinierendsten ist für mich persönlich die Welt, die hier erschaffen wurde. Das Großkönigreich Valeans ist mit seinen Landschaften und unterschiedlichen Königreichen beeindruckend und beinahe malerisch erfasst.
Fazit:
Der Hype um dieses Buch ist berechtigt! Romantasy wie es sein soll! Romantisch. Fantastisch. Bildgewaltig.
Danke für dieses faszinierende Werk!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

So macht Lernen Spaß!

What’s for dinner?
0

Lern- und Kocherlebnis:
Mein Mann versucht seit Jahren sein Englisch aufzubessern. Scheitert aber immer wieder daran, dass er es zu selten nutzen kann oder auch der Anreiz fehlt. What's for dinner erschien ...

Lern- und Kocherlebnis:
Mein Mann versucht seit Jahren sein Englisch aufzubessern. Scheitert aber immer wieder daran, dass er es zu selten nutzen kann oder auch der Anreiz fehlt. What's for dinner erschien mir da eine tolle Alternative zu sein. Zum einen kocht mein Mann gerne mal und zum anderen lernt er dabei nebenher neue Wörter und wir können als Familie die englische sowie die amerikanische Küche genießen. Eine Win-win-Situation!
Das Buch beinhaltet 35 unterschiedliche Rezepte unterteilt in Frühstück, Vorspeisen, Hauptgerichte, Nachtische und Teezeitgepäck. Jedes Rezept ist auf Englisch, die Vokabeln stehen auf der folgenden Seite unterhalb des fotografierten Gerichts. Danach folgen einige Aufgaben, um den zu erlernenden Wortschatz zu überprüfen. Zudem gibt es noch eine App (phase6) - für das Vokabeltraining.
Fazit:
Geniales Kochbuch zum Sprachenlernen und Genießen! Wer sein Englisch aufbessern möchte und der englischen Küche nicht abgeneigt ist, kommt hier auf seine Kosten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Spannende Zeiten in Hügelhausen.... Absolut empfehlenswert!

Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche
0

Story:
Irmelina Geisterkind bekommt zu ihrem 10 Geburtstag ihr eigenes Geisterreich, die alte Dorfeiche von Hügelhausen. Davon ist Irmi überhaupt nicht begeistert, denn dieser alte Baum ist mehr als langweilig. ...

Story:
Irmelina Geisterkind bekommt zu ihrem 10 Geburtstag ihr eigenes Geisterreich, die alte Dorfeiche von Hügelhausen. Davon ist Irmi überhaupt nicht begeistert, denn dieser alte Baum ist mehr als langweilig. Sie hatte sich etwas ganz anderes vorgestellt...
Und so verlässt sie, entgegen aller Gesetze der Naturgeister, ihren Posten auf der Dorfeiche und trifft schon bald auf ein Menschenkind. Juna ist neun Jahre alt und die beiden verbindet sofort eine enge Freundschaft. Zum Glück sind gerade Sommerferien und so liegt vor den zweien eine Zeit voller Abenteuer.
Leseerlebnis:
Ich habe das Buch mit meinen zwei Kindern (8 und 6 Jahre alt) gelesen. Die lustige und lebensfrohe Irmelina hat uns gleich in ihren Bann gezogen. Sie erinnert sich mich sehr an meine Tochter.
Die Geschichte ist unheimlich amüsant, belebend und trotz vieler Botschaften nicht belastend oder bedrückend. Es kam im Handlungsverlauf auch immer wieder viel Spannung auf und es wurde zu keiner Zeit langweilig. Wir haben mit Irmi und Juna mitgelacht, gelitten, gezittert und uns mit ihnen gefreut.
Die Illustrationen sind einfach herrlich und auch der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da sich das Buch äußerst gut vorlesen lässt.
Fazit :
"Irmelina Geisterkind - Das Geheimnis der Dorfeiche" hat uns wirklich begeistert. Es geht um Freundschaft, Natur und für das einzutreten, an das man glaubt und was einem wichtig ist. Wir würden uns sehr über weitere Abenteuer mit Irmi, Juna und ihren Familien freuen.

  • Spaß
Veröffentlicht am 24.03.2020

Drachenblut, Ninjufu und Katana-O - Willkommen in Chipanea

Dragon Ninjas, Band 1: Der Drache der Berge
0

Story :
Lian bemerkt an seinem 10. Geburtstag einige Veränderungen an sich selbst. Er kann auf einmal besser riechen und verbrennt sich nicht mal, als er einen heißen Topf auffängt. Bevor es Erklärungen ...

Story :
Lian bemerkt an seinem 10. Geburtstag einige Veränderungen an sich selbst. Er kann auf einmal besser riechen und verbrennt sich nicht mal, als er einen heißen Topf auffängt. Bevor es Erklärungen für diese Phänomene gibt, befindet sich an schon auf der Flucht... Aber vor was eigentlich? Musste er deshalb ständig umziehen und was hat es mit den Veränderungen auf sich?
Kurz darauf befindet sich das Geburtstagskind bereits in Chipanea, einem Ninja-Internat beginnt dort seine Ausbildung als Dragon Ninja. Bald erfährt er von Katana-O, dem magischen Schwert, dass die Gegner Chipaneas, die Tiger Ninjas auf keinen Fall als erste finden dürfen. So beginnt für Lian und seine neuen Freunden Sui und Pepp ein großes Abenteuer.
Leseerlebnis :
Der Auftakt der Dragon Ninja Reihe beginnt spannend und bleibt es auch durch den ganzen Buchverlauf. Der Schreibstil von Michael Petrowitz ist flüssig, modern, fesselnd und amüsant. Wir konnten viel lachen und es gab öfter Diskussionen, wie lange ich noch weiterlesen muss.
Die Illustrationen sind auch sehr gelungen, panem gut zum Buch und machen es zu einer runden Sache.
Das Schriftbild ist angenehm groß und so konnte auch mein Sohn (2. Klässler) gut mit vorlesen, auch wenn ihm die ungewohnten Namen und Begriffe natürlich schwer fielen. Mir allerdings auch. Aber wir haben die nun in unserem Wortschatz aufgenommen.
Auf den letzten Seiten des Buches befindet sich noch eine Leseprobe für den 2. Teil. Wir sind jetzt schon sehr gespannt, denn auch dieser hört sich nach einem genialen Abenteuer für die drei Freunde an.
Fazit :
Ein hervorragender Auftakt für die Dragon Ninjas. Wir hatten eine unglaubliche Zeit in Chipanea und freuen uns jetzt schon auf die folgenden Teile.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere