Profilbild von SasaZoom

SasaZoom

Lesejury Star
offline

SasaZoom ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SasaZoom über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2021

Herzenswarm. Erfrischend. Humorvoll.

Herzklopfen unterm Sternenhimmel
0

Leseerlebnis :
Der zweite Teil der »Verliebt auf Borkum« Reihe wird im Wechsel von den Protagonisten Hark und Ella in der Er- bzw. Sie-Form im Präteritum erzählt. Das Buch kann unabhängig gelesen werden. ...

Leseerlebnis :
Der zweite Teil der »Verliebt auf Borkum« Reihe wird im Wechsel von den Protagonisten Hark und Ella in der Er- bzw. Sie-Form im Präteritum erzählt. Das Buch kann unabhängig gelesen werden.
Ich habe mich sehr schnell in die Handlung eingefunden und über das Wiederlesen mit den bekannten Charakteren gefreut.
Ella und Hark sind beide unheimlich starke Menschen, die beide ein großes Päckchen mit sich tragen. Beide werden wundervoll tiefgründig porträtiert.
Die Nebencharaktere werden auch sehr liebevoll gezeichnet und bereichern die Geschichte mit Farbe, Charme und Vielfalt.
Auch wenn der Handlungsverlauf bei so einer Geschichte doch von vornherein sehr klar ist, konnte mich die Geschichte durchaus fesseln, begeistert und manchmal sogar überraschen. Es war unheimlich interessant, dass die beiden Protagonisten so im Leben stehen und nicht nur mit kleinen Problemen kämpfen.
Cornelia Engel schreibt traumhaft erfrischend, flüssig und einfach herzenswarm.
»Herzklopfen unterm Sternenhimmel« hat mir persönlich nicht besser gefallen als der erste Teil.
Fazit :
Eine absolut überzeugende Fortsetzung, die auf noch viele weitere Teile hoffen lässt. Buch aufschlagen und Wohlfühlen. Definitive Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

Nervenaufreibend. Erschreckend. Vereinnahmend.

WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst
0

Leseerlebnis :
"Watch - Glaub nicht alles, was du siehst" wird sich verschiedenen, wechselnden Perspektiven in der Er- bzw. Sie-Form erzählt. Die Wechsel finden immer zu einem neuen Kapitel statt, wodurch ...

Leseerlebnis :
"Watch - Glaub nicht alles, was du siehst" wird sich verschiedenen, wechselnden Perspektiven in der Er- bzw. Sie-Form erzählt. Die Wechsel finden immer zu einem neuen Kapitel statt, wodurch es zu keinen Verwirrungen kommt. Auch werden die Wechsel generell sehr deutlich eingeführt. Trotz einer Vielzahl an Charakteren hatte ich keine Probleme diese auseinander zu halten. Die Geschichte spielt zu dem am verschiedenen Orten, die alle gut, aber nicht zu detailliert beschreiben werden. Der Fokus liegt ganz klar auf den Ereignissen. An sich ist die Geschwindigkeit, in der die Geschehnisse sich ereignen auch recht schnell und durch die kurzen Kapitel wird dieser Eindruck noch verstärkt.
Der Spannungsbogen wird unheimlich gut aufgebaut und die Geschichte liest sich einfach unheimlich gut. Man fühlt sich selbst gejagt und getrieben. Spürt die Gefahr an jeder Ecke. Wagt sich kaum Luft zu holen. Ein Thriller, wie er sein sollte.
Michael Meisheit hat mich mit seinem packenden Schreibstil, seiner guten Recherche, seinem sehr gelungenen Spannungsbogen und dem gesamten Handlungsverlauf überzeugt und ich freue mich sehr auf weitere Bücher des Autors.
Fazit:
Ein unheimlich gelungener Thriller, der definitiv auch zum Nachdenken anregt und einen nicht so schnell loslässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Urkomisch. Fröhlich. Romantisch.

Total planlos verliebt
0

Leseerlebnis :
"Total planlos verliebt" wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Ryan und Hallie in der Ich-Form erzählt. Geschrieben wird im Präteritum.
Ich habe mich super schnell in die Geschichte ...

Leseerlebnis :
"Total planlos verliebt" wird abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Ryan und Hallie in der Ich-Form erzählt. Geschrieben wird im Präteritum.
Ich habe mich super schnell in die Geschichte eingefunden und mich direkt wohlgefühlt. Hallie ist eine mega Protagonistin, die ich nur um ihre Art beneiden kann. Sie ist so unverblümt und direkt und kommt dabei aber immer noch charmant rüber. Ryan ist ein wirklicher Traummann, der sich selbst am meisten im Weg steht. Beide Protagonisten werden traumhaft gut porträtiert und man genießt jede Zeile mit den beiden. Auch die Nebencharaktere werden liebevoll gezeichnet, vor allem Tante Lucy und klein Charly haben es mir angetan.
Martina Gercke malt mit ihren Worten wundervolle Bilder. Sie lässt traumhaft schöne Szenen erstehen und rundet all das mit einem einzigartiger Humor ab, der nicht nur einmal dazu geführt hat, dass ich laut loslachen musste. Ihr Schreibstil liest sich, wie immer, extrem gut: überaus lebendig, gespickt mit viel Humor und voller witziger Dialoge.
Der Handlungsverlauf hat keinerlei Längen und das Lesen macht einfach Freude.
Fazit:
Ein locker leichter Roman, der mich einfach mit seiner Lebendigkeit, seinem Frohsinn und seinem Humor überzeugt hat. An der Romantik fehlt es natürlich auch nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Ergreifend. Authentisch. Gefühlvoll.

Wohin mein Herz dich trägt
1

Leseerlebnis :
"Wohin mein Herz dich trägt" wird aus der Perspektive der Protagonistin Elena in der Ich-Form erzählt.
Schnell habe ich eine Verbindung zu ihr aufbauen können. Sie wird wunderbar porträtiert ...

Leseerlebnis :
"Wohin mein Herz dich trägt" wird aus der Perspektive der Protagonistin Elena in der Ich-Form erzählt.
Schnell habe ich eine Verbindung zu ihr aufbauen können. Sie wird wunderbar porträtiert und auch die anderen Charaktere werden traumhaft gezeichnet. Was mir an Elena besonders gut gefallen hat, ist, dass sie sich nicht verbiegt und für ihre Überzeugungen eintritt. Sie wirkt einfach sehr authentisch.
Jani Friese schreibt gewohnt flüssig, atmosphärisch, warmherzig und feinfühlig.
Die Story hat mich immer wieder überrascht, war durchweg interessant und konnte mich fesseln.
Die Flüchtlingsthematik verleiht dem Buch eine wahnsinnige Tiefe. Vor allem das Flüchtlingsmädchen Imani ist mir ans Herz gewachsen. Die Handlung im Gesamten ist unheimlich spannend, romantisch und auch sehr emotional.
Fazit:
Ein wunderschönes, herzzerreißendes, berührendes und traumhaft tiefgründiges Buch vor dieser einzigartigen Kulisse. Eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Temporeich. Intensiv. Fühlbar.

Spiel der Mächte
0

Leseerlebnis :
Auch der vierte Band der "Spiel der Mächte" - Reihe wird wieder im Wechsel durch die Protagonisten Mia und Vince in der Ich- Form erzählt. Durch die genutzte Zeitform (Präsens) hat man das ...

Leseerlebnis :
Auch der vierte Band der "Spiel der Mächte" - Reihe wird wieder im Wechsel durch die Protagonisten Mia und Vince in der Ich- Form erzählt. Durch die genutzte Zeitform (Präsens) hat man das Gefühl hautnah dabei zu sein und die Ereignisse eventuell noch beeinflussen zu können.
Natürlich geht es auch in diesem Teil spannend weiter und es gibt nur wenige Momente, in denen man durchatmen und verschnaufen kann.
Zara Kent schreibt gewohnt flüssig, packend und spart nicht an Überraschungen oder unerwarteten Wendungen. Gewohnt endet auch hier die Geschichte wieder mit einem Cliffhanger, was mich persönlich nicht stört, denn es erhöht die Spannung auf den finalen Band.
Mia und Vince entwickeln sich weiter, erhalten noch mehr Tiefe und man fühlt und leidet einfach mit ihnen. Ihre Geschichte ist so intensiv und berührt mich einfach immer wieder.
Fazit :
Eine mega Fortsetzung der Reihe, die mit großen Schritten das Finale einläutet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere