Cover-Bild Mondherz
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: tolino media
  • Themenbereich: Belletristik - Märchen, Mythen, Fabeln und Legenden
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 372
  • Ersterscheinung: 29.08.2022
  • ISBN: 9783754665299
Jenny Völker

Mondherz

Das Erwachen der Magie. Ein Märchenroman
Kennst du die Legende vom Mann im Mond? Marlena arbeitet in einem Café und freut sich auf ihre bevorstehende Hochzeit. Doch anstatt vor dem Traualtar landet sie in einer magischen Welt, der Welt des Mannes im Mond. Das Reich verfällt, den Bewohnern geht es nicht gut und die Magie hat ihre Wirkkraft beinahe verloren. Ausgerechnet sie soll diejenige sein, die dem Land helfen kann. Aber wie sollte ihr das gelingen? Und welche Rolle spielt der geheimnisvolle Fremde, der alles daransetzt, sie zurück in ihre Welt zu bringen? Ein magisch schöner Märchenroman voller Romantik, Liebe und Abenteuer. Folge Marlena in ein vergessenes Königreich und finde heraus, was es mit der Legende des Mannes im Mond auf sich hat.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2022

märchenhaft magisch

0

Meinung
Von Jenny habe ich bisher jedes Werk gelesen und war auch hier wieder voller Euphorie. Der Schreibstil ist einfach magisch, man fliegt gefühlt durch die Seiten und fällt förmlich in die Geschichte. ...

Meinung
Von Jenny habe ich bisher jedes Werk gelesen und war auch hier wieder voller Euphorie. Der Schreibstil ist einfach magisch, man fliegt gefühlt durch die Seiten und fällt förmlich in die Geschichte.

Marlena als Protagonistin hat mir mit ihrer Art sehr gefallen. Auch der männliche Part schaffte es mich in seinen Bann zu ziehen - trotz seiner geheimnisvollen und distanzierten Art konnte er mit Sympathie punkten.

Die Handlung ist unterhaltsam, spannend und schlichtweg fantasievoll. Man merkt deutlich den märchenhaften Einfluss der Grundgeschichte. Als Leser wurde ich in jedem einzelnen Kapitel mitgerissen, konnte mitfiebern und mich hier und da auch überraschen lassen. Auch eine Moral war, wie es für ein "Märchen" typisch ist vorhanden.

Fazit
Mondherz ist eine emotionale, mystische und übernatürliche Erzählung, die mein Leserherz in pure Begeisterung versetzen konnte. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.09.2022

Mondherz – ein wunderbares magisches und romantisches Märchen!

0

Der Schreibstil ist gut zu lesen und führt uns mit wundervollen Worten in die Welt des Mannes im Mond – Kindheitserinnerungen werden wach.

Das Cover wirkt in den sehr vielen Pastell Farben frisch und ...

Der Schreibstil ist gut zu lesen und führt uns mit wundervollen Worten in die Welt des Mannes im Mond – Kindheitserinnerungen werden wach.

Das Cover wirkt in den sehr vielen Pastell Farben frisch und klar, im Hintergrund sieht man eine junge Frau von hinten in Brautkleid und Schleier (Marlena). Im unteren Teil sieht man einen Schlüssel an einer Kette. Man erahnt im Hintergrund die Mauern eines alten Gebäudes. Die Ornamente in den Ecken geben dem ganzen noch eine edle Note. Auch der Stil und die Ausarbeitung der Schrift passt perfekt.

Der Klappentext macht neugierig auf eine wunderbare Märchen Adaption.

Fazit:
Wir lernen im Roman Marlena kennen, sie arbeitet als Bedienung in einem Cafe und sie freut sich auf ihre Hochzeit. Alles ist perfekt und dann erklärt ihr Mann: er hat die Liebe seines Lebens getroffen. Sie landet in einer zwielichtigen Bar und plötzlich findet sie sich an der Seite von Fynn und Alec in einer magischen Welt wieder. Die Welt ist die Welt des Mannes im Mond, allerdings ist dieser verschwunden und die Magie im Land wird immer schwächer. Mensch und Tier leidet. Marlena soll diejenige sein, die dem Reich helfen kann. Doch wie? Dann gibt es da noch diesen geheimnisvollen Mann, der sie zurück auf die Erde bringen will. Was hat das alles auf sich?

Wer hat in seiner Kindheit nicht die Geschichte vom Mann im Mond geliebt. Aber auch als Erwachsene können wir uns dem Zauber der Geschichte nicht entziehen. Sie fängt uns ein mit ein guter Portion Fantasy, Gefühl, Spannung, Abenteuer, einer Prise Humor und einem Quäntchen Romantik gelungen ein und lässt uns dem Alltag entfliehen. Also alles was ein modernes Märchen braucht.

Marlena können wir nur lieben, sie glaubt an Magie und verliert auch nicht den Mut nach dem Desaster mit der Hochzeit. Sie muss sich in einer für sie neuen Welt zurechtfinden und Magie erlernen und einsetzen. Sie ist voller Gefühle aber auch mit einer Portion Abenteuerlust – und dem unerschütterlichen Glauben an sich selbst gesegnet – sie kann etwas verändern.
Fynn hat eine große Klappe und ist recht vorlaut er bringt Marlena dadurch immer wieder in Schwierigkeiten. Alec ist eher zurückhalten, mysteriös und geheimnisvoll.

Mit Mondherz ist der Autorin wieder ein absoluter Wohlfühl-Fantasy-Roman mit ganz viel Herz und Magie gelungen. Man kann sich einfach in die Geschichte versinken und die Realität einfach mal außen vorlassen. Optisch und inhaltlich sehr gelungen, dafür von mir die volle Punktzahl gleich 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2022

Spürst du die Magie in dir?

0

Marlena freut sich auf ihre Hochzeit. Bald ist es soweit und sie kann es kaum erwarten. Doch dann passiert es. Sie landet plötzlich in einer anderen Welt, einer magischen Welt. Doch die Magie der Mondwelt ...

Marlena freut sich auf ihre Hochzeit. Bald ist es soweit und sie kann es kaum erwarten. Doch dann passiert es. Sie landet plötzlich in einer anderen Welt, einer magischen Welt. Doch die Magie der Mondwelt wird immer schwächer und die Menschen dort leiden immer mehr. Marlena soll diejenige sein, die dem Reich helfen kann. Doch wie? Dann gibt es da noch diesen geheimnisvollen Mann, der sie zurück auf die Erde bringen will. Was hat das alles auf sich?

Meine Meinung:

Dieses Cover ist mal wieder ein absoluter Eyecatcher. Ich kann gar nicht genug davon bekommen es anzusehen 

Als Kind war die Geschichte vom Mann im Mond mit meine liebste und ich fand die Vorstellung, dass es dort oben jemanden gibt wundervoll. Das ist vielleicht ein Grund, warum ich mich so auf Mondherz gefreut habe. Ein bisschen hat Jenny Völker mich zurück in meine Kindheit versetzt, was für mich persönlich das Tüpfelchen auf dem i war.

Jenny hat es wieder geschafft mich in eine andere Welt zu entführen und die Realität komplett auszublenden.
Schon nach den ersten Zeilen ahnte ich es: Es wird wieder richtig gut, und genau so kam es auch.

Mondherz ist ein Wohlfühl-Fantasy-Roman mit ganz viel Herz und Abenteuer. Eine Geschichte, in der man einfach versinken, und alles um sich herum vergessen kann.

Die Autorin hat mich mit ihren angenehmen Schreibstil auf den Mond entführt. Eine magische Reise, die ich von Anfang bis Ende genossen habe.

Haben wir nicht alle etwas Magie in uns? Nach dieser Story wünsche ich es mir, denn die Vorstellung ist einfach schön.

Diese Geschichte hat für mich alles, was ein modernes Märchen braucht. Fantasie, Kreativität, Gefühl, Humor und Abenteuer. Das Gesamtpaket ist absolut gelungen und ich könnte mich in der Story verlieren.

Auch hat Jenny Völker wieder wunderbare Charaktere gezeichnet, die ich nur ins Herz schließen konnte.
Marlena ist so toll. Irgendwie hat sie immer an Magie geglaubt und das hat sich gewissermaßen für sie ausgezahlt. Sie lernt sich neu kennen, muss sich in einer neuen Welt zurecht finden und hat einiges zu lernen. Sie ist so abenteuerlustig, aber auch gefühlvoll. Am liebsten mag ich ihren unerschütterlichen Glauben an sich selbst, dass sie etwas verändern kann.

Aber auch den mysteriösen Alec mag ich sehr gerne. Ebenso wie Fynn, der … ahh lernt ihn lieber selber kennen ;)

Fazit:

Ein wundervoller Fantasyroman, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Ein purer Lesegenuss, der zum Träumen einlädt. Abenteuer und Emotionen, herrlich. Für mich eine absolut gelungene Geschichte, deshalb auch eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere