Cover-Bild Crazy Rich Asians

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Kein & Aber
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 13.05.2019
  • ISBN: 9783036994093
Kevin Kwan

Crazy Rich Asians

Jenny Merling (Übersetzer), Anna-Christin Kramer (Übersetzer)

Rachel ist überglücklich: Ihr Freund Nick möchte sie endlich seiner Familie in Singapur vorstellen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Asiens schillerndster Stadt wird Rachel klar, dass Nick aus der obersten Schicht der Superreichen stammt, einem geschlossenen Kreis, der unermessliche Reichtümer besitzt. Plötzlich sieht sie sich konfrontiert mit schrillen Verwandten, glamourösen Nebenbuhlerinnen und Privatjets mit ayurvedischen Yogastudios. Welchen Wert hat Liebe in dieser maßlosen Welt?

»Crazy Rich Asians« wurde zu einem weltweiten Hype, stand in den USA monatelang in den Top Ten der »New York Times«-Bestsellerliste und wurde als »Crazy Rich« erfolgreich fürs Kino verfilmt. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte vor einem einzigartigen Hintergrund!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.05.2019

Alamaaaaak ! Reich , Reicher - crazy Superreich !

0


Zum Buch : Rachel Chu und Nicolas Young , chinesische Hochschulprofessoren aus NY reisen zur Hochzeit von Nick´s best Buddy Colin nach Singapur. Rachel ist überglücklich: Nick möchte sie endlich ...


Zum Buch : Rachel Chu und Nicolas Young , chinesische Hochschulprofessoren aus NY reisen zur Hochzeit von Nick´s best Buddy Colin nach Singapur. Rachel ist überglücklich: Nick möchte sie endlich seiner Familie in Singapur vorstellen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft in Asiens schillerndster Stadt wird Rachel nach und nach klar, dass Nick aus der obersten Schicht der Superreichen stammt, einem geschlossenen Kreis, der unermessliche Reichtümer besitzt. Plötzlich sieht sie sich konfrontiert mit schrillen hochnäsigen Verwandten, glamourösen Nebenbuhlerinnen und Privatjets.

Es stellt sich die Frage : Welchen Wert hat Liebe in dieser maßlosen intriganten superreichen Welt?

Das sehr auffallende Buchcover ist in pink gehalten. Auf dem Umschlag ist ein Profil einer asiatisch angehauchten Frau mit Sonnenbrille und blauem Ohrring abgebildet.

Sehr gut und auch notwendig fand ich den (weit verzweigte) ausführlich erklärten Stammbaum der fiktiven Familien Young , Shang und T´sien auf den ersten Seiten des Buches.
Ich muss gestehen ich hab während des Lesens des öfteren zurückgeblättert.

Durch die Fussnoten werden die verschiedenen im Roman benutzten chinesischen Eigenheiten und Ausdrücke erklärt.

Das Buch ist in drei Teile mit unterschiedlichen Kapiteln unterteilt.
Die jeweiligen Kapitel sind unterteilt in Geschichten von einzelnen Personen und dem Ort in dem das Kapitel spielt.

Der Roman beschreibt sehr viele Personen und Orte die Kwan sehr detailliert beschreibt.
Um nur Einige zu nennen :
Die Hauptcharaktere Nick und Rachel waren mir auf Anhieb sympathisch. Auf die Story um die Cousine Astrid fand ich sehr berührend, aber auch ernüchternd.
Peik Lin Rachel´s (natürlich ebenfalls reiche) beste Freundin und Ihre Familie wurden vom Autor sehr ausführlich und liebevoll herausgearbeitet.
Dazu noch die über alle herrschende Grossmutter und die intrigante Mutter von Nick.
Was mir nicht so ganz gefallen hat war die Auflösung um den Vater von Rachel.


Meine Meinung:

Ein schillernder flüssig zu lesender Roman aus einem anderen Kulturkreis, der mir trotz des Friede Freude Eierkuchen Finales sehr gut gefallen hat.
Wer demnächst einen Asien / Singapur Urlaub plant sollte diese Buch unbedingt lesen.
4 von 5 Sternen für diesen spritzig-leichten Sommerroman von mir!

Veröffentlicht am 20.05.2019

Totales Chaos

0

Wie der gleichnamige Film überzeugt das Buch durch eine ganze Menge Chaos: bunt schillernde Verwandtschaft, Klatsch und Tratsch und so viel Geld, dass einem die Augen überquellen - Crazy Rich Asians ist ...

Wie der gleichnamige Film überzeugt das Buch durch eine ganze Menge Chaos: bunt schillernde Verwandtschaft, Klatsch und Tratsch und so viel Geld, dass einem die Augen überquellen - Crazy Rich Asians ist die Verschriftlichung eines derartigen Wahnsinns, dass es unreal erscheint. Dazu kommt noch, dass es wahnsinnig amüsant zu lesen ist. Schließlich kennt jeder jeden und hat auch zu Allem eine Meinung - eine Quelle endlosen Amusements.

Rachel ist nicht klar, worauf sie sich mit Nick eingelassen hat. Das ändert sich aber bald, denn als er sie zwecks der Hochzeit seines besten Freundes zu seiner Familie nach Singapur einlädt, wird sie in die Welt der Superreichen hinein geworfen. Dort wimmelt es nur so von Feinden, es ist das sprichwörtliche Haifischbecken.

Ein wundervoll amüsantes Buch über das Leben, Hindernisse und die Liebe. Ein Blick in den alltäglichen Wahnsinn der asiatischen Superreichen

Veröffentlicht am 16.05.2019

Very rich and very crazy

0

Rachel und Nick, beides amerikanische Hochschulprofessoren mit chinesischen Wurzeln, leben in einer gut funktionierenden Partnerschaft. Sie fliegen nach Singapur zur Hochzeit von Nicks bestem Freund, und ...

Rachel und Nick, beides amerikanische Hochschulprofessoren mit chinesischen Wurzeln, leben in einer gut funktionierenden Partnerschaft. Sie fliegen nach Singapur zur Hochzeit von Nicks bestem Freund, und dabei soll Rachel gleichzeitig mit der Familie ihres Liebsten bekannt gemacht werden.

Nick ist allerdings ein Meister des Tiefstapelns. Kapitelweise wird beschrieben, wie Rachel Schritt für Schritt begreift, dass sie die Freundin von Asiens reichstem und begehrtesten Junggesellen ist. Darauf hat sie der bescheidene Nick in keinster Weise vorbereitet.

Seine Familie ist in weiten Teilen not amused. Ehen werden in dieser Gesellschaftsklasse traditionell arrangiert, Geld und Einfluss sind dabei ausschlaggebend. Doch gezielte Störfeuer werden nicht nur durch die Verwandtschaft in spe gezündet, nein auch Töchter aus gutem Haus, die Nick als geeignete Beute ansehen, laufen zur Höchstform in puncto Bösartigkeit auf. In sofern ist es die klassische Liebesgeschichte, in der zwei Menschen jede Menge Hindernisse bis zu ihrem persönlichen Glück überwinden müssen.

Demnach ist "Crazy Rich Asians" eigentlich kein besonderer Roman, auch wenn die Protagonisten sehr sympathisch sind. Besonders wird er erst durch das Milieu der Singapurer Oberschicht: dekadent in ihrem unbeschreiblichen Reichtum, meist mit einem furchtbaren Geschmack gesegnet und von der eigenen Bedeutung bis ins Unermessliche überzeugt. Natürlich muss man die zum Teil epischen Schilderungen von Kleidung und Einrichtung mögen, aber sie stecken voll feinem Humor, und zusammen mit der immer wieder auftretenden Situationskomik, lässt sich das Buch mit einem ständigen Lächeln auf den Lippen gut lesen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Hoffentlich werden die beiden anderen Bände der Trilogie auch bald übersetzt.