Platzhalter für Profilbild

fredhel

Lesejury Star
offline

fredhel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fredhel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2020

Escape-Horror

Raum der Angst
0

Ein machtgieriger, narzisstischer, skrupelloser Psychologie-Professor initiiert ein Experiment mit Freiwilligen, das ihr Verhalten unter Escape-Room-Bedingungen erforschen soll. Die Teilnehmer werden mit ...

Ein machtgieriger, narzisstischer, skrupelloser Psychologie-Professor initiiert ein Experiment mit Freiwilligen, das ihr Verhalten unter Escape-Room-Bedingungen erforschen soll. Die Teilnehmer werden mit einer hohen Teilnahmeprämie geködert und sind nach ihren unterschiedlichen Charaktereigenschaften und Lebenswegen ausgewählt worden. Doch ein geheimnisvoller Janus funkt dazwischen, entführt alle Teilnehmer und setzt sie in einem mörderischen Escape-Room aus, in dem einer nach dem anderen den Tod findet.  Zeitgleich verfolgt der Leser, wie die Polizei die Spur aufnimmt, den populären Wissenschaftler als bösartigen Machiavelli entlarvt und die Entführten zu retten versucht.
Weniger als durch seinen Schreibstil als vielmehr durch die raffiniert ausgedachten Räumlichkeiten und die dazu passenden Charaktere der Probanden (eigentlich sind es ja nun Entführungsopfer) erzeugt der Autor die Spannung, ebenso durch die Demaskierung des angesehenen Herrn Professors. Die Verbindung des Täters mit seinen Helfern hat sich mir bis zum Schluss nicht so recht erschlossen, deswegen gibt es von mir eine Bewertung von 4 Sternen, denn trotz einiger kleinen Schwächen ist es ein spannender Thriller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Webcam

Wer auf dich wartet
0

Die junge Kunststudentin Zoe wird mit aufgeschnittenen Pulsadern tot in der Badewanne aufgefunden. Es soll wie Selbstmord aussehen, aber die Ermittler stellen zeitig fest, dass ein raffinierter Mörder ...

Die junge Kunststudentin Zoe wird mit aufgeschnittenen Pulsadern tot in der Badewanne aufgefunden. Es soll wie Selbstmord aussehen, aber die Ermittler stellen zeitig fest, dass ein raffinierter Mörder seine Hand im Spiel hatte.
Während ein Handlungsstrang die Polizei bei ihren Ermittlungen begleitet, erzählt ein anderer von den vorangegangenen letzten 20 Monaten der Getöteten.
Zoe war eine sehr empathische, hilfsbereite junge Frau, die immer ein Ohr für die Nöte anderer hatte. Sie war allseits beliebt, aber privat hatte sie selbst mit Problemen zu kämpfen, weil sie eine verhängnisvolle Affäre mit einem verheirateten Mann beendet hatte. Dieser Aldan hat es geschafft, Zoe mit Skype und ihrer eigenen Webcam auszuspionieren. Aldan ist es auch, der Augenzeuge des Mordes wird und ihn der Polizei meldet. Natürlich gerät er sofort in den Focus der Ermittlung, doch sein Alibi ist bombenfest, auch wenn sich die Indizien gegen ihn häufen.
Ganz offensichtlich steckt ein sehr, sehr kluger Kopf hinter allem, und der Leser wird mit der Auflösung überrascht.
Ich habe das Buch gerne gelesen, weil alle Personen so lebensecht und natürlich beschrieben werden. Es könnten jedermanns Nachbarn sein. Generell hätte ich mir etwas mehr Schwung in der Handlung gewünscht, denn sie wird sehr solide aufgebaut und weiterentwickelt.
"Wer auf dich wartet" ist immerhin das perfekte Lesefutter für Fans von englischen Krimis, und sicher wird es weitere Folgen in dieser Reihe geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Krippenkind

Mädchenfang
0

Die Hauptfigur in diesem Thriller ist leider, wie auch in anderen Büchern immer öfter, eine absolut unsympathische Frau. Detective Angie Pallorino ist stur, gewaltbereit und nicht teamfähig. Weil sie in ...

Die Hauptfigur in diesem Thriller ist leider, wie auch in anderen Büchern immer öfter, eine absolut unsympathische Frau. Detective Angie Pallorino ist stur, gewaltbereit und nicht teamfähig. Weil sie in der Vergangenheit immer schon ein Autoritätsproblem hatte, und sie zudem bei ihrem letzten Fall den Täter quasi hingerichtet hat, weil sie von ihren Gefühlen übermannt wurde, darf sie nun zur Bewährung 12 Monate die Social Media Accounts der Polizei pflegen. Doch auch ihre letzte Chance vermasselt sie, weil sie unbedingt ihre Vergangenheit aufklären will. Diesen Ermittlungen gibt sie absoluten Vorrang. Auch ihr besonnener Freund Maddock kann sie nicht zurückhalten. Er hegt tiefe Gefühle für seine Kollegin, die jedoch noch nicht bereit für eine so feste Bindung ist.

Obwohl ich mit Angie Pallorino nicht warm werden konnte, weil mich ihre egoistische Verhaltensweise ärgert, konnte mich dieser Thriller von der ersten Seite an direkt packen. Die Autorin hat eine lebhafte Fantasie, was das Böse im Menschen angeht, aber sie kann auch anschaulich Orte und Situationen schildern, ohne dass es langatmig wirkt. Das Buch ist in sich abgeschlossen, vor allem weil Angie im Prinzip bekommt, was sie verdient. Im Guten wie im Schlechten. Es bleiben keine Fragen offen, auch wenn man sich auf einen Folgeband freut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Spurensuche

Die Frauen von der Purpurküste – Julies Entscheidung
0

Dieser Roman beinhaltet eine herzerwärmende Liebesgeschichte vor der zauberhaften Kulisse eines südfranzösischen Hafenortes. Hierhin hat es die 30-jährige Lara mit ihrer rüstigen Großmutter Béatrice aus ...

Dieser Roman beinhaltet eine herzerwärmende Liebesgeschichte vor der zauberhaften Kulisse eines südfranzösischen Hafenortes. Hierhin hat es die 30-jährige Lara mit ihrer rüstigen Großmutter Béatrice aus Norddeutschland hin verschlagen. Beide möchten einen wichtigen Menschen finden: Lara will endlich ihren biologischen Vater kennenlernen, dessen Identität ihre mittlerweile verstorbene Mutter eisern verschwiegen hat. Béatrice hingegen möchte mehr über ihre große Schwester erfahren, die unter der Besatzung der deutschen Wehrmacht damals spurlos verschwunden ist. Die beiden Frauen unterstützen sich gegenseitig bei ihrer Suche. Besonders Lara schließt schnell Freundschaften in der Umgebung, und der attraktive Félix soll noch sehr wichtig in ihrem Leben werden.

Béatrice steht staunend vor den Informationen über ihre verschollene Schwester Julie. Sie muss sich schon als blutjunges Mädchen insgeheim gegen die Nazis gewandt und in einem Geburtshilfehaus Lagerinsassinnen in Schwangerschaft und Entbindung beigestanden haben, bis sich ihre Spur von einem Tag zum anderen im Nichts verliert.

Gerade Julies Geschichte, die anhand eines langen Briefes, der nur durch glückliche Umstände in die Hände von Béatrice gelangt, aufgewickelt wird, gibt diesem an sich schon schön zu lesenden Liebesroman eine Tiefe, ohne an Leichtigkeit zu verlieren. Es ist immer gut und wichtig daran zu erinnern, dass auch aufrechte Menschen im Naziregime gelebt haben, die nach bestem Wissen und Gewissen im Verborgenen Widerstand geleistet haben. Die fiktive Julie steht hier für die namenlosen Helden, deren Taten nie nach außen gedrungen sind, die aber die Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit gelebt haben.

Julies Entscheidung" ist ein leicht zu lesender Unterhaltungsroman, der ein schönes Ambiente bietet und voller Romantik steckt, aber oberflächlich bleibt er deswegen noch lange nicht.



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Warenhausträume

Das Lichtenstein
0

Der Leser darf hinter die Kulissen eines Berliner Kaufhauses blicken. Der Erste Weltkrieg steht bevor, doch erst einmal befindet sich die Bevölkerung im Umbruch. Es bildet sich eine neue Mittelschicht ...

Der Leser darf hinter die Kulissen eines Berliner Kaufhauses blicken. Der Erste Weltkrieg steht bevor, doch erst einmal befindet sich die Bevölkerung im Umbruch. Es bildet sich eine neue Mittelschicht der Angestellten, die dem Arbeitermilieu entwachsen und nach oben streben. Das Kaufhaus Lichtenstein ist bestrebt, die Bedürfnisse aller Gesellschaftsschichten zu erfüllen. Die Leitung besteht aus dem alternden Friedrich und seinen beiden Söhnen. Jacob, der Jüngere, hat ein Gespür für die neue Zeit. Er will frischen Wind in die Modeabteilung bringen, doch Ludwig und Vater Friedrich setzen auf robuste, zeitlose Kreationen. Nebenbei erfährt man viel über den Wandel der Mode, Einflüsse der Pariser Haute Couture, und der Trend zur Massenkonfektion. Das beherrschende Hauptthema aber sind die Schicksale der drei Protagonistinnen Hedi, Thea und Ella. Alle sind eng mit dem Warenhaus verknüpft und spiegeln quer durch alle Gesellschaftsschichten den Zeitgeist wider. Es gibt viele tragische Momente zwischen den Seiten, bedingt durch Standesunterschiede, unterschiedliche Religionen und nicht zuletzt durch den zu durchlebenden Krieg. Zum Schluss finden sich alle wieder im Kaufhaus ein, wie in einer großen Familie. Nun möchte man eigentlich wissen, wie es weitergeht, denn die Autorin hat mit ihrem lebendigen Erzählstil allen Figuren so viel Leben eingehaucht, dass man fast vergessen kann, dass sie nur fiktiv sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere