Cover-Bild Eine perfekte Ehe
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Droemer eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783426460870
Kimberly McCreight

Eine perfekte Ehe

Thriller
Kristina Lake-Zapp (Übersetzer)

Der Hilferuf ihres alten Studienfreundes Zach kommt der New Yorker Anwältin Lizzie Kitsakis denkbar ungelegen: Eigentlich wollte sie wieder mehr Zeit mit ihrem Mann verbringen, um die Risse zu kitten, die sich inzwischen unübersehbar in ihrer Ehe auftun. Doch Zach wird verdächtigt, seine Frau ermordet zu haben, und sitzt bereits in der berüchtigten Haftanstalt Rikers Island. Eher widerwillig übernimmt Lizzie den Fall. Je mehr sie über die Ehe ihres Mandanten herausfindet, desto mehr häufen sich die Ungereimtheiten. Was verschweigen Zach und seine Freunde in dem elitären Brooklyner Wohnviertel? Als ein neues Beweismittel auftaucht, wird Lizzies Welt auf den Kopf gestellt: Kann es sein, dass ihr eigener Ehemann Sam in den Fall verwickelt ist?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2021

Spannend und überraschend mit vielen Twists

0

In der Ehe von Lizzie Kitsakis kriselt es. Ihr alkoholsüchtiger Mann hat einen schweren Unfall gebaut, sodass Lizzie ihren geliebten Job als Staatsanwältin gegen einen besseren bezahlten Anwaltsjob tauschen ...

In der Ehe von Lizzie Kitsakis kriselt es. Ihr alkoholsüchtiger Mann hat einen schweren Unfall gebaut, sodass Lizzie ihren geliebten Job als Staatsanwältin gegen einen besseren bezahlten Anwaltsjob tauschen musste, um den entstandenen Schaden abbezahlen zu können. Sie bekommt einen Anruf eines alten Studienfreundes Zach, der wegen Verdacht auf Mordes an seiner Ehefrau Amanda im Rikers einsitzt. Von seiner Unschuld überzeugt versucht Lizzie den echten Täter zu finden, stößt aber auf immer mehr Fragen was die Ehe von Zach und Amanda betrifft.

Im ersten Moment hört sich der Inhalt von "eine perfekte Ehe" nicht nach einer besonderen Geschichte an. Doch die Autorin schafft es durch ihren Schreibstil den Leser ab der ersten Seite in den Bann zu ziehen. Die vielen Twists in der Story sorgen dafür, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann und weiterlesen muss, ungeachtet der Uhrzeit.
Lizzie ist eine sympathische Protagonistin und obwohl es nicht danach aussieht, als ob aus dem Buch eine Reihe werden soll, könnte ich mir gut vorstellen noch weitere Fälle von und mit ihr zu lesen.

Eine perfekte ehe ist eine der besten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Für alle Krimifans ein unbedingtes Muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Ich fand es genial

0

Eins der intelligentesten Bücher des Jahres.
Ich habe jede einzelne Seite geliebt, und das ist sehr selten bei mir. Lizzie bekommt einen Anruf ihres alten Studienfreundes. Er sitzt im Gefängnis und bittet ...

Eins der intelligentesten Bücher des Jahres.
Ich habe jede einzelne Seite geliebt, und das ist sehr selten bei mir. Lizzie bekommt einen Anruf ihres alten Studienfreundes. Er sitzt im Gefängnis und bittet Lizzie ihn zu verteidigen.
Was nun folgt, ist eine unglaubliche Schnitzeljagd mit sehr vielen Wendungen und intelligent überlegten Interna.
Was oberflächlich perfekt scheint, ist im Inneren zerbrochen. Wer ist wirklich reich und wer gibt sich nur den Anschein . Große Abgründe tun sich auf im Leben aller Protagonisten. Davon ist auch Lizzie nicht ausgenommen, befindet sie sich doch momentan in einer schwierigen Phase ihrer Ehe. Von wegen perfekt. In diesem Buch ist kein einziger Protagonist perfekt, geschweige denn er ist, was andere Menschen in ihm sehen (sollen/ dürfen). So viele Facetten werden hier eingeflochten, dass mir als Leser beinahe schwindlig wurde von den Möglichkeiten. Jeder ist tatverdächtig und die Beweisführung schwierig, gibt doch niemand freiwillig seine Imperfektion preis.
Alles ist Schein... und was ist Sein ?.
Verlorene Seelen übertünchen die Leere mit blindem Aktionismus, Lügen und Falschaussagen. Alle spielen das Spiel mit, um ihre eigenen Vorteile zu sichern und ihren Lebensstandard nicht zu verlieren bzw. zu verraten. Gut fand ich auch , dass die Autorin die Kinder nicht involviert hat, indem sie sie in einem Ferienlager hat sein lassen. So ist eine wunderbare Trennung entstanden, die zwar Familienverhältnisse aufgreift die Kinder aber unschuldig eine gute Zeit haben lässt. Alle Erwachsenen durchleben schwere Zeiten auf die eine oder andere Art und Weise. Sei es durch die Fehler Anderer oder das eigene Unvermögen. Außerdem kommen recht viele Charakterstudien zum Einsatz. Man erkennt den Narzissten wieder , ebenso den ideologischen Verlierer. Menschen die kämpfen müssen , oder in ihrer Vergangenheit sehr viel Leid erfahren mussten.

Man erfährt als Leser alles immer nur häppchenweise und aus verschiedenen Perspektiven. Diese sind zeitlich gestaffelt, es ist aber immer absolut deutlich wessen Perspektive man in welchem Zeitabschnitt gerade liest. Der Schreibstil ist flüssig und führt den Leser über eine Reihe von Umwegen zu einem unerwarteten Ziel.

Das Buch hat keinerlei Highlights in Form von Action, hier lebt die Spannung alleine durch die Charakterisierung der Protagonisten. Manchmal ist es einen Hauch zu juristisch, allerdings geben diese Beschreibungen einige Ruhepausen für den Leser.
Fazit: Eine glasklare Leseempfehlung im Genre Psychothriller.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Lesenswert

0



Die amerikanische Schriftstellerin Kimberly McCreight,ist Juristin. Deshalb kann sie in dem Roman „Eine perfekte Ehe“ ihre Erfahrungen einspielen lassen.

Die Anwältin Lizzie Kitsakis arbeitet in einer ...



Die amerikanische Schriftstellerin Kimberly McCreight,ist Juristin. Deshalb kann sie in dem Roman „Eine perfekte Ehe“ ihre Erfahrungen einspielen lassen.

Die Anwältin Lizzie Kitsakis arbeitet in einer Kanzlei in New York. Sie wird von einem Studienkollegen Zach.gebeten, ihn zu Vertreten. Er soll seine Frau Amanda umgebracht haben.
Lizzie und Zach hatten seit 11 Jahren keinen Kontakt und sie hat auch keine Praxis mit Mordprozessen.

Sie erzählt was und wie sie ermittelt. Nebenbei kommt auch ihre Ehe mit Sam ins Spiel.
Auch Amandas Leben wird beleuchtet.

Die Autorin lässt das Geschehen real erscheinen. Der Roman fängt langsam und bedächtig an. Dann lässt sie einige dramatische Dinge einfließen, mit denen man nicht gerechnet hat. . Das macht sie mit hervorragendem Erzählfluss.

Der Roman konnte mich fesseln. Ich kann ihn mir gut als Film vorstellen und habe die Szenen direkt vor Augen.

Ich gebe ihm 5 von 5 Sterne.


Veröffentlicht am 28.04.2021

Wer hat Amanda getötet ?

0

Der Thriller " Eine perfekte Ehe" von der amerikanischen Autorin Kimberly McCreight hat mich alleine schon wegen des schönen Covers, aber auch wegen des Klappentextes sofort angesprochen.
Im ...

Der Thriller " Eine perfekte Ehe" von der amerikanischen Autorin Kimberly McCreight hat mich alleine schon wegen des schönen Covers, aber auch wegen des Klappentextes sofort angesprochen.
Im Buch liest man eigentlich etwas ganz anderes, als das, was man sich erwartet.
Amanda, die Frau des studierten Juristen Zach Grayson, wird, nach einer Party bei Freunden, ermordet am Fuß der Treppe ihres Hauses von ihrem Mann aufgefunden.
Zach wird, nachdem er einen der Polizisten, die den Fall aufnehmen sollten, verletzt hat, festgenommen und nach Rikers Island gebracht.
Lizzie Kitsakis, eine ehemalige Studienkollegin von Zach, die zuerst als Staatsanwältin für Wirtschaftskriminalität gearbeitet hatte und jetzt als Anwältin bei einer renommierten New Yorker Kanzlei arbeitet, bekommt einen Anruf von Zach, in dem er sie bittet, ihn zu vertreten. Lizzie will das nicht und darf das nach den Regeln der Kanzlei auch nicht, aber Zach ist hartnäckig. Lizzie spricht mit ihrem Vorgesetzten und er erlaubt ihr, Zach zu vertreten.
Und so nimmt eine Geschichte ihren Verlauf, in der es um Lügen geht, um Besessenheit, um Hackerangriffe auf das Computersystem einer angesehenen Schule, um Frauenfreundschaft, um Trinksucht, um Sexparties und vieles mehr, was im Leben vieler Menschen eben eine Rolle spielt, oder nicht.
Und, wie sollte es anders sein, es geht um Vertrauen und Offenheit, um Liebe und Hass, oder auch Gleichgültigkeit in der Ehe.
Für das Buch sollte man sich Zeit nehmen, denn, einmal mit der Lektüre begonnen, kann man nicht mehr aufhören.
Jeder der Protagonisten des Romans hat so sein Problem, in Summe ist ein sehr spannender, teils berührender Thriller daraus geworden, der einen so schnell nicht loslässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2021

Spannende Wendungen

0

Amanda, eine bildschöne Frau, Mutter von Case, Leiterin einer Stiftung, Ehefrau von Zach, wird nach einer Party blutüberströmt in ihrem Haus aufgefunden. Offenbar mit dem Golfschläger von ihrem Mann erschlagen. ...

Amanda, eine bildschöne Frau, Mutter von Case, Leiterin einer Stiftung, Ehefrau von Zach, wird nach einer Party blutüberströmt in ihrem Haus aufgefunden. Offenbar mit dem Golfschläger von ihrem Mann erschlagen. Zach, der Selfmademillionär, wird ins berüchtigte Gefängnis Rikers Island gebracht. Dort scheint er Übergriffen ausgesetzt zu sein. Er ruft seine alte Studienfreundin Lizzie an und überredet sie, seine Verteidigung zu übernehmen, obwohl sie als Anwältin für Wirtschaftsrecht keinerlei Erfahrung in diesem Bereich hat. Nach und nach nimmt der Fall immer neue, unerwartete Wendungen. Ein Hackerangriff auf die Cases Schule, bei dem sensible Daten gestohlen und verwendet werden. Eine Eltern-Party, die eine Sexparty war. Freunde von Amanda und ihrem Mann Sam, einem Alkoholiker, der sich immer wieder in Schwierigkeiten bringt, die Geheimnisse haben. Im Rückblick, Tage vor Amandas Tod, wird ihre Lebensgeschichte erzählt. Die Übergriffe in der Kindheit durch ihren Vater. Der sie stalkt. Oder ist es doch alles ganz anders? Ja - ist es. Ein Pageturner, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere