Cover-Bild Sicher bist du nie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 10.08.2018
  • ISBN: 9783548290935
KL Slater

Sicher bist du nie

Psychothriller
Sybille Uplegger (Übersetzer)

Ich weiß, was du getan hast …

Anna ist Briefträgerin. Tagein tagaus läuft sie dieselbe Route. Die nicht ausgetragene Post sammelt sie in ihrem Haus. Aber der Briefberg ist nicht das Einzige, was Anna versteckt. Als sie auf der Straße die Mörderin ihres Bruders erkennt, durchbricht sie ihre zwanghafte Routine. Sie lässt die Frau nicht mehr aus den Augen. Immer seltsamere Dinge geschehen. Wem kann Anna überhaupt noch trauen? Was ist damals wirklich geschehen? Und wieso ist auch Anna sich sicher, beobachtet zu werden?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.12.2018

Super

0 0

Anna Clarke arbeitet als Briefträgerin und erlitt vor vielen Jahren ein schweres Trauma. Ihre Mutter sowie
ihr kleiner Bruder Daniel starben bei einem Unfall. Sie verlor den Boden unter den Füßen, brauchte ...

Anna Clarke arbeitet als Briefträgerin und erlitt vor vielen Jahren ein schweres Trauma. Ihre Mutter sowie
ihr kleiner Bruder Daniel starben bei einem Unfall. Sie verlor den Boden unter den Füßen, brauchte dringend wieder neue Stabilität. Die tägliche Arbeits-Route gibt ihr nun die Sicherheit, die sie braucht, um mit ihren Zwangsneurosen klarzukommen. JDoch leider hat das Schicksal noch nicht genug vermasselt. Anna wird Zeugin eines Unfalles , bei dem ein Motorradfahrer von einem Auto erfasst wird, und ihr Leben wird wieder chaotisch. Während sie dem Motorradfahrer bis zum Eintreffen des Rettungswagens beisteht, erkennt sie in der Unfallverursacherin die Mörderin ihres Bruders und ist sichtlich geschockt. Die Arme tat mir so unfassbar leid. Als es dann auch noch mehrere Beschwerden auf Arbeit gab wegen unzuverlässiger Zustellungen und ihr Chef ihr eine komplett neue Route zuweisen will, versucht sie verzweifelt dies abzuwenden, um nicht noch mehr Ungleichgewicht in die so wichtige Kontrolle zu bringen. Dabei macht sie einen großen Fehler, wo ich mich ernsthaft gefragt habe, wie man so blöd sein kann. Auch wenn man Angst hat, darf man doch keine nicht zugestellte Post im Abstellraum des Hauses bunkern. Sie hätte sich krank melden können zum Beispiel. Das wirkte schon sehr unglaubwürdig. Und natürlich ist da ja immer noch die Sache mit der Mörderin ihres Bruders ...

Alles wird überwiegend aus Annas Perspektive erzählt, hin und wieder aus verschiedenen Nebenperspektiven.

Die Spannung konnte das ganze Buch über aufrecht erhalten werden. Das finde ich wichtig. Vor allem, wenn man dabei auf Cliffhanger verzichtet.

Mein Fazit: Ein solider Thriller mit kleinen Schwächen, aber einem guten Thema.

Veröffentlicht am 15.11.2018

Einfach nur langweilig!

0 0

Eckdaten
eBook
Psychothriller
Ullstein Buchverlage
364 Seiten
Übersetzung: Sybille Uplegger
2018
ISBN: 978-3-8437-1778-6

Cover
Es wirkt geheimnisvoll und auf mich schon etwas sehr gruselig…

Inhalt
Anna ...

Eckdaten
eBook
Psychothriller
Ullstein Buchverlage
364 Seiten
Übersetzung: Sybille Uplegger
2018
ISBN: 978-3-8437-1778-6

Cover
Es wirkt geheimnisvoll und auf mich schon etwas sehr gruselig…

Inhalt
Anna lebt zurückgezogen in ihrem Elternhaus. Nur zu ihrer einsamen, alten Nachbarin hat sie Kontakt. Sie ist auch die Einzige, die weiß, dass vor dreizehn Jahren Annas kleiner Bruder und ihre Mutter ermordet wurden und Anna seitdem versucht, ihr Trauma durch zwanghafte Routine in Schach zu halten. Ihr Job als Briefträgerin könnte nicht passender sein: tagein, tagaus läuft sie dieselbe Route und stellt denselben Menschen die Post zu. Doch langsam gerät ihr fragiles Gleichgewicht ins Wanken. Als sie zudem eines Tages Zeugin eines schweren Autounfalls wird, bricht ihre Welt endgültig auseinander. In der Fahrerin erkennt sie Carla, die Frau, die ihren Bruder auf dem Gewissen hat. Aber diesmal überlebt ihr Opfer, ein Mann namens Liam. Annas einziger Gedanke ist fortan Rache, koste es, was es wolle. Aber wem kann sie überhaupt trauen?

Autorin
K. L. Slater schreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher, Sicher bist du nie ist ihr Thriller-Debüt. K. L. Slater hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Partner in Nottingham.

Meinung
Ich kannte die Autorin vorher nicht und wollte das Buch auch eigentlich aufgrund des interessanten Covers lesen. Der Klappentext klingt mäßig interessant, aber vielleicht wird das durch die Handlung wett gemacht.
Ich muss ehrlich gestehen, dass mir das Buch gar nicht gefallen hat. Es war mir einfach viel zu langweilig. Zudem hat mir der Schreibstil der Autorin gar nicht gefallen. Er wirkte so fad und überhaupt nicht mitreißend. Bei einem Psychothriller erwarte ich doch eine spannende Schreibweise und eine spannende Handlung! Oder etwa nicht?
Ich habe es abgebrochen, was mich ehrlich gesagt auch nicht wirklich wundert. Es war schlichtweg einfach nur langweilig und kein bisschen fesselnd.

❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 17.09.2018

"Psycho"Thriller

0 0

Anna arbeitet als Briefträgerin. Sie braucht den Job, der ihr die nötige Routine gibt, die ihr Leben zusammenhält. Nachdem ihre Mutter und ihr Bruder bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen sind, ...

Anna arbeitet als Briefträgerin. Sie braucht den Job, der ihr die nötige Routine gibt, die ihr Leben zusammenhält. Nachdem ihre Mutter und ihr Bruder bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen sind, brauchte sie Zeit, um wieder in ihr Leben zurückzufinden. Dabei hat ihr unter anderem Ihre Nachbarin Mrs Peat geholfen, für die Anna wie ihre zweite Tochter war. Doch daan erkennt Anna bei einem Unfall die Mörderin ihres Bruders, und sie will genau das tun, was sie vor über zehn Jahren erleiden musste: Ihr Leben zerstören.

Anna ist eine Protagonistin, die es mir nicht leicht gemacht hat, sie zu mögen. Anfangs erscheint sie noch sehr distanziert, doch dann erfährt man etwas über sie, über ihren Job und als dann die Zwangsneurosen erwähnt werden, bekommt man fast etwas Mitleid mit ihr. Im Laufe der Geschichte jedoch fragt man sich: ist das jetzt Annas verschobene Wahrnehmung? Meint sie das ernst? Doch trotz ihrer psychischen Probleme ist Anna ein ernstzunehmender Gegner. Hat sie einmal ein Ziel, verfolgt sie es verbissen und geduldig. Doch als sie dann auf der Arbeit wegen nicht zugestellter Post auch noch unter Druck gerät, beginnt die Fassade langsam zu bröckeln. Die Charaktere sind authentisch, zwar etwas oberflächlich, aber entwickeln sich trotzdem sehr gut.

Lange habe ich keinen Psychothriller gelesen, der wenig blutig ist, aber dennoch psycho. Das ist hier sehr gut gelungen. Vergangenheit und Gegenwart werden hier in zwei Erzählsträngen gemischt. Aus der Vergangenheit berichtet Carla Bevin, Schulpsychologin. Anna erzählt, durchbrochen von zwei Ausnahmen, was in der Gegenwart geschieht. Man weiß, dass etwas passieren wird, dass sich die Lage zuspitzt, und ich wollte unbedingt weiterlesen und konnte nicht unterbrechen. Was ist schreckliches passiert vor 13 Jahren? War es wirklich Mord? Was passiert mit der Post, die Anna zuhause sammelt, weil sie ihre Route nicht mehr schafft? Und wie kann sie die Mörderin ihres Bruders stoppen?

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Ich hoffe auf mehr Bücher wie dieses!