Cover-Bild Löwenzahnkind

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 13.05.2019
  • ISBN: 9783641235345
Lina Bengtsdotter

Löwenzahnkind

Thriller
Sabine Thiele (Übersetzer)

Charlie Lager ist Stockholms beste Ermittlerin – doch sie hat Leichen im Keller ...

Gullspång, eine Kleinstadt in Westschweden. Als in einer heißen Sommernacht die siebzehnjährige Annabelle spurlos verschwindet, ist schnell klar, dass Verstärkung angefordert werden muss. Mit Charlie Lager schickt die Stockholmer Polizei ihre fähigste Ermittlerin – doch was die Kollegen nicht wissen dürfen: Die brillante Kommissarin ist selbst in Gullspång aufgewachsen. Und je tiefer Charlie nach der Wahrheit hinter Annabelles Verschwinden gräbt, desto mehr droht das Netz aus Lügen zu reißen, das sie um ihre eigene dunkle Vergangenheit gesponnen hat. Doch die Zeit drängt – sie muss Annabelle finden, bevor es für sie beide zu spät ist …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2019

Langweilige Schwedenkrimi

0

Den Hype um dieses Buch kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Die Story zieht sich wie Kaugummi, die Kommissarin alkoholabhängig und zurück auf ihren Heimatort geworfen, einfach nur nervig. Ich werde ...

Den Hype um dieses Buch kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Die Story zieht sich wie Kaugummi, die Kommissarin alkoholabhängig und zurück auf ihren Heimatort geworfen, einfach nur nervig. Ich werde das Gefühl nicht los, die Geschichte zu kennen. Habe mich 200 Seiten durchs Buch gequält, immer mit der Hoffnung, dass jetzt etwas mehr Spannung kommt. Dann habe ich die Auflösung das Ende gelesen und gedacht, wußte ich es doch. Also auch hier wäre es für mich keine Überraschung gewesen.
Beim Lesen hatte ich andauernd ein De-ja-vú , weil ich meine so eine Geschichte schon mal gelesen bzw. als Film gesehen zu haben.
Alles in allem, verschwendete Lesezeit.

Veröffentlicht am 03.07.2019

Kein richtiger Thriller, eher ein schwedisches Familiendrama

0

Nachdem die 17-jährige Annabelle vermisst wird, werden Charlie Langer und ihr Kollege eingeschaltet, um den Fall aufzuklären. Ihr Weg führt sie nach Gullspang, doch Charlie verbindet keine guten Erinnerungen ...

Nachdem die 17-jährige Annabelle vermisst wird, werden Charlie Langer und ihr Kollege eingeschaltet, um den Fall aufzuklären. Ihr Weg führt sie nach Gullspang, doch Charlie verbindet keine guten Erinnerungen mit diesem Ort, denn sie ist dort aufgewachsen, allerdings weiß dies kaum jemand.

Die skandinavischen Krimis und Thriller zeichnen sich ja in der Regel durch ihre Düsternis und depressiven Ermittler, mit extremen Problemen aus. Mir ist das manchmal zu viel Dunkelheit, aber ich war gespannt auf "Löwenzahnkind". Und was soll ich sagen, "Löwenzahnkind" ist auch so, allerdings ist das Buch auch eher ein Drama als ein Thriller.
Annabelle ist zwar der Aufhänger für diesen Fall, aber eigentlich stehr die Ermittlerin Charlie Langer im Mittelpunkt. Das "Löwenzahnkind" wohl der Auftakt einer Reihe ist, ist es für mich in Ordnung. Ich würde mir wünschen, dass sich der Fokus in den nächsten Bänden aber mehr auf den Fall an sich konzentriert.

Die Spannung ist in meinen Augen eher mäßig und ich würde das Buch eher als schwedisches Familiendrama sehen. Der Schreibstil ist gut zu lesen, neigt an manchen Stellen aber leicht zur Langatmigkeit.

Im Großen und Ganzen hat mir der Auftakt gut gefallen und so gibt es 4 Sterne.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Spannend

0

Ich fand den Thriller enorm spannend. Schon das Cover macht neugierig und ist ein echter Hingucker, aber auch der Inhalt ist fesselnd und aufregend. Durch den tollen Schreibstil kommt man sofort mitten ...

Ich fand den Thriller enorm spannend. Schon das Cover macht neugierig und ist ein echter Hingucker, aber auch der Inhalt ist fesselnd und aufregend. Durch den tollen Schreibstil kommt man sofort mitten ins Geschehen hinein. Die Spannung ist von der ersten Seite an da und kann durch einige überraschende Wendungen auch bis zum Ende hin erhalten bleiben. Die Figuren sind undurchsichtig und stark. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch nur empfehlen.

Veröffentlicht am 27.05.2019

Vergangenheit

0

„Löwenzahnkind“ von Lina Bengtsdotter ist ein Thriller, der ganz viele Themen anspricht. Unter anderen kommt die Vergangenheit der Kommissarin mit ans Licht. Spannende und gut zu lesende Erzählweise trifft ...

„Löwenzahnkind“ von Lina Bengtsdotter ist ein Thriller, der ganz viele Themen anspricht. Unter anderen kommt die Vergangenheit der Kommissarin mit ans Licht. Spannende und gut zu lesende Erzählweise trifft auf die verwirrende Suche nach dem Opfer und dem Täter.
Nach dem Verschwinden eines siebzehnjährigen Mädchens in der Einöde von Västergötland, soll Charlie und Kollege Anders den Fall übernehmen, und das Mädchen den Eltern wiederbringen. Charlie ist nicht wohl bei dem Gedanken, denn genau in diesem Ort ist sie aufgewachsen. Wenig Arbeit, wenig Abwechslung, viel Alkohol und Langeweile, sowohl für die Jugend, als auch für die Eltern. Erinnerungen an die eigene Kindheit werden wach und beeinflussen Charlie. Kann der Fall geklärt werden? Kann Charlie ihre eigene Vergangenheit aufarbeiten?
Ein spannender Thriller, der unter die Haut geht und zum Teil auf Lebensweisen aufmerksam macht, die nur krank machen können. Empfehlenswertes Buch.