Hörrunde zu "Tote brauchen kein Shampoo" von Eva Link

Bereit für einen Allgäu-Krimi?
Cover-Bild Tote brauchen kein Shampoo - Folge 01
Produktdarstellung
(13)
  • Erzählstil
  • Sprecherin
  • Handlung
  • Cover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Eva Link (Autor)

Tote brauchen kein Shampoo - Folge 01

Mord in Obertanndorf.

Sarah Liu (Sprecher), Sarah Liu (Sprecher), Sarah Liu (Sprecher)

Waschen, schneiden, umlegen!

Folge 1: Obertanndorf im Allgäu: Friseurin Luisa Schneider traut ihren Augen nicht, als sie den beliebten Ex-Bürgermeister Erich Niedegger tot im Wald findet. Als sich dann auch noch der ermittelnde Kommissar als ihr missglücktes Online-Date herausstellt und sie die Person ist, die den Toten zuletzt lebend gesehen hat, ist für Luisa klar: Sie ermittelt selbst!

Über die Serie: Klare Luft, hohe Berge und blauer Himmel - im kleinen Örtchen Obertanndorf in den Allgäuer Alpen ist die Welt noch in Ordnung - das denkt sich zumindest Friseurmeisterin Luisa Schneider, als sie den Salon ihrer Tante Martha für ein Jahr übernimmt. Aber bald findet sie heraus, dass der idyllische Schein trügt und selbst am schönsten Ort der Welt gemordet wird! Und ehe Luisa sichs versieht, schneidet sie nicht nur Haare, sondern jagt auch Verbrecher ...

Timing der Hörrunde

  1. Bewerben 26.07.2021 - 15.08.2021
  2. Hören 23.08.2021 - 29.08.2021
  3. Rezensieren 30.08.2021 - 12.09.2021

Bereits beendet

Gelesen von Sarah Liu.

Bewerbt euch jetzt für die Hörrunde und sichert euch die Chance auf einen von 20 kostenlosen Download-Codes!

Es handelt sich um eine ungekürzte Ausgabe.

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Hörrunde

Veröffentlicht am 04.09.2021

Gelungener Auftakt!

0

Psychologie im Friseursalon, Dauerwelle auf dem Dorf und Blind Dates mit Folgen. Der Krimi ist kurzweilig und unterhaltsam und die Stimme der Lesenden passt zu dem Bild, das von Lu gezeichnet wird. Die ...

Psychologie im Friseursalon, Dauerwelle auf dem Dorf und Blind Dates mit Folgen. Der Krimi ist kurzweilig und unterhaltsam und die Stimme der Lesenden passt zu dem Bild, das von Lu gezeichnet wird. Die Kapitel fliegen dahin und man ermittelt rasch mit. Der Schauplatz bringt das ein oder andere Original mit, das man aus kleinen Dörfern kennt und manch Vorurteil ist liebevoll zum Charakterzug geworden. Als Hörbuch ist die Geschichte ideal um nebenbei bestens unterhalten zu werden.

  • Erzählstil
  • Sprecherin
  • Handlung
  • Cover
Veröffentlicht am 31.08.2021

Das Buch macht Spaß,!

0

Ich habe den Krimi „Tote brauchen kein Shampoo – Mord in Obertanndorf“ von Eva Link mit viel Freude und im kürzester Zeit durchgehört. Die perfekte Lektüre für einen gemütlichen Nachmittag im Strandkorb.

Sarah ...

Ich habe den Krimi „Tote brauchen kein Shampoo – Mord in Obertanndorf“ von Eva Link mit viel Freude und im kürzester Zeit durchgehört. Die perfekte Lektüre für einen gemütlichen Nachmittag im Strandkorb.

Sarah Lou hat eine wunderschöne Erzählstimme, intoniert prima und macht das Hören zu einem Genuss.

Mir gefallen die unterschiedlichen Charaktere, die unterhaltsame Story um Lou, den Friseursalon und den Todesfall.

Daumen hoch!

  • Erzählstil
  • Sprecherin
  • Handlung
  • Cover
Veröffentlicht am 31.08.2021

Schöner unterhaltsamer Cosy Crime

0

„Tote brauchen kein Shampoo – Mord in Obertanndorf“ von Eva Link habe ich als ungekürztes Hörbuch mit einer Spielzeit von 3 Stunden und 18 Minuten gehört. Gesprochen wird es von Sarah Liu. Es ist der 1. ...

„Tote brauchen kein Shampoo – Mord in Obertanndorf“ von Eva Link habe ich als ungekürztes Hörbuch mit einer Spielzeit von 3 Stunden und 18 Minuten gehört. Gesprochen wird es von Sarah Liu. Es ist der 1. Teil der Allgäu-Krimi-Reihe.
Friseurin Luisa Schneider übernimmt den Salon ihrer Tante, während diese sich auf Weltreise befindet. Jung und dynamisch will sie neue Haarmoden einführen. Aber das wird von den meist älteren Leuten im Örtchen nicht angenommen. Dann hat sie auch noch ein missglücktes Date mit einem sehr attraktiven Mann. Kurz nachdem der ehemalige Bürgermeister Erich Niedegger im Salon zum Haarschnitt war und Luisa sein Leid geklagt hat, findet sie ihn tot im Wald. Ausgerechnet dort taucht auch ihr Date auf. Da Luisa den Toten als Letzte gesehen hat, wird sie von einigen verdächtigt und übernimmt nun selbst die Ermittlungen, sie hat auch schon einen Verdacht.
Das Hörbuch ist relativ kurz und lässt sich schnell und gut hören. Der Mörder war am Ende zwar überraschend, aber ansonsten gab es keine große Aufregung in der Geschichte. Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen. Es war amüsant und unterhaltsam. Luisa war mir sehr sympathisch und auch die etwas verrückte Marianne, die Dinge direkt angeht. Den Klatsch und Tratsch im Ort konnte ich mir lebhaft vorstellen. Nach dem Mord stürmen alle Luisa’s Salon, um sie auszufragen.
Der Sprecherin konnte ich sehr gut zuhören. Sprache und Sprachtempo waren sehr angenehm. Sie hat versucht, den Personen sprachlich Charaktere zu geben, was ihr gelungen ist. Ich freue mich auf die nächsten Fälle mit Luisa.
Auch das Cover ist absolut süß.

  • Erzählstil
  • Sprecherin
  • Handlung
  • Cover
Veröffentlicht am 30.08.2021

Spannend bis zum Ende

0

Also ich musste es in einem Rutsch durch hören, weil so was von spannend war. Ich konnte mir die Dörfer und die Berge richtig vorstellen. Und ich habe selten so einen spannenden Krimi gehört, bis zum ...

Also ich musste es in einem Rutsch durch hören, weil so was von spannend war. Ich konnte mir die Dörfer und die Berge richtig vorstellen. Und ich habe selten so einen spannenden Krimi gehört, bis zum Schluss hätte jeder der Täter sein können. Ich kann dieses Hörspiel uneingeschränkt weiter empfehlen. Die Sprecherin hat es richtig gut rüber gebracht und die Spannung noch verstärkt. Es hatte alles was einen guten Krimi ausmacht, Spannung, etwas Liebe, Freundschaften und mehr. Und die Katze! Da habe ich lange überlegt, was ist mit der Katze? Wurde ja dann ja auch am Ende aufgeklärt. Ich will aber nichts verraten, selber hören, ist besser.

  • Erzählstil
  • Sprecherin
  • Handlung
  • Cover
Veröffentlicht am 05.09.2021

Ein Buch das verzaubert

0

Louisa Schneider, die zwar ein Psychologiestudium angefangen, sich dann aber schnell Lockenwicklern und Scheren gewidmet hat, übernimmt für kurze Zeit den Friseursalon ihrer Tante in dem kleinen, beschaulichen, ...

Louisa Schneider, die zwar ein Psychologiestudium angefangen, sich dann aber schnell Lockenwicklern und Scheren gewidmet hat, übernimmt für kurze Zeit den Friseursalon ihrer Tante in dem kleinen, beschaulichen, allgäuerischen Örtchen Obertanndorf.
Doch das Geschäft möchte nicht so richtig anlaufen, vor allem nicht, als Lou während einer Joggingrunde im Wald die Leiche ihres letzten Kunden im Wald findet und im Dorf damit in der Verdächtigenliste auf Platz 1 steht. Zu allem Überfluss entpuppt sich dann noch der ermittelnde Kommissar als ihr missglücktes Online-Date Raffael.
Klar also, dass Lou all die Verdächtigungen nicht auf sich sitzen lassen möchte und sich selbst in private Ermittlungen stürzt. Dabei ahnt sie jedoch nicht, wie gefährlich es für sich dabei noch werden könnte.

Die Geschichte hat alles, was ein gutes Buch braucht: eine gehörige Portion Spannung, ganz viel Humor und authentische Protagonisten, mit denen man mitfiebert. Kein Wunder also, dass ich das gesamte Hörbuch einfach in einem Zug hören musste und gleich noch einmal ein zweites Mal startete.
Dies ist neben dem Angenehmenschreibstil auch nicht zuletzt der Sprecherin zu verdanken, die mit ihrer schön anzuhörenden Stimme den Roman so wunderbar liest.

Fazit: Ein wirklich hörenswertes, kurzweiliges Buch, das einen den so einen oder anderen Abend oder verregneten Nachmittag versüßen kann.

  • Erzählstil
  • Sprecherin
  • Handlung
  • Cover