Cover-Bild Pandolfo
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Audiobuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Ersterscheinung: 09.04.2019
  • ISBN: 9783958625051
Michael Römling

Pandolfo

Frank Stöckle (Sprecher)

Der junge Pandolfo hat einen Schlag auf den Kopf erhalten: Er weiß nicht mehr, wer er ist. Der schwerreiche Seidenhändler Bernadino Bellapianta findet ihn verletzt in einem Misthaufen liegend, nimmt ihn mit sich und pflegt ihn gesund. Wieder genesen erweist sich Pandolfos Geschick fürs Zeichnen und er wird als Musterzeichner für luxuriöse Webstoffe eingestellt. Aber er macht sich auch auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Dabei steigt er mit einem verschrobenen Flugmaschinenbauer in die Lüfte auf, verliebt er sich zum zweiten Mal in dieselbe Frau, überlebt einen weiteren Mordanschlag und kommt dahinter, dass sein Wohltäter nicht so tadellos ist, wie er scheint.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2021

forderndes Hörbuch für grandioses Kopfkino

0

Mailand 1493: Der reiche Händler Bernardinio Bellapianta findet auf dem Markt den schwer verletzen jungen Pandolfo in einem Abfallhaufen. Er nimmt ihn mit in seinen Palast und lässt ihn dort gesundpflegen. ...

Mailand 1493: Der reiche Händler Bernardinio Bellapianta findet auf dem Markt den schwer verletzen jungen Pandolfo in einem Abfallhaufen. Er nimmt ihn mit in seinen Palast und lässt ihn dort gesundpflegen. Pandolfo leidet unter zunächst Amnesie, nach und nach wird seine Geschichte offenbart.
Auch die Geschichte seines Gönners Bernardinio und von dessen Zwillingsbruder, einem kauzigen Erfinder, wird erzählt.
Michael Römling verwebt geschickt historische Fakten und Erfindungen der Zeit mit der fiktiven Geschichte um seine Hauptpersonen. Er setzt wechselnde Zeitebenen und unterschiedliche Erzählperspektiven ein, so gelingt ihm ein spannender Mix. Dazu eine äußerst bildreiche Sprache, detailverliebte Beschreibungen von Personen und Orten. Verrat, Mord, Liebe, Reisen, Erfindungen, Experimente und vieles mehr gibt es hier zu entdecken und permanent läuft ein feiner hintergründiger Humor mit. Die einzelnen Charaktere sind sehr vielschichtig und glaubhaft angelegt. Viele sympathische Personen, von denen man auch Kleinigkeiten erfährt, bereichern die Geschichte.
Die Figuren der Zwillingsbrüder gefielen mir am besten. Aus dem Waisenhaus zu einem Ziehvater gegeben, lernen sie mit ihren Begabungen umzugehen und das Beste aus ihrer Situation zu machen. Bernardinio hat ein Zahlentalent und ist ein findiger Händler, der Stimmungen und politische Entwicklungen mutig genutzt hat. So ist er, unterstützt von den Erfindungen seines Bruders,zu großem Reichtum gekommen. Sein Leben wird in Rückblenden erzählt , seine Reisen und sein gesamter Werdegang sind ein Hörgenuss für sich.
Frank Stöckle vermag über 851 Minuten fesselnd vorzutragen, seine Stimme passt hervorragend zu dem historischen Stoff, er intoniert so, dass man immer weiterhören möchte und man sich in der Geschichte verliert. Aufgrund der vielen Details und der vielen Handlungsstränge ist ein konzentriertes Hören notwendig, nur so nebenbei geht hier nicht. Eine Personenübersicht hätte ich mir gewünscht, ansonsten gibt es hier nichts auszusetzen. Für alle die historische Romane lieben kann ich eine absolute Hörempfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2020

Historischer Hörgenuss

0

Mailand 1493: Der reiche Händler Bernardinio Bellapianta findet auf dem Markt den schwer verletzen jungen Pandolfo in einem Abfallhaufen. Er nimmt ihn mit in seinen Palast und lässt ihn dort gesundpflegen. ...

Mailand 1493: Der reiche Händler Bernardinio Bellapianta findet auf dem Markt den schwer verletzen jungen Pandolfo in einem Abfallhaufen. Er nimmt ihn mit in seinen Palast und lässt ihn dort gesundpflegen. Pandolfo leidet unter zunächst Amnesie, nach und nach wird seine Geschichte offenbart.
Auch die Geschichte seines Gönners Bernardinio und von dessen Zwillingsbruder, einem kauzigen Erfinder, wird erzählt. Pandolfo ist wirklich ein schönes Buch - jedenfalls für diejenigen, die echte, historische Abenteuerromane mögen. Dieses Genre hat meiner Meinung in den letzten Jahren schwer gelitten: kitschige Liebesromane, in denen der historische Hintergrund nur Kulisse ist, gibt es dutzendweise. Leider sind sie häufig nicht gründlich recherchiert und erzählen uns auch allzu oft relativ krude Geschichten. Diesen Vorwurf kann man diesem
Autor nicht machen, finde ich. Pandolfo ist ein sympathischer Held, begleitet wird er von interessanten Weggefährten, die Liebe spielt eine Rolle, aber nur am Rande. Römling bewegt sich sicher auf dem historischen Parkett, sein Buch hat mir gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2019

Pandolfo

0

Booklet-Text zum Hörbuch:
„Der junge Pandolfo hat einen Schlag auf den Kopf erhalten: Er weiß nicht mehr, wer er ist. Der schwerreiche Seidenhändler Bernadino Bellapianta findet ihn verletzt in einem Misthaufen ...

Booklet-Text zum Hörbuch:
„Der junge Pandolfo hat einen Schlag auf den Kopf erhalten: Er weiß nicht mehr, wer er ist. Der schwerreiche Seidenhändler Bernadino Bellapianta findet ihn verletzt in einem Misthaufen liegend, nimmt ihn mit sich und pflegt ihn gesund. Wieder genesen erweist sich Pandolfos Geschick fürs Zeichnen und er wird als Musterzeichner für luxuriöse Webstoffe eingestellt. Aber er macht sich auch auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Dabei steigt er mit einem verschrobenen Flugmaschinenbauer in die Lüfte auf, verliebt er sich zum zweiten Mal in dieselbe Frau, überlebt einen weiteren Mordanschlag und kommt dahinter, dass sein Wohltäter nicht so tadellos ist, wie er scheint.“

Autor Michael Römling hat mit „Pandolfo“ einen weiteren Stein in der literarischen Welt gesetzt. Seine Geschichte um den jungen Pandolfo ist besonders und wird im Hörbuch von Sprecher Frank Stöckle wunderbar in Szene gesetzt. Sein Sprachtsil lässt den Hörer komplett versinken, aber, die Geschichte ist äußerst umfangreich und detailliert erzählt. Man darf wirklich nichts anders machen als hier still dem Sprecher zu lauschen. Die Unmengen an Details sind hilfreich und ergeben nach einer gewissen Zeit ein großes Bild. Ich habe mir oft Notizen gemacht um immer wieder nachzulesen wie es war... Die Protagonisten und Lebenssituationen die Römling hier darstellt sind realistisch und für die damalige Zeit mehr als außergewöhnlich. Es ist schon erstaunlich wie bildhaft Römling hier beschreiben kann! Es war ein absolutes Hörvergnügen! Frank Stöckle hat seine Stimme meisterhaft eingesetzt und ich habe ihm gern gelauscht. Das intensive Hören ist anstrengend aber man wird belohnt für diese Mühe. Endlich mal wieder ein Hörbuch bei dem das Hören im Vordergrund steht und jede andere Arbeit vergessen lässt. Eine perfekte Geschichte in einer perfekten Umsetzung!

Dieses Hörbuch erhält von mir eine klare Hörempfehlung!

Veröffentlicht am 28.04.2019

Seidenhändler, Konstrukteure, Flugmaschinen – Pandolfos Leben

0

Pandolfo entkommt mit knapper Not dem sicheren Tod. Der Seidenhändler Bellapinata findet ihn schwerverletzt und pflegt ihn bei sich zu Hause im Palast gesund. Pandolfo erinnert sich an nichts. Sein neues ...

Pandolfo entkommt mit knapper Not dem sicheren Tod. Der Seidenhändler Bellapinata findet ihn schwerverletzt und pflegt ihn bei sich zu Hause im Palast gesund. Pandolfo erinnert sich an nichts. Sein neues Leben ist schön, aber er hätte schon gern die Erinnerung an sein vorheriges Leben zurück. Also begibt er sich auf die Suche. Dabei erlebt er die erstaunlichsten Dinge. Nur langsam dämmert ihm, dass sein Wohltäter auch eine dunklere Seite hat …

Die Story selbst ist kunterbunt und vielseitig. Es wird einfach nie langweilig. Das liegt nicht nur an den Ereignissen, die erstaunlicher nicht sein könnten, sondern auch am Stil von Michael Römling. Er schafft es wunderbar, die Leser in längst vergangene Zeiten zu versetzen, ohne dabei den Lehrmeister zu spielen, sondern liefert eine ordentliche Portion Humor mit. Genug, um unterhaltsam zu sein, aber so gut dosiert, dass es nicht ins Groteske kippt. Man merkt einfach, dass Wissen dahintersteckt und eine große Liebe zu dieser Zeit und vor allem Italien.

Alles, was für den Erfolg eines Buches wichtig ist, ist hier vereint. Es gibt Spannung und Liebe, Veränderung und Fortschritt, aber auch Entspannung und Ruhe. Alles ist so genial gemixt, dass man gar nicht aufhören mag und tief in Pandolfos Zeit und Welt eintaucht. Dass die Geschichte von Pandolfo selbst und noch zusätzlich von einem allwissenden Erzähler erzählt wird, macht das Ganze noch komplexer und dichter. Nur die vielen schwierigen italienischen Namen trüben bei mir ein wenig die Freude an der Geschichte, aber das ist eine persönliche Sache, kein echter Kritikpunkt meinerseits.

Das Ende ist raffiniert und wunderbar gelungen. Und obwohl ich kein riesen Fan historischer Romane bin, bin ich von diesem absolut begeistert. Sicher liegt es an der tollen Mischung aus echter Geschichte, erfundener Personen, Krimi und Liebe, Leben und Erfindung. Aber vor allem am Stil, der so erfrischend und unterhaltsam ist.

Frank Stöckle macht einen großartigen Job als Sprecher. Seine markante Stimme passt perfekt, finde ich. Ich mag ihn auch als Sprecher für Krimis (z.B. Lago Mortale), aber im historischen Bereich gefällt er mir noch mal so gut!

Fazit: Pandolfo hat mich auf Anhieb in seinen Bann gezogen und mich wunderbar unterhalten. Sehr schöne Wendungen und immer wieder überraschende Szenen bilden ein wahres Feuerwerk an Unterhaltung. Ich bin super gut unterhalten worden und gebe die vollen fünf Sterne.