Cover-Bild Sechs
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Ersterscheinung: 01.09.2019
  • ISBN: 9783426445808
Michael Seitz

Sechs

Kriminalroman
Falco Brunners neuer Fall. Ein fesselnder Wien-Krimi zwischen Liebe, Sehnsucht und Tod. Band 3 der spannenden Krimi-Reihe von Michael Seitz.
Mitten in der Nacht erhält Privatdetektiv Falco Brunner den panischen Anruf einer jungen Frau. Doch als er kurz darauf in ihrem Appartement in der Wiener Innenstadt eintrifft, ist sie spurlos verschwunden. Der Verdacht der Polizei fällt schnell auf ihn, denn Brunner kannte die Frau – Emilia –, die als Edel-Eskortdame arbeitete. Gelingt es Brunner nicht, seine Unschuld zu beweisen, wandert er ins Gefängnis.
Falco Brunner taucht unter und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Die Spur führt ihn zu einer Gruppe der Jenischen, die zu den reisenden Völkern gehören. Wer war diese Emilia, die eine solche Faszination auf ihn ausübte? Und was ist mit ihr geschehen?
Viel Zeit bleibt Falco Brunner nicht, denn der Verfassungsschutz ist ihm bereits dicht auf der Spur ...
»Sechs« von Michael Seitz ist ein eBook von Topkrimi – exciting eBooks. Das Zuhause für spannende, aufregende, nervenzerreißende Krimis und Thriller. Mehr eBooks findest du auf Facebook. Werde Teil unserer Community und entdecke jede Woche neue Fälle, Crime und Nervenkitzel zum Top-Preis!

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2020

Von Jenischen und Edelescort

0

Mitten in der Nacht erhält Privatdetektiv Falco Brunner den Anruf einer verzweifelten Frau. Sofort bricht er zu ihrem Appartement in der Wiener Innenstadt auf, das jedoch verwüstet und verlassen ist. Von ...

Mitten in der Nacht erhält Privatdetektiv Falco Brunner den Anruf einer verzweifelten Frau. Sofort bricht er zu ihrem Appartement in der Wiener Innenstadt auf, das jedoch verwüstet und verlassen ist. Von Emilia, so der Name seiner Bekannten, die als Edelescort-Dame arbeitet, keine Spur. Bevor er noch irgendeinen vernünftigen Gedanken fassen kann, wird er niedergeschlagen und findet sich alsbald in der Psychiatrie wieder. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Brunner nun heimlich und auf eigene Faust ermitteln.

Nach einem kurzen Prolog findet sich der Leser direkt in Falco Brunners Lebensrealität – ein Rockvideo aus den Neunzigern, eine Schachtel vom Lieferservice, ein unangenehmer Geruch nach Burgern, Käse und Zwiebeln (das erinnert mich spontan an eine Textstelle mit Käsefüßen – „Kinderspiel“). Wer Falco noch nicht kennt, weiß spätestens nach den ersten Seiten, dass der unkonventionelle Privatdetektiv Star-Wars liebt und dessen Lieblingsfarbe von jeher Dunkelblau ist. Seinem eigenen Instinkt folgend, ermittelt er scheinbar ohne Plan und System und begibt sich nicht selten selbst in Gefahr. Im Grunde aber ist er höchst aufmerksam, beachtet kleinste Einzelheiten und stellt Zusammenhänge her, wo andere nicht einmal näher hinsehen.

Genauso lebensecht und glaubwürdig werden auch alle anderen Figuren in diesem Krimi dargestellt, Charakterzüge entworfen und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Selbst die Hauskatze kann nicht frei erfunden sein, sondern muss ein reales Vorbild haben.
Berührend sind einige sehr persönliche Szenen, die in Form eines modernen Tagebuchs in die Handlung eingeflochten sind, aber auch solche, wo Erinnerungen und Gedanken mit dem Jetzt verschmelzen. Überhaupt gibt der Autor sämtliche Gefühle so direkt und unmittelbar an den Leser weiter, dass man ständig hin und her gerissen wird zwischen Liebe, Trauer, Angst und Zuversicht. Man spürt die intensive Auseinandersetzung mit sämtlichen Themen, die in diesem Buch aufgegriffen werden und kann als aufmerksamer Leser da und dort eine kleine Feinheit ausmachen, die schlussendlich zur Lösung beiträgt.

Mit seinem gewohnt flotten Stil schreibt Michael Seitz unmittelbar wie er denkt und empfindet (so kommt es jedenfalls bei mir an), bringt Spannung ins Spiel, die sich durchzieht bis zum Ende, fesselt durch kurze, abwechslungsreiche Kapitel (ohne langweilige Nummerierung) und unerwartete Wendungen.

Sechs ist ein wunderbarer, facettenreicher Krimi im schönen Wien, bei dem Falco Brunner mit Glück und Verstand – und sympathischen Freunden – einen spannenden dritten Fall zu lösen hat. In diesem Sinne spreche ich eine klare Leseempfehlung aus und hoffe natürlich auf Fortsetzung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2019

Falcos persönlichster und emotionalster Fall

0

Falco Brunners neuer Fall wird ein persönliches Fiasko für ihn und anscheinend will ihm jemand so richtig eins auswischen.
Als Falco mitten in der Nacht einen besorgniserregenden Anruf von Emilia bekommt, ...

Falco Brunners neuer Fall wird ein persönliches Fiasko für ihn und anscheinend will ihm jemand so richtig eins auswischen.
Als Falco mitten in der Nacht einen besorgniserregenden Anruf von Emilia bekommt, ahnt er nicht, dass sein Leben bald komplett auf dem Kopf steht. Er erreicht Emilias Wohnung und dort findet er außer einer Blutspur und Spiegelscherben… nichts! Noch vor Ort bekommt er einen Schlag auf den Kopf und als er erwacht, ist die Wohnung auf Hochglanz poliert und nichts deutet auf einen Kampf hin. Die Polizei verdächtigt ihn sofort, denn Falco kannte Emilia. Sie arbeitete als Escortdame und hat Falco in ihren Bann gezogen. Um Emilia zu suchen, ihr Verschwinden aufzuklären und seine eigene Unschuld zu beweisen, taucht Falco unter und bekommt dabei Hilfe von unerwarteter Seite. Wird er Emilia finden? Und was hat es mit der toten Frau, die aus einem Autowrack aus dem Wasser gezogen wird, auf sich?

Michael Seitz besticht im dritten Fall wieder mit einem unglaublich guten Gespür für Spannungsaufbau, die Verknüpfung von unterschiedlichen Themen, großartig ausgearbeitete Charaktere und ein furioses Ende. Mit einer Leichtigkeit erzählt er vom Leben der Jenischen, Emilias Gefühlswelt, Sex, Liebe, Geborgenheit, Unterwerfung, Wahn, Hass, Überlebenswillen und unverbrüchlicher Freundschaft und Loyalität. Falco bekommt noch mehr Konturen und ist kein unverletzlicher, vollkommener Held. Er ist ein Mensch mit Schwächen und Stärken, greift bisweilen zu verzweifelten und nicht sehr zielführenden Taten und hat kein Problem, Hilfe anzunehmen. Auch seine Exfrau Christina und sein ehemaliger Kollege Bruno bekommen ihren Platz in diesem brisanten und nervenaufreibenden Fall. Eine faszinierende Rolle spielt Mira: sie kommt anfangs recht unscheinbar daher und hat dann im Laufe der Zeit Stück für Stück mein Herz erobert. Michael hat sie so authentisch beschrieben und handeln lassen, dass ich mich ihr sehr nahe fühlte. Wie sie voller Liebe an ihren toten Sohn Milan denkt, der ihr Herz nie verlassen hat und sich ihr immer wieder zeigt, finde ich rührend und tröstlich zugleich. Dagegen waren mir Emilia und Helen immer wieder ein Rätsel und oft schwer greifbar. Ihre Geschichte hat mir erneut gezeigt, wie gut der Autor mit Gefühlen umgehen kann. Dabei schreckt er auch nicht vor „Tabuthemen“ wie SM in Verbindung mit Liebe zurück.

Sein fesselnder, lebendiger Schreibstil und die Rückblenden haben mein Lesetempo immer mehr gesteigert, so dass ich mit Falco mitgefiebert und gehofft habe, dass er aus diesem Karussell von Gewalt, Intrigen und falschen Anschuldigungen ausbrechen kann. Der Showdown war dann schon fast eine Erlösung und hat alle losen Enden verbunden. Meine Nerven waren bis zum Zerreisen gespannt, nachdem ich sehr lange Zeit nach einem Motiv und dem möglichen Täter gefahndet habe. Durch geschickte Wendungen und Verstrickungen wurde ich immer wieder abgelenkt und konnte das Ausmaß an Intrigen und Rachegelüsten nicht fassen.

Falco hat sich auch in diesem Buch weiterentwickelt und ich hätte ihm etwas Ruhe gewünscht, stattdessen wird das Verschwinden von Emilia zu seinem persönlichsten und emotionalsten Fall. Bei all dem Chaos, das über Falco hereinbricht, schafft es der Autor, berührend und gefühlvoll über die Welt des fahrenden Volkes, der Jenischen zu schreiben. Wie Emilia bzw. ihr Großvater das Leben als Fluss beschreibt, finde ich sehr schön und besonders eine Aussage ist mir im Gedächtnis geblieben: „Zu Haus ist überall! Weil wir ohnehin überall sind! Mit dem Wasser verbunden, aus dem wir gemacht sind.“.

Eines ist sicher: ich warte voller Spannung auf den vierten Fall von Falco Brunner!

Veröffentlicht am 05.10.2019

Aufregend

0

Der dritte Band von Falco Brunner ist zugleich mein erster, aber da sie in sich abgeschlossen sind, ist das überhaupt kein Problem. Der Ermittler aus Wien bekommt diesmal nachts einen Anruf von einer Eskort-Dame, ...

Der dritte Band von Falco Brunner ist zugleich mein erster, aber da sie in sich abgeschlossen sind, ist das überhaupt kein Problem. Der Ermittler aus Wien bekommt diesmal nachts einen Anruf von einer Eskort-Dame, die er kennt. Als er ihr zu Hilfe eilt, ist die Wohnung leer und er gerät schnell in Verdacht etwas damit zu tun zu haben. Mir hat der Krimi richtig gut gefallen. Er war vom Fall her originell und einzigartig. Die Figuren waren interessant und hatten Tiefe. Durch den tollen Schreibstil ist man von Anfang an mitten im Geschehen drin und durch einige überraschende Wendungen gelingt es dem Autor auch, die Spannung bis zum Ende hin zu erhalten. Ich habe mich glänzend unterhalten gefühlt und kann das Buch nur empfehlen.

Veröffentlicht am 29.09.2019

Liebe, Sehnsucht, Tod - Falco Brunners dritter Fall

0

"Sechs" von Michael Seitz ist Band 3 der Falco Brunner Reihe und beschreibt einen fesselnd und wendungsreichen Fall zwischen Liebe, Sehnsucht und Tod.

Mitten in der Nacht wird Privatdetektiv Falco Brunner ...

"Sechs" von Michael Seitz ist Band 3 der Falco Brunner Reihe und beschreibt einen fesselnd und wendungsreichen Fall zwischen Liebe, Sehnsucht und Tod.

Mitten in der Nacht wird Privatdetektiv Falco Brunner durch den panischen Anruf einer jungen Frau geweckt. Obwohl er sich gleich auf den Weg in die Wohnung begibt, die in der Wiener Innenstadt liegt, ist sie spurlos verschwunden. Lediglich ein Blut verschmiertes Bad deutet darauf hin das etwas schlimmes passiert sein muss.
Der Verdacht der Polizei fällt auf Brunner, der die Edel-Eskortdame Emilia kannte. Um nicht ins Gefängnis zu wandern muss er seine Unschuld beweisen und taucht erstmals unter um auf eigene Faust zu ermitteln.
Was ist mit Emilia geschehen und wer war sie, die eine solche Faszination und Begierde in Falco ausübt.
Falco Brunner muss sich beeilen denn der Verfassungsschutz ist ihm bereits dicht auf der Spur.

Mit Falco Brunner als einer der Hauptcharakter schafft es Michael Seitz erneut, in einen mitreisend, aufregend und nervenzerreissenden Krimi zu entführen. Von anfang an ist man gefesselt vom Verlauf der Handlung, die mit einigen unvorhersehbaren Wendungen für begeistertes Mitfiebern sorgt. Auch sind die Charaktere insbesondere Falco Brunner als sturer, einsamer Wolf, der sich teilweise Kopflos in Gefahrenzonen begibt, authentisch und realitätsnah ausgearbeitet. Eine Zerreißprobe für die Nerven ist ebenfalls der Spannungsbogen der durchgehend nicht abflacht und für gute Unterhaltung und aufkommendes Krimifeeling sorgt.

Der Schreibstil ist locker, leicht und fliessend, die Kapitel haben eine tolle Leselänge um zügig voranzukommen und auch die Erzählweise ist mitreisend und wortgewandt.

Insgesamt ein unterhaltsam, spannungsgeladen und fesselnder Wienkrimi den mir sehr gut gefallen hat und ich jedem Krimifan absolut empfehlen kann. Trotzdesssen das es sich bereits um Band drei der Reihe handelt, fliessen die wichtigsten Inhaltlichen Fakten der vorherigen Fälle gekonnt in die Handlung mit ein, sodass der Band auch vollkommen unabhängig gelesen werden kann.

Veröffentlicht am 28.09.2019

Falco Brunner 3 - Jenische und die Politik

0

Der Privatdetektiv und ehemalige Polizist Falco Brunner wird mitten in der Nacht von einer Freundin angerufen, dass er sofort kommen soll und keine Polizei einschalten soll. Als er in der Wohnung ankommt, ...

Der Privatdetektiv und ehemalige Polizist Falco Brunner wird mitten in der Nacht von einer Freundin angerufen, dass er sofort kommen soll und keine Polizei einschalten soll. Als er in der Wohnung ankommt, wird er - nachdem er Kampfspuren gesehen hat - niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, ist die Polizei da und nichts deutet auf einen Kampf hin. Falco kommt in die Psychiatrie, da ihm niemand glaubt. Nachdem er entkommen kann und einem Anschlag entkommt, findet er seine Freundin. Nach einer gemeinsamen Nacht ist sie allerdings tot und Falco muss seine Unschuld beweisen. Sein ehemaliger Partner Bruno Horvarth und Falcos Ex-Frau Christina ermitteln mittlerweile im Fall einer Toten die im Kofferraum eines Autos im Wasser gefunden wurde.

Das Cover des Buches ist zwar eher unauffällig, passt aber zu den bisherigen Büchern des Autors und auch zum vorliegenden Buch.

Der Schreibstil des Autors ist exzellent; Orte und Charaktere werden ausgezeichnet dargestellt.

Obwohl ich schon einige Bücher des Autors lesen durfte, war es doch der erste Band über Falco Brunner,d er mir in die Hände fiel. Und trotzdem dies bereits der 3. Teil um den Ermittler ist, kam ich absolut gut in die Geschichte.

Der Plot ist wieder absolut klug durchdacht und da der Krimi in Wien spielt, für mich als Österreicher ein weiteres Highlight.

Zwar kommt im Buch Ibiza kurz vor und der Autor deutet einiges bezüglich der Ibiza-Affäre, die ja erst später stattfand an, die Ähnlichkeiten sind trotzdem nur marginal. Und wie der Autor es im Vorwort des Buches schreibt, wurde das Buch bereits 2018 geschrieben, wo noch niemand über Strache und Co. Bescheid wusste.

Einige Handlungsstränge verbinden sich am Ende des Buches zu einem Ganzen, was den Leser immer wieder zum Miträtseln und Mitfiebern anregt.

Fazit: Hochspannender Wien-Krimi um den charismatischen Falco Brunner. 5 von 5 Sternen