Cover-Bild Der Tanz des Mörders

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Carpathia Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 12.11.2018
  • ISBN: 9783943709094
Miriam Rademacher

Der Tanz des Mörders

Kriminalroman
Jens Wenzel (Sprecher)

Wegen einer – wie immer – verlorenen Dartpartie wird Ex-Tanzlehrer Colin von Pfarrer Jasper Johnson dazu verdonnert, der gehässigen Mrs Summers die Zeit zu vertreiben. Als er die alte Dame eines Morgens tot in ihrem Cottage vorfindet und im Wald eine Mädchenleiche auftaucht, ist ihm schnell klar, dass die beschaulichen Tage seines Vorruhestandes gezählt sind. Zusammen mit der kleinwüchsigen Krankenschwester Norma machen sich Colin und Jasper auf die Suche nach dem Mörder, der eine eigenartige Vorliebe für Küchenutensilien als Mordwaffe zu haben scheint. Wer könnte überhaupt ein Interesse am Tod der schrulligen Alten haben? Hat Mrs Summers, die stets mit Fernglas und Kamera in die Gärten und Häuser ihrer Nachbarn spähte, zuviel gewusst? Das Hobbyermittlertrio schmiedet einen Plan, wie man Colins über die Jahre geschulte Menschenkenntnis nutzbringend einsetzen kann: Dazu müssen bloß alle Verdächtigen aufs Tanzparkett…

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2019

Mördersuche auf dem Tanzparkett

0 0

Der Ex-Tanzlehrer Colin Duffot hat sich vor kurzem in einem kleinen ländlichen Ort in Mittelengland niedergelassen. Um Kontakte zu knüpfen, spielt er mit dem schlitzohrigen Pfarrer Jasper Dart. Der Einsatz ...

Der Ex-Tanzlehrer Colin Duffot hat sich vor kurzem in einem kleinen ländlichen Ort in Mittelengland niedergelassen. Um Kontakte zu knüpfen, spielt er mit dem schlitzohrigen Pfarrer Jasper Dart. Der Einsatz ist immer eine gute Tat. Nun hat Colin wieder verloren und muss die kranke Mrs Summers besuchen. Sie entpuppt sich als bösartige alte Dame, die ihren Nachbarn gern hinterher spioniert. Eines Morgens findet Colin sie tot im Sessel mit einem Bratthermometer im Ohr. Doch dieses ist nicht die einzige Tote im Ort. In einem Wäldchen haben Spaziergänger eine unbekannte junge Frau gefunden, erschlagen mit einem Fleischklopfer. Auf Grund der Küchenutensilien als Tatwaffen, scheinen beide Fälle zusammenzuhängen. Die kleinwüchsige Norma, die Krankenschwester bei Mrs Summer war, überredet den einfallsreichen Pfarrer Jasper und Colin, der die Gabe hat, Menschen durch ihre Körpersprache einzuschätzen, Ermittlungen aufzunehmen. Das ungleiche Trio lädt die Verdächtigen zu Tanzstunden in den Gemeindesaal ein. Kann der Täter auf dem Tanzparkett enttarnt werden?

Miriam Rademacher hat mich mit diesem Krimi überrascht, der nicht nur eine spannende Handlung bietet, sondern auch ein Prise Humor. Die Hobby-Ermittler sind alle liebevoll gestaltet. Jede Person hat ihre Ecken und Kanten, punkten mit Wortwitz und ironischen Bemerkungen, so dass ich mir oft ein Lachen nicht verkneifen konnte. Aber auch die Nebenfiguren waren angenehm gezeichnet, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte. Dieses wurde noch unterstützt durch die angenehme Stimme von Jens Wenzel, der es geschafft hat, durch verschiedene Stimmnuancen jeden Charakter individuell darzustellen und die Geschichte lebendig zu gestalten.

„Der Tanz der Mörder“ ist kurzweilig, gewürzt mit einer Prise Humor und dazu noch großartig gelesen. So hat man alles, was ein tolles Hörbuch ausmacht. Als Hörerin hatte ich auf jeden Fall viel Freude mit dem ungewöhnlichen Ermittlertrio.

Veröffentlicht am 28.01.2019

Colin Duffot tanzt mit dem Mörder...

0 0

Zum Inhalt/Klappentext:

Ein Dorf in Mittelengland, zwei Morde und ein ungewöhnliches Ermittlertrio: Die alte Mrs Summers sitzt eines Morgens tot im Sessel, ein Bratenthermometer im Gehörgang. Im Wald ...

Zum Inhalt/Klappentext:

Ein Dorf in Mittelengland, zwei Morde und ein ungewöhnliches Ermittlertrio: Die alte Mrs Summers sitzt eines Morgens tot im Sessel, ein Bratenthermometer im Gehörgang. Im Wald wird ein unbekanntes junges Mädchen gefunden, erschlagen mit einem Fleischklopfer. Ex-Tanzlehrer Colin, Pfarrer Jasper und die kleinwüchsige Krankenschwester Norma haben eine ganz eigene Idee, wie man den Küchenutensilienmörder findet: Man bringt ihm das Tanzen bei …

(Quelle: Carparthia Verlag)

Meine Meinung zum Buch.

Das Cover:

Der Tanz des Mörders ist der erste Band der Reihe um den Tanzlehrer Colin Duffot. Das Cover ist in Orange und Rot gehalten. In weißer Schrift und mit Ornamenten verziert, fügt sich der Titel schwungvoll ein. Ergänzt wird das schöne Cover durch zwei tanzende Beinpaare.

Zum Inhalt:

Colin Duffot ist Tanzlehrer. Durch ein Rückleiden sieht er sich gezwungen, seinem Beruf den Rücken zu kehren. Als Zugezogener sucht er Kontakt und hat Anschluss bei Pfarrer Jasper Johnson gefunden. Dieser ist ein Ass im Dartspiel. Wenn er um etwas spielt, ist der Einsatz - Zeit! Nachdem Colin gegen den charismatischen Dorfchristlichen verloren hat, verdonnert dieser ihn dazu, der alten Mrs. Summers Gesellschaft zu leisten. Diese entpuppt sich als wahre Drachenlady. Sie spioniert ihren Nachbarn ungeniert hinterher und kennt von einer ganzen Reihe Menschen die intimsten Geheimnisse. Eines Morgens findet Colin die alte Dame ermordet vor. Die Tatwaffe ist mehr als ungewöhnlich. Im Ohr der Toten steckt ein Bratenthermometer. Gleichzeitig wird eine junge Frau tot aufgefunden, die mit einer ebenso ungewöhnlichen Waffe ermordet wurde, einem Fleischklopfer. Colins neu gewonnene Freunde Jasper und die Krankenschwester Norma überreden Colin dazu, in den Morden zu ermitteln. Seine ausgeprägte Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis soll dem Ermittlertrio dabei helfen. Wer hatte ein Motiv, die alte Dame umzubringen und wie passt das junge Mädchen ins Bild? Wer benutzt solch ungewöhnliche Werkzeuge um Menschen zu töten? Verdächtige sind schnell gefunden. Unter den Nachbarn von Mrs. Summers müsste man doch fündig werden. Um die Herrschaften genauer unter die Lupe zu nehmen, wird kurzerhand ein Tanzkurs ins Leben gerufen. Gleichzeitig findet Colin in der hübschen Lucy eine neue Liebe, aber auch sie gehört schnell zum Kreis der Verdächtigen. Ob Colin wohl hinter die Geheimnisse des Mörders kommt, und wer sind die Männer, die ihn bedrohen und Erkundigungen über ihn einholen?

Schreibstil:

Ich liebe die Reihe von Miriam Rademacher um Colin Duffot. Zwei Teile habe ich bereits gelesen und war von beiden begeistert. Die Autorin schreibt mit viel Humor und die Fälle sind gut durchdacht. Die Charaktere sprühen nur so vor Ausstrahlung und sind sehr schön ausgearbeitet. Jeder Teil kann vollkommen unabhängig voneinander gelesen/gehört werden.

Das Hörbuch wurde von Jens Wenzel gelesen. Ich musste mich ein wenig einhören, weil mir die Interpretation des einen oder anderen Charakters nicht ganz gefallen hat. Nach einer Eingewöhnungsphase war dies aber kein größeres Problem. Die Qualität der Aufnahme ist einwandfrei und verspricht uneingeschränkten Hörspaß.

Fazit:

Ein toller humorvoller Krimi, der mich immer wieder zum Schmunzeln veranlasst hat, bekommt von mir

5 Sterne