Cover-Bild Das Leuchten jenes Sommers

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT E-Book
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 16.04.2019
  • ISBN: 9783644200296
Nikola Scott

Das Leuchten jenes Sommers

Nicole Seifert (Übersetzer)

Zwei Frauen, geboren in unterschiedlichen Jahrzehnten, durch ein Schicksal verbunden. August 1939: Auf dem malerischen Anwesen Summerhill in Cornwall lebt die junge Maddy zurückgezogen von der Welt und dem drohenden Krieg. Als ihre geliebte Schwester Georgiana von einer langen Reise zurückkehrt, bringt sie ihren neuen Freund Victor mit. Maddy ist der düstere junge Mann auf Anhieb unsympathisch. Aber sie ahnt nicht, wie groß die Gefahr wirklich ist...Siebzig Jahre später führt ein Auftrag die junge Fotografin Chloe nach Summerhill. Sie hat gerade erfahren, dass sie schwanger ist. Eigentlich eine freudige Nachricht, aber Chloes Gefühle sind gespalten. In Summerhill stößt sie auf ein Geheimnis, das Jahrzehnte zurückliegt -- und das die Kraft hat, ihr ganzes Leben auf den Kopf zu stellen...

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2019

Eine spannende, emotionale Geschichte

0

Cloe scheint das perfekte Leben zu führen mit einem fürsorglichen Mann in einem wunderschönen Haus. Doch immer mehr hat sie das Gefühl zu ersticken. Als sie erfährt das sie schwanger ist, reagiert sie ...

Cloe scheint das perfekte Leben zu führen mit einem fürsorglichen Mann in einem wunderschönen Haus. Doch immer mehr hat sie das Gefühl zu ersticken. Als sie erfährt das sie schwanger ist, reagiert sie darauf voller Panik. Zur selben Zeit wird sie von einem Verleger darum gebeten, Fotos von einer Schriftstellerin zu machen. Ein Buch der Schriftstellerin hat sie immer liebend gerne ihrem kranken Bruder vorgelesen, um den sie sich schon immer gekümmert hat. Heimlich macht sie sich auf zu diesem Auftrag, denn ihr Mann will nicht, das sie arbeitet.

1939: Madeleine wartet sehnsüchtig auf die Ankunft ihrer großen Schwester, die eine Weile im Ausland war und nun aufgrund des bevorstehenden Krieges wieder heim kommt. Doch mit ihr kommen Freunde nach Summerhill - unter anderem Victor, bei dem Madeleine ein komisches Gefühl hat.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist gefühlsvoll geschrieben, ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen. Wir lernen hier zwei Frauen kennen, die beide einen Schicksalsschlag erlitten haben. Cloe, die nach dem Tod des Vaters für ihren kranken Bruder verantwortlich ist, und sich gerne in die fürsorglichen Arme ihres Mannes begibt - bis seine Fürsorge krankhafte Züge annimmt, weil er Cloe komplett für sich alleine haben will. Dann Madeleine, die als 10jährige den Tod ihres Vaters mit ansehen musste und nun total fixiert auf ihre Schwester ist, die die Elternrolle übernahm - und sich dadurch zum Teil eingeengt fühlt. Diese ganzen gegensätzlichen Gefühle sind sehr gut, zum Teil auch beklemmend beschrieben. Noch dazu hat die Geschichte Elemente, die prima in einen Thriller passen würden. Natürlich ist dieses Buch kein Thriller, doch Spannung kommt auf diese Weise auf. Ich konnte das Buch stellenweise kaum aus der Hand legen. Daher eine eindeutige Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 22.06.2019

Sommer der Geheimnisse

0

Das Leuchten jenes Sommers ist ein Frauenroman in dem Sinne, dass Frauen hier die wesentlichen Rollen spielen. Es gibt zwei Handlungsebenen, die 70 Jahre auseinander liegen. Das ist für meinen Geschmack ...

Das Leuchten jenes Sommers ist ein Frauenroman in dem Sinne, dass Frauen hier die wesentlichen Rollen spielen. Es gibt zwei Handlungsebenen, die 70 Jahre auseinander liegen. Das ist für meinen Geschmack etwas viel, dadurch fällt es schwer, die Bedeutung des Plots der Vergangenheit für die Gegenwart zu werten.
Aber so wurde es nun mal gewählt, als Leser muss man damit fertig werden.
1937 ist Maddie erst 17 und nicht gerade angetan von dem Beau ihrer Schwester Georgiana, aber Vic ist ein mieser Typ.
Der Gegenwartshandlungsstrang dreht sich um Chloe, verheiratet und schwanger. Sie bekommt einen Auftrag als Fotografin, die nun 87jährige Maddie für einen Verlag zu fotografieren. Gleichzeitig hat sie große Probleme mit ihrem gewalttätigen Mann. Das wirkt leicht unausgegoren.
Davon wird es handlungsmäßig gut zugespitzt und führt Maddie und Chloe als starke Frauen zusammen. Ihr Charakter zeigt sich darin, wie Maddie sich um ihre Schwester und Chloe sich aufopferungsvoll um ihren Bruder Danny kümmert. Sie sind bereit für sie zu kämpfen und die Botschaft des Romans ist, dass sie es auch Wert sind, für sich selbst zu kämpfen.