Cover-Bild Im Licht der Sonne

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 21.06.2011
  • ISBN: 9783442377305
Nora Roberts

Im Licht der Sonne

Roman
Elke Pane-Bartels (Übersetzer)

Ein ruhiges Leben auf ihrer geliebten Insel der drei Schwestern ist alles, was die temperamentvolle Ripley Todd sich wünscht. Nachts aber holen ihre Träume sie ein. Als eines Tages der Wissenschaftler MacAllister Booke auf die Insel kommt, findet er heraus, dass Ripleys Träume der Schlüssel für die Geheimnisse der Insel sind. Doch obwohl beide wie magisch voneinander angezogen sind, muss sie ihm ja nicht gleich die Wahrheit – und ihr Herz – anvertrauen. Oder doch?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.01.2017

Im Licht der Sonne

0

Mit „Im Licht der Sonne“ geht die Trilogie in die 2. Runde und dieses Mal trifft taffe Weiblichkeit auf leicht verschrobenen Wissenschaftler zwinker

Das Grauen, das Nell im ersten Teil überhaupt erst ...

Mit „Im Licht der Sonne“ geht die Trilogie in die 2. Runde und dieses Mal trifft taffe Weiblichkeit auf leicht verschrobenen Wissenschaftler zwinker

Das Grauen, das Nell im ersten Teil überhaupt erst auf die Insel getrieben hat, wurde geschlagen, aber nicht vernichtet. Es hat sich zurückgezogen und lauert auf eine neue Chance.

Ripley ist die Schwester von Tod, dem Sheriff der Insel und arbeitet mit ihm als „Hilfs“-Deputy zusammen.
Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben und will von den „magischen“ Geschichten, mit denen sie Mia regelmäßig konfrontiert nichts zu tun haben. Sie ist fest davon überzeugt, dass sie mit Magie überhaupt nichts am Hut hat und die seltsamen beunruhigenden Träume sind nichts als Hirngespinste.

Mac ist Wissenschaftler und beschäftigt sich schon lange intensiv mit der Geschichte der Insel der drei Schwestern, insbesondere mit der aktuellen „Inselhexe“ Mia. Er ist sehr an ihrem „Handwerk“ interessiert und möchte ihre Fähigkeit wissenschaftlich ausleuchten. Mia ist davon nicht wirklich begeistert und spannt sozusagen als „Ablenkung“ ihre Freundin Ripley an.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten knistert es zwischen den beiden und auch das „Böse“ liegt schon auf der Lauer.
Ripley muss sich ihrer „inneren Wahrheit“ stellen und auch auf Mac wartet noch die ein oder andere Überraschung.

Wo mich schon der 1. Teil in seinen Bann gezogen hat, steht Teil 2 dem in keiner Weise nach….Mac und Ripley sind ein tolles Paar und auch die restlichen Figuren begleiten man weiter auf ihrem Weg.

Einfach eine tolle Story =)

Veröffentlicht am 20.07.2018

Ganz gut

0

Inhalt

Ein ruhiges Leben auf ihrer geliebten Insel der drei Schwestern ist alles, was die temperamentvolle Ripley Todd sich wünscht. Nachts aber holen ihre Träume sie ein. Als eines Tages der Wissenschaftler ...

Inhalt

Ein ruhiges Leben auf ihrer geliebten Insel der drei Schwestern ist alles, was die temperamentvolle Ripley Todd sich wünscht. Nachts aber holen ihre Träume sie ein. Als eines Tages der Wissenschaftler MacAllister Booke auf die Insel kommt, findet er heraus, dass Ripleys Träume der Schlüssel für die Geheimnisse der Insel sind. Doch obwohl beide wie magisch voneinander angezogen sind, muss sie ihm ja nicht gleich die Wahrheit – und ihr Herz – anvertrauen. Oder doch?

Mein Meinung
Dieses Buch ist eine Fortsetzung der Geschichte, zumal nun die taffe Ripley an der Reihe war ihre große Liebe zu finden. Jedoch finde ich, dass es nicht so gut war, wie der erste Teil. Die Geschichte war gut, aber weniger spannend. Dass Ripley und Mac sofort eine Verbindung hatte wurde bereits auf den ersten Seiten klar und ich mochte es auch, dass es mit den beiden nicht gleich sofort perfekt lief, sondern sie sich erst selber darüber im Klaren werden mussten.
Das Cover finde ich einfach nur toll und es passt perfekt zur Geschichte und genauso hatte ich mir das Haus der Todds vorgestellt!
Der Schreibstil von Nora Roberts bleibt nach wie vor einzigartig und magisch. Sie schreibt es sehr anschaulich, sowohl die Gefühle, als auch die Umgebung.
Ich würde es weiter empfehlen.