Profilbild von AllysBookishThings

AllysBookishThings

aktives Lesejury-Mitglied
offline

AllysBookishThings ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AllysBookishThings über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.08.2020

Leider nicht überzeugend

ELFENKÖNIG
0

Jude hat nur ein Ziel - als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder York, den wahren Erben des Elfenreichs zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht ...

Jude hat nur ein Ziel - als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder York, den wahren Erben des Elfenreichs zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Fastination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte.

Leider beginnt die Geschichte sehr zäh. Holly Black steigt in die Geschichte ein, indem sie dem Leser sofort mitteilt, wie es um Jude steht. Diese versucht sich mutig und kämpferisch zu zeigen, ist in meinen Augen jedoch durch ihr kindisches und störrisches Verhalten genauso unsympathisch geblieben wie in Teil eins. Ich habe lange gebraucht, um in die Geschichte einzufinden, was teilweise an den vielen Nebencharakteren lag, die kamen und gingen ohne wirklich einen sinnvollen Beitrag zur Story zu geben, obwohl sie im ersten Band eine bedeutendere Rolle hatten. Das gesamte Buch ist geprägt von Misstrauen aller gegenüber jedem, niemand zeigt seine wahren Gefühle oder Gedanken und es herrscht nicht wirklich die Atmosphäre von Freundschaft die ich mir so sehr gewünscht habe. Vor allem Charaktere wie Locke oder Taryn haben mich sehr enttäuscht. Ihre doch ziemlich wichtige Rolle aus Band eins scheint im Band zwei vollkommen ausgelöscht zu sein. Das größte Problem für mich war jedoch die sogenannte Romanze zwischen Jude und Cardan, die mich in Band eins schon massiv gestört hat. Auf Bookstagram wurde Teil zwei mit Kommentaren gepriesen, dass die Anziehung der Charaktere greifbar und gigantisch wäre und einem den Atem rauben würde. Ich hatte ehrlich gehofft nun endlich eine reifere Romanze, wie sie im Rahmen einer Haß-Liebe-Story nur möglich ist, zu bekommen und wurde auch hier bodenlos enttäuscht. Ständig gehen die beiden Protagonisten respekt- und würdelos miteinander um. Sie reduzieren sich nur auf ihr Äußeres und benehmen sich als wären sie pubertierende Teenager, die ihre Gefühle maximal nicht unter Kontrolle haben. Ich habe nicht einen Hauch des Knisterns mitbekommen, mit dem auf Bookstagram so geworben wird. Auf das Ende des Buches, werde ich nun nicht mehr eingehen, denn es war zwar unglaublich lächerlich, würde nun aber den ein oder anderen spoilern, der Band zwei noch lesen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

Konnte mich voll und ganz überzeugen!

Faded - Dieser eine Moment
0

Bisher habe ich noch kein Rockstar Roman gelesen, daher war ich sehr gespannt was mich erwartete und ging dem Roman komplett unvoreingenommen entgegen.

In Faded geht es um die junge Felicity, die mit ...

Bisher habe ich noch kein Rockstar Roman gelesen, daher war ich sehr gespannt was mich erwartete und ging dem Roman komplett unvoreingenommen entgegen.

In Faded geht es um die junge Felicity, die mit ihrer alten Gitarre nach Nashville zieht um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Sie fängt einen Job in einer Bar an, in der regelmäßig Musiker auftreten und trifft dort auf Ryder. Einen Songwriter mit dem Traum mit seiner Band groß rauszukommen.
Sofort fühlen sich die beiden Protagonisten zueinander hingezogen und haben von Anbeginn eine einzigartige Verbindung. Jedoch steht diese Verbindung aufgrund von Intrigen und Manipulationen aus Felicitys Vergangenheit unter keinem guten Stern.

Der Roman hat mich wirklich positiv überrascht, denn er enthält alles was man sich für eine spannende Story wünschen kann.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu folgen. Die Handlung ist wunderbar nachvollziehbar und insgesamt nicht langatmig.

Man war sofort im Geschehen drin, hat mit den beiden mitgefühlt und -gelitten und hat direkt eine Bindung zu den beiden aufbauen können.

Emotional war das Buch eine reine Achterbahnfahrt. Julie Johnson hat es absolut meistern können, dem Leser jegliche Gefühle wie Trauer, Verzweiflung und Wut aber auch Leidenschaft und Romantik zu vermitteln.

Abschließend kann ich dem Buch guten Gewissens 4,5 von 5 Sternen geben und freue mich riesig auf den zweiten Band auf den wir ja nicht mehr ganz so lange warten müssen.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2019

Ein schönes Buch zum abschalten

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0

Lange lange habe ich auf dieses Buch gewartet und ich war super froh es endlich lesen zu können. Innerhalb kürzester Zeit habe ich es beendet, was unter anderem an Cherrys unverwechselbaren und einzigartigem ...

Lange lange habe ich auf dieses Buch gewartet und ich war super froh es endlich lesen zu können. Innerhalb kürzester Zeit habe ich es beendet, was unter anderem an Cherrys unverwechselbaren und einzigartigem Schreibstil lag.
Die Geschichte von Grace und Jackson hat mich wirklich sehr interessiert, da sie für das Genre total unüblich war und die Autorin wirklich gute und wichtige Thematiken darin verpackt hat. Hätte ich dieses Buch von ihr vor allen anderen gelesen, hätte ich es wahrscheinlich perfekt gefunden. Traurige und herzzerreißende Passagen, die ich sonst von ihr kannte kamen für mich persönlich in diesem Buch nicht vor. Versteht mich nicht falsch, ich fand das Buch wirklich gut und es hat Spaß gemacht es zu lesen, ich bin von der Autorin nur etwas anderes gewohnt.
Trotzdem möchte ich auch die positiven Seiten des Buches verdeutlichen. Jackson und auch Grace haben in dem Buch eine unglaublich geniale Wandlung hinter sich gebracht die mit jeder Seite dem Leser verdeutlicht wurde. Es gab viele Momente die mich sehr glücklich gemacht haben und es hat mich sehr gefreut zu lesen wie sich alles entwickelt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 14.10.2019

Eine packende und super schöne Geschichte

Follow Me Back
0

Wow. Was für eine Geschichte! Follow me back habe ich in sage und schreibe 3 Stunden komplett durch gelesen. Wie ich das geschafft habe? Eventuell liegt das an dem unglaublich tollen und spannenden Plot ...

Wow. Was für eine Geschichte! Follow me back habe ich in sage und schreibe 3 Stunden komplett durch gelesen. Wie ich das geschafft habe? Eventuell liegt das an dem unglaublich tollen und spannenden Plot in dem Buch. Und auch nur eventuell an A. V. Geigers richtig gutem Schreibstil.

Tessa Hart leidet seit Monaten an einer sozialen Angststörung. Das einzige was ihr durch diese Zeit hilft, ist ihr Fanaccount für Eric Thorn, einem berühmten unglaublich gut aussehenden Sänger. Eines Tages erhält sie Nachrichten von einem Account, der offensichtlich ihre Begeisterung für Eric nicht teilen kann. Zwischen den beiden entwickelt sich eine unglaubliche Freundschaft. Was Tessa jedoch nicht ahnt ist, dass es sich bei dem User um niemanden geringeren handelt als Eric Thorn höchstpersönlich. Warum will er um jeden Preis sein Image zerstören und wie wird die Freundschaft der beiden sich weiter entwickeln? Nichts ahnend verstricken sich die beiden in ein gefährliches Spiel.

Als ich den Inhalt zum ersten Mal auf dem Klappentext gelesen habe, wusste ich sofort, dass mich das Buch begeistern konnte. Und genau das hat sich bewahrheitet. Tessa, die mit ihrer verständnisvollen und lieben Art mein Mitgefühl erlangt hat, war eine starke und sehr besondere Protagonistin. Während der ganzen Geschichte konnte sie mich wirklich mitnehmen und ich habe sie echt ins Herz geschlossen. Aber nicht nur Tessa sondern auch Eric hat mit seiner sympathischen und liebevollen Art mein Herz erobert. Die beiden haben für mich super gut harmoniert.

Das besondere an dem Buch war jedoch der kleine Thriller-Touch das dem Ganzen nochmal eine Schippe Spannung dazu gelegt hat. Geiger hat einen wundervollen und hochspannenden Auftakt kreiert, den ich euch absolut ans Herz legen kann. Es ist eine einzigartige und unglaublich coole Story die in eurem Regal definitiv nicht fehlen darf.

Vielen Dank an den Lyx-Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars.

Veröffentlicht am 16.09.2019

Kann der Serie wirklich gerecht werden

Stranger Things: Finsternis - DIE OFFIZIELLE DEUTSCHE AUSGABE – ein NETFLIX-Original
0

Elfi hat viel Langweile und entdeckt in der Weihnachtszeit eine Kiste von Hopper, mit all den Unterlagen aus seiner früheren New Yorker Zeit. Sie fragt nach und langsam erzählt Hopper die Geschichte, wie ...

Elfi hat viel Langweile und entdeckt in der Weihnachtszeit eine Kiste von Hopper, mit all den Unterlagen aus seiner früheren New Yorker Zeit. Sie fragt nach und langsam erzählt Hopper die Geschichte, wie sich sein damaliges Leben entwickelt hat.
Tja wo soll ich anfangen... Als großer Fan der Serie wusste ich nicht genau, ob die Bücher an diese großartige Geschichte rankommen können. Jedoch hätte ich keinen Grund zur Sorge.

Der Schreibstil ist super und lässt einen das Buch nur so weg lesen. Von Seite eins an, versprüht das Buch eine unglaublich Spannung und zeigt unglaubliche Einblicke aus Hoppers Leben. Seine Erlebnisse wurden super detailreich und mit viel Humor geschrieben und das beste an der ganze Sache ist, dass Christopher Hoppers Charakter unglaublich gut eingefangen hat!

Ich finde es unglaublich toll, dass das Buch vor der Serie spielt und man so eine schöne Charakterentwicklung erlebt. Das Buch war nach dem Staffelende wirklich klasse, um in das ganze Universum nochmal rein zu schlüpfen und ich hoffe, dass es bald mehr davon zu lesen gibt. Natürlich lässt sich das Buch lesen, ohne das man alle Staffeln geguckt hat, ich empfehle aber mindestens die ersten beiden zu schauen, um den Anfang zu verstehen.

Als Stranger Things Fan bin ich absolut begeistert und empfehle dieses Buch jedem der gerne einen Einblick in die Welt vor Elfi bekommen möchte.
Ich bedanke mich beim Penguin Verlag, sowie beim Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar. Die Bereitstellung hatte aber keinerlei Einfluss auf meine Rezension.