Cover-Bild ELFENKÖNIG

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 22.07.2019
  • ISBN: 9783570165287
Holly Black

ELFENKÖNIG

Die Elfenkrone-Reihe 02
Anne Brauner (Übersetzer)

Sei so stark wie der König der Elfen selbst ...

Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 27 Regalen.
  • 3 Mitglieder lesen dieses Buch aktuell.
  • 9 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 2 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2019

gefällt mir besser als Band 1

0

Nur fünf Monate nach Cadens Thronbesteigung sieht sich Jude neuen Intrigen gegenüberstehen. Caden wehrt sich wo er nur kann und versucht sich Judes Macht über ihn zu entziehen. Jude jedoch setzt alles ...

Nur fünf Monate nach Cadens Thronbesteigung sieht sich Jude neuen Intrigen gegenüberstehen. Caden wehrt sich wo er nur kann und versucht sich Judes Macht über ihn zu entziehen. Jude jedoch setzt alles daran, den König weiter wie eine Marionette zu dirigieren. Doch dann müssen sich die beiden Kontrahenten einer neuen Gefahr stellen – und die kommt diesmal aus dem Meer…
Band zwei der Elfenreihe von Holly Black hat mir deutlich besser gefallen als sein Vorgänger. Jude ist mir sympathischer geworden. Sie wirkt erwachsener, handelt durchdachter und lässt sich nicht in die Karten gucken. Ihre Beziehung zu Caden ist immer noch heikel, denn auch der König ist weiterhin undurchschaubar – auch wenn er etwas freundlicher wirkt, als zuvor. Die bissigen Dialoge zwischen den beiden Kontrahenten lockern die Story super auf. Natürlich knistert es auch ein bisschen, aber Judes Pläne stehen meist im Vordergrund.
Holly Black schafft es wieder einmal eine sehr lebendige und detailreiche Elfenwelt zu erschaffen. Die Story ist durch Intrigen und Verrate unvorhersehbar und hält einige Überraschungen parat. Das macht das Buch schön spannend und abwechslungsreich.
Nach dem fiesen Cliffhanger freue ich mich umso mehr auf den nächsten Band.

Veröffentlicht am 05.09.2019

Noch besser als Band 1 ...

0

Klappentext:


Sei so stark wie der König der Elfen selbst ...

Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür ...

Klappentext:


Sei so stark wie der König der Elfen selbst ...

Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte …

Meine Meinung:
Nachdem mir Band 1 total gut gefallen hatte, habe ich mir sehr auf die Fortsetzung gefreut.
Auch wenn die Autorin einen etwas gewöhnungsbedürftigen Schreibstil hat, ließ sich das Buch locker lesen und es war ein tolles Gefühl wieder in die Welt von Elfenheim einzutauchen.
In diesem Band erleben wir Jude viel selbstbewusster und das hat mir wirklich super gut gefallen!
Ich mochte sie in Band 1 schon sehr gerne und ich finde sie hat eine wirklich positive Weiterentwicklung durchgemacht.
Cardan war mir im zweiten Band gleich viel sympathischer. Er ist ernster und nicht mehr so grausam. Man könnte schon fast sagen er ist erwachsen geworden.
Die Handlung war durchgehend spannend und es gibt sehr viele Momente in denen ich das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte.
Das Ende lässt mich den nächsten Band mal wieder sehnlichst herbeisehnen.

Fazit:
Es konnte mich noch mehr überzeugen als Band 1! Eine gelungene Fortsetzung mit fesselnder Handlung.

Veröffentlicht am 24.08.2019

Ich liebe es!

0

Kaum ein Buch konnte mich letztes Jahr so sehr begeistern wie Elfenkrone! Es gehörte für mich zu den besten Büchern 2018 und gehört zu meinen All Time Favorites.
Nachdem Elfenkrone unglaublich fulminant ...

Kaum ein Buch konnte mich letztes Jahr so sehr begeistern wie Elfenkrone! Es gehörte für mich zu den besten Büchern 2018 und gehört zu meinen All Time Favorites.
Nachdem Elfenkrone unglaublich fulminant geendet hatte, war die Latte für Elfenkönig natürlich unglaublich hoch. Das Buch zieht einen direkt wieder mit einem unglaublichen Lesesog ins Elfenreich! Dabei ist es wieder so detailreich und wunderschön schaurig beschrieben, dass man sich als Leser einfach darin verlieren möchte.

Wir begleiten Jude, die um ihre Stellung am Elfenhof kämpft und darum, die Kontrolle über Cardan zu behalten. Gemeinsam mit dem Leser muss sie dabei schnell feststellen, dass jeder für sich kämpft und sie sich vielen Gegnern gegenüber sieht, die ebenfalls die Macht an sich zu reißen. Es entsteht ein klug aufgebautes Spiel aus Intrigen und Ränkeschmieden, das den Leser immer wieder zu verblüffen weiß. Wer ist Freund und wer ist Feind? Und gehört Jude selbst zu den Guten oder verliert sie immer mehr an Menschlichkeit? Holly Black spielt wie bereits im ersten Teil gekonnt mit charakterlichen Zwischentönen der Extraklasse. Ich liebe einfach alle, sowohl Protagonisten als auch Antagonisten!

Vor allem das Katz und Maus-Spiel zwischen Jude und Cardan ist einfach fantastisch inszeniert. Man weiß als Leser ebenso wenig wie die Charaktere, woran man eigentlich mit den beiden ist. Irgendwie möchte man Cardan hassen, aber kommt nicht drum herum, ihn aus vollstem Herzen zu lieben. Genauso geht es dem Leser mit Jude, die für mich zu einer der besten Protagonisten ever gehört. Sie ist so vielschichtig aufgebaut und weckt so viele widerstreitende Gefühle beim Leser. Jedesmal, wenn ich mich von ihr abgestoßen fühle, agiert sie so, dass ich sie am liebsten voller Liebe an meine Brust drücken würde.

Am meisten überzeugt das Buch neben den Charakteren durch die wahnsinnige Handlung, die mich so oft einfach völlig überfahren hat. Die Reihe gehört aufgrund dessen bereits vor Abschluss zu dem Besten, was ich diesbezüglich gelesen habe. Nichts ist vorhersehbar oder flach oder gar langweilig. Es ist einfach fantastisch und unglaublich und kaum aus der Hand zu legen. Wer wie ich die Nase voll hat von weichgespülten Standardcharakteren und einer allzu oft vorhersehbaren Weltretterhandlung sollte unbedingt zu diesen Büchern greifen. Ich kann den dritten Teil „Queen of Nothing“ kaum erwarten!

Veröffentlicht am 23.08.2019

Einfach nur enttäuschend...

0

-> Marens Bücherwelt (Blog)
-> xxmissletterxx (Instagram)

„Elfenkrone 2 - Elfenkönig“ von Holly Black erhält von mir 2 von 5 Herzen. Leider muss ich mich dafür entscheiden, die Reihe mit dem zweiten Band ...

-> Marens Bücherwelt (Blog)
-> xxmissletterxx (Instagram)

„Elfenkrone 2 - Elfenkönig“ von Holly Black erhält von mir 2 von 5 Herzen. Leider muss ich mich dafür entscheiden, die Reihe mit dem zweiten Band abzubrechen. Ich freue mich trotz meiner durchgehend negativen Rezension wirklich sehr, dass die Reihe mittlerweile eine große Fanbase erreicht hat und viele Leser Spaß an Judes Geschichte haben. Ich persönlich hatte jedoch viele Probleme mit den Charakteren; mich konnte der Fortgang der Geschichte nicht fesseln; die Intrigen und Dramen sind uninteressant geworden, die „Liebesgeschichte“ hat mich völlig verwirrt zurückgelassen und das Ende kann mich auch nicht überzeugen, die Reihe fortzusetzen. Leider eine riesige Enttäuschung.

Story ♥♥♥/5
Charaktere ♥♥/5
Gefühle ♥,♥/5
Spannung ♥♥/5
Schreibstil ♥♥♥♥/5
Ende ♥/5

Nach den dramatischen Ereignissen des ersten Bandes, hat das Menschenmädchen Jude die Krone der Elfen fest im Griff. Der aktuelle Elfenkönig Cardan ist durch einen listigen Schwur an Jude gebunden: Er sitzt zwar auf dem Thron, aber Jude gibt die Befehle an. Doch mit anderen machgierigen Elfenherrschern, die ihr gefährlich werden könnten, hat Jude nicht gerechnet. Sie muss herausfinden, wer Freund und Feind ist – immer mit Cardan im Nacken, ihrem größten Feind. Intrigen, Verrat, Geheimnisse – aber ich warte sehnsüchtig auf eine Szene, die mich überrascht und fesselt. Vergeblich.

Hier ein ereignisloser Kontrollgang von Jude; da eine lästige Bemerkung von Cardan, der ihr ganz selten über den Weg läuft. Hier ein lüsterner Locke, der - meiner Meinung nach - eine sehr nutzlose Rolle im Buch erhält; da ein eine Liebesgeschichte, die Fans begeistert, mir aber äußerst suspekt erscheint. Ich muss leider gestehen, dass mich „Elfenkönig“ zutiefst enttäuscht hat.

Der Beginn der Geschichte ist zäh. Gleich auf der ersten Seite erfahren wir, wie es um Jude steht. Sie möchte Kampfgeist und Mut ausstrahlen, aber mir erscheint sie eher störrisch, kindlich und bockig, die nichts unter Kontrolle hat. Ich habe circa 120 Seiten gebraucht, um den Faden nicht ständig zu verlieren. Ich bin auf viele "gesichtslose" Nebencharaktere gestoßen, die ich zwar im ersten Band kennengelernt habe und in Judes Intrigen verstrickt sind, im zweiten Band aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Geist, Bombe, Nicasia, Locke, Judes Stiefvater und ihre Schwestern: Die Gespräche sind kurz und knapp, keiner vertraut dem anderen, niemand zeigt Gefühle – blasse Figuren, die gähnende Leere hinterlassen haben. Vor allem Locke und Taryn, die im ersten Band für die große überraschende Wendung verantwortlich waren, haben mich zutiefst enttäuscht. Beide führen nichtssagende Handlungen aus. Der eine vergnügt sich durchgängig mit dem anderen Geschlecht, der andere tut so, als hätte es den ersten Band nicht gegeben. Traurig. Was ist mit Oak, Judes Ziehbruder? Dem geht es gut, oder? - Naja, dann ist doch alles gut... Nein.

Mein eigentliches Problem ist jedoch die "Romanze", die das Fass letztendlich zum Überlaufen gebracht hat: Jude und Cardan. Ich habe mich wahnsinnig auf die Annäherung der Charaktere gefreut, da ich Sätze gelesen habe wie: „Wow. Ein tolles Paar“, „meisterhafte Hass-Liebe“, „sexuelle Anziehung“, die Chemie, die zu hundert Prozent stimmt“. Für mich ist das, was zwischen den beiden Hauptprotagonisten abgelaufen ist, eine emotionslose, oberflächliche, von Hormonen gesteuerte Szene, die über drei Seiten geht und mich einfach nur verwirrt hat. Keine Liebe, keine Anziehung. Keine Chemie! Wenn man sein Gegenüber nur auf das attraktive Äußere reduziert, aufseufzt, rot wird, ihm wortwörtlich die Kleider vom Leib reißen möchte, um danach wieder die „Ich hasse dich immer noch“-Maske aufzusetzen, dann ist das in meinen Augen nichts, das mich in irgendeiner Weise fesseln oder begeistern kann. Die Krönung des Ganzen ist jedoch das letzte Gespräch zwischen Cardan und Jude, bevor das Buch endet. Eine Überraschung, die ich als unfassbar naiv und plump aufgenommen habe.

Veröffentlicht am 21.08.2019

Noch besser als der erste Band!

0

Bereits in meiner Rezension zum 1. Band bin ich auf den Schreibstil der Autorin sowie auf das Setting eingegangen. Beides hat sich nicht verändert. Ich liebe den Schreibstil und das Setting immer noch! ...

Bereits in meiner Rezension zum 1. Band bin ich auf den Schreibstil der Autorin sowie auf das Setting eingegangen. Beides hat sich nicht verändert. Ich liebe den Schreibstil und das Setting immer noch! :)

Daher komme ich direkt zum Cover, welches mir noch besser gefällt, als beim ersten Band. Eine Krone die ins Wasser fällt. Nichts, absolut nichts, hätte besser gemacht werden können. Dieses Cover passt einfach wie die Faust aufs Auge zur Geschichte!

"Doch jetzt ist es dein Herz, das bei Hofe zählt. Brechen wir es."

Kommen wir nun zum wirklich Wichtigem: die Handlung! Ich habe dieses Buch so sehr genossen. Ich könnte diese Geschichte ewig weiterlesen. Es war spannend und absolut nicht vorhersehbar. Ständig gab es unerwartete Wendungen, sodass ich nie wusste was als nächstes geschieht. Mehr mag ich gar nicht sagen. Ihr solltet euch selbst umhauen lassen. ;)

So oft habe ich wegen Cardan und Jude schmunzeln müssen. Mich fesselt die Art wie die beiden miteinander umgehen. Es hat etwas von Dark Romance. Auch in diesem Band passieren wieder grausame Dinge, aber sie stehen nicht so sehr im Fokus wie im ersten Band. Dennoch sind Grausamkeiten auch wieder an der Tagesordnung. Zudem war es weiterhin düster und märchenhaft, aber dennoch ganz anders als "Elfenkrone". Irgendwie ist dieses Buch auf einer anderen Ebene...


Jude schwieg. Nichts im Elfenreich war fair.

Jude mag ich immer noch sehr und ich fühle mich mittlerweile sehr mit ihr verbunden. Was haben wir nicht alles in "Elfenkrone" mit ihr durchgemacht. Sie wurde gequält und mies behandelt. Umso schöner ist es nun ihr wieder zu folgen. Ich weiß nun übrigens auch, was viele an Cardan finden. Es ist endlich bei mir angekommen. :P

Der Cliffhanger am Ende ist übrigens mega fies! Ich kann es immer noch nicht glauben!

Fazit

Ich liebe diesen Band noch mehr als den ersten! Es war einfach wieder toll in Elfenheim abzutauchen. Durch Judes neue Stellung in der Gesellschaft der Elfen hat sich einiges verändert. Glaubt mir, ihr werdet es lieben!

Vielen lieben Dank an den cbj Jugendbücher Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥