Cover-Bild ELFENKÖNIG

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbj
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 22.07.2019
  • ISBN: 9783570165287
Holly Black

ELFENKÖNIG

Die Elfenkrone-Reihe 02
Anne Brauner (Übersetzer)

Sei so stark wie der König der Elfen selbst ...

Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2020

Elfenkönig

0

Inhalt:
Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden ...

Inhalt:


Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte …
Quelle: RandomHouse

Buchinfos:


Elfenkönig | Autor: Holly Black | Übersetzt von: Anne Brauner | Seiten: 384 | Einband: Gebundene Ausgabe | Erschienen am: 22.07.2019 | ISBN: 978-3-570-16528-7 | Preis (D): 18,00€ | Verlag: cbj

Meine Meinung:


Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, habe ich sofort mit dem Zweiten weiter gemacht und wurde nicht enttäuscht.
Die dunkle, düstere und auch gefährliche Atmosphäre aus dem ersten Teil wurde nur noch weiter gesteigert und ich habe oftmals da gesessen und musste Sätze zwei Mal lesen, da ich es kaum glauben konnte.
Jude ist wirklich skrupellos und muss einige Dinge mitmachen, an denen andere, normale Menschen wohl zerbrochen wären. Und all dies geschieht mit einer Entschlossenheit ihrerseits, die unglaublich ist. Man kann sie wirklich als gut und böse beschrieben, denn sie ist weder nur das eine, noch nur das andere.
Auch Cardan entwickelt Züge, die ich ihm vorher nicht zugetraut hätte und wir kriegen einen ganz anderen Blick auf ihn. 
Das Ende des Buches hat mich einfach zerstört. Es ist unglaublich unerwartet gewesen und ich fühle mich komplett zerrissen.

Fazit:


Das Buch ist eine mehr als gelungene Fortsetzung des ersten Teils und in meinen Augen sogar einen Tick spannender und interessanter. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den letzten Teil der Reihe, der Ende Mai erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2020

Der boshafte König

0

Zusammenfassung:
Jude hat Cardan auf den Thron des Elfenreichs gesetzt und ihn für ein Jahr und einen Tag an sich gebunden.
Cardan muss alles tun, was Jude ihm befiehlt. Doch niemand im Elfenheim darf ...

Zusammenfassung:
Jude hat Cardan auf den Thron des Elfenreichs gesetzt und ihn für ein Jahr und einen Tag an sich gebunden.
Cardan muss alles tun, was Jude ihm befiehlt. Doch niemand im Elfenheim darf wissen, dass Jude das Elfenreich im Hintergrund regiert. Genau das nutzt Cardan aus und lehnt sich soweit es ihm möglich ist gegen die Fesseln des Handels und genießt es, Jude damit in den Wahnsinn zu treiben.

Meine Gedanken:
Das Cover zu Elfenkönig ist auf jeden Fall mein Lieblingscover der Trilogie. Ich liebe die Farben und die Symbolik.
Aber auch hier stört mich der deutsche Titel, auch hier hätte mir eine mehr oder weniger wörtliche Übersetzung des Originaltitels besser gefallen und hätte meiner Meinung nach mehr Spannung und Dynamik gehabt.
Im Original heißt das Buch "The Wicked King" also "Der verruchte König". Wobei man „Wicked“ mit vielen Worten übersetzen kann; Boshaft würde auch sehr gut passen.
Auch Elfenkönig enthält eine Landkarte von Elfenheim. Meine Gedanken zu der Karte findet ihr in meiner Rezension zu Elfenkrone.
Elfenkönig ist der zweite Band der Elfenkrone Trilogie. Das Buch ist in der ersten Person aus Sicht von Jude Duarte geschrieben.
Nachdem ich Elfenkrone beendet hatte ich konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, wie es in Elfenkönig weitergeht. Holly Black hat einen absolut fesselnden, bildhaften und flüssigen Schreibstil und ich liebe ihre Bücher inzwischen.
Auch Efenkönig hat wieder eine etwas düstere Atmosphäre. Was ich unglaublich faszinierend finde sind die Eigenheiten und Machenschaften der Fae/Faerie. Die Fae können nicht Lügen, was sie aber nicht zu ehrlichen Wesen macht. Das Gegenteil ist eher der Fall.
Jude Duarte hat es geschafft und ist ein Teil des königlichen Hofs von Elfenheim geworden. Sie ist die Seneschallin des Hochkönigs und damit die wichtigste Beraterin. Doch im Hintergrund regiert sie das Land und führt die Fäden. Sie nimmt an den Sitzungen im Namen des Hochkönigs teil, steht bei Audienzen an Cardans Seite und versucht dieses mit allen Mitteln davon abzuhalten das Reich ins Unglück zu stürzen.
Doch sie macht all das nicht um Macht über die Elfen zu erhalten. Ihr höchstes Ziel ist es, ihren Ziehbruder Oak zu schützen und ihm einige Jahre zu erkaufen, erwachsen zu werden und dann selbst den Thron zu besteigen.

Cardan Greenbriar wurde durch einen Trick von Jude zum Hochkönig von Elfenheim gekrönt. Doch das ist der Titel, den er auf gar keinen Fall haben möchte. Er hat kein Interesse daran, das Land zu regieren. Daher lässt er Jude die ganze Arbeit machen.
Aber was Cardan so gar nicht leiden kann ist, von Jude gezwungen zu sein, nach ihrem Willen zu handeln und so tut er alles um sie zu unterlaufen.
Die Faszination die Jude auf Cardan ausübt ist ungebrochen und auch Jude entwickelt immer mehr widersprüchliche Gefühle für Cardan.
Und so werden nach und nach aus Feinden, Verbündete und vielleicht sogar etwas mehr.
Das Ende von Elfenkönig hat mich noch einmal komplett umgehauen, zerrissen, fasziniert und am Schluss verzweifelt zurückgelassen.

Fazit:
Elfenkönig ging mindestens genauso dynamisch und fesselnd weiter, wie Elfenkrone aufgehört hat, ich würde sogar sagen, dass es nochmals eine ordentliche Schippen obendrauf gelegt hat.
Die Elfenkrone Reihe hat sich so unglaublich tief in mein Herz gegraben und gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Ich würde sagen, dass es aktuell sogar den ersten Platz inne hat.
Ich würde gerne noch so viel mehr über diese Reihe schreiben, doch dann würde ich zu viel verraten und das möchte ich auch nicht.
Ich kann nur jedem, der Fantasy, Elfen, Fae und Faerie liebt diese Reihe ans Herz legen.
Holly Black hat mit Elfenkönig bzw. mit der gesamten Trilogie ein fantastisches Meisterwerk erschaffen das seines Gleichen sucht.
Wie schon in meiner Rezension zu Elfenkrone muss ich auch bei Elfenkönig sagen. Ich hätte nur zwei Wünsche an das Buch gehabt.
1. Einen faszinierenderen Titel der sich mehr an den Originaltitel anlehnt.
2. Dass die Fae und Faerie auch Fae und Faerie geblieben wären und nicht zu Elfen gemacht worden wären.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Bessere Fortsetzung mit nicht ganz so gutem Ende

0

Inhalt: Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden ...

Inhalt: Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte …

Cover: Ich liebe das Cover! Es ist so viel schöner als das vorherige. Es fängt sofort den Blick des Betrachters ein und fesselt ihn anschließend durch seine Mehrschichtigkeit.

Meine Meinung: Die Geschichte von Jude - das Überleben eines Menschen in der gefährlichen Elfenwelt - konnte im ersten Band "Elfenkrone" durchaus mein Interesse wecken, aber insgesamt hat mir etwas gefehlt, das mich wirklich fesselt und mitreißt. Der zweite Teil konnte mir teilweise dieses Gefühl geben, weswegen mir die Fortsetzung insgesamt besser gefallen hat als der Vorgänger.

Elfenhain bleibt auch in "Elfenkönig" düster, brutal, voller Intrigen und hinterlistiger Wesen. Was neu ist, sind die Gefühle in dieser Geschichte. Zwischen zwei Charakteren entsteht eine wirklich prickelnde Chemie. Es sind nicht viele Gefühle, aber eben sehr intensive, die es teilweise schaffen, die Boshaftigkeit der Elfenwelt zu überschatten und mich tief in die Geschichte hineinzureißen. Ein Schritt in die richtige Richtung, aber der Bereich bleibt für mich ausbaufähig, solange es derart furchtbare Charaktere gibt wie Judes Zwillingsschwester.

Jude selbst entwickelt sich zu einer Persönlichkeit, die ich auf der einen Seite beeindruckend finde. Sie ist gerissen, nicht auf den Kopf gefallen und weiß sich durchzusetzen. Auf der anderen Seite finde ich es erschreckend, was sie alles dafür tut, um dazuzugehören. Grausame Taten für eine grausame Welt. Das scheint einfach nicht mein Ding zu sein.

Dafür ist Jude ein recht offenes Blatt für uns Leser. Was man von Cardan so gar nicht sagen kann. Ich habe immer noch das Gefühl, ihn überhaupt nicht zu kennen. Ein tiefer Einblick in Cardans Welt, seine Beweggründe und Gefühle fehlt komplett. Was schade ist, da er ein wirklich interessanter Charakter ist. Ein wenig Unwissenheit macht es noch spannend und mysteriös, aber so konnte ich Cardans Handlung überhaupt nicht nachvollziehen und das nervt eher.

Insgesamt war der Plot dennoch über viele Teile spannend gestaltet. Man will stets wissen wie es weitergeht und es gibt einige Plottwists. Manche davon können überraschen, aber irgendwie hat man das in dieser Welt voller Hinterlistigkeiten und Intrigen gar nicht anders erwartet. Mir hat der Überraschungseffekt gefehlt. Beim Lesen wartet man regelrecht auf eine derartige Handlung. Ich hätte mir etwas gewünscht, dass mich wirklich schockiert. Beispielsweise beim Ende, denn dieses hat mich handlungsmäßig enttäuscht. Dennoch bin ich gespannt auf den dritten Teil, vielleicht kann er meine Meinung zu der Reihe noch weitersteigern.

Fazit: Man kann mich wohl kaum als größten Fan dieser Reihe betrachten, aber die Welt von Elfenhain ist interessant und definitiv nicht langweilig. Der Plot ist voll (überraschender) Wendungen und es gibt endlich prickelnde Gefühle, die es schaffen, mich in die Geschichte hineinzuziehen. Das Ende hat mich allerdings enttäuscht. Dennoch finde ich "Elfenkönig" gelungener als seinen Vorgänger und wer weiß, was Band drei zu bieten hat. Ich bin gespannt!

Mehr Rezensionen & Buchtipps findet ihr auf https://liebedeinbuch.blogspot.de/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2019

Besser als Teil 1

0

Der zweite Teil hat mir schonmal besser gefallen als der erste, aber so richtig ist der Funke immer noch nicht übergegangen.

Ich finde die gier nach Macht einfach schlimm. Es ist für mich persönlich total ...

Der zweite Teil hat mir schonmal besser gefallen als der erste, aber so richtig ist der Funke immer noch nicht übergegangen.

Ich finde die gier nach Macht einfach schlimm. Es ist für mich persönlich total unverständlich und richtig mitfühlen konnte ich immer noch nicht mit den Protagonisten. In dem Teil bin ich dann auch schon etwas abgestumpft gegenüber der Bosheit geworden, aber trotzdem mochte ich es immer noch nicht. Die Beziehungen in dem band sind immer noch verwirrend und merkwürdig. Taryn wird immer schlimmer finde ich, ehrlich gesagt find ich sie mit Locke mittlerweile am schlimmsten in dem Buch. Der Rest ist wenigstens offen und ehrlich hinterlistig während die beiden immer vorgaukeln das sie es nicht sind.

Ich fand die Geschichte aber wieder so spannend deshalb konnte ich auch nicht aufhören zu lesen. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht und was mit Jude passiert. Den dritten Teil werde ich trotzdem noch lesen wenn er rauskommt auch wenn die Reihe und ich definitiv keine Freunde sein werden.

Veröffentlicht am 15.10.2019

Jude & Cardan ♥

0


"Es ist viel einfacher, sich etwas zu nehmen, als es festzuhalten." (S. 16)



Meine Meinung

Ich habe das Buch bereits schon auf Englisch gelesen, weshalb ich wusste, was auf mich zukommt. Und doch ...


"Es ist viel einfacher, sich etwas zu nehmen, als es festzuhalten." (S. 16)



Meine Meinung

Ich habe das Buch bereits schon auf Englisch gelesen, weshalb ich wusste, was auf mich zukommt. Und doch war ich tatsächlich unglaublich motiviert, dieses Buch zu lesen.

Jude ist eine komplett andere Protagonistin, als ich bisher sonst in den Büchern gelesen habe. Ich kann nicht einmal wirklich sagen, woran es liegt, wahrscheinlich ist es einfach ihre Persönlichkeit, die mich so umgehauen hat. Es ist einfach klar, sie ist absolut nicht die perfekte Protagonistin, genauso wie Cardan und genau deshalb macht es die Beiden so sympathisch und authentisch, auch wenn ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es überhaupt solche Menschen gibt. Obwohl Jude viele Fehler macht und nicht das liebe Mädchen von Nebenan ist, ist sie doch eine sehr starke und selbstbewusste Persönlichkeit, was man am Anfang der Reihe niemals vermutet hätte. Sie hat ihr eigenes Ziel und so viel mehr erreicht, ob es gut ist, ist mal dahergesagt, aber das weiß sie. Sie ist nicht naiv und hat keine rosarote Brille auf, sie ist echt, mit all ihren Macken. Und genau deshalb liebe ich sie und Cardan unglaublich.

In diesem Band lernt man Cardan sogar aus einer komplett anderen Seite kennen, was ich einfach wunderbar fand. So entwickelt er sich immer mehr zu meinem Badbookboyfriend! Und ich bin so gespannt, wie er im dritten Teil sein wird, denn ich werde auch einfach nicht schlau aus diesem Kerl....

Die Handlung war einfach großartig. In den ersten 100 Seiten geht es eher ruhiger zu, aber dann gibt es nur noch Höhen und Tiefen, es ist unglaublich spannend und hat mich einfach mitgerissen. Ich habe wortwörtlich mitgefiebert und gezittert und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es passiert gerade so viel, dass es genug ist, aber auch nicht zu viel oder zu wenig. Einfach eine perfekte Kombination aus Spannung, Nervenkitzel und Entspannung. Und das Ende hat mir absolut das Herz gebrochen, wie selten ein Buch es kann... ich kann es kaum abwarten, den dritten Teil zu lesen. Ich brauche es unbedingt!

Der Schreibstil hat mir auch dieses Mal unglaublich gut gefallen. Holly Black schreibt sehr detailreich und märchenhaft, man fühlt sich einfach mitten in der Geschichte und empfindet einfach alles mit, weil es gut und verständlich geschrieben ist. Es wird wieder auch hier aus Jude's Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben und die Kapitel sind relativ lang, jedoch durch die spannende Handlung schnell vorbei!



Fazit
Auch der zweite Teil hat mich unglaublich umgehauen und mir am Ende sogar das Herz gebrochen. Es muss wieder geflickt werden. Eine meiner Lieblingsreihen!