Profilbild von Ann-Katrin

Ann-Katrin

Lesejury Profi
offline

Ann-Katrin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ann-Katrin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2020

Optimale Anleitung sowohl für Laien als auch für Fortgeschrittene

PASTA
0

Pasta selber machen stand schon länger auf meiner Liste, allerdings dachte ich immer das wäre super kompliziert. So wurde es immer wieder aufgeschoben. Bis ich über dieses Buch gestolpert bin.
Jetzt kann ...

Pasta selber machen stand schon länger auf meiner Liste, allerdings dachte ich immer das wäre super kompliziert. So wurde es immer wieder aufgeschoben. Bis ich über dieses Buch gestolpert bin.
Jetzt kann ich nur sagen, es ist gar nicht so kompliziert. Es lohnt sich auf jeden Fall ein Versuch!
Nachdem ich das Vorwort des Buches gelesen habe, war ich überzeugt, dass ich mich von Anna Pearson in die Pasta Welt entführen lassen und von Ihren Erfahrungen profitieren möchte. Gesagt, getan. Auf den ersten Blick empfand ich den Druck des Buches etwas zu sehr Retro, gerade die Seiten, auf denen die Pasta in blauer bzw. roter Schrift und gleichfarbigen Bildern gedruckt sind. Beim Arbeiten mit dem Buch hab ich dieses aber schnell zu schätzen gelernt. Das Kochbuch ist vom Aufbau äußerst gut durchdacht und stimmig. Durch die unterschiedlichen Druckfarben werden die einzelnen Teile des Buches klar voneinander getrennt: Anleitung, Eierpasta, Hartweizenpasta und Rezepte inklusive Soße. Zur Pasta gibt es je ein Grundrezept für den Teig und auf den Folgeseiten verschiedene Arten die Pasta zu formen inklusive Hinweise zur Lagerung, Einfrieren oder Kochzeit. Durch die ausführliche Schritt für Schritt Anleitung und klare Fotos sind selbst Neulingen nie überfordert. Bei den einzelnen Rezepten am Ende des Buches gibt es Querverweise, auf welcher Seite beispielsweise das Rezept für den passende Pastateig zu finden ist oder auch die Anleitung für die empfohlene Nudelform. Auf diese Weise entfällt unnötiges lästiges Blättern und Suchen.
Abgerundet wird das Buch durch persönliche Erfahrungen der Autorin, eine Beschreibung der Grundzutaten und ein Rezept zur eigenen Ricotta Herstellung.
Fazit: Trotz des hohen Preises von mir eine klare Kaufempfehlung. Durch die detaillierte Beschreibung gelingt jedem Anfänger eine grandiose Pasta, auch ohne zusätzliches extra Material wie z.B. eine Pastamaschine. Aber auch erfahrene Köche können von neuen leckeren Soßenrezepten und einer guten Anleitung nur profitieren. Bis jetzt hat mich jedes probierte Rezept überzeugt und ich freue mich schon sehr darauf den Rest zu testen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Erzählerische Abhandlung mit vielen wissenschaftlichen Fakten unterlegt

Die geheimnisvolle Nähe von Mensch und Tier
0

Mit diesem Buch zeigt der Autor dem Leser in wie vielen Bereichen es Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier gibt. Das Buch ist in einzelne Kapitel gegliedert, in denen er sich immer einem bestimmten Thema ...

Mit diesem Buch zeigt der Autor dem Leser in wie vielen Bereichen es Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier gibt. Das Buch ist in einzelne Kapitel gegliedert, in denen er sich immer einem bestimmten Thema widmet. Auf diese Weise erfährt man beispielsweise viel über die Bedeutung von Bindungen und Beziehungen, Kooperationfähigkeit, Sexualität, Kommunikationsfähigkeiten, Denkleistungen oder von Träumen. Die einzelnen Kapitel sind ansprechend gegliedert mit vielen Beispielen und Bildern unterlegt. Am Ende des Kapitels gibt es immer eine wissenschaftliche Kurzzusammenfassung. Als Überleitung zwischen den Kapitel gibt es eine „Konferenz der Tiere“ in der verschiedene Tiere zu Wort kommen und miteinander diskutieren. Mir persönlich hat dieser Abschnitt nicht ganz so gut gefallen, jedoch ist die Konferenz sehr kurz gehalten und ich könnte mir gut vorstellen das jüngere Leser davon durchaus begeistert sein könnten.
Es ist eine erzählerische Abhandlung, die von vielen Erlebnissen des Autors geprägt ist. Dennoch werden einige wissenschaftliche Erkenntnisse und Versuche gut eingebunden. Die Beispiele sind für Laien gut verständlich.
Da ich mich mit den Fähigkeiten von Tieren schon viel auseinandergesetzt habe, war für mich einiges bekannt. Trotzdem habe ich noch vieles neues erfahren. In manchen Teilen hätte ich mir eine weitere wissenschaftliche Vertiefung gewünscht, was aber wahrscheinlich viele andere Leser abschrecken würde.
Ich würde dieses Buch dennoch weiter empfehlen. Als Zielgruppe könnte ich mir beispielsweise Jugendliche oder Erwachsene die sich noch nicht so intensiv mit der Materie beschäftigt haben sehr gut vorstellen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2020

Adressat für mich eher Ernährungsberater als Laien, die eine Anleitung für einen gesunden Gewichtsverlust suchen

How Not to Diet
0

Das Buch verspricht laut Titel keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung, um sein Traumgewicht zu halten bzw. zu erreichen. Als Grundlage sollen wissenschaftliche Studien dienen.
Für mich war dieser ...

Das Buch verspricht laut Titel keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung, um sein Traumgewicht zu halten bzw. zu erreichen. Als Grundlage sollen wissenschaftliche Studien dienen.
Für mich war dieser Ansatz der ausschlaggebende Punkt, um das Buch zu lesen. Ich mag wissenschaftliche Ansätze und glaube an den Grundsatz der Ernährungsumstellung, anstelle von Diäten.
Leider bin ich nun nachdem ich das Buch gelesen habe in einem Zwiespalt. Ich habe einiges beim Lesen gelernt, allerdings hält das Buch in meinen Augen nicht das was es verspricht.
In meinen Augen ist das Buch geeignet für Menschen, die sich generell mit der Ernährung, der Wirkungsweise bestimmter Ernährungsbestandteile, wie zum Beispiel Ballaststoffe, oder auch der gesellschaftlichen Entwicklung von Ernährung auseinandersetzen möchten. Vor allem der Zusammenhang zwischen den wirtschaftlichen Interessen der Industrie und der dadurch bewusst in Kauf genommenen Schäden für die Gesundheit der Bevölkerung werden sehr verständlich und ausführlich ausgearbeitet. Da der Autor Amerikaner ist, geht es zwar vermehrt um die amerikanische Ernährung und das amerikanische Gesundheitssystem, allerdings lassen sich mittlerweile gut in einigen Teilen Parallelen zum deutschen System aufstellen.
Bei der angestrebten Ernährungsumstellung von Dr. Greger fällt auf, dass er vermehrt darauf hinweist was nicht gegessen werden soll. In Kurzform: Wenig Fleisch, wenig Salz, wenig Zucker, dafür viele Ballaststoffe, viel Obst und Gemüse und wenig industriell verarbeiteter „Mist“.
Für mich persönlich waren die Darstellungen der Studien im Gesamten recht extrem und einseitig. Obwohl am Ende eine ballaststoffreiche, vollwertige Ernährung empfohlen wird, wird nicht ganz klar wie diese tatsächlich aussehen soll. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies keine vegane Ernährung sei, allerdings scheinen in Studien die tierischen Lebensmittel immer schlechte Auswirkungen zu haben.
Außerdem werden einige Abnehm-Booster (meist Gewürze) vorgestellt, die regelmäßig zum Essen gegessen werden sollen. Diese allerdings dauerhaft in die Ernährung zu integrieren fällt schwer bzw. erscheint mir kaum möglich. Noch dazu geht diese Empfehlung in meinen Augen dann doch wieder stark in die Richtung einer Diät.

Fazit:
Für mich beinhaltet das Buch einiges Wissenswertes, allerdings ist der Adressat eher ein Ernährungsberater bzw. Ernährungswissenschaftler. Der Leser, der auf der Suche nach einer Anleitung für eine gut durchführbare Ernährungsumstellung ist, wird durch die Länge des Buches und die durchaus regelmäßigen Wiederholungen bzw. extremen Studienbezügen eher demotiviert. Die Umsetzung der Ratschläge erfordert eine extreme weitere Einarbeitung in die Ernährungsgrundlagen und durch die Abnehm-Booster geht es eher wieder Richtung Diät. Für einen Laien, selbst wenn er willig ist seine Ernährung zu ändern, ist dieses Buch keine geeignete Anleitung, um sein Ziel einfach verständlich und motiviert zu erreichen. Dafür fehlt mir persönlich eine nachvollziehbare Anleitung was für den Autor eine pflanzenbasierte, vollwertige Ernährung ausmacht. Zum Beispiel welchen Anteil die tierischen Lebensmittel ausmachen dürfen. In diesem Punkt bleibt mir der Autor einfach zu ungenau. Durch diese fehlende Anleitung und in Verbindung mit den natürlichen Boostern, die einfach zu sich genommen werden sollen, bleibt das klassische Gefühl einer Diät mit vielen Verboten und zusätzlichen Mitteln zum Abnehmen - zwar in natürlicher Form anstelle von Tabletten, allerdings auch weiterhin nicht in die Mahlzeiten integriert.

  • Cover
  • Thema
  • Informationen
Veröffentlicht am 01.03.2020

Ein gelungener Überblick für eine erfolgreiche Vorbereitung

Marathon: Das Einsteigerbuch
0

Wie der Titel schon verrät, richtet sich dieses Buch an Marathon Debütanten. In meinen Augen lässt sich damit der Einstieg ins Marathon Training gut absolvieren. Der Leser bekommt einen umfassenden Überblick, ...

Wie der Titel schon verrät, richtet sich dieses Buch an Marathon Debütanten. In meinen Augen lässt sich damit der Einstieg ins Marathon Training gut absolvieren. Der Leser bekommt einen umfassenden Überblick, worauf es neben dem „kilometerfressen“ ankommt, um den ersten Marathon zu bewältigen.
Zu Beginn gibt es Ratschläge zur Auswahl der passenden Strecke, auch in Abhängigkeit von den eigenen Erwartungen und Zielen. Danach folgt ein Einblick in die notwendige Ausrüstung, bei dem auch zusätzliche nicht zwingend notwendige Möglichkeiten vorgestellt werden. Mir gefällt hier die Grundhaltung, dass nicht immer das Teure notwendig ist, sehr gut. Den Einstieg in die richtige Ernährung und den Grundbedarf eines Marathonläufers fand ich persönlich sehr interessant. Kapitel über den richtigen Laufstil, ergänzendem Krafttraining, Sicherheit und Schutz vor Verletzungen, Motivation und optimale Unterstützung durch Freunde und Familie und Verhalten vor bzw. nach dem Wettkampf runden den Gesamtüberblick ab.
Der Trainingsplan ist durch die Einteilung der Belastung an die maximale Herzfrequenz bzw. das Wettkampftempo für alle individualisierbar. Nachdem der Leser sein eigenes Marathontempo als Ziel festgelegt hat (nach kritischer Begutachtung seines aktuellen Leistungsstandes), kann er den Trainingsplan für sich individualisieren. So ist er für eine breite Leistungsklasse anwendbar.
Als Voraussetzung für den Einstieg in den Trainingsplan sieht der Autor die Fähigkeit an 40-60 Trainingskilometer in der Woche zurücklegen zu können.
Fazit: Für mich ist das Buch ein sehr interessanter Ratgeber, der aufzeigt, was es neben dem reinen Lauftraining noch zu beachten gibt. Je nachdem für welche Bereiche man sich besonders interessiert, bietet es sich an, zusätzliche Informationsquellen zu suchen. Für mich persönlich wäre dies der Bereich Ernährung. Allerdings kann man von einem Buch, das einen Gesamtüberblick geben möchte, auch nicht erwarten, dass Unterthemen, die eigene Bücher füllen, bis ins Letzte ausgearbeitet sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Grandioser Blick hinter die Kulissen

Game of Thrones – Die Storyboards
0

Dieses Buch gibt dem Leser einen grandiosen und einzigartigen Einblick in die Entstehung der Game of Thrones Serie. Als Laie ist es schwer sich vorzustellen wie eine Fernsehserie produziert wird und wie ...

Dieses Buch gibt dem Leser einen grandiosen und einzigartigen Einblick in die Entstehung der Game of Thrones Serie. Als Laie ist es schwer sich vorzustellen wie eine Fernsehserie produziert wird und wie viel Arbeit wirklich hinter einer 5 Sekunden Szene stecken kann. Durch diesen Bildband lässt sich erahnen wie viel Zeit allein die Planung der einzelnen Szenen gekostet hat.
Einen Einblick zu bekommen über die Anzahl der Skizzen die von William Simpson für eine einzelne Szene angefertigt wurden, ist faszinierend. Man kann die Detailverliebtheit direkt anhand der Storyboards verfolgen, da sie die Kameraeinstellungen, Kameraverlauf und Einstellungswechsel direkt vorgeben. Es ist fast wie das Durchgehen eines Daumenkinos oder ein fertiges Comic (nur mit meist fehlendem Dialog). Ich hätte mit dieser Detailliebe nicht gerechnet, aber so macht es umso mehr Spaß die fertigen Szenen der TV Serie mit den Storyboards zu vergleichen.
Durch verschiedene Anmerkungen erfährt man auch, dass einige Szenen in den Storyboards noch leicht anders geplant wurden und in der Serie dann doch anders umgesetzt wurden.
Für alle die GOT Fans, die an einem Blick hinter die Kulissen interessiert sind, ist dieses Buch ein absolutes Must Have. Ein perfekter Einblick in die Entstehung der Szenen auf Papier mit Kommentaren von William Simpson zum Zeichnen der einzelnen Szenen (tatsächlich wurde noch echtes Papier verwendet und nicht wie mittlerweile oft üblich auf dem Tablet gezeichnet – nur ein kleiner Hinweis am Rande).
Die Aufmachung des Buches ist extrem hochwertig, wundervolle glänzendes bedrucktes Hardcover, dickes Papier und Pappschuber.
Die Einteilung des Buches mit einer kurzen Einleitung, einseitige kurze Zusammenfassung des Staffelinhaltes mit Kommentar des Zeichners vor jedem Staffelwechsel und die Auswahl einiger passender Szenen zur Staffel ist sehr gelungen. Perfekt um die Staffeln 1-7 nochmal zu verfolgen. Das Fehlen der 8 Staffel stört mich persönlich nicht, da ich diese eh nicht für gelungen halte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere