Profilbild von Anne-Marie_K

Anne-Marie_K

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Anne-Marie_K ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Anne-Marie_K über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2021

Neues Lieblingsbuch!

Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen
0

From Blood And Ash – Jennifer L. Armentrout


Klappentext:

Poppy ist eine Auserwählte. Wenn sie den Segen der Götter erhält, wird sie die Einzige sein, die ihre Heimat vor dem Angriff des Verfluchten ...

From Blood And Ash – Jennifer L. Armentrout


Klappentext:

Poppy ist eine Auserwählte. Wenn sie den Segen der Götter erhält, wird sie die Einzige sein, die ihre Heimat vor dem Angriff des Verfluchten Königreiches retten kann. So will es die Tradition. So will es das Gesetz. Das Leben einer Auserwählten ist einsam. Niemand darf sie ansehen, geschweige denn mit ihr sprechen oder sie berühren. Eines Tages wird der attraktive Hawke – mit den goldenen Augen, dem frechen Grinsen und den provokanten Sprüchen – Poppys Leibwache zugeteilt, und sie merkt, dass es in ihrem Leben so viel mehr geben könnte als nur ihr Amt. Dass sie ein Herz hat, eine Seele und die Sehnsüchte einer ganz normalen jungen Frau. Als an den Landesgrenzen die Schatten der Verfluchten immer drohender werden, muss Poppy sich zwischen Liebe und Pflicht entscheiden …

Inhalt:


Vorab: Bei vielen Büchern die vorab unglaublich gehyped werden, habe ich das Problem, dass ich mit einer falschen Erwartungshaltung an das Buch gehe und dann schnell enttäuscht bin. BLOOD AND ASH hat meine Erwartungshaltung übertroffen und auf eine neue Ebene katapultiert!

Poppy ist die Auserwählte, diejenige welche, die Masodoniens Verbleib sichert. Allein mit ihrer Anwesenheit. Doch sie lebt in einem Goldenen Käfig, ohne Privilegien und mit Gewalttätigen an ihrer Seite, die ihr für das kleinste Vergehen, schreckliches antun. Doch das hält Poppy nicht davon ab, ihr Leben zu leben. An einem Abend schleicht sie sich heimlich verkleidet als eine andere aus der Burg und geht in das „Red Pearl“. Eine angesagte Spelunke in der allerlei Menschen das machen, was Poppy verwehrt bleibt: Leben! Sie trifft Hawke, einen Wächter der Burg den sie lange heimlich anhimmelt und macht mit ihm eine lebenseinschneidende Begegnung. Als kurz darauf, nach einem Angriff auf Poppy‘s vermeintliche Freiheit ihr Leibwächter ermordet wird, wird Hawke zu ihrem neuen Leibwächter ernannt. Von da an heißt es: Vertrauen, kämpfen, Lieben, Verrat, Lügen und Sterben.

Meinung:

Ich habe bisher jedes der übersetzten Bücher von Jennifer L. Armentrouts gelesen und kann dieses ganz klar als mein absolutes Lieblingsbuch titulierten. Nicht nur von ihren bisherigen Büchern, Überhaupt!

Die Kulisse, die Charaktere, vollkommen neue Fantasy Elemente und das alles vollkommen stimmig… Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und hat einen hohen Suchtfaktor. Von mir 5 von 5 Sternchen für ein absolut episches Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2021

Wirklich schöner Auftakt!

Don't LOVE me
1

Klappentext:

ER hat ein dunkles Geheimnis.
SIE ist tabu für ihn.
Haben sie eine Zukunft?

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. ...

Klappentext:

ER hat ein dunkles Geheimnis.
SIE ist tabu für ihn.
Haben sie eine Zukunft?

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?

LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.


Inhalt:

In dem Auftakt der Reihe „Dont Love Me“ geht es um Kenzie und Lyall. Beide müssen sich überwinden, ihren Sommer in dem malerischen Städtchen in Schottland zu verbringen. Wenn auch aus unterschiedlichen Gründen… Kenzie wird in der Stadt, dem Geburtsort ihrer Mutter immer wieder mit dem Tod ihrer verstorbenen Mutter konfrontiert. Lyall wird in der Stadt mit Hass, Schuld und wenig Zuneigung konfrontiert, bis er Kenzie kennenlernt, welche ihn mit dem Spruch „Von einer Skala Cola bis Whisky (…)“ anspricht und keine Vorurteile und Schuldzuweisungen gegen ihn hegt.


Meinung:

Ein wundervolles Buch mit hohem Suchtfaktor! Der Schreibstil ist äußerst angenehm und flüssig. Die Charaktere finde ich absolut authentisch (Vor allem Lyall). Seine schwierige familiäre Situation, die Sache mit Edina und Finlay, Kenzies und Lyalls Liebesgeschichte… und nicht zu vergessen, der extrem raffinierte Cliffhanger, laden zum lesen ein. Von mir eine absolute Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2021

toller zweiter Teil!

Don't HATE me
1

Klappentext:
DON'T HATE ME
Er hat sie belogen.
Sie will ihn vergessen.
Aber das Schicksal hat andere Pläne.

KENZIE hat sich geschworen: Nie wieder Kontakt mit dem Henderson-Clan. Nachdem Lyall ihr Herz ...

Klappentext:
DON'T HATE ME
Er hat sie belogen.
Sie will ihn vergessen.
Aber das Schicksal hat andere Pläne.

KENZIE hat sich geschworen: Nie wieder Kontakt mit dem Henderson-Clan. Nachdem Lyall ihr Herz gebrochen hat, will sie sich nur noch auf ihr Studium konzentrieren. Doch dann erhält sie von Theodora Henderson das verlockende Angebot, ein Resort auf Korfu mitzugestalten. Kenzie ergreift die Chance – ohne zu wissen, was sie dort erwartet.
LYALL versucht alles, um Kenzie zu vergessen, nachdem sie ihn als Lügner entlarvt und verlassen hat. Die Pläne für den Familienkonzern stehen für ihn nun an erster Stelle. Als seine Mutter Hilfe bei ihrem Hotel-Projekt in Griechenland benötigt, überlegt er nicht lange. Er ahnt jedoch nicht, wie sehr sein Herz dort auf die Probe gestellt werden wird ….

Inhalt:


Nachdem Kenzie Lyall wegen seiner Lügen um Avas Tod verlassen hat, sind beide am Boden. Nichts klappt mehr. Lyall fällt in einer wirklich wichtigen Prüfung durch und Kenzie kommt nicht mit dem neuen Liebesglück ihres Vaters klar. Für beide ergibt sich eine Lösung: Lyalls Mutter bietet beiden, unabhängig voneinander einen Ferien Job bei ihrem neuen Hotel-Projekt an.


Meinung:


Auch beim zweiten Teil: Toller Schreibstil, keine langweilige Seite und absoluter Suchtfaktor! Dieses Buch fand ich fast noch besser als das Erste… Kenzie und Lyall haben endlich miteinander gesprochen (ehrlich gesprochen!) und es sind ein paar Tränen geflossen, bei denen ich mit weinen musste. Das Buch ist wundervoll emotional, spannend und Gefühlschaos pur. Von mir eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.06.2021

Überraschender Abschluss der Trilogie

Don't LEAVE me
1

Klappentext:

Ist ER ein Mörder?
Kann SIE ihn retten?
Hat ihre LIEBE eine Chance?

KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen ...

Klappentext:

Ist ER ein Mörder?
Kann SIE ihn retten?
Hat ihre LIEBE eine Chance?

KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen …

LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat …


Inhalt:




Kenzie ist am Ende. Gerade sah alles für Lyall und sie gut aus, sie planen ihre gemeinsame Zeit und ihr Zusammensein ist nicht von unausgesprochenen Worten getrübt. Ausgerechnet dann, wird Lyall verhaftet. Grund: Mordanklage. Kenzie weiß, Lyall hat Ava nichts getan. Doch selbst der beste Anwalt, ein New Yorker der mit allen Mitteln versucht Lyall zu verteidigen, gerät an seine Grenzen...Irgendwer spielt ein falsches Spiel und will das Gericht überzeugen, dass Ava keinen Selbstmord begannen hat, sondern Lyall einen kaltblütigen Mord an seiner verflossenen Liebe begannen hat. Schnell ist klar, sie mussten die Korrupten in diesem falschen Spiel finden und lassen sich auf ein gefährliche Suche ein.




Meinung:




Das Buch hat eine völlig andere Stimmung, als die zwei anderen Bücher der „Don‘t – Reihe“und anfangs war ich nicht vollkommen Überzeugt. Mich hat es tierisch genervt, dass Lyall das Thema nicht endlich hinter sich lassen darf, wo er doch gerade auf einem ziemlich guten Wege dazu war. Ich habe die Schuldgefühle in den Büchern dermaßen herauslesen können, das es mich ziemlich mitgenommen hat, wie Lena Kiefer die Stimmung Lyalls im Gefängnis bzw. in Untersuchungshaft wiedergegeben hat. Kurz: es war phänomenal…An die Skepsis hat mich Lena Kiefer nicht mal mehr denken lassen weil ich von so vielen Gefühlen übermannt wurde. Der Schreibstil war wie gewohnt von ihr, spannend und flüssig. Es ist super angenehm, nicht über die Wörter oder ggf. sogar die Sätze zu stolpern, sondern zu ihren (muss an dieser Stelle mal gesagt werden) absolut epischen Dialogen zu lachen, die auch in diesem, wenn auch etwas düstererem Buch genial waren! Ich finde es toll, dass wir hier mehr über Lyalls Vater erfahren haben, der in den anderen Bänden nur angeschnitten wurde. Von mir eine fünf Sternchen Bewertung für ein Buchkummer trächtiges Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2021

Herzzerreißende Geschichte mit wundervoller Moral!

Everything I Ever Needed
4

Klappentext:

Gefühle sind gefährlich. Sie brechen einem das Herz. Und ihres ist zu wertvoll, um es in Gefahr zu bringen
Ava Walker sehnt sich nach einem Neustart: Nachdem sie wegen einer Herzerkrankung ...

Klappentext:

Gefühle sind gefährlich. Sie brechen einem das Herz. Und ihres ist zu wertvoll, um es in Gefahr zu bringen
Ava Walker sehnt sich nach einem Neustart: Nachdem sie wegen einer Herzerkrankung während ihrer Highschool-Zeit viel verpasst hat, soll auf der Preston University nun alles anders werden! Ava ist fest entschlossen, der zweiten Chance - die sie durch das Herz eines anderen Menschen, das nun in ihrer Brust schlägt, bekommen hat - gerecht zu werden. Endlich will sie selbstständig sein, Freunde finden und ein »normales« College-Leben führen. Doch dann trifft sie gleich an ihrem ersten Tag auf Dexter - und merkt schnell, dass er ihre Welt vollkommen auf den Kopf stellen kann. Denn obwohl er Ava immer wieder von sich stößt, bringt er ihr Herz doch bei jeder Begegnung dazu gefährlich schnell zu schlagen ...

Inhalt:

Die neunzehnjährige Ava wächst wohlbehütet bei ihren liebevollen Adoptivvätern auf, wenn da nicht ihre angeborene Herzkrankheit wäre, die sie zwang, ein neues fremdes Herz in Anspruch nehmen zu müssen. Das hat ihrer Jugend viel abverlangt. Viele Krankenhausbesuche, viel Bangen und wenig Highschool Spaß. Nun hat sie die Chance, auf das College zu ihrem festen Freund Nathan zu gehen. Sie ist fest entschlossen, dies als einen Neustart zu nutzen. Einen Neustart in ein aufregendes gesundes leben. Doch schnell muss Ava feststellen, dass von dem Freund, der ihr während der Highschool so rührend zu Seite gestanden hatte, nicht mehr all zu viel übrig ist. Sie haben sich auseinander gelebt. Nathan hat seinen eigenen Freundeskreis und beachtet Ava nur dann, wenn er sie auf Verbindungspartys seinen Freunden präsentieren will. So auch an ihrem ersten Abend, an dem ein Kennenlernspiel für die Neulinge geplant ist. Ava ist sauer und fühlt sich benutzt, sie hat wegen Nathan auf das Spiel verzichtet und die Chance auf den Gewinn - Eine Notizsammlung über den Lehrstoff der Semester - verzichtet. Ihr Spielpartner Dexter ist fest entschlossen: Er wird Ava finden und diese Notizsammlung gewinnen, die er so dringend benötigt um das College zu schaffen. Er findet sie und sie lässt sich überreden, trotz ihrer angespannten Laune das Spiel zu spielen. Sie erledigen eine Reihe von Aufgaben, eine nervenaufreibender und gefühlvoller als die andere, bis sie unter den letzten vier Teams sind und vor der härtsten Prüfung an diesem Abend stehen. Einem Kuss. Und ganz egal, wie sehr sie sich auch querstellen, die Anziehung die beide füreinander haben, lässt sich nicht ignorieren.


Meinung:

Erst einmal: Danke, das ich dieses Buch als Leseexemplar zum Vorablesen zu Verfügung gestellt bekommen habe. Wie vermutet, hat es mir ein buntes Potpourri an Gefühlen verschafft, die ich während jeder meiner lesenden Stunden sehr genossen habe! Das Buch hat mich zum weinen gebracht. Auch zum lachen, doch überwiegend zum weinen. Es war emotional ergreifend ...Avas Herztransplantation, Dexters Familie die gestorben ist und die angespannte Beziehung zu Nathan. Ich finde, die Konstellation Vater-Vater-Kind wirklich toll geschrieben. Die beiden Väter kann man nur lieb haben. Die Liebesgeschichte entwickelt sich nur sehr langsam, was ich in der ersten Hälfte des Buches absolut nicht schlecht fand, ganz im Gegenteil! Es hat den emotionalen Twist von Ava verständlich gemacht: Ava fühlt sich zu Dexter hingezogen, hängt aber noch an Nathan, da sie zusammen durch schwere Zeiten gegangen sind und er sie wieder und wieder unterstützt hat. Leider hat sich diese langsame Entwicklung bis in die zweite Hälfte ziemlich bis an das Ende gezogen, was ich manchmal als schleppend empfunden habe. Teilweise hat mich auch dieses umeinander herumschleichen gestört, doch es hat die Frustration der Charaktere, insbesondere Dexters Gefühle, ziemlich gut wiedergegeben. Dexters verstorbener Bruder Jace, hat bei seinem Unfall sein Herz gespendet. Dexter findet immer mehr Übereinstimmungen zwischen der Details Avas Transplantation und der seines Bruders, und das wirft ihn bis an das Ende des Buches aus der Bahn. Allem voran, weil er Ava nicht lieben kann und möchte, da dies bedeuten würde, das er den Tot seines Bruders akzeptiert. Alles in allem war die Phase, in es sich nur schleppend lesen lies, wichtig für die Geschichte. Dennoch hätte ich mir ein paar mehr Szenen gewünscht, in denen zwischen den beidem Frieden herrscht.

Der Schreibstil von Kim Nina Ocker ist lebhaft und flüssig! Ich bin über nichts gestolpert und habe die zwei Tage, in denen ich ihr Buch „lesegesuchtet“ habe, extrem genossen. Das Buch, hat eine wundervolle Moral, die verständlich macht, wie unfassbar wichtig Organspende ist. In dieser Geschichte, hat die Organspende, Ava einem wundervollem Charakter mit einem Herzleiden, das Leben gerettet.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl