Profilbild von Anne-Marie_K

Anne-Marie_K

Lesejury-Mitglied
offline

Anne-Marie_K ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Anne-Marie_K über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2021

Eine Wunderschöne Herzensbrecherische Geschichte

The Story of a Love Song
1

Klappentext:

"Ich will dein Licht sein, Luca, bis du dein eigenes wiederfindest. Das machen Menschen, wenn sie verliebt sind."

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis ...

Klappentext:

"Ich will dein Licht sein, Luca, bis du dein eigenes wiederfindest. Das machen Menschen, wenn sie verliebt sind."

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre größte Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt ...


Inhalt:

Beim Ausräumen der Wohnung ihres verstorbenen Vaters wirft ein Ereignis Luca vollkommen aus der Bahn. Sie erhält einen Brief von ihrem Brieffreund aus Kindertagen. Um endlich einen Abschluss zu finden, nachdem sie ihm vor acht Jahren völlig ohne Vorwahrung aufgehört hatte zu schreiben, beschließt Luca sich aufzuraffen und ihm die Katastrophe zu schildern, die sich vor acht Jahren zugetragen hatte. Es einsteht wieder ein reger Briefwechsel, der Luca zu ihrer Überraschung, erfreut und zugleich sehr beängstigt. Lucas Briefe werden zugänglicher, zu gern würde sie den Mann treffen für den sie mittlerweile viel mehr fühlt, als einfache Freundschaft. Doch Griffen ist dem Abgeneigt, will der zugänglichen Luca, welche ihn gerne einmal in echt sehen würde, nicht vor den Kopf stoßen und appelliert auf Vertrauen und auf die jetzige gute Stimmung der Briefe. Die verliebte Luca denkt, er schämt sich wegen seines Berufes. Vielleicht war er ein mittelloser Sänger? Ihr ist das alles egal und beschließt, das Steuer selbst in die Hand zu nehmen. Zusammen mit ihrem Therapeuten, dem Vogel vernarrten Doc, reißt sie in einem Wohnmobil fünftausend Kilometer nach Manhattan. Es stellt sich schnell heraus: ein mittelloser Sänger ist “Griffen“, Alias Cole Archer sicher nicht. Er ist berühmt. Doch wird sie mit all dem Klarkommen? Obwohl bereits ein einfacher Gang in den Supermarkt ein Problem darstellt, soll sie die Beziehung aushalten welche Griffen und Sie sich so sehr wünschen?


Meinung:


Dreihundertsiebenundsechzig Seiten herzzerreißender Romantik, gepaart mit emotional sehr ergreifenden Themen haben mich geschafft. Die Autorinnen haben hier wunderbare Charaktere erschaffen, dessen Leben mich gefesselt und berührt hat. Der Schreibstil ist flüssig, ich habe nicht eine überflüssige Seite gelesen, welche mich gelangweilt hätte. Von mir eine fünf Sterne Bewertung für ein phänomenales Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2021

Kommt leider nicht an Teil eins heran...

Staub & Flammen
1

STAUB & FLAMMEN

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie ...

STAUB & FLAMMEN

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie will Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...


Für mich war der zweite Teil leider kein würdiger zweiter Teil…


Mael, Livias große Liebe wurde gefangen genommen und der frisch verliebten bleibt nichts anderes übrig, als mit Enko, dem aufdringlich flirtenden Bruder von Mael, die Suche nach ihrem Liebsten zu wagen. Zusammen finden die beiden schnell Verbündete, Freunde, Halbgötter, Götter und andere mythologische Wesen. Kaum wiegt sich Mael wieder in Sicherheit bei Livia, macht sich ein ganz anderes Problem auf. Eines, das nicht nur das Leben der Mythologischen-Gang gefährlich werden könnte. Eines, das die Ganze Menschheit auslöschen könnte.

Livia vermisst Mael schrecklich, sie fühlt sich hilflos und wünscht sich nichts sehnlicher, als Mael an ihrer Seite. Und doch verfiel das Wiedersehen und der Rest ihrer (im 1. Band wundervollen) Liebesgeschichte recht dürftig aus… Während im Band 1 das Kennenlernen und Verlieben deutlich im Vordergrund stand, steht jetzt der Fokus viel mehr in die Geschichte. Nicht schlecht, aber einiges davon hat sich leider gezogen wie Kaugummi. Die erste Hälfte habe ich nur gelesen, weil ich wissen wollte, wann und wie Mael denn nun befreit wird. Die andere Hälfte, hat danach fast seinen Reiz verloren. Spannung passierte in meinem Kopf nicht durch die Weltuntergangsszenarien, sondern durch die Nebengeschichten. Beispielsweise Hermes Vorgeschichte, oder die der Nebencharaktere.
Die ich wirklich innovativ und interessant fand. (Lieder war das aber eben nur ein kleiner Teil)


Von mir 3 ½ Sternchen, da ich das Buch durch die Nebencharaktere und die neuen Twists durch Livias Nymphen Dasein mag. Wer nicht unglaublich viel Wert auf ausgeklügelte Romance legt, hat hier sicher ein gutes Buch gefunden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Phänomenaler Auftakt!

Gold und Schatten
1

Gold und Schatten


Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen ...

Gold und Schatten


Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt, kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen ihr zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall...


Was soll ich sagen, nicht nur Livia verliebt sich Hals über Kopf…
Hier mal ein paar herzbrecherische Details: Paris, die düsteren, aber schrecklich romantischen Katakomben, ein französischer Charmebolzen, der definitiv die falsche Familie abbekommen hat und eine humorvolle, herzlich “normale“ Protagonistin.


Als die Diplomatentochter Livia mit ihren Eltern von Seoul nach Paris zieht, steht für Livia wieder alles auf Anfang: Neue Leute kennenlernen, sich einleben und die Stadt erkunden… als wäre das nicht anstrengend genug, muss sich Livia mit dem Gefühl plagen verrückt zu werden. Sie hört Pflanzen und kann mit ihnen sprechen. Für Livia klare Anzeichen - sie braucht eine lebenslängliche Therapie. Glück im Unglück, das sie nahe darauf bei einer geplanten Führung durch die Katakomben den gutaussehenden Mael trifft, der ihr seine persönliche Führung durch das Reich der Knochen gewährt. Livia merkt schnell, dass nicht nur mit ihr etwas nicht zu stimmen scheint.
Livia ist clever, trotz ihrer rosaroten Sicht auf die Dinge um sie herum - besonders bezüglich Mael kombiniert sie schnell - die ihr bekannten Fakten. Sie ist ein Wesen aus der griechischen Mythologie und muss Mael helfen den letzten Willen seiner Schwester zu erfüllen und ihr ihren wohlverdienten Frieden zu schenken. Zusammen durchleben die beiden aufregend nervenkitzelnde Abenteuer und nehmen den Leser mit auf eine absolut atemberaubende Reise in eine nicht ganz normale fremde Welt.


Kira Lichts Schreibstil hat mich mit sich gezogen. Sie hatte mich sofort. Binnen zwei Tagen habe ich dieses humorvolle Meisterwerk verschlungen. Besonders, das sie die Nymphen, die in der griechischen Mythologie tatsächlich eher im Background eine Rolle spielen, hier mit einer starken ProtagonistIN in den Vordergrund gerückt hat gefällt mir super.. Auch mir bisher komplett unbekannte Twists wurden eingearbeitet. Von mir eine klar verdiente 5 Sterne Leseempfehlung in diesem Genre!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2021

Von Skepsis zu heller Begeisterung!

Finding Sky, Die Macht der Seelen
1

Zwei Seelen – für immer verbunden, doch in höchster Gefahr!

Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, ...

Zwei Seelen – für immer verbunden, doch in höchster Gefahr!

Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf … und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat …

Dem Buch „Finding sky“ von Joss Stirling trat ich anfangs skeptisch entgegen. Seelenverwandtschaft? Füreinander bestimmt? Ich war der Meinung, in dem Thema sei quasi alles ausgereizt und kaum mehr Innovation zu finden. Was soll ich sagen, ich habe mich gewaltig getäuscht…

Als Sky mit ihren kreativen – künstlerischen Adoptiv-Eltern, in ein kleines Städtchen Colorado zieht, hat ihre Schüchternheit sie fest im Griff. Bis auf die redselige Mrs. Hoffmann, der mit ihrer ständig liebevoll einnehmenden Art kein Entrinnen ist, hat Sky anfangs wenig Muse sich jemanden zu öffnen. Sie hat Angst vor dem Vertrauen, Angst vor Liebe und enger Freundschaft. Lange ist Musik die einzige Art für Sky zu kommunizieren, denn Worte kamen ihr nach dem Verlust ihrer Eltern falsch vor. Neue Schule, neue Umgebung, neue Leute. All diese Dinge, die zu einem Neustart gehören, sind ihr verhasst. Gerade, wenn sie sich aus ihrem Panzer gewunden hat, muss sie erneut neue Leute kennenlernen und sich überwinden. Doch dem arroganten Latino ist auch die ärgste Schüchternheit nicht gewappnet. Zed Benedict.

Mit ihrem absolut flüssigen Schreibstil hatte Joss Stirling mich von Seite eins an voll im Bann. 459 Seiten gingen runter wie Butter und waren innerhalb von 1 ½ Tage vollends durchgesucht et. Das Cover ist ein kitschiger Hingucker, doch intigriert sowohl Titel als auch Namen der Autorin schön. Der Klappentext ist etwas spärlich, hat aber trotzdem gepunktet,da mich die Sache mit der Stimme in ihrem Kopf schon interessiert hat…Mit einer einzigartigen Geschichte in diesem Genre hat ihr Buch mein Herz und Bücherregal gefüllt und bekommt von mir eine klar verdient Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere