Profilbild von Aus-Liebe-zum-Lesen

Aus-Liebe-zum-Lesen

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Aus-Liebe-zum-Lesen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aus-Liebe-zum-Lesen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Tolles diverses Aufklärungsbuch schon für die Kleinsten

Ein Baby! Wie eine Familie entsteht
0

Mit ihrem Buch „Ein Baby! Wie eine Familie entsteht“ haben Rachel Greener und Clare Owen einen Volltreffer in Sachen diverses Kinderbuch gelandet.

Rachel Greener findet genau den richtigen Ton, um Kindern ...

Mit ihrem Buch „Ein Baby! Wie eine Familie entsteht“ haben Rachel Greener und Clare Owen einen Volltreffer in Sachen diverses Kinderbuch gelandet.

Rachel Greener findet genau den richtigen Ton, um Kindern ab 5 Jahren in einfachen Worten, aber mit den richtigen Fachbegriffen die Entstehung eines Babys zu erklären. Die Illustrationen von Clare Owen veranschaulichen dies, mal mit kindgerechten Abbildungen biologischer Vorgänge, mal mit Bildern aller möglichen Formen von Familien. Die Darstellung der Menschen und Familien ist dabei so divers, wie in kaum einem anderen Kinderbuch, so werden BIPoC, hetero- wie homosexuelle Paare, dicke und dünne Menschen, welche mit Brille, Rollstuhl, Tattoo oder Hörgerät, Frauen mit kurzen Haaren oder Kopftuch und Männer mit Glatze gezeigt – eben die volle Bandbreite menschlicher Erscheinungsbilder.

Auch im Sprachlichen zeigt sich die Diversität des Buchs, so wird von Personen statt von Mann und Frau gesprochen. Außerdem finden künstliche Befruchtung, Adoption und Leihmutterschaft Beachtung, ebenso wie Hausgeburt und Kaiserschnitt, Tragetuch und Kinderwagen, Zwillinge, Frühgeburt und Sternenkinder.

Ich bin wirklich begeistert, wie informativ und dennoch verständlich dieses Aufklärungsbuch ist und kann es rundum empfehlen. Die Altersangabe ab 5 Jahren finde ich passend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.07.2021

Herzzerreißend schön

Herr Rudi
0

Liebt ihr auch die Wiener Schnauze auch so wie ich? Dann seid ihr hier genau richtig. Herr Rudi und sein Freund Fritz sind nämlich Meister darin. Deren Dialoge sind kleine Kunstwerke, „ah geh“.

Kurz vor ...

Liebt ihr auch die Wiener Schnauze auch so wie ich? Dann seid ihr hier genau richtig. Herr Rudi und sein Freund Fritz sind nämlich Meister darin. Deren Dialoge sind kleine Kunstwerke, „ah geh“.

Kurz vor der Pensionierung erhält Herr Rudi die Diagnose Krebs, so wie seine große Liebe, die vor 40 Jahren daran gestorben ist. Die kurze und sehr kurzweilige Geschichte widmet sich jenen paar Tagen um die Pensionierung herum und erzählt in Rückblenden von der Vergangenheit Herrn Rudis.

Anna Herzogs Schreibstil ist eine Wucht. Von locker-flockig, über liebevoll, mal kaltschnäuzig bis hin zu tieftraurig ist alles dabei – und genau diese Mischung macht den Roman aus. Die Autorin schafft es, den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitzunehmen.

Ich kann die allgemeine Begeisterung in diesem Fall wirklich nachvollziehen, „Herr Rudi“ ist ein ganz außergewöhnliches Buch und bietet ein einmaliges Leseerlebnis.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2021

Toll illustriertes Kindersachbuch

Unser blauer Planet - Der Ozean
0

Bei cbj erscheint heute „Unser blauer Planet - Der Ozean“ von Leisa Stewart-Sharpe und Emily Dove, das Kindersachbuch zur BBC-Serie „Unser blauer Planet II“.

Leisa Stewart-Sharpe beschreibt die Welt des ...

Bei cbj erscheint heute „Unser blauer Planet - Der Ozean“ von Leisa Stewart-Sharpe und Emily Dove, das Kindersachbuch zur BBC-Serie „Unser blauer Planet II“.

Leisa Stewart-Sharpe beschreibt die Welt des Wassers, angefangen vom Blick aus dem Weltall, über die Bewohner von der Küste bis in die Tiefsee bis hin zu besonderen Phänomenen in den weiten Tiefen des Ozeans. Dabei kommen alte Bekannte, wie Schwertfisch und Delphin vor, aber auch viele unbekannte Unterwassertiere, wie der Vampirtintenfisch oder die Breitarmsepie. Zu vielen Tieren und Pflanzen gibt es erstaunliche Fakten und witzige Geschichten. Und auch die Veränderung der Lebensräume durch Eingriffe des Menschen werden thematisiert.

Die Illustrationen von Emily Dove sind fantastisch. Sie zeichnet wunderschöne Unterwasserwelten und kindgerechte Tierabbildungen, in die die Texte harmonisch eingefügt werden.
Das empfohlene Lesealter ab 8 Jahren scheint mir realistisch, für Kindergartenkinder sind die Texte und beschriebenen Zusammenhänge noch zu schwer verständlich, aber meiner 5-jährigen Tochter haben die Zeichnungen gefallen und wir haben uns einzelne Stellen herausgepickt, die ich ihr vorgelesen habe.

Leisa Stewart-Sharpe und Emily Dove haben ein wunderschönes Kindersachbuch gestaltet, das Lust an der Erforschung unserer Ozeane macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 25.07.2021

Interessant, aber zu große Datenflut und nur teilweise auf Europa übertragbar

Fair gehandelt?
0

In ihrem Buch “Fair gehandelt – wie unser Konsumverhalten die Gesellschaft spaltet“ schreibt die Soziologin und Stadtplanerin Elizabeth Currid-Halkett über die Entwicklung unseres Konsumverhaltens vorwiegend ...

In ihrem Buch “Fair gehandelt – wie unser Konsumverhalten die Gesellschaft spaltet“ schreibt die Soziologin und Stadtplanerin Elizabeth Currid-Halkett über die Entwicklung unseres Konsumverhaltens vorwiegend im Laufe des letzten Jahrhunderts.

Während sich die Eliten früher vor allem durch demonstrativen Konsum, d. h. den Kauf teurer Luxusgüter, wie Autos, Geschirr, Designerkleidung auszeichnete, ist diese Art der Identifizierung einer Schicht in den Hintergrund gerückt worden, da es heute auch den unteren Gesellschaftsschichten möglich ist, diese Güter zu kaufen. Die „neue Elite“ zeichnet sich vielmehr durch unsichtbaren Konsum, wie Bildung, Beschäftigung von Haushaltshilfen o. ä aus. Aus Sicht der Autorin trägt diese Entwicklung zu einer weiteren Spaltung der Gesellschaftsschichten bei, da die Oberschicht z. B. durch Ausgaben in Bildung weiter zu ihrem Aufstieg beiträgt.

Das Buch enthält viele interessante Informationen zu unserem Konsumverhalten. Was ich als schwierig empfinde, ist die Tatsache, dass sich das Buch ausschließlich auf die USA bezieht und meines Erachtens nicht 1:1 auf andere Länder übertragbar ist. Allein die großen Unterschiede im Bildungssystem halte ich für einen Faktor, der es unmöglich macht, die Thesen als global gültig darzustellen. Außerdem fehlen mir Lösungswege, die die beschriebene Spaltung der Gesellschaft aufhalten oder umkehren können, wenn die grundlegenden Faktoren für die Konsumentscheidungen der Elite an sich nicht verwerflich sind.

Aufgrund der hohen Datendichte lässt sich das Buch stellenweise schwer lesen. In manchen Abschnitten wird der Leser mit Zahlen bombardiert, die den Lesefluss hemmen. Interessant und gut lesbar fand ich dagegen die Anekdoten z. B. zu Unternehmensgründungen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und das veränderte Konsumverhalten (der Eliten) zu nutzen wissen.

Currid-Halketts Buch enthält interessante Informationen und beleuchtet spannende Entwicklungen unseres Konsumverhaltens, der reine Bezug auf die USA machen es allerdings nur bedingt für Europa relevant und die Datenflut im Fließtext beeinträchtigt den Lesefluss stellenweise zu stark

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 22.07.2021

Gefühle einfach erklärt und toll illustriert

Wenn dein Herz spricht - Die große Welt der Gefühle
0

Allein das Cover von „Wenn dein Herz spricht – Die große Welt der Gefühle“ reizt ja schon zum Kauf. Cristina Núnez Pereira und Rafael R. Valcárcel haben ein Lexikon der Gefühle für Jung und Alt veröffentlicht.

Schon ...

Allein das Cover von „Wenn dein Herz spricht – Die große Welt der Gefühle“ reizt ja schon zum Kauf. Cristina Núnez Pereira und Rafael R. Valcárcel haben ein Lexikon der Gefühle für Jung und Alt veröffentlicht.

Schon die Anordnung der einzelnen Gefühlszustände spricht für das Herzblut, das in dieses Buch geflossen ist. So werden die Gefühle nicht alphabetisch angeordnet, sondern wie „eine Reise durch die Welt der Gefühle“. Dazu gibt es auf den ersten Seiten einen „Lageplan bzw. Wegweiser“, um auch gezielt ein bestimmtes Kapitel herauszusuchen.

Für jedes Gefühl gibt es einen Text, der dieses in kurzen Worten verständlich beschreibt. Auf eineinhalb Seiten wird dieses Gefühl dann illustriert. Und diese Bilder sind eine Augenweide. Vorwiegend durch Tiere und die Natur werden die Gefühle dargestellt, wobei sich der Stil der einzelnen Bilder stark unterscheidet weil sie von unterschiedlichen Künstler:innen geschaffen wurden, sodass keine Langeweile entsteht. Die Bilder sprechen sowohl Kinder als auch Erwachsene an und machen die Lektüre zu einem spannenden Auf und Ab zwischen Euphorie und Mutlosigkeit, Melancholie und Langeweile, Reue und Schuld.

Ja, es sind viele Gefühle dabei, die man schwierig erklären kann, für die die Autor:innen aber erstaunlich einfache und einleuchtende Erklärungen gefunden haben. Außerdem wird die Reise durch eine Weiterleitung von Gefühl zu Gefühl am Ende jedes Textes schön begleitet. So lernen auch die Kleinsten schon, dass es von einem Gefühl zum nächsten gar nicht so weit ist und wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle entstehen kann.

Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen. Es ist wunderschön aufgemacht und mit so viel Liebe geschrieben und gestaltet, dass es sowohl dem (Vor-) Leser als auch dem Zuhörer Freude macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere