Profilbild von AvidDreamer

AvidDreamer

Lesejury-Mitglied
offline

AvidDreamer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AvidDreamer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.09.2021

HISTORISCHE LIEBESROMANREIHE MIT STARKEN HELDINNEN: LUCIE & TRISTAN

Die Rebellinnen von Oxford - Unerschrocken
1

Nachdem ich bereits den ersten Band VERWEGEN von DIE REBELLINNEN VON OXFORD von EVIE DUNMORE rund um Annabelle und Sebastian verschlungen habe, war es nun so weit und ich hielt endlich den Folgeband UNERSCHROCKEN ...

Nachdem ich bereits den ersten Band VERWEGEN von DIE REBELLINNEN VON OXFORD von EVIE DUNMORE rund um Annabelle und Sebastian verschlungen habe, war es nun so weit und ich hielt endlich den Folgeband UNERSCHROCKEN und damit Lucies und Tristans Story in den Händen:

„Seinem Gegner in die Seele zu blicken kann ungeahnte Folgen haben ...

Lucie Tedbury, die junge Anführerin der Frauenrechtsbewegung in Oxford, ist empört. Die Nemesis ihrer Jugend, der berüchtigte Tristan Ballentine, sabotiert ihren Plan, Tausende Leserinnen von Frauenzeitschriften für ihre Sache zu gewinnen. Doch dann macht der junge Adlige ihr ein skandalöses Angebot: Eine Nacht mit ihm, und er wird das Feld räumen. Lucie hätte nicht gedacht, dass sie ihn noch mehr verabscheuen könnte! Bald muss sie sich jedoch eingestehen, dass Tristan ihr Blut nicht nur durch sein unverschämtes Auftreten in Wallung bringt, sondern dass sich hinter ihren Gefühlen für ihn womöglich mehr verbirgt, als sie wahrhaben möchte ...“


Die Protagonisten Lucie und Tristan sind Lesern der Reihe bereits aus dem ersten Band VERWEGEN bekannt. Lucie lernten wir damals als die bestimmende Anführerin unserer Suffragistinnenheldinnen kennen und Tristan hatte einen kurzen Auftritt als der verruchte Frauenheld. Beide erschienen als sehr eigenwillige, wenngleich konträre, Charaktere und sind zumindest mir damals nicht sofort ans Herz gewachsen. Umso gespannter war ich auf ihre (Love) Story, ob sie mich in ihren Bann ziehen würden, wie Annabelle und Sebastian es vermocht haben, und wie diese beiden zusammenfinden sollten.

Das erste Kapitel gibt uns bereits Einblick in Lucies und Tristans Geschichte und spielt 15 Jahre vor Beginn der eigentlichen Story. Wir lernen die dreizehnjährige Lucie und den zwölfjährigen Tristan kennen und erhalten Einblick, in welche Erlebnisse sie geformt haben, aber auch wie sie sich kennengelernt haben. Schnell wird klar, diese beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit. Nach der kurzen Zeitreise springt Kapitel zwei zurück in die Gegenwart des eigentlichen Handlungszeitrahmens für den Rest des Buches. Im weiteren Verlauf bleibt also nicht nur die Vorfreude auf die gegenwärtigen und zukünftigen Erlebnisse unserer Protagonisten, sondern auch viele Fragen, was denn in den letzten 15 Jahren geschehen sein mag. Auf den Leser warten viele unterhaltsame, aber auch lehrreiche Seiten, Einblicke in das damalige Leben, insbesondere das Leben einer Frau, die Frauenbewegung und natürlich nicht zu vergessen, die ganz große Liebesgeschichte!

Lucie ist eine Heldin, zu der man aufblicken kann. Sie besitzt Prinzipien und Ideale und kämpft für diese. Lucie mag vielleicht ein Charakter sein, der in der damaligen Zeit wenig Akzeptanz gefunden hat und selbst heutzutage mit ihrer teils schroffen Art anecken würde, aber sie ist eine starke und bewundernswerte Persönlichkeit. Nicht viele hätten den Mut und die Kraft, mit Lucies Tatendrang und Optimismus der gesellschaftlichen Ächtung zu trotzen. Denn so unerschütterlich Lucie auch scheinen mag, sie ist eine harte Schale mit weichem Kern. Auch sie leidet darunter, ausgestoßen zu sein. Dennoch hat sie es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Frauen ein besseres Leben zu ermöglichen. Trotz ihrer Gefühle und Ängste lässt Lucie sich niemals beirren. Während mir Lucie in VERWEGEN als ziemlich kühl und ein wenig kratzbürstig erschien, wurde sie mir in UNERSCHROCKEN zu einer lieben Freundin.

Tristan hat mein Herz im Sturm erobert. Obwohl er in VERWEGEN als Lebemann und Wüstling präsentiert wurde, fand ich ihn in UNERSCHROCKEN von Anfang an sympathisch. Er ist charismatisch, charmant und nie um einen lockeren Spruch verlegen. Im Verlauf des Buches macht er zudem eine unglaubliche Entwicklung durch. Wie Lucie hat Tristan seine Fehler, aber ebenso hat er auch wie Lucie seine Gründe. Er hat ein großes Herz und das am rechten Fleck. Tristan ist ein Mann, in den ich mich, ohne es zu bemerken, verlieben könnte.

Lucies und Tristans Love Story hatte alles, was ich mir hätte wünschen können. Sie war witzig mit jeder Menge Neckerei, aber auch vielen süßen Gesten und heißer Romantik. Ihre Chemie war einfach nur zum Dahinschmelzen! Immer, wenn diese beiden zusammen waren, haben meine Wangen von meinem Grinsen und Schmunzeln nur so gebrannt.

Wie im ersten Band VERWEGEN bin ich in UNERSCHROCKEN sofort in die damalige Zeit und die von EVIE DUNMORE kreierte Welt eingetaucht. Ich liebe es, dass sie uns daran teilhaben lässt, wie schwer die Zeiten damals waren, vor allem gesellschaftlich für Frauen. Es ist fantastisch, dass sie so starke Protagonistinnen erschaffen hat, die trotz aller Hürden sich selber treu bleiben. Des Weiteren sind ihre Helden Männer, die man lieben kann.

Doch leider besitze ich auch einige Kritikpunkte zu UNERSCHROCKEN. So fand ich, dass vor allem am Anfang mir diese ganz besondere Büchermagie gefehlt hat. Dies ist selbstverständlich rein subjektiv und individuell, war jedoch besonders im Vergleich zu VERWEGEN für mich auffallend. Im Laufe des Buches verbessert sich dies und vor allem die zweite Hälfte hatte mich wieder vollkommen in ihrem Zauber. Als weiteren Kritikpunkt von mir sei zu erwähnen, dass mir manche Nebencharaktere zu nebelhaft gehalten waren.

Alles in allem war es ein großer Lesespaß und ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, vor allem Lesefreunden des ersten Bands! Im direkten Vergleich kann UNERSCHROCKEN zwar leider nicht ganz mit VERWEGEN mithalten, da Annabelles und Sebastians Story für mich von Anfang an einfach magisch war, aber dennoch konnte ich es während des Lesens kaum aus der Hand legen. Nach Annabelles und Lucies Storys antizipiere ich nun mit großer Vorfreude Teil drei der DIE REBELLINNEN VON OXFORD und Hatties Story!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.01.2021

It was always love... Love to the Blakely brothers and their stories!

It was always love
0

Sometimes a few words are enough:

Ich dachte, ich würde "It Was Always You" lieben, und ich kann überhaupt nicht sagen, wie sehr ich das tue!, aber "It Was Always Love" hat es wahrscheinlich noch um ein ...

Sometimes a few words are enough:

Ich dachte, ich würde "It Was Always You" lieben, und ich kann überhaupt nicht sagen, wie sehr ich das tue!, aber "It Was Always Love" hat es wahrscheinlich noch um ein ganz kleines bisschen übertroffen. Danke Nikola Hotel für diese großartigen Stories!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Die Magie ist in dir!

Splitter aus Silber und Eis
0

Laura Cardea weiß wie man eine komplett neue Welt erschafft und ihre Reiche, vor allem die voller Magie, erschienen mir so real während dem Lesen, dass ich mich direkt in sie hinein transportiert fühlte. ...

Laura Cardea weiß wie man eine komplett neue Welt erschafft und ihre Reiche, vor allem die voller Magie, erschienen mir so real während dem Lesen, dass ich mich direkt in sie hinein transportiert fühlte. Auch die Bewohner dieser Welt wurden zu meinen Freunden und Weggefährten während dem Lesen.

Die Geschichte fing mit einem Einblick an, hielt mich an den Seiten fest und spätestens beim ersten großen Wenpunkt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen!

Veris und Nevan schienen mir so echt und ich fieberte auf jeder Seite für sie mit! Ihre gemeinsame Storyline strotzte in meinen Augen nur so vor Anspannung (in jeglicher Hinsicht) und ich fühlte mich so mitfiebernd wie während der 2005 Verfilmung von Stolz & Vorurteil. Leider muss ich hier gestehen, dass mir auch nach Weglegen des Buches etwas fehlte und daher auch nur meine 4 1/2 Sterne.

Doch was dieses Buch für mich zu etwas absolut besonderem macht, ist, dass es zeigt, dass in jedem von uns so viel steckt, mehr als andere vielleicht erwarten und manchmal sogar mehr als wir uns zutrauen.

Danke Laura Cardea für diese absolut magische Story!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere