Profilbild von Belli93

Belli93

Lesejury Profi
offline

Belli93 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Belli93 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.10.2021

Rasante Geschichte

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis
0

Für mich ist das Cover von Knights wieder ein absoluter Blickfang. Es passt super zur Geschichte, ist aber dennoch schlicht und nicht zu überladen.
Lenas Schreibstil ist wie gewohnt mitreißend und fesselnd. ...

Für mich ist das Cover von Knights wieder ein absoluter Blickfang. Es passt super zur Geschichte, ist aber dennoch schlicht und nicht zu überladen.
Lenas Schreibstil ist wie gewohnt mitreißend und fesselnd. Man verliert sich zwischen den Seiten und durchlebt die verschiedensten Gefühle.
Charlotte ist eine unglaublich starke und mutige Protagonistin, die für sich selbst einsteht und dennoch über ihren Schatten springt. Sie kämpft für die, die sie liebt und hinterfragt Dinge. Es war unglaublich spannend ihre Geschichte zu verfolgen und ihre Gedanken zu lesen.
Noel war sehr schweigsam und in sich gekehrt, was man ihm aber aufgrund seiner Vergangenheit nicht verübeln kann. Er vergräbt seine Gefühle lieber in seinem Inneren und wirkt daher etwas kühl.
Die Handlung war von der ersten Seite an sehr fesselnd und es passierte vieles Schlag auf Schlag. Dadurch haben sich natürlich einige Fragen angesammelt, die in den weiteren Teilen hoffentlich beantwortet werden. Die ganze Thematik rund um die Ritter der Tafelrunde ist wunderbar erfrischend und wurde hervorragend in die heutige Zeit eingefügt.
Es gab unerwartete Plot Twists und actiongeladene Szenen. Diese hätten meiner Meinung nach an ein paar Stellen weniger sein können, da mir andere Dinge etwas zu kurz gekommen sind. Zum Beispiel Charlottes Training und wie sie sich bei den Knights einlebt wurde oft nur angeschnitten oder in der Vergangenheitsform erzählt. So konnte ich die Beziehungen untereinander nicht immer ganz verstehen. Aber erfahrungsgemäß gehe ich davon aus, dass sich da auch vieles in den weiteren Teilen ergeben wird.
Das Ende war eine Ansammlung voller Emotionen und es gab einige Wow Momente. Lena lässt den Leser wieder mit vielen Fragezeichen und schockgeladenen Gemütern zurück.

Fazit

Knights ist der Auftakt einer mystischen Romantasy Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zieht. Die Seiten rasen an einem vorbei und die unerwarteten Wendungen lassen einen mit vielen Emotionen zurück.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2021

Berührende Geschichte

Das Herz, das für dich schlägt
0

Ich liebe das Cover! Es sticht sofort ins Auge und passt auch super zur Geschichte. Besonders die zarten Rosatöne sprechen mich extrem an.
Der Schreibstil von Fine ist federleicht und passt sehr gut zu ...

Ich liebe das Cover! Es sticht sofort ins Auge und passt auch super zur Geschichte. Besonders die zarten Rosatöne sprechen mich extrem an.
Der Schreibstil von Fine ist federleicht und passt sehr gut zu den Protagonisten. Man fliegt durch die Seiten und kann dem Geschehen wunderbar folgen. Besonders die Chatverläufe zwischen Lisa und Tom haben mir super gefallen.
Auch wenn Lisa im großen und ganzen sympathisch war, hatte ich am Anfang Probleme um mit ihr warm zu werden. Sie hat sich ziemlich schnell auf die Chats mit Tom eingeschossen und ihre Gedanken waren für mich manchmal etwas befremdlich. Das liegt aber auch daran, dass ich mich in ihre Situation nicht hineinversetzen konnte. Im Verlauf der Geschichte wurde sie mir aber immer sympathischer und man konnte sehr viele positive Charaktereigenschaften feststellen, die sie liebenswert gemacht haben. Ihre Neugierde war mir an manchen Punkten etwas zuviel und ich konnte da Toms Zurückhaltung sehr gut verstehen.
Tom lernt man zum großen Teil natürlich nur durch die Chatverläufe kennen. Dadurch blieb immer eine Spannung da, da man als Leser gerätselt hat was sein großes Geheimnis ist. Besonders sein Humor hat mich angesprochen. Auch wenn sein Verhalten in einigen Situationen ziemlich übergriffig war, konnte ich ihn dennoch verstehen. Er wollte von seinen Problemen ablenken und Gutes für die Menschen tun, die ihm etwas bedeuten.
Die Handlung der Geschichte ist im Ganzen ziemlich ruhig, da man eher Lisas Tagesablauf und ihre Chats mitbekommt. Dadurch konnte man aber die Bindung besser nachvollziehen die sie und Tom aufgebaut haben. Besonders gegen Ende hin wurde das immer stärker spürbar und natürlich emotionaler. Als das Geheimnis gelüftet wurde, war ich überrascht wie gut Lisa alles aufgenommen hat und wieviel Stärke sie bewiesen hat.
Auch das Ende war sehr emotional und wunderbar, hätte aber meiner Meinung nach ruhig noch etwas länger sein können. Der Epilog hat zum nachdenken angeregt. Allgemein lässt einen die Geschichte nachdenklich zurück und man reflektiert sich selbst und sein eigenes Leben. Es gab viele Weisheiten im Buch, die mir auch nachhaltig im Gedächtnis bleiben werden.

Fazit

Das Herz das für dich schlägt ist eine berührende und emotionale Geschichte über zwei Menschen, die vielem strotzen und sich trotz Vorsicht ineinander verlieben. Eine Geschichte die zeigt, wie sehr man sein eigenes Leben genießen soll und wie kostbar es ist. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2021

Wunderbares Finale

Die Tiermagierin – Scherbenthron
0

Der Kyss Verlag schafft es immer wieder, unfassbar schöne Cover zu kreieren. Der finale Band der Tiermagier Trilogie passt perfekt zu seinen Vorgängern und steht diesen optisch in nichts nach.
Ich bin ...

Der Kyss Verlag schafft es immer wieder, unfassbar schöne Cover zu kreieren. Der finale Band der Tiermagier Trilogie passt perfekt zu seinen Vorgängern und steht diesen optisch in nichts nach.
Ich bin ein großer Fan von Maxyms Schreibstil. Sie schafft es auf fesselnde Weise, den Leser in eine magische Welt voller Geheimnisse zu entführen, ohne dass man sich überfordert fühlt. Die Gefühle von Leena & Noc waren greifbar, herzzerreißend und absolut echt. Alles war extrem glaubwürdig und man kam sehr flüssig in der Geschichte voran.
Leena mochte ich von Anfang an und das hat sich im Finale nicht geändert. Sie ist eine unglaublich starke junge Frau, die das Wohl ihrer Liebsten und ihres Volkes über ihr Eigenes stellt. Auch die bedingungslose Liebe zu ihren Tierwesen war greifbar und authentisch.
Aber auch Noc hat sich in diesem Teil noch mehr in mein Herz geschlichen. Endlich konnte man ihn gelöster kennenlernen und hatte dadurch wunderbare Einblicke in sein wahres Ich. Er handelt ebenso stark wie Leena und denkt in erster Linie immer an die anderen.
Aber auch die Nebencharaktere, insbesondere Kost haben es mir extrem angetan und ich hoffe sehr, dass man noch irgendwann etwas Neues aus dieser tollen Welt zu lesen bekommt.
Die Handlung setzt nahtlos nach dem Ende von Band zwei ein und der Einstieg fiel mir erstaunlich leicht. Ich konnte sofort wieder ins Geschehen hineinfinden und war nach wenigen Seiten komplett gefesselt. Man lernt mehr über die verschiedenen Königreiche kennen und knüpft neue Bindungen. All das wurde wieder mit wundervollen, neuen Tierwesen begleitet. Für mich gab es immer einen tollen Spannungsbogen und ich kam aus dem Lesen gar nicht mehr hinaus.
Besonders das große Finale hatte es in sich und ich musste mich zwingen, nicht zu schnell zu lesen um alles zu genießen. Das Ende war zuckersüß und hat mein romantisches Herz höher schlagen lassen.

Fazit

Die Tiermagier Trilogie ist eine klare Empfehlung, die neben einer spannenden Fantasygeschichte auch prickelnde Gefühle wollen. Das Leserherz bekommt all das in wunderbaren Worten geliefert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Wundervolles Begleitbuch

Die Leben der Heiligen
0

Meine Meinung zum Buch

Ganz große Coverliebe! Allgemein ganz große Liebe für die Aufmachung des Buches. Nicht nur äußerlich wirkt es unglaublich edel und hochwertig, auch das Innere überzeugt mit wunderschönen ...

Meine Meinung zum Buch

Ganz große Coverliebe! Allgemein ganz große Liebe für die Aufmachung des Buches. Nicht nur äußerlich wirkt es unglaublich edel und hochwertig, auch das Innere überzeugt mit wunderschönen Illustrationen, passend zu jeder Kurzgeschichte. Von außen wirkt es wie ein altes, heiliges Buch, was natürlich perfekt passt.
Da es sich in diesem Buch um sehr kurze Geschichten verschiedenster Heiliger handelt, kann man zum Schreibstil direkt gar nicht soviel sagen. Alles wirkte und war eben eine Erzählung, perfekt für gemütliche Abende.
Die einzelnen Geschichten waren durchweg spannend, teilweise sehr schockierend und super interessant. Besonders für Fans der Grisha Reihe ist dieses Werk ein tolles Beiwerk. Allgemein würde ich das Buch erst lesen, wenn man alle anderen Bücher aus dem Grisha Universum kennt, da man sich sonst ziemlich Spoilern würde. Man liest aber nicht nur Sagen von unbekannten Heiligen, sondern trifft auch bekannte Gesichter wieder, was den Lesespaß natürlich noch mehr steigert. Durch die jeweiligen Illustrationen kann man sich einzelne Szenen noch genauer vorstellen.

Fazit

Wer die Bücher aus dem Grisha Universum liebt, hat hier nochmal eine tolle Geschichtensammlung. Denn hier lernt man nochmal interessante Fakten, sieht alte Bekannte wieder und muss sich noch nicht so schnell aus dem Grishaverse verabschieden. Eine unglaublich tolle Legendensammlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Prickelnde Geschichte

Broken Lines - Faithful
0

Die Neugestaltung des Covers gefällt mir besonders wegen der dunklen Farben und der auffälligen Schrift richtig gut. Alles wirkt sehr ästhetisch und ist ein Blickfang.
Die Geschichte rund um Andy und Dawn ...

Die Neugestaltung des Covers gefällt mir besonders wegen der dunklen Farben und der auffälligen Schrift richtig gut. Alles wirkt sehr ästhetisch und ist ein Blickfang.
Die Geschichte rund um Andy und Dawn lies sich leicht lesen und konnte die Gefühle der Protagonisten gut transportieren. Trotzdem hatte ich zwischendurch immer wieder Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, da einige Wortlaute mich aus dem Satz gerissen haben. Das Gesagte beziehungsweise wie die Protagonisten geredet haben, hat manchmal nicht ganz so gut zu den Charakteren und ihrem Alter gepasst.
Dawn ist eine etwas ruhige und unsichere Person, die aber ziemlich schnell über sich hinaus wächst und an innerer Stärke gewinnt.
Andy konnte aufgrund seiner Lügen leider nicht komplett bei mir punkten, war aber dennoch sympathisch und liebenswert.
Die Handlung war sehr leicht zu verfolgen, hätte aber meiner Meinung nach gern noch etwas tiefer und mit weniger gewissen Szenen gespickt sein können. Das ist aber auch nur ermessenssache. Die Idee mit der aufsteigenden Band hat mich dagegen total überzeugt und ich habe mich damit sehr wohlgefühlt. Auch dass Andy in zwei verschiedenen Welten lebt, wurde sehr gut von der Autorin umgesetzt und hat für mich super in die Geschichte gepasst.
Das Ende war mir leider ein wenig zu einfach und ich hätte mir gern ein bisschen mehr Gegenwind von Dawn gewünscht, da Andys Lügen nicht gerade klein waren. Aber ich fand den Abschluss wirklich süß und hoffe, dass auch die anderen Bandmitglieder ihre Geschichte bekommen.

Fazit

Trotz kleiner Schwächen ist Broken Lines eine süße, kurzweilige Rockstar Romance mit sympathischen Charakteren. Wer Bock auf eine heiße Musikergeschichte hat, ist mit diesem Buch bestens bedient.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere