Cover-Bild Remember when Love was new
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 25.11.2022
  • ISBN: 9783404188710
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Anne Goldberg

Remember when Love was new

"Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte."

Dreizehn Jahre ist es her, dass Hamish Findlay Aileens Herz gebrochen hat - mit einer SMS. Dreizehn Jahre, in denen Aileen es geschafft hat, ihre Jugendliebe hinter sich zu lassen. Eine Kleinstadt aber vergisst nicht, und so findet die große Neuigkeit im schottischen Stonehaven schnell den Weg zu ihr: Hamish ist in die Heimat zurückgekehrt, gemeinsam mit seinem Sohn.

Doch was ist der Grund für seine Rückkehr? Und wo ist eigentlich die Mutter des Jungen? Als der kleine Nick sogar in Aileens Klasse kommt und dort Unruhe stiftet, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich mit Hamish auseinanderzusetzen - und mit der Erkenntnis, dass ein gebrochenes Herz vielleicht heilt, aber niemals loslässt. Nicht ganz und gar.

Der zweite Band der emotionalen und dramatischen Romance-Reihe von Anne Goldberg.

Und wenn du nicht genug von Anne Goldberg bekommen kannst: Es gibt von ihr außerdem noch diese Romane im beHEARTBEAT-Programm:

Only One Song

Only One Letter

Only One Note

Remember when Dreams were born

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.12.2022

Ruhig. Berührend. Seelenwärmend.

0

Leseerlebnis :
"Remember when love was new" ist der zweite Band der "Second Chances" Reihe von Anne Goldberg und wird im Wechsel aus den Perspektiven der Protagonisten Hamish und Aileen in der Ich-Form ...

Leseerlebnis :
"Remember when love was new" ist der zweite Band der "Second Chances" Reihe von Anne Goldberg und wird im Wechsel aus den Perspektiven der Protagonisten Hamish und Aileen in der Ich-Form erzählt. Aileen übernimmt hierbei den größeren Part und ich konnte direkt eine Verbindung zu ihr herstellen.
Wer die Autorin kennt, wartet auf einen großen Knall oder auf den "Aha"- bzw. "OMG"- Moment. In diesem Buch lernt der Lesende Anne Goldberg allerdings von einer ganz neuen Seite kennen.
"Remember when love was new" ist deutlich ruhiger, beinahe schon cozy und schafft es ohne unnötiges Drama unheimlich viele Emotionen zu wecken.
Die Geschichte um Hamish und Leena berührt, bewegt und lässt einen absolut nicht kalt. Man fühlt mit ihnen, begleitet sie, fiebert mit und verzweifelt manchmal auch ein wenig.
Fazit:
Ganz anders als gewohnt und trotzdem immernoch einfach großartig. Bücher von Anne Goldberg gehören auf jede Auto-Buy-Liste.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2022

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

0

Ich lese immer wieder sehr gerne Liebesgeschichten, die mit einigen Irrungen und Wirrungen daherkommen. Deshalb war ich gleich sehr gespannt auf dieses Buch nachdem ich den Klappentext dazu gelesen habe. ...

Ich lese immer wieder sehr gerne Liebesgeschichten, die mit einigen Irrungen und Wirrungen daherkommen. Deshalb war ich gleich sehr gespannt auf dieses Buch nachdem ich den Klappentext dazu gelesen habe. Und was soll ich sagen? Ich wurde von der Storyline so mitgerissen, dass ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte und regelrecht verschlungen habe.

Die Geschichte dreht sich um Hamish und Aileen. 13 Jahre ist es nun her, dass Hamish ihr das Herz gebrochen hat - mit einer SMS. Dreizehn Jahre, in denen Aileen es geschafft hat, ihre Jugendliebe hinter sich zu lassen. Eine Kleinstadt aber vergisst nicht, und so findet die große Neuigkeit im schottischen Stonehaven schnell den Weg zu ihr: Hamish ist in die Heimat zurückgekehrt, gemeinsam mit seinem Sohn. Doch was ist der Grund für seine Rückkehr? Und wo ist eigentlich die Mutter des Jungen? Als der kleine Nick sogar in Aileens Klasse kommt und dort Unruhe stiftet, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich mit Hamish auseinanderzusetzen - und mit der Erkenntnis, dass ein gebrochenes Herz vielleicht heilt, aber niemals loslässt. Nicht ganz und gar…

In die Storyline habe ich ohne Probleme hineingefunden, was auch am Schreibstil liegt, der locker-leicht, absolut humorvoll und flüssig daherkommt. Das hat auch dazu geführt, dass ich das Buch in nur wenigen Tagen regelrecht verschlungen habe.

Die einzelnen Figuren wurden auf jeden Fall interessant und facettenreich beschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Und vor allem Leena ist mir richtig ans Herz gewachsen. Mit ihrem Denken und Handeln konnte ich mich absolut identifizieren. Auch Hamish hat sich langsam aber sicher in mein Herz geschlichen und von da an habe ich den Beiden absolut die Daumen gedrückt.

Die Geschichte selbst blieb die ganze Zeit unterhaltsam und mitreißend, Längen gab es hier so gut wie keine. Das Ende war dann noch einmal richtig emotional. Deshalb kann ich das Buch von ganzem Herzen weiterempfehlen und vergebe ganz klar 5 von 5 Sternen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2022

Wunderschöner Second Chances Roman

0

„Remember when Love was new“ von Anne Goldberg ist Band 2 ihrer Second-Chances Reihe und hat mich von Anfang an verzaubert.

Hamish brach vor 13 Jahren Leenas Herz und verschwand aus der Stadt, nun kehrt ...

„Remember when Love was new“ von Anne Goldberg ist Band 2 ihrer Second-Chances Reihe und hat mich von Anfang an verzaubert.

Hamish brach vor 13 Jahren Leenas Herz und verschwand aus der Stadt, nun kehrt er zurück und bringt seinen kleinen Sohn mit den Aileen von nun an unterrichtet.
Nick stiftet oft Unruhe in der Klasse und so muss sich Leena ihrer Vergangenheit stellen und sich mit Hamish an einen Tisch setzten …

Leena habe ich direkt in mein Herz geschlossen, so eine sympathische, humorvolle und liebe Lehrerin kann man sich einfach nur wünschen.
Hamish benahm sich am Anfang nicht sehr nett, doch möchte er einfach seinen Sohn beschützten.
Die Dialoge zwischen den Zwei haben mir sehr gut gefallen und mich oft zum schmunzeln gebracht.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig, angenehm und detailliert.
Das Setting war wunderschön gewählt und ich habe mich in dem kleinen Ort richtig wohl gefühlt.
Anne hat hier eine wunderschöne Geschichte gezaubert die mich sehr berührt hat und die richtige Portion Spannung und Emotionen enthält.

Ein absolutes Wohlfühlroman den ich euch sehr ans Herz legen kann.
Das Cover ist wieder ein absoluter Traum geworden 💜

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2022

Ich liebe diese Geschichte 🤍🤍

0

Ich liebe diese Geschichte, sie ist glaube ich meine Lieblingsgeschichte der Autorin.🥰🤍

Ich war von Seite 1 an in einem Bann, ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und habe die Charaktere direkt ...

Ich liebe diese Geschichte, sie ist glaube ich meine Lieblingsgeschichte der Autorin.🥰🤍

Ich war von Seite 1 an in einem Bann, ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen und habe die Charaktere direkt in mein Herz geschlossen. Ich konnte mich so gut mit der Geschichte und vor allem Aileen identifizieren. Hauptsächlich natürlich weil sie dem wohl besten Job nachgeht, Grundschullehrerin😏😂 und weil sie so loyal, liebevoll, bedacht und herzlich ist. Ich hoffe, dass ich ebenfalls eine so schöne Basis zu meinen Schülern mal haben werde 🥰

Wie sie sich um Nick sorgt, zum einen weil er ihr Schüler ist und zum anderen weil sie noch sichtlich Gefühle für seinen Vater hegt, ist sehr inspirierend und schön 🥰🙈

Hamish ist von seiner Art her etwas anders, an manchen Stellen mochte ich ihn sehr, an anderen wiederum war er mir doch etwas zu hart oder eben nicht ganz so liebevoll gegenüber Leena und Nick wie ich es gerne gehabt hätte.

Die Liebesgeschichte zwischen Leena und Hamish wurde sehr authentisch dargestellt, ich mochte wie sie sich näher kamen und konnte die Verbindung extrem spüren 🥰

Band 2 der Second Chances Reihe verspricht eine eher ruhigere, sentimentale Geschichte, womit man zunächst gar nicht unbedingt rechnet, wenn man die Autorin bereits kennt. Doch trotz eher wenig Drama wurde es zu keinem Zeitpunkt langweilig und die Story zu Kaleigh war sehr interessant für mich. Damit hatte ich zu Beginn nicht gerechnet und war bis zur Auflösung sehr gespannt, was sich denn dahinter verbirgt. Auch die Vater - Sohn Beziehung hat mich sehr gefesselt.

Auch auf pädagogischer Ebene hat mich das Buch total in einen Bann gezogen; Nicks Verhalten war sehr heftig und ich habe die ganze Zeit damit herumgegrübelt 🙈

Die Details, die in der Story eingebaut sind, sind wirklich toll. Ich liebe das Black Thistle, Leenas Mom und so viele Dinge, die außerdem passiert sind. Sie haben dieses Buch zu den gemacht, was es ist.

Ich kann das Buch und auch die Reihe sehr empfehlen, denn Annes fesselnder Schreibstil sorgt einfach für super schöne Lesestunden 🥰🙈

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2022

Gefühlvoll und intensiv

0

"Mit einem derart unerschöpflichen Maß an Bullshit über Lenna Harris konnte man mir nach wie vor zuverlässig auf den Sack gehen. Und zwar so richtig." - Hamish

Lenna ist verdammt noch mal so stark und ...

"Mit einem derart unerschöpflichen Maß an Bullshit über Lenna Harris konnte man mir nach wie vor zuverlässig auf den Sack gehen. Und zwar so richtig." - Hamish

Lenna ist verdammt noch mal so stark und setzt sich für ihre Schüler ein. Sie ist Lehrerin mit Leib und Seele. Sie ist liebevoll, verständnisvoll, aber verdammt diese Frau ist ehrlicher zu sich selbst als ich erwartet hatte und ihre Zunge hat nicht immer den besten Filter. Ich liebe sie für ihre Sturheit, für ihr fürsorgliches Verhalten. Trotzdem kann sie auch genauso schlagfertig, sarkastisch und schadenfroh sein, wofür ich sie noch mehr bewundert habe.
Hamish dagegen ist wirklich ein grummeliger Typ. Aber ein lieber. Meistens. Nur zu bestimmten Leuten. Wenn er will. Was er meistens nicht will.
Gott er und sein Zwerg sind verdammt süß und Hamish kämpft für die, die ihm wichtig sind, egal wie der Stand der Dinge ist. Sein größter Struggel ist alles richtig zu machen und sich dabei nicht selbst zu verlieren und für sich selbst zu kämpfen fällt ihm doch schwer.

"Außer der, dass das Leena ist, du Schwachkopf. Sie ist wie Luftholen, wenn alles andere richtig übel ist. Sie ist der Geschmack von Whisky, den du nur magst, wenn du sie küsst. Sie ist dein erste Erfahrung mit Stolz - weil sie deine Hand hält, deinen Pullover klaut oder dir den Mittelfinger entgegenstreckt, was sonst niemand versteht. Sie ist nicht >>nichts weiter<<" - Hamish

Ist das nicht süß von dem grummeligen Typ. Die beiden sind für mich auch ein ganz besonderes Paar.
Sie sind aber auch beide verletzt und zerrissen, entweder wegen der jetzigen Situation oder der Vergangenheit - ihrer Gemeinsamen - oder einfach wegen allem, was ihnen das Leben vor die Füße geschmissen hat. war nicht wenig.
Dazu gibt es auch noch so nen kleine unglaublich süßen Zwerg.
Er bringt eine Leichtigkeit in das Ganze und manchmal auch Schwierigkeiten, aber auf eine ganz ganz süße Art. Ich habe wirklich sehr mit beiden mitgelitten. Gleichzeitig habe ich sie auch angefeuert, sich selbst und ihren Kopf zu überwinden, Herz sollte immer gewinnen. Was die Mutter vom Zwerg angeht, habe ich so meine Meinung, aber sie hat sich auch gewandelt.
Ich liebe die Vielfalt an Emotionen und die Tiefe der Geschichte. Dass sich Vertrauen annähern, aber auch wieder in eine Tiefe fallen und sich rausziehen. Beide sind ganz besonders und ihr Leben ist es mit dazu. Ich habe diese Geschichte weg geatmet und werde sie auch definitiv nochmal lesen, denn sie hat mich wirklich tief berührt und einfach glücklich gemacht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere