Cover-Bild Remember when Love was new
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 25.11.2022
  • ISBN: 9783751716017
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Anne Goldberg

Remember when Love was new

"Er hielt mich fest und ließ mir alle Zeit der Welt, dasselbe zu tun. Mich festhalten. An ihm und an dem Gefühl, dass er mir fehlte."

Dreizehn Jahre ist es her, dass Hamish Findlay Aileens Herz gebrochen hat - mit einer SMS. Dreizehn Jahre, in denen Aileen es geschafft hat, ihre Jugendliebe hinter sich zu lassen. Eine Kleinstadt aber vergisst nicht, und so findet die große Neuigkeit im schottischen Stonehaven schnell den Weg zu ihr: Hamish ist in die Heimat zurückgekehrt, gemeinsam mit seinem Sohn.

Doch was ist der Grund für seine Rückkehr? Und wo ist eigentlich die Mutter des Jungen? Als der kleine Nick sogar in Aileens Klasse kommt und dort Unruhe stiftet, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich mit Hamish auseinanderzusetzen - und mit der Erkenntnis, dass ein gebrochenes Herz vielleicht heilt, aber niemals loslässt. Nicht ganz und gar.

Der zweite Band der emotionalen und dramatischen Romance-Reihe von Anne Goldberg.

Und wenn du nicht genug von Anne Goldberg bekommen kannst: Es gibt von ihr außerdem noch diese Romane im beHEARTBEAT-Programm:

Only One Song

Only One Letter

Only One Note

Remember when Dreams were born

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.



Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.11.2022

Ein neues Lieblingsbuch

0

Wenn eine Pfütze so viel mehr ist, als nur ein kleines Loch mit schmutzigem Wasser darin…

Als vor dreizehn Jahren das Herz der jungen Aileen sogar doppelt brach, hätte sie sicher nie darüber nachgedacht, ...

Wenn eine Pfütze so viel mehr ist, als nur ein kleines Loch mit schmutzigem Wasser darin…

Als vor dreizehn Jahren das Herz der jungen Aileen sogar doppelt brach, hätte sie sicher nie darüber nachgedacht, dem Verursacher so viele Jahre später nochmal (freiwillig) gegenüber zu stehen. Doch die neue Situation stellt alles auf Anfang und Hamish ist eben, wie er nunmal ist – samt allen “Weißt du noch?” – Fragen und einer Insider-Geste, die jeden anderen als Leena zum aufkeuchen gebracht hätte. Aber sie ist eben besonders und vor allem als Grundschullehrerin mit einer empathischen Ader ausgestattet, die es selbst dem größten Ar** möglich macht wenigstens eine zweite Chance zu erlangen. Außerdem ist sie einfach Zucker pur und so verdammt liebenswürdig, dass einem fast das Herz stehen bleibt.

Hamish kommt in sein Heimatdörfchen zurück und kämpft jeden Tag mit der vollen Breitseite seiner Vergangenheit, die nie ganz vergangen sein wird. Allein schon wegen dem zarten Nick. Der sechsjährige ist eine Marke für sich und bevor ich von seinem Vater schwärme, möchte ich als Erstes der Autorin meinen größten Respekt für die Art und Weise aussprechen, wie mit Nick und seinen Problemen umgegangen wird. Unkonventionell. Unvoreingenommen und überhaupt nicht belastet von diesen alten “Das musst du aber so machen ” – Kamellen. Ich hab gefeiert!

Hamish ist ein riesiger Ars
*** und in den meisten Situationen nichtmal liebenswert. Doch auf seine verquere Art und gerade bei “seiner” Leena legt er eine tief liegende Liebenswürdigkeit an den Tag, die mir das Herz aufgehen ließ. Ich habe überhaupt schon lange kein Buch über ein Liebespaar mehr gelesen, das so umeinander gekämpft und sich dabei perfekt wahr genommen hat. Ganz großes Kino!

Ich liebe ihre Gesten, ihre Erinnerungen, ihre kleinen Neckereien. Ich liebe es auch, wie erwachsen und reif sie mit der Situation umgehen, dabei aber die Leichtigkeit nicht komplett verlieren. Ich finde es so fantastisch, dass sie zum Teil in Situationen alte Dinge irgendwie auf ihre Art aufarbeiten, es aber nicht zu einem Drama und ewigen Vorwürfen kommt. Ja da ist Gesprächspotenzial, aber Leena und Hamish kennen einander so gut, dass sie es auf ihre ganz spezielle Art richten. Ihr müsst es lesen, um das zu verstehen! Ich war begeistert von dem Hergang der Geschichte und habe Anne Goldberg nur dafür bewundern können, wie einzigartig sie diese schwere Situation angegangen ist.

Und ich liebe die Lösung am Ende! Schon wieder wurde ich überrascht und ich bin mir sicher: Jedes getrennt lebende Elternpaar kann von diesem Buch noch etwas lernen! Wahnsinnig viele Emotionen haben mich am Ende nochmal richtig mitgenommen und mein Herz ist so voller Glücksgefühl für dieses perfekt, unperfekte Liebespaar.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere