Profilbild von Bookdragon

Bookdragon

Lesejury Profi
offline

Bookdragon ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookdragon über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2020

Ein genialer und spannender Krimi

Schrei nach Rache
0

Falk Hagedorn , der im Rollstuhl sitzt und nicht mehr für das LKA arbeitet , wird gebeten ein Psychogramm von einer Mörderin zu erstellen . Er weigert sich zuerst , aber Kriminalrätin Nadine Adler kann ...

Falk Hagedorn , der im Rollstuhl sitzt und nicht mehr für das LKA arbeitet , wird gebeten ein Psychogramm von einer Mörderin zu erstellen . Er weigert sich zuerst , aber Kriminalrätin Nadine Adler kann ihn umstimmen . Es sind vier Morde an vier verschiedenen Flughäfen Deutschlands . Je länger Falk Hagedorn sich mit dem Fall beschäftigt , umso mehr keimt in ihm ein fürchterlicher Verdacht ...

Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz gehalten , so dass ich kaum zum innehalten kam . Der knorrige und knurrige Hagedorn ist sympathisch die Protagonisten sind alle glaubwürdig dargestellt .Die Spannung steigert sich im Laufe des Buches . Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen . Bei einigen Kapiteln hat er an Dichte zugenommen . Auch bin ich recht schnell durch das Buch gekommen . Die Spannung nimmt erst langsam zu steigert sich im Laufe des Buches und nimmt zum Schluss richtig an Fahrt auf .

Fazit : Die Handlung spielt sich zwischen Konstanz und Stuttgart ab . Das Cover passt sehr gut zum Buch , es spiegelt den Inhalt wieder . Es ist ein interessanter und fesselnder Krimi . Ich habe dieses Buch fast in einem Rutsch gelesen und hätte am liebsten weitergelesen . Ich finde , es ist ein Muss in jedem Bücherregal .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Eine weihnachtliche Zugfahrt von Hamburg nach München

Mord im Santa-Express
0

Es ist Heiligabend . Kinderarzt Bruno Häusler fährt mit dem ICE von Hamburg nach München um seine Kinder zu besuchen . Mit an Bord ist ein Weihnachtsmann der kleine Naschereien verschenkt . Dann fährt ...

Es ist Heiligabend . Kinderarzt Bruno Häusler fährt mit dem ICE von Hamburg nach München um seine Kinder zu besuchen . Mit an Bord ist ein Weihnachtsmann der kleine Naschereien verschenkt . Dann fährt u . a . auch Melanie Weber mit , die sich mit ihrer Freundin trifft . Als ein älterer Herr in Melanie's Abteil nach einem Kaffee stirbt , kann auch Bruno nicht mehr helfen .

Zu Beginn des Buches wurde ich mit den Fahrgästen bekannt gemacht . Vom Personal bis zum Gast . Die Protagonisten sind glaubwürdig und passen sehr gut in die Geschichte hinein . Die Spannung nimmt ab Mitte des Buches im wahrsten Sinne des Wortes an Fahrt auf . Es bleibt auch bis zum Schluss spannend . Der Schreibstil ist ruhig und gleichmäßig . Es wird aus Sicht der verschiedenen Protagonisten erzählt . Sie sind glaubwürdig dargestellt und passen sehr gut in das Buch hinein .

Fazit : Die Handlung führt uns von Hamburg nach München . Dieser Krimi liest sich fast schon wie eine Weihnachtsgeschichte . Dadurch hat er einen gewissen Flair , das mich angesprochen hat . Auch musste ich mich immer wieder fragen , wer von den Fahrgästen oder Personal jetzt der Mörder sein könnte . Zum Schluss geht es dann turbolent zu . Es ist ein Krimi für gemütliche Lesestunden bei Kaffee und Keksen .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.10.2020

Omas und andere Katastrophen

Zum Teufel mit Kafka
0

Leopold ist seit über 25 Jahren mit Irene verheiratet . Aber seine Ehe ist alles andere als harmonisch denn Irene lässt nicht's über ihre Mutter kommen . Als sie eines Tages seine Eltern und Schwiegereltern ...

Leopold ist seit über 25 Jahren mit Irene verheiratet . Aber seine Ehe ist alles andere als harmonisch denn Irene lässt nicht's über ihre Mutter kommen . Als sie eines Tages seine Eltern und Schwiegereltern zum Kaffee einlädt , die sich überhaupt nicht verstehen , flüchtet er sich zu Gregor seinem Freund und Nachbarn . Für Leopold ist es dann wie eine Zuflucht . Denn der Rest der Familie hat es auch in sich : Seine zwei pubertierende Zwillinge , dann seine Schwester , die vormals Nils hieß .

Die Protagonisten sind alle auf ihre Weise sympathisch . Gerade auch Leopold's Vater habe ich gleich in mein Herz geschlossen . Der Schreib - und Erzählstil ist bildhaft und leicht zu lesen . Es wird aus Sicht von Leopold erzählt . Die Autorin lässt uns an seine humorvollen Gedanken teilhaben . Die Spannung hält sich etwas im Hintergrund weil die Story mit sehr witzigen Szenen gespickt ist .

Fazit : Auf den ersten Seiten wird man mit Leopold's Familie bekannt gemacht . So hatte ich schon mal einen sehr guten Überblick was auf mich zukommt . Diese Familie muss man einfach mögen obwohl sie recht chaotisch ist . Das Cover dazu passt recht gut zum Buch , da ja auch ein Mops vorkommt .Die Handlung spielt sich unter anderem im Hause Leopold's ab und dort wird es auf gar keinen Fall langweilig . Dieser tolle Roman ist kurzweilig zu lesen , ich hatte mich zeitweise köstlich amüsiert .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2020

Es ist ein skurriles und temporeiches Buch

Love & Bullets
0

Bill , der sein Luxusleben mit stehlen und betrügen finanziert ist mit Fiona zusammen . Als sich Bill eines Tages von einem Gangstersyndikat Geld "ausleiht" , müssen die beiden fliehen . Bis in die Karibik ...

Bill , der sein Luxusleben mit stehlen und betrügen finanziert ist mit Fiona zusammen . Als sich Bill eines Tages von einem Gangstersyndikat Geld "ausleiht" , müssen die beiden fliehen . Bis in die Karibik geht ihre Flucht ...

Die Handlung ist skurril und schräg dabei sind die Protagonisten sehr sympathisch besonders Bill und Fiona sind ein tolles Liebespaar und Team . Der Erzählstil ist bildhaft gut zu lesen aber ich bin leider nie richtig in das Buch hinein gekommen , was auch am Schreibstil lag .
Die Handlung selbst ist im wahrsten Sinne des Wortes explosiv , bombig und irrwitzig .

Fazit : Dieser Thriller ist voller cooler Sprüche die zeitweise auch schon mal witzig sein können . Er ist actiongelader Gangsterkrimi der mich immer mal wieder an ältere amerikanische Gangsterfilme erinnert hat . Auch die Mafia hat ihre Finger im Spiel , so dass es recht turbulent auf der Flucht zugeht . Dazwischen fließt immer mal wieder Blut und das nicht zu wenig . Der Autor beschreibt es auch sehr bildhaft . Das Cover sieht toll aus es glänzt kupfern und es passt sehr gut zum Inhalt . Leider hat mich dieses Buch nicht ganz so überzeugen können .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Ein leichter Krimi für zwischendurch

Früh am Morden
0

Hauptkommissarin Frigga Lendel aus Bielefeld, die auf Besuch bei ihrer Freundin Victoria ist , findet in deren Nachbarswohnung Herr Bause tot in seiner Wohnung auf . Sie wird verhaftet . Ihr Kollege Oberkommissar ...

Hauptkommissarin Frigga Lendel aus Bielefeld, die auf Besuch bei ihrer Freundin Victoria ist , findet in deren Nachbarswohnung Herr Bause tot in seiner Wohnung auf . Sie wird verhaftet . Ihr Kollege Oberkommissar Scheibelhud vermutet , dass sie die Mörderin ist . Das dumme ist nur , dass Frigga nicht mehr bei der Polizei arbeitet sondern als Taxifahrerin unterwegs ist . Zu Scheibelhud's Unmut wird sie als Informantin eingestellt .

Der Schreibstil ist flüssig und recht schnell zu lesen . Auch , weil die einzelnen Kapitel relativ kurz gehalten sind . Die Handlung spielt sich bei diesem Regionalkrimi in Essen ab . Die Spannung hat sich gleich auf den ersten Seiten erhöht , leider bleibt sie in meinen Augen dann auf dem gleichen Level . Es wird aus Sicht der verschieden Charaktere erzählt . Sie passen gut in diese Geschichte hinein , da fiel mir vor allem Oberkommissar Scheibelhud auf .

Fazit : Dieser Regionalkrimi lebt von seinen Ermittlungen . Jeder in diesem Haus kann der Mörder sein . In diesem Krimi wird Stück für Stück das Verbrechen aufgeklärt . Dabei hat mich Frigga mit ihrer Art dann doch einige Male genervt . Da passt das Cover sehr gut dazu mit der aufgehenden Sonne . Dieser gute und leichte Krimi ist perfekt für ein gemütliches Wochenende .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere