Profilbild von BookshelfSarah123

BookshelfSarah123

Lesejury Profi
offline

BookshelfSarah123 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BookshelfSarah123 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2021

someone to stay

Someone to Stay
0

Kann ich es wagen, mein Herz über meinen Verstand zu stellen?

Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account ...

Kann ich es wagen, mein Herz über meinen Verstand zu stellen?

Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account alle Hände voll zu tun, und ihr erstes Kochbuch steht kurz vor der Veröffentlichung. Da kann sie sich keine Ablenkung erlauben - selbst dann nicht, wenn sie so attraktiv und faszinierend ist wie Lucien. Doch obwohl Aliza fest entschlossen ist, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren, fällt es ihr immer schwerer, sich von Lucien fernzuhalten. Dabei hat dieser seine ganz eigenen Gründe, warum die Liebe für ihn zurzeit an letzter Stelle steht ...
Ich glaube, dass dieser Band mein Lieblings Band der Reihe ist.

Der Schreibstil ist wie bei den anderen Bänden wirklich gut. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen was vor allem an der Geschichte lag. Ich wurde in einem Sog gezogen und habe das Buch in einem Rutsch gelesen.

Ich konnte mich in Beide Protagonisten hineinfühlen. Vor allem Aliza war mir sehr sympathisch. Ihre Familie fand ich sehr interessant. Sie ist ganz anders aber nicht im schlechten. Ich mochte sie gerne. Auch Lucien mochte ich sehr gerne. Er ist zwar verschlossener aber nicht im schlechten.

In der gesamten Geschichte sehr mitgefühlt. Und fand sie wirklich toll. Es zeigt, dass harte Arbeit sich lohnt. Aber auch, dass man manchmal eine Pause braucht.
Ein toller Abschluss der Reihe. Wirklich lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

Someone else

Someone Else
0

Die Freundschaft zwischen Cassie und Auri ist ziemlich besonders und wichtig für Beide. Doch die Gefühle die die Beiden haben sind nicht nur Freundschaftlich.

Der Schreibstil hat mir wie beim ersten ...

Die Freundschaft zwischen Cassie und Auri ist ziemlich besonders und wichtig für Beide. Doch die Gefühle die die Beiden haben sind nicht nur Freundschaftlich.

Der Schreibstil hat mir wie beim ersten Buch ziemlich gut gefallen. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen auch wenn das Thema Cosplay nicht wirklich meins ist. Das hat auch dazu beigetragen das es mit Sicherheit nicht mein Lieblingsbuch werden wird. Ich konnte mich einfach nicht mit dem Thema anfreunden.

Die Protagonisten mochte ich beide sehr gerne, aber sowohl Ari als auch Cassie haben ihr Päckchen zu tragen. Ich muss sagen ich habe Cassie wirklich oft verstanden aber bei Ari hatte ich oftmals Probleme damit. Cassie hat ein viel zu großes Herz. Sie verzeiht sehr schnell und meiner Meinung nach auch manchmal zu schnell.

Ich mochte die Handlung eigentlich wirklich gerne aber in manchen Situationen hatte ich einfach Problem mit den Handlungen der Beiden.

Aber trotz allem ist es kein schlechtes Buch. Es ist eine süße Geschichte und wenn man die Reihe ließt sollte man auf jeden Fall alle Bücher der Reihe lesen. Kein schlechtes Buch aber auch nicht mein Favorit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

The Brooklyn years

The Brooklyn Years - Was niemand erfährt
0

Der zweite Band der Reihe.

Hier bin ich wirklich froh den zweiten Band noch einmal eine Chance gegeben zu haben. Der erste Band konnte mich nicht komplett überzeugen. Aber dafür der zweite um so mehr. ...

Der zweite Band der Reihe.

Hier bin ich wirklich froh den zweiten Band noch einmal eine Chance gegeben zu haben. Der erste Band konnte mich nicht komplett überzeugen. Aber dafür der zweite um so mehr.

Der Schreibstil ist leider immer noch nicht meins. Ich mag Bücher die aus der Dritten Sicht geschrieben werden einfach nicht so gerne. Gerade das hat den ersten Band umso schlechter gemacht. In diesem Buch hat es mich immer noch gestört aber es war viel „erträglicher“ als im ersten Band. Die Emotionen und Gedanken sind hier wirklich gut zur Geltung gekommen. Was vor allem an den Charaktereigenschaften der Protagonisten lag.
Ich mochte Beide Protagonisten wirklich gerne. Sowohl Patrick als auch Ari haben einen tollen Charakter. Auch wenn Patrick dies am Anfang noch sehr stark versteckt. Ari scheint sehr offen zu sein, nur ihre Probleme sind ein großes Geheimnis die sie vor Allen versucht zu verstecken.

Das Ende fand ich etwas schwächer, hier hat mir die Kommunikation gefehlt. Es wurde ein sehr wichtiges Thema einfach über die leichte Schulter geworfen und nicht wirklich besprochen. Ansonsten fand ich es aber trotzdem sehr gelungen.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Auch wenn ich dachte, dass nun endlich die Geschichte von Nate und Rebecca kommt. Aber wie ich herausgefunden habe kommen noch zwei weitere Bücher der Reihe und das Nächste ist nicht das mit Nate und Rebecca. Ich freue mich trotzdem auf die Bücher und bin gespannt wie es weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

weil wir uns lieben

Weil wir uns lieben
0

Der Dritte Band der Reihe.

Ich muss leider sagen, dass die Reihe von Band zu Band schlechter wird. Ich habe das Buch gleich nach dem zweiten Band der Reihe gelesen damit ich der Handlung folgen kann ...

Der Dritte Band der Reihe.

Ich muss leider sagen, dass die Reihe von Band zu Band schlechter wird. Ich habe das Buch gleich nach dem zweiten Band der Reihe gelesen damit ich der Handlung folgen kann und weil ich wissen wollte ob die Meinungen stimmen die ich dazu gehört habe.

Ich war wirklich sehr enttäuscht von diesem Buch. Es ist im Grunde nur eine Zusammenfassung der Geschichte der Beiden nur dieses Mal aus Wills Sicht.

Der Schreibstil der Autorin ist immer noch gut aber dieses Buch hätte ich nicht lesen müssen. Und hätte ich gewusst um was es geht, hätte ich es mir mit Sicherheit nicht gekauft und auch nicht gelesen.

Ich fand das man zwar die Liebe der Beiden spürt aber, dass die Beiden und vor allem Layken einfach noch jung sind. Es waren einige Szenen die ich einfach nur überblättert habe und einige die ich sehr kindisch fand. Sie sind nun zwar verheiratet aber in dem Buch habe ich mir oft gedacht, dass dies ein Fehler war. Und das wollte die Autorin mit Sicherheit nicht erreichen.

Es bekommt von mir wirklich keine Empfehlung, auch wenn man die anderen Beiden Bücher gelesen hat ist dieses einfach nur unnötig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

weil ich will liebe

Weil ich Will liebe
0

Die Fortsetzung der Geschichte zwischen Will und Layken.

Ich muss leider sagen, dass die Reihe von Band zu Band schlechter wird. Ich habe das Buch gleich nach dem ersten Band der Reihe gelesen damit ...

Die Fortsetzung der Geschichte zwischen Will und Layken.

Ich muss leider sagen, dass die Reihe von Band zu Band schlechter wird. Ich habe das Buch gleich nach dem ersten Band der Reihe gelesen damit ich der Handlung folgen kann und weil ich wissen wollte ob die Meinungen stimmen die ich dazu gehört habe.
Leider hat mich dieses Buch auch nicht zu 100 % überzeugen können. Ich fand, dass es sich oft in die Länge gezogen hat und dass sich die Charaktere einfach nicht weiterentwickeln. Es wird oft in die Vergangenheit geschaut, was ich einfach nicht Sinnvoll finde. Gerade bei den Beiden. Auch bei der Kommunikation der Beiden scheitert es sehr oft. Sie haben schon so viel durchgemacht aber dies immer noch nicht verstanden. Das kann ich leider gar nicht verstehen.

An manchen Stellen kam es mir leider so vor als wollte die Autorin das Buch einfach nur in die Länge ziehen.
Trotz all der Kritik die ich an das Buch habe, habe ich es dennoch fertiggelesen und das lag mit hoher Wahrscheinlichkeit am Schreibstil der Autorin. Ich mag diesen eigentlich ganz gerne, er ließt sich schnell und ist sehr flüssig. Dadurch habe ich es auch wirklich schnell gelesen. Das Drama in dem Buch fand ich etwas voraussehbar und auch das ende fand ich nicht überraschend. Aber dennoch nicht schlecht.

Es ist kein schlechtes Buch, aber auch keines das man gelesen haben muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere