Profilbild von Buchermauschen

Buchermauschen

Lesejury-Mitglied
offline

Buchermauschen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchermauschen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2019

Noch eine Reszension.

Someone New: Special Edition
0

Seit der Veröffentlichung sind nun knapp vier Monate vergangen.
Überall war von dem Buch zu lesen und zu gucken. Jetzt da es so langsam ruhiger wird habe auch ich mich entschlossen es zu lesen, es hat ...

Seit der Veröffentlichung sind nun knapp vier Monate vergangen.
Überall war von dem Buch zu lesen und zu gucken. Jetzt da es so langsam ruhiger wird habe auch ich mich entschlossen es zu lesen, es hat aber auch so lange gedauert da ich die Special Edition haben wollte. Da sind Bilder drinnen, hallo!
Und Ja, ich stimme so vielen Lesern und Leserinnen zu das Buch ist fantastisch. Es ist wichtig, emotional und einfach schön. Da es bestimmt noch nicht jeder einzelne gelesen hat gehe ich nicht wirklich ins Detail, #nospoilershere.
Micah ist mir wirklich sehr Sympathisch ich kann zwar nicht Zeichnen aber Marvel und Manga find ich klasse. Lilly, ihre beste Freundin ist wir ich Mutter und muss sich auch immer was über ihr Gewicht sagen lassen. Und Aliza gefällt mir wegen ihren bestimmt köstlichen Backwaren.
Cassie ist die Freundin oder Mitbewohnerin die man sich wünscht.
Und dann sind da noch Adrian, Julian, Auri, Laurence und so viele, viele mehr. Das Buch hat so viele tolle Charaktere und für mich war es nochmal schön zu sehen und zu lesen das man sich von seinen Eltern abnabeln muss um Erwachsen zu werden, zu seiner eigenen Meinung stehen muss um man selbst zu werden.

Veröffentlicht am 20.08.2018

Nicht das was ich erwartet habe aber nicht enttäuschend.

Vicious Love
0

*** Vorsicht! Die Reihe beinhaltet voraussichtlich vier in sich abgeschlossene Geschichten***



Unsere beiden Protagonisten sind Emilia (Millie) LeBlanc und Baron (Vicious) Spencer. Vicious ist der typische ...

*** Vorsicht! Die Reihe beinhaltet voraussichtlich vier in sich abgeschlossene Geschichten***



Unsere beiden Protagonisten sind Emilia (Millie) LeBlanc und Baron (Vicious) Spencer. Vicious ist der typische klischeehafte Kerl in New Adult Büchern, er ist sexy, reich, hat narben und ist ein ausgemachtes Arschloch. Was das Bild von Vicious noch abrundet ist die offensichtliche Abscheu gegenüber Emilia und dennoch dackelt er ihr hinterher bzw. sucht ihre Nähe. Hat man schon ein paar Bücher gelesen die in dieses Genre fallen kann man sich sowohl wie zu Hause fühlen als auch ein wenig gelangweilt.


An Emilia störte mich einzig und allein ihr verwirrter Kleidungsstil. Sie ist der gegenpol zu Vicious sie ist die reine Seele mit einem frechen Mundwerk. Sie lebt mir ihrer oft kranken Schwester in New York bestreitet mehrere Jobs und hat das Glück nicht gerade mit Löffeln gefressen. Und dann begegnet ihr der Typ in den sie unglücklich verliebt war oder sogar ist.


Aufgebaut ist die Geschichte im kennen lernen der beiden, Hass zwischen den beiden eine vorübergehende Korporation zwischen den beiden, Sex zwischen den beiden dann wieder Hass. Und hier macht es dann klick bei Vicious.

Das was sich bei anderen Reihen über viele 1000 Seiten erstreckt dauert hier an die 450 Seiten. Nach einem guten Thriller hat mir die lockere, leicht heisse Geschichte gefallen um die Stimmung wieder aufzulockern. Doch ich hatte mehr erwartet, weniger klischee erhofft.


Und das Cover macht sich gut in meinem Bücherregal...

Fortgesetzt wird die Reihe dann mit Twisted Love, einen kleinen Einblick gibt es schon am Ende des Buches es wird um Rosie, Emilias Schwester und Dean gehen/handeln.

Veröffentlicht am 20.08.2018

Jedes mal ein Orgasmus…

Fesselndes Verlangen - Forbidden Lovers
0

Zum Buch, Isabella ist eine junge, starke, selbstbewusste Frau. Sie hat in der Vergangenheit Enttäuschung und Verletzung erlebt und widerfahren, aber das hat sie nicht gebrochen es hat sie stärker gemacht. ...

Zum Buch, Isabella ist eine junge, starke, selbstbewusste Frau. Sie hat in der Vergangenheit Enttäuschung und Verletzung erlebt und widerfahren, aber das hat sie nicht gebrochen es hat sie stärker gemacht. Durch ihre Cousine entdeckt sie BDSM für sich und ich liebe die beschreibungen in diesem Buch und die Praktiken, anders als bei 50 Shades habe ich das Gefühl richtiges BDSM gelesen zu haben und auch der Dom macht seinen Job anders aber irgendwie Dominanter, besser authentischer.