Profilbild von Buchfee

Buchfee

Lesejury Star
offline

Buchfee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchfee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2019

Interessantes Kochbuch für Gemüsefans und solche die es werden wollen

Abenteuer Geschmack!
0

"Abenteuer Geschmack" lädt dazu ein, viele Zutaten auf eine ganz andere Art und Weise zu erleben, wie bisher.

Zunächst folgt ein interessanter Theorieteil in dem man erfährt, was Hören, Riechen und Fühlen ...

"Abenteuer Geschmack" lädt dazu ein, viele Zutaten auf eine ganz andere Art und Weise zu erleben, wie bisher.

Zunächst folgt ein interessanter Theorieteil in dem man erfährt, was Hören, Riechen und Fühlen mit dem Geschmack zu tun haben und ihn beeinflussen.

Danach werden 15 verschiedene Gemüsesorten vorgestellt. Hierbei ist von Karotten über Spargel und Auberginen alles dabei. Über jede Zutat gibt es auch einen Theorieteil, in dem man mehr über beispielsweise verschiedene Sorten oder Nährstoffe erfährt, danach folgen ca. 5 Rezepte bei denen das jeweilige Gemüse im Vordergrund steht.

Man erfährt viele Anregungen, bekannte Gemüsesorten ungewöhnlich zu kombinieren oder anders zuzubereiten, um neue, sehr interessante Geschmackserlebnisse zu entdecken.

Der Rezeptteil ist zum Theorieteil etwa gleich gewichtet, sodass "Abenteuer Geschmack" auch kein reines Kochbuch, sondern viel mehr ein Sachbuch ist. Ich persönlich hätte mir noch etwas mehr Rezepte gewünscht.

Die Rezepte sind alle für 4 Personen konzipiert und sehr ansprechend und appetitlich bebildert.

Fazit: Ein sehr schönes Kochbuch für Gemüsefans und solche die es werden wollen!

Veröffentlicht am 29.10.2019

Weihnachten mit Mia

Mia 12: Mia und das oje-du-fröhliche Weihnachtsfest
0

Von den Mia-Büchern bin ich nun schon lange ein großer Fan, umso toller das jetzt, passend zur Jahreszeit auch ein Weihnachtsband herausgekommen ist.
"Mia und das oje-du-fröhliche" Weihnachtsfest ist nun ...

Von den Mia-Büchern bin ich nun schon lange ein großer Fan, umso toller das jetzt, passend zur Jahreszeit auch ein Weihnachtsband herausgekommen ist.
"Mia und das oje-du-fröhliche" Weihnachtsfest ist nun schon der 12. Band der Mia Reihe.

Mia freut sich eigentlich schon riesig auf das erste Weihnachtsfest mit ihrer Babyschwester Josefine. Alles wäre perfekt, wenn nur ihr Vater nicht dauerhaft schlechte Laune hätte und miese Stimmung im Haus der Hansens verbreiten würde. Er will über Weihnachten zu einem Selbstfindungsworkshop nach Gran Canaria fliegen. Das ist echt eine Katastrophe! Doch zum Glück hat Mia noch ihre besten Freundinnen und ihre Omi Olga, die nach einem kleinen Malheur bei sich zuhause, kurzerhand bei den Hansens einzieht. Da ist natürlich Chaos vorprogrammiert...

Empfehlen kann ich die Reihe jedem Mädchen ab 8 Jahren. Die Bücher sind alle so locker-fluffig geschrieben, dass man sie schnell und in einem Rutsch durchlesen kann.
Einen neuen Mia Band zu lesen ist immer wieder toll, da es jedes mal ein Wiedersehen mit allen Personen gibt, die man schon ab dem ersten Band, ins Herz geschlossen hat.

Alle Charaktere sind so liebenswert und authentisch, dass man gar nicht anders kann, als sie gern zu haben. Da wäre zum Beispiel Mia selber, die mit allen möglichen Alltagsproblemen zu kämpfen hat, die jedes Mädchen der Zielgruppe sehr gut kennen dürfte. Oder Mias Oma Olga, mit ihren kreischbunten Klamotten und ihrer schrillen Art. Mein persönlicher Lieblingscharakter ist aber immer noch Mia's maulfauler, pubertierender Bruder Lukas.

Die Atmosphäre in den Mia-Büchern ist jedes mal sehr heimelig und zieht den Leser sofort in den Bann. In diesem Buch steht natürlich die Weihnachtsstimmung im Vordergrund und schafft jetzt schon richtige Vorfreude auf das Fest.

Fazit: Wieder ein gelungenes Mia Abenteuer, bei dem man perfekt in Weihnachtsstimmung kommt und dass ich bedingungslos weiterempfehlen kann!

Veröffentlicht am 13.10.2019

Fesselnd und authentisch

EXIT NOW!
0

Bei "Exit Now" handelt es sich um ein Prequel der "Gelöscht-Trilogie", das bedeutet, dass einige Geschehnisse und Charaktere aus dieser Trilogie wichtige Schlüsselrollen spielen.
Prinzipiell würde ich ...

Bei "Exit Now" handelt es sich um ein Prequel der "Gelöscht-Trilogie", das bedeutet, dass einige Geschehnisse und Charaktere aus dieser Trilogie wichtige Schlüsselrollen spielen.
Prinzipiell würde ich empfehlen erst die "Gelöscht-Trilogie" zu lesen oder zu hören um einige Zusammenhänge vielleicht mehr nachvollziehen zu können, aber man kann der Geschichte auch problemlos ohne Vorkenntnisse verstehen.

Die Handlung spielt kurz nach dem Brexit, der England in ein Chaos aus Terror und Gewalt gestürzt hat. Die 15-jährige Sam, Tochter eines Abgeordneten, müsste das ganze eigentlich nicht interessieren, denn sie wird rund um die Uhr von Panzerglas und hohen Mauern abgeschirmt. Doch als sie die geheimnisvolle Ava kennenlernt, erwacht sie aus ihrer Erstarrung. Warum wird den Jugendlich die Schuld am Terror im Land gegeben? Warum überwacht die Polizei ihre Handys und jede ihrer Bewegungen? Und wohin verschwinden plötzlich so viele Mädchen aus ihrer Schule? Sam und Ava machen sich auf die Suche nach Antworten ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begeben...

Teri Terry hat ein Talent dafür extrem packende und spannende Geschichten zu schreiben. Dies ist ihr auch bei „Exit now“ wieder gelungen. Ich war ab der ersten Minute in den Bann der Handlung gezogen. Alles ist so erschreckend realistisch beschrieben, dass man oft sogar meinen könnte, es wäre Wirklichkeit.

Hinzu kommt, dass das Hörbuch von Monika Oschek und Lydia Herms wirklich gut vorgelesen wird. Beide schaffen es, ihrem jeweiligen Charakter genau die Tiefe zu verleihen, die es braucht um sie authentisch und nahbar wirken zu lassen.

Fazit: Ein wirklich packendes und spannendes Hörbuch, das ich unbedingt weiterempfehlen kann!

Veröffentlicht am 06.10.2019

Spannend und unvorhersehbar bis zum Schluss

Follow Me Back
1

Seit einem traumatischen Erlebnis in ihrer Vergangenheit fürchtet sich Tessa Hart davor ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Zugang zur Außenwelt ist ihr Twitter Account @TessaHeartsEric auf dem sie mit ...

Seit einem traumatischen Erlebnis in ihrer Vergangenheit fürchtet sich Tessa Hart davor ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Zugang zur Außenwelt ist ihr Twitter Account @TessaHeartsEric auf dem sie mit ihren Followern die Liebe zu Musikstar Eric Thorn teilt. Was sie nicht ahnt: Eric Thorn ist eine der Personen mit denen sie bereits regelmäßig Privatnachrichten schreibt. Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, auch da beide mittlerweile Gefühle füreinander haben, die über Freundschaft weit hinausgehen. Doch als sie sich zu einem Treffen verabreden, kommt es zu einer gefährlichen Wendung....

"Follow me back" konnte mich von der ersten Seite an packen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd. Das Buch wird in der dritten Person, abwechselnd aus Tessas und aus Erics Sicht erzählt. Dadurch entwickelt man zu beiden Charakteren eine gewisse Bindung und kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Gedanken und Handlungen gut nachvollziehen.
Zwischen den Perspektivwechseln folgen immer mal wieder kleine Einschübe aus einem Protokoll der Polizei, wo die beiden einzeln verhört werden. Diese Abschnitte sind jedes mal sehr spannend, da sie in der Zukunft liegen und man als Leser nicht weiß, wie es zu dem Verhör kam und was passiert ist.

Die Handlung arbeitet sich immer weiter vor bis eben zu jenem Tag auf dem Polizeirevier. Dadurch wird eine enorme Spannung aufgebaut, sodass man das Buch stellenweise nicht mehr weglegen kann.

Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt. Eric, der Mädchen-Schwarm leidet eigentlich sehr darunter ständig in der Öffentlichkeit zu stehen und von allen Seiten beobachtet zu werden. Das ist sehr verständlich und er war mir von Anfang an sehr sympathisch.
Tessa leidet unter ihrer Vergangenheit und ist von Eric Thorn geradezu "besessen". Anfangs fand ich sie deswegen eher merkwürdig, im Laufe des Buches wurde sie mir aber immer sympathischer.

Das Hauptthema des Buches ist gerade in der heutigen Zeit sehr aktuell und wurde gut umgesetzt. Gerade die Anonymität in sozialen Netzwerken stellt oft eine Gefahr dar. Das Ende war eine absolute Überraschung für mich, ich hätte wirklich nicht mit so einem Ende gerechnet. Ohne zu spoilern kann ich hier leider nicht mehr hinschreiben, aber eins steht fest, den zweiten Band "Tell me no lies" muss ich unbedingt lesen!

Fazit: "Follow me back" ist ein fesselnder New Adult - Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Sehr unvorhersehbar und mit vielen überraschenden Wendungen. Definitiv eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Figuren
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.10.2019

Gelungener Abenteuerroman für Jungs

Ich, Onkel Mike und Plan A
0

Das darf doch nicht wahr sein! Leons Vater lässt den lang geplanten und ersehnten Abenteuerurlaub platzen und möchte stattdessen mit seiner neuen Freundin und deren Kindern Urlaub in einem Kinderhotel ...

Das darf doch nicht wahr sein! Leons Vater lässt den lang geplanten und ersehnten Abenteuerurlaub platzen und möchte stattdessen mit seiner neuen Freundin und deren Kindern Urlaub in einem Kinderhotel machen.
Enttäuscht schmiedet Leon einen Plan und macht sich alleine auf den Weg zu seinem coolen Onkel Mike, dem Rapper Gängsta X, der ganz alleine in den Bergen an seiner Musikkarriere arbeitet. Doch das Leben als Rapper ist auch nicht immer so toll, wie es nach außen hin scheint...

Der Schreibstil ist sehr flüssig und kindgerecht, sodass wir das Buch schnell durchlesen konnten.
Leon ist ein aufgeweckter 12-jähriger Junge der leider durch die Scheidung seiner Eltern schon sein Päckchen zu tragen hat.
Die Thematik rund um die Scheidung der Eltern und die Interessenkonflikte, wenn die Eltern jeweils neue Partner mit Kindern, ist realistisch umgesetzt.
Gut gefallen hat uns, wie Leon mit der Sache umgegangen ist und zeigt, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss.
Schön ist auch, die Hilfsbereitschaft, die Leon an den Tag legt und zeigt, dass man anderen Menschen Vertrauen muss.
Alle Themen sind sehr kindgerecht umgesetzt.

Das Setting in der Bergidylle ist traumhaft und macht Lust auf Bergurlaub. Spannend sind auch die Abenteuer die Leon immer wieder erlebt und meistert.

Fazit: Ein toller Abenteuerroman für Jungs. Viele wichtige Themen werden im Buch aufgegriffen und kindgerecht behandelt.