Profilbild von Buchfluesterer

Buchfluesterer

Lesejury Star
offline

Buchfluesterer ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchfluesterer über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2020

I thought i knew

Und wenn es Liebe ist
0

10 Jahre sind vergangen seit Kate Harrington mit ihrem Hit „I thought i knew“ sämtliche Preise abräumte. Seitdem jagt eine Tour die nächste. Sie hetzt mit ihrer Crew, zu der auch ihre Schwester und Assistentin ...

10 Jahre sind vergangen seit Kate Harrington mit ihrem Hit „I thought i knew“ sämtliche Preise abräumte. Seitdem jagt eine Tour die nächste. Sie hetzt mit ihrer Crew, zu der auch ihre Schwester und Assistentin Jill gehört, von einem Termin zum anderen. Inzwischen hinterlässt der Stress seine Spuren und als Kate eine Lungenentzündung nicht richtig auskuriert, bricht sie auf der Bühne zusammen und landet im Krankenhaus.

Sowohl Kate, als auch Jill brauchen dringend eine Auszeit. Zeit für die Familie, Zeit für sich, alles Dinge, die für beide seit über einer Dekade ein Fremdwort sind.

Doch die Auszeit ist nicht das einzige, was Kate dringend benötigt, sondern auch Klarheit, denn sie konnte ihre erste große Liebe Reid nie vergessen…

Meine Meinung:

Achtung kleine Spoiler sind möglich….

„Und wenn es Liebe ist“ ist bereits der vierte Band der Neuengland Reihe und ich konnte die Geschichte kaum erwarten, da ich unbedingt wissen wollte, ob Kate und Reid eine zweite Chance bekommen.

Die Neuauflage des Romans ist wunderschön gestaltet und ein echter Schatz im Bücherregal. Die Reihe baut aufeinander auf, daher sollte man diese unbedingt in der richtigen Reihenfolge sowie nicht einzeln lesen.

Der Schreibstil von Marie Force hat einfach Wiedererkennungswert, auch in ihren ersten Werken schon, ich liebe ihn!

Die Übersetzung hält sich, wie üblich, sehr an das Original, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass der Liedtext sowie dessen Titel einfach so belassen worden wäre, denn „Ich dachte, ich weiß“ klingt einfach komisch!

Die Autorin verknüpft stets mehrere Pärchen in einer Geschichte, so bekommt auch Jill ihren eigenen Handlungsstrang, was ich sehr mag.

Im Vergleich zu den Vorgängern ist „Und wenn es Liebe ist“ für mich der Schwächste Teil aus der Reihe, wobei das wirklich „jammern auf hohem Niveau ist“, da es ausschließlich daran liegt, dass beide Pärchen nicht zu meinen Lieblingen gehören.

Besonders gut gefallen hat mir, dass die „Probleme“ aus „Wohin das Herz mich führt“ wieder aufgegriffen wurden und nicht einfach drüber hinweg gesehen wurde, obwohl sehr viel Zeit vergangen ist.

Das Buch ist sehr emotional erzählt, enthält aber deutlich mehr erotische Szenen, als Band 1- 3, trotzdem bleibt die Handlung aber nicht auf der Strecke.

Wiedermal ein bezaubernder Liebesroman und die volle Punktzahl.

Ich freue mich sehr, dass Maggie nun doch noch ihre eigene Geschichte bekommt.

Vielen lieben Dank an das Team von Mainwunder und MarieForceGermany für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2020

Die Achterbahn der Gefühle geht weiter

Hardpressed - verloren
0

Erica und Blakes Liebe war vom allerersten Augenblick an stürmischer, leidenschaftlicher und überwältigender als alles, was sie beide jemals zuvor erlebt haben. Blake hat eine dominante und kontrollierende ...

Erica und Blakes Liebe war vom allerersten Augenblick an stürmischer, leidenschaftlicher und überwältigender als alles, was sie beide jemals zuvor erlebt haben. Blake hat eine dominante und kontrollierende Seite, die so aufregend wie gefährlich ist. Und obwohl Erica weiß, dass sie mit dem Feuer spielt, ist sie machtlos gegen die Sehnsucht, die Blakes Küsse, seine Berührungen, seine Worte in ihr hervorrufen. Doch als die Dämonen ihrer Vergangenheit sie erneut einholen, muss Erica eine Entscheidung treffen, die ihre Liebe zu Blake für immer zerstören könnte.


Fazit:

Auch im zweiten Band der Geschichte um Erica und Blake begeben wir uns auf eine Achterbahnfahrt. Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt ist alles an Gefühlen abgedeckt. Obwohl etwas zeit vergangen ist, seit ich den ersten Band gelesen habe, kam ich sehr gut in die Geschichte rein. Der Schreibstil ist flüssig, die Autorin hat die Gabe, das man sich zusammen mit den Protagonisten an Ort und Stelle befindet. So habe ich alles, was die beiden erlebt haben, mit durchlebt. Im Laufe der Story erfährt man noch einiges mehr aus Ericas Vergangenheit, es wird noch etwas tiefer auf das Thema eingegangen, das auch schon im ersten Buch eine Rolle spielte. Und auch Blake spielt diesmal eine große Rolle, er gibt ihr Kraft in den Momenten, in denen sie sich erlaubt, schwach zu sein. Die Beziehung der beiden vertieft sich und alles scheint möglich zu sein, sie schweben auf Wolke sieben. Doch wird das immer so sein? Oder wird etwas aus Ericas Vergangenheit einen Keil zwischen die beiden treiben? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Für mich ein gelungener Roman und eine klare Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.12.2019

Zwei zauberhafte Geschichten...

Lichterglanz und Liebesträume
0

Liebesmärchen in New York:

Gemeinsam mit ihrem Sohn Radley wagt die alleinerziehende Hester nach der Trennung von ihrem selbstsüchtigen Ex-Mann einen Neuanfang in New York. Sie fragt sich oft, ob es ihr ...

Liebesmärchen in New York:

Gemeinsam mit ihrem Sohn Radley wagt die alleinerziehende Hester nach der Trennung von ihrem selbstsüchtigen Ex-Mann einen Neuanfang in New York. Sie fragt sich oft, ob es ihr gelingt zusätzlich noch der Vaterrolle gerecht zu werden und auch wenn Hester die Aufmerksamkeit ihres Nachbars Mitch genießt, besteht ein großer Unterschied zwischen einer heißen Affäre und einem „für immer.“...

Nie mehr allein:

Jason lies vor 10 Jahren alles hinter sich, auch seine große Liebe Leonie.

Er konnte Leonie nicht vergessen und kehrt zurück, doch für sie ist die Zeit nicht stehengeblieben.

Ob die beiden eine zweite Chance bekommen, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden...

Meine Meinung: Auch wenn mir „Liebesmärchen aus New York“ ein wenig besser gefallen hat, als „Nie mehr allein“, mochte ich beide Geschichten sehr. Durch ihren gewohnt bildhaften Schreibstil, ist es Nora Roberts auf wenigen Seiten gelungen, tolle Charaktere zu erschaffen, besonders den kleinen Comic-Fan Radley mochte ich sehr.

Lichterglanz und Liebesträume lädt, wie der Titel schon vermuten lässt, zum Träumen ein und ist perfekt für kuschelige Lesestunden auf der Couch.

Ich empfehle dieses Buch insbesondere denen, die noch nichts von der Autorin gelesen haben, denn die Geschichten haben eine gute Länge, um mal auszuprobieren, ob sie einem liegen oder nicht.

Ebenso alle Liebesromanfans werden, trotz der begrenzenden Seitenzahl, voll auf ihre Kosten kommen.

Einen Punkt Abzug gibt es nur, weil ich mir gewünscht hätte, dass „Nie mehr allein“ nicht ganz so schnell vorbei gewesen wäre.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal von HarperCollins Germany für das Rezensionsexemplar, ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.12.2019

Ein liebevolles Chaos oder wie Ned Weihnachten rettete...

Schneeflocken auf Gansett Island
0

Am Weihnachtsmorgen droht ein Schneesturm, der auf Gansett Island tobt, sämtliche Feiertagspläne der McCarthys zu durchkreuzen. Die Großfamilie hat Weihnachten noch nie getrennt verbracht. Als die Wetterlage ...

Am Weihnachtsmorgen droht ein Schneesturm, der auf Gansett Island tobt, sämtliche Feiertagspläne der McCarthys zu durchkreuzen. Die Großfamilie hat Weihnachten noch nie getrennt verbracht. Als die Wetterlage sich jedoch weiter zuspitzt, werden die Bewohner der kleinen Insel aufgefordert, ihre Häuser nicht zu verlassen. Das Ende des jährlichen, liebevollen Weihnachtschaos scheint besiegelt, doch der Sturm hat die Rechnung ohne Big Macs besten Freund Ned gemacht…

Meine Meinung: 25.12.2019: Für mich gab es keinen besseren Zeitpunkt in den Kurzroman einzutauchen. Zwischen meinem eigenen Familienessen und Weihnachtsgästen stattete ich den McCarthys einen Besuch ab.

„Schneeflocken auf Gansett Island“ ist eine süße Geschichte, in der man Weihnachten mit allen McCarthys sowie ihren Freunden verbringt. Witzige, herzliche Dialoge sowie das typische Durcheinander, wenn alle Familienmitglieder zusammen sind.

Nahezu alle Charaktere aus vorherigen Geschichten werden erwähnt, daher empfiehlt es sich nicht den Roman einzeln zu lesen, wer jedoch alle Teile der Reihe gelesen hat, wird viel Spaß mit diesem kurzen Ausflug auf die geliebte Insel haben.

Volle Punktzahl.

Steffi K.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2019

Ein wunderschöner Roman, der einem zeigt, das nicht alles ist wie es auf den ersten Blick scheint

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen und nicht für ...

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen und nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.


Fazit:

Mein zweiter Roman von Brittainy C. Cherry nahm mich mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle, ich habe gelacht, ich habe gelitten und ich habe geweint. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, das es mich so tief berührt.

Die Protagonisten Jackson und Grace sind einfach perfekt, vom ersten Moment an haben sie mein Herz im Sturm erobert. Vor allem Jackson, der mit seiner groben Art und Weise seine eigentlich weiche Seite zu verbergen versucht hat es mir sofort angetan.

Die Kapitel sind jeweils aus der Sicht von Jackson oder Grace geschrieben, beides zusammen ergibt die perfekte Harmonie. Zwei gebrochene Seelen, die sich gemeinsam zurück ins Leben kämpfen und sich dabei auch selbst besser kennen lernen. Ganz besonders Jackson, der von Grace gezeigt bekommt, das er nicht das Monster ist, für das die ganze Stadt ihn hält. Während dem Weg der Selbstfindung kommen dunkle Geheimnisse an die Oberfläche, mit denen keiner gerechnet hat.

Können die beiden sich der Sache gemeinsam stellen? Oder wird alles auf einen Schlag zerstört? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere