Profilbild von Buecher_Panda

Buecher_Panda

Lesejury Star
offline

Buecher_Panda ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecher_Panda über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2020

Daniels Geschichte

Newport Prince Bd. 4
0

Oh mein Gott, kennt ihr dieses Gefühl nachdem lesen, wenn euch ein Buch einfach nicht loslässt? So ging es mir bei "Newport Prince - Daniel" von Carrie A. Cullen, dem vierten Band der Newport Prince Reihe. ...

Oh mein Gott, kennt ihr dieses Gefühl nachdem lesen, wenn euch ein Buch einfach nicht loslässt? So ging es mir bei "Newport Prince - Daniel" von Carrie A. Cullen, dem vierten Band der Newport Prince Reihe. Ich würde euch empfehlen, vorher Avas und Aidens Geschichte zu lesen, damit ihr die Dynamik besser versteht.

Wer Daniel schon aus Aiden und Avas Geschichte kennt, weiß, dass man es manchmal echt schwer hat mit ihm. Und auch fast 10 Jahre später wollte ich ihn des Öfteren einfach für sein Benehmen gegen die Wand klatschen. Aber dann sind da immer wieder Szenen, die mir die Herzchen in den Augen treiben. Wie er Rayanne behandelt, wenn er seine Arschlochfassade herunterlässt. Was soll ich machen? Daniel ist eben ein Westerfield🤷🏻‍♀️

Rayanne finde ich absolut genial! Sie ist perfekt für Daniel und das absolute Gegenteil seiner verabscheuungswürdigen Ex-Frau Sharon (die zur Hölle fahren soll). Was Rayanne für mich so sympathisch macht, ist zum einen ihre freundliche Ausstrahlung und zum anderen ihre Art, mit Daniel umzugehen. Sie lässt sich von ihm nichts gefallen und killt ihn mit purer Freundlichkeit und Kompetenz. Sollte Rayanne je eine beste Freundin suchen, dann stehe ich direkt vor ihrer Tür - mit Sushi von Mr Naruto!

Daniels Geschichte ist so viel anders als Avas und Aidens. Sie ist nicht so tief und schmerzhaft. Aber dennoch auf ihre eigene Weise zauberhaft und gräbt sich auf ihre eigene Art und Weise ins Herz.

Auch wenn ich "Newport Prince - Daniel" wirklich toll finde, hab ich einpaar Kleinigkeiten, die mir gefehlt haben. Die Geschichte spielt in New York und ich muss sagen, dass ich Newport ein wenig vermisst habe. Und mir haben meine Jungs gefehlt 😢

Aber das ist Katzengejammer auf hohem Niveau. Mich konnte die Geschichte von der ersten Seite an packen und ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Von mir bekommt "Newport Prince - Daniel" von Carrie A. Cullen 4 von 5 Sternen

Vielen Dank an Carrie A. Cullen für das Rezensionsexemplar und diese tolle Bloggerbox 🥰

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

Leider absolut nicht meins!

Dirty Down Under
0

Vielen Dank an den Forever Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung ist davon aber nicht beeinflusst worden.

Beim stöbern auf NetGalley.de bin ich auf „Dirty Down Under“ ...

Vielen Dank an den Forever Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung ist davon aber nicht beeinflusst worden.

Beim stöbern auf NetGalley.de bin ich auf „Dirty Down Under“ von Ina Taunus und Maya Prudent gestoßen. Auch wenn mich das Cover nicht angesprochen hat, so hat es der Klappentext doch umso mehr. Für mich klang „Dirty Down Under“ nach einer perfekten Sommergeschichte für zwischendurch.

Nachdem Avas von ihrem Verlobten für seine jüngere Geliebte verlassen wurde, betrinkt sie sich richtig und baut einen Unfall. Durch dieses Ereignis beschließt ihr Vater, dass sie für eine Zeit lang zu ihrer Mutter nach Australien ziehen sollte. Dort wird sie von ihrem Stiefbruder Cooper abgeholt und Avas spürt direkt eine starke sexuelle Anziehungskraft. Aber wird das gut gehen….

Leider konnten mich weder die Geschichte noch die Charaktere überzeugen. Oft musste ich das Buch an die Seite legen, weil ich es wirklich manchmal sehr anstrengend fand. Die Protagonisten Ava und Cooper haben es mir leider unmöglich gemacht, die Geschichte zu mögen. Allerdings ist es ihnen durchaus gelungen, mir Gefühle zu entlocken! Ich war wütend und genervt. Warum? Es fängt schon damit an, dass Ava betrunken Auto fährt und es nicht einmal bereut. Es hätte, wer weiß was passieren können! Dafür habe ich absolut kein Verständnis für. Dann wäre da noch Avas auftreten und die Wahrnehmung von ihr. Sie wird durchweg als blondes Dummchen, Tussi und auch als leichtes Mädchen wahrgenommen und dargestellt. Besonders Letzteres hat absolut kein/nicht Hand und Fuß. Coopers und Avas Beziehung ist eine Einzige aneinander Reihung von streiterein und anzickereien. Cooper ist Avas Stiefbruder und ich finde diesen Charakter einfach nur unsympathisch! Es verurteilt Ava direkt und will sie gleichzeitig für seinen Vorteil benutzen. Ich habe keine einzige gute oder charmante Eigenschaft von ihm gefunden. Nach 65% habe ich aufgegeben und das Buch abgebrochen.

Es tut mir wirklich leid, aber ich kann „Dirty Down Under“ leider nur 2 von 5 Sternen geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.09.2020

Mit Brooklyn und Wyatt ist meine Liebe zur Bailey Familie entflammt!

Kisses from the Guy next Door
0

Vielen Dank an den Forever Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Es sollte eigentlich Brooklyn Bailey großer Tag werden. Bis ihr Verlobter ...

Vielen Dank an den Forever Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde nicht beeinflusst.

Es sollte eigentlich Brooklyn Bailey großer Tag werden. Bis ihr Verlobter Jeff sie am besagten Tag per SMS darüber in Kenntnis setzt, dass sie doch nicht die Richtige für ihn ist. Ihre Träume von Haus und Kinder einfach zerplatzt.
Am selben Tag zieht ein Neuankömmling in die Wohnung gegenüber von ihr. Wyatt Whittmore, der nur übergangsweise in Star Lake Alaska ist. Der Mann, bei dem Brooklyn wieder ihr lachen findet und ihr Herz wie wild zu klopfen anfängt....

Nachdem mir der erste Band "Lesson from a One-Night-Stand" ja leider nicht gefallen hat, bin ich mit sehr geringen Ansprüchen und mit der Hoffnung, dass mir der nächste Band besser gefällt an "Kiss the Guy next door". Und tja, was soll ich sagen..... ICH LIEBE ES! Brooklyn und Wyatt haben mich so von sich und den Baileys überzeugt, dass ich jetzt schon ganz deprimiert bin, das ich a) bis November auf den dritten Band warten muss (das ist ja noch eeeeeewig!) und b) zu Band 4 bis 9 noch nichts im Verlagsprogramm steht. Wie soll ich das bloß aushalten?

Ich liebe die Bailys! Brooklyn ist so ein liebenswerter Menschen. So hilfsbereit und freundlich, fast schon perfekt! Und dann ist da noch Wyatt, der zwar Frauen liebt, aber keine Bindung eingehen will. Aber ist auch so ein lieber Mensch, der hilft, wenn er kann, auch wenn er sich selbst immer anders einschätzt.

Was mir wirklich gut gefallen hat, ist, dass man die Entwicklung der Charaktere sehen und miterleben kann! Besonders die von Wyatt. Aber am besten hat mir Oma Dori gefallen! Die Frau ist echt der oberen Knaller! Ich hab selten so gelacht 😂

Ich kann euch "Kiss the Guy next door" von Piper Rayne nur ans Herz legen! Von mir bekommt es verdiente 5 von 5 🌟 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Ich brauche unbedingt den nächsten Band!

Dreams of Yesterday
0

Ich bin ein großer Fan der ersten drei Bände der "Hearts" Reihe von L. H. Cosway. Ich habe sie nacheinander verschlungen und geliebt ❤

Deswegen war ich auch schon superneugierig auf ihre neue Dilogie! ...

Ich bin ein großer Fan der ersten drei Bände der "Hearts" Reihe von L. H. Cosway. Ich habe sie nacheinander verschlungen und geliebt ❤

Deswegen war ich auch schon superneugierig auf ihre neue Dilogie! Das Cover sieht einfach traumhaft aus! Ich liebe die Kombination von Himmelblau und Gold. Und auch der Schreibstil wieder total angenehm und fesselnd.

Aber während des Lesens bin ich etwas enttäuscht gewesen. Die Geschichte hat auf mich total durchschnittlich gewirkt. Evelyn finde ich total nett. Ein süßes und liebenswertes Teenagermädchen, dass Pflanzen liebt und Dylan, ein intelligenter junger Mann, der ein außergewöhnlichen Geruchssinn besitzt. Dann gibt es da noch Sam, Evelyns schwuler bester Freund, der herrlich grade heraus und schlagfertig ist und sich dumme Sprüche von so ein paar halbstarken Idioten nicht gefallen lässt.

Von so einer Figur wie Dylan hab ich noch nie gelesen (außer "Das Perfüm"). Damit meine ich jemanden, der die verschiedensten Gerüche herausfiltern kann. Dylan ist für mich ein sehr interessanter Charakter, der mich dazu animiert hat, immer weiter zu lesen.
Evelyn hat mich ein wenig traurig gemacht und teilweise auch echt wütend. Sie hat ihr Leben in dieser Stadt mit Kriminellen und wo sie sozial nicht weiter kommt, einfach akzeptiert.

Die Handlung plätschert ein wenig vor sich hin. Es bleibt alles ziemlich ruhig. Oben habe ich ja schon gesagt, dass ich "Dreams of Yesterday" erst ziemlich durchschnittlich fand, aber dann kam das Ende! Leute dieses Ende! Mein Herz 💔. Ende September muss bitte ganz ganz ganz bald kommen!

Von mir bekommt "Dreams of Yesterday" von L. H. Cosway 4 von 5 Sterne 🌟

Vielen Dank an den Lyx Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Eine solide Geschichte

Blacksmith Queen
0

Vielen Dank an den Piper Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst

"Blacksmith Queen" von G. A. Aiken ist der erste Band einer Reihe und ...

Vielen Dank an den Piper Verlag und NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst

"Blacksmith Queen" von G. A. Aiken ist der erste Band einer Reihe und ganz anders als ihre anderen Fantasyromane, die ich von ihr gelesen habe. Ihr Schreibstil ist sehr gut. Sie versteht es, den Leser in ihrer Geschichte gefangen zu nehmen.

Ich habe lange gebraucht, um mich in der Geschichte zurechtzufinden. Ich wurde direkt in diese phantastische Welt hinein katapultiert und musste mich erst etwas orientieren. Aber die Welt, die G.A. Aiken geschaffen hat, ist unglaublich! So viele Facetten und Legenden zu den einzelnen Völker! Es gibt einfach so viel zu entdecken. Elfen, Kobolde, Zentauren, Kampfmönche und noch so vieles mehr!

Die Protagonistin Keely wurde in eine große Familie von Waffenschmiede und Farmer hineingeboren. Keely hat mir super gefallen! Sie sticht aus ihrem Umfeld heraus, weil sie eine große Affinität zu Tieren, darunter auch Wolfsdämonen hat. Ich finde ihre Persönlichkeit sehr faszinierend. Sie wirkt gleichzeitig total fröhlich, aber auch sehr ernst. Sie ist sehr scharfsinnig, hat aber auch ein großes Herz und für sie steht ihre Familie an oberster Stelle. Dadurch sieht sie oft nur das Gute in den Menschen.

Der Gestaltwandler Caiden ist genau wie Keely ein sehr interessanter Charakter, aber er blieb eher blass und nicht zu sehr im Fokus wie Keely. Caiden ist eher der Einzelgänger und ist lieber für sich.

Gemma, Keran und Keely sind ein sehr abenteuerliches Trio, dass Schwung in die Geschichte bringt! Durch den vielen Humor, den man in "Blacksmith Queen" findet, kommt mir Ernsthaftigkeit und Tiefe etwas zu kurz. Leider hat mir das Ende des ersten Bandes nicht so gut gefallen. Die Geschichte um den Thron ist noch nicht vorbei und der nächste Band geht um Gemma. Mir gefällt die Konstellation einfach nicht.

"Blacksmith Queen" von G. A. Aiken bekommt von mir 3,5 von 5 Sterne 🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere