Profilbild von Buecherfarben

Buecherfarben

Lesejury Star
offline

Buecherfarben ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherfarben über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

Eine so geniale Dystopie!

Autumn & Leaf
0

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Wer schon einige Rezensionen von mir zu J.K. Blooms gelesen hat der weiß das ich ihren Schreibstil einfach genial finde, ihn vergöttere und ihn unheimlich anziehend finde. Dies ...

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Wer schon einige Rezensionen von mir zu J.K. Blooms gelesen hat der weiß das ich ihren Schreibstil einfach genial finde, ihn vergöttere und ihn unheimlich anziehend finde. Dies bewies die Autorin auch dieses Mal wieder, denn ihr Schreibstil war wieder so richtig fesselnd, einnehmend und total göttlich! J.K. Bloom schreibt dazu sehr flüssig und trotzdem packend und das gefällt mir immer wieder, so auch hier. Alleine vom Schreibstil her würde ich euch dieses Buch ans Herz legen.

CHARAKTERE
Die Autorin erschuf in diesem Buch zwei Protagonisten, Autumn und Leaf, die mich einfach begeistert haben. Alle beide hatten etwas an sich das einen voll und ganz in ihren Bann zog und mir ausgesprochen gut gefallen hat. Autumn war für mich eine authentische, super sympathische und starke Protagonistin, die dazu ausgesprochen tough war. Leaf seufz… Er ist einfach richtig richtig genial gewesen und ich mochte ihn einfach unheimlich gerne, da er total authentisch und einfach perfekt war. J.K. Bloom schafft es immer wieder sehr lebendige und mutige Charaktere zu schaffen und auch mit ihnen voll und ganz zu überzeugen.

STORY & VERLAUF
Die Story rund um die Protagonisten ist der Autorin einfach richtig gut gelungen. Schon von der ersten Seite zeigte J.K. Bloom, dass diese Geschichte etwas einnehmenden und total fesselndes wird und ich wurde nicht enttäuscht. Stets war ich gefesselt und die Story hat mich vollkommen eingenommen. Auch die Spannung kam hier nicht zu kurz und stetig wurde diese noch gesteigert. Auch der Storyverlauf war grandios, dystopisch und richtig genial.

HANDLUNG & STRANG
Die Handlung die hier von der Autorin geschaffen wurde, die hat es in sich. Diese Handlung war einfach rundum perfekt und ich war stets in ihr gefangen und das muss ich J.K. Bloom lassen, sie kann und versteht es einfach, Handlungen zu erschaffen die mitreißen und die einen in sich aufsaugen. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch ist einfach gelungen. Er lehnte sich einfach so perfekt an die Handlung und ergab damit ein perfektes Gesamtbild.

MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass mir Autumn & Leaf einfach sehr sehr gefallen hat. J.K. Bloom erschuf hier eine dystopie, die einfach von der ersten Seite an und in allen Punkten überzeugen konnte. Schreibstiltechnisch war es wieder großes Meisterwerk und es war einfach alles so perfekt und so rund, dass ich volle 5/5 vergeben muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2020

Eine wundervolle und gelungene Geschichte!

Rabenherz und Eismund
0

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Nina Blazon schreibt unheimlich flüssig und so locker-leicht, dass ich gar nicht gemerkt habe wie die Seiten einfach nur so dahingeflogen sind. Die Autorin begeisterte mich auch ...

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Nina Blazon schreibt unheimlich flüssig und so locker-leicht, dass ich gar nicht gemerkt habe wie die Seiten einfach nur so dahingeflogen sind. Die Autorin begeisterte mich auch mit ihrem lebhaften Stil und ihrer wortgewalt die sie hier gezeigt hat. Da es mein erstes Buch der Autorin war, kann ich nur diesen Stil in diesem Buch beurteilen und da hat er mir sehr sehr gefallen, da sie genau wusste wie sie die Worte einsetzen muss um die Spannung aufzubauen.

CHARAKTERE
Wir lernen hier als Protagnistin Mailin kennen. Für mich eine erst undurchschaubare und mutige Protagonistin die sehr viel Potential aufgezeigt hat. Je weiter ich mit Mailin gereist bin um so mehr Zugang fand ich zu ihr und sie entwickelte sich zu einer richtig tollen und ausgezeichneten Hauptfigur die fur Mut so trotzt. Auch die Nebenfiguren wurden eins A gezeichnet und ich mochte sie alle sehr gerne, da sie frisch, mutig und abenteuerlustig waren. Nina Blazon ershcuf hier Figuren die einfach lebendig und aufgeweckt waren und das hat mir sehr gut gefallen.

STORY & VERLAUF
Die Story die Nina Blazon hier geschaffen hat, hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich war schnell in der Geschichte drin und kam sehr gut mit ihr zurecht, da sie doch sehr spannend und gleichmäßig aufgebaut ist und mir somit den Zugang leicht gemacht hat. Nina Blazon baute in der Story einige Spannungselemente ein, die ich so niemals erwartet hab und war danach so begeistert! Auch der Storyverlauf war groß und richtig genial. Ich konnte diesem stets folgen und fands einfach toll wie sich alles zusammenfügte.

HANDLUNG & STRANG
Die Handlung versprach vom Klappentext her richtig gut zu werden und das wart sie auch. Schon ab der ersten Seite hat die Autorin hier eine Handlung gestrickt, die einen sofort gepackt hat und in sich aufgezogen hat. Als Leser hatte ich stets das Gefühl ein Teil des Ganzes zu sein und ich fühlte mich hier nie irgendwie unwohl. Auch den Handlungsstrang hat die Autorin sagenhaft aufgebaut und als er sich dann schön an die Handlung anpasste, war das Gesamtbild einfach rund und so perfekt.

MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass ich dieses Buch sehr gerne gelesen habe. Nina Blazon überzeugte mich mit einem lebendigen und bildhaften Schreibstil, wundervollen und sehr schön gezeichneten Figuren, einer Story die mich begeistert hat und einer Handlung die mich gepackt hat. Ich fühlte mich sets wohl beim lesen und war nie verwundert oder sonst irgendwas, ganz im Gegenteil, ich liebte das Buch. Deshalb kann ich guten Gewissens 5 von 5 vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Einfach total fesselnd!

Immortal Love. Ein Hauch von Menschlichkeit
0

MEINE MEINUNG:

Mit ihrem magisch-fesselnden Schreibstil entführt Claudia Romes in eine Geschichte voller düsterer Geheimnisse. Die Autorin schreibt einfach unfassbar spannend von der ersten Seite an, ...

MEINE MEINUNG:

Mit ihrem magisch-fesselnden Schreibstil entführt Claudia Romes in eine Geschichte voller düsterer Geheimnisse. Die Autorin schreibt einfach unfassbar spannend von der ersten Seite an, was zur Folge hatte, dass ich sehr gut und schnell durch das Buch gekommen bin. Der Stil trägt viel magisches in sich, denn immer wenn ich das eBook aufgemacht habe, war ich sofort wieder weg von der Realität und das fand ich richtig genial und definitv sehr gut gelungen. Ich mag Claudia Romes Schreibstil echt sehr gerne und hoffe sie bringt noch mehr solche Geschichten.

Wir lernen die toughe Sarah Heys als Protagonistin kennen und ich muss zugeben, dass sie echt sehr gut gezeichnet war. Sarah war von der ersten Seite an vollkommen authentisch, sehr zielstrebig und super super sympathisch und für mich muss so eine Protagonistin sein. Ich fand es auch sehr beachtlich, dass Claudia Romes nicht nur ihrer Hauptfigur so viel Leben eingehaucht hat, nein nein, auch sämtliche Nebenfiguren waren so perfekt gezeichnet wie die Hauptfigur.

Claudia entführt uns hier in eine Story die düsterer, spannender und unheimlich fesselnder nicht sein könnte. Kaum hatte ich die ersten 10 Seiten des Geschichte gelesen war ich mitten drin und wurde in den Strudel von Sarahs Leben gerissen und ich war deshalb total positiv überrascht und fand es mega gelungen. Auch der Storyverlauf wurde in diesem Buch klar, deutlich und strukturiert gebaut damit man diesen auch versteht. Hier hat Claudia Romes einfach großes Kino geschaffen. Selbst in Sachen Handlung und Handlungsstrang war das Buch einfach perfekt und ich konnte die Handlung nachvollziehen und ihr super gut folgen.

MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Claudia Romes mir ein denkwürdiges letztes Buch im Jahr 2019 geschenkt hat. Nie hätte ich daran geglaubt das diese Geschichte Highlightwürdig ist aber es ist sie und ich bin Claudia dankbar dafür! Sie überzeugt mit einem unglaublich magischen Stil und einer Protagonistin die ungaublich authentisch und sympathisch ist. Nicht nur das, an diesem Buch war einfach alles perfekt und ich vergebe ich volle Punktzahl!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Romantisch-zauberhafte Winterromance!

Winter of Love: Lina & Phil
0

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Mit ihrem wundervollen Schreibstil entführte Ina taus mich in ein winterliches Setting und verzauberte mich mit ihrem Schreibstil total. Ina schreibt einfach unglaublich schön locker, ...

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Mit ihrem wundervollen Schreibstil entführte Ina taus mich in ein winterliches Setting und verzauberte mich mit ihrem Schreibstil total. Ina schreibt einfach unglaublich schön locker, schön leicht und weiß wie man Gefühle transportiert. Ihr Stil war einfach fabelhaft und so intensiv, dass ich jedes Gefühl gespürt habe und mich mit Herzklopfen der Geschichte hingeben konnte. Ina Taus hat für mich in Winter of Love wieder einmal bewiesen, dass sie ein unglaubliches Talent dafür hat, Bücher zu schreiben, denn ihr Stil ist wieder so einnehmend und so fesselnd gewesen, dass ich das Buch an Neujahr begonnen und beendet habe.

CHARAKTERE
Im ersten Band lernen wir Lina als Protagonistin kennen. Sie ist die erste von 4 Freundinnen, die ihre Geschichte erzählen durfte und was soll ich sagen? Ina Taus erschuf hier eine Protagonistin die einfach nicht auf den Mund gefallen ist. Sie war tough, sie war witzig, sie war liebevoll und vor allem war sie eins: total authentisch und herzerwärmend. Auch Phil, der wundervolle, war ein sehr gut gezeichneter Charakter und ich verstehe weshalb Lina sich in ihn verliebt hat, würde mir nicht anders gehen -stellt euch hier nun Herzchenaugen vor!- Ina Taus hauchte aber nicht nur den beiden richtiges Leben ein, nein nein, auch die Freundinnen und alle anderen Figuren in diesem ersten Band waren unglaublich lebendig und fröhlich gezeichnet, was mir sehr viel Spaß gebracht hat dieses Buch zu lesen.

STORY & VERLAUF
Ina Taus entführt uns im ersten Band ins winterliche St. Aurel. Hier began die Story und ich bin so verzaubert von dieser, denn Ina Taus hatte mich schon auf der ersten Seite mitten in die Geschichte katapultiert und lies mich hier auch nicht mehr gehen, erst am Ende. Die Geschichte war unheimlich toll aufgebaut und wärmte mein Herz. Das Setting und all die schönen Momente in der Story liesen mein Herz schneller schlagen. Ina erschuf eine Story, der ich leicht folgen konnte, die prickelte und die mich träumen lies und das war einfach perfekt. Auch der Storyverlauf war sehr toll ausgearbeitet und verständlich, weshalb die Story der Autorin so perfekt gelungen ist.

HANDLUNG & STRANG
Die Handlung in die Ina Taus mich geschmissen hatte war einfach richtig genial. Ich mochte das liebevoll gezeichnete in der Handlung, denn das war so realitätsnah und so wunderschön. Mit der Handlung bin ich schon von der ersten Seite zurecht gekommen und ich war begeistert wie leicht und locker diese gehalten war und trotzdem war so unheimlich einnehmend und richtig genial. Ina’s Handlungen haben immer diesen ruhigen und schönen Tiefgang den ich so sehr liebe. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch war locker, leicht und nicht schwer zu verstehen. In Einklang mit der Handlung ergab das dann einen richtig tollen und wunderbaren Gesamteindruck der mir einfach das Herz zum schmelzen brachte!

MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass es Ina Taus schaffte, mich von ihrem Winter of Love. Lina & Phil voll und ganz zu überzeugen. Mit ihrem wundervollen, locker-leichten Schreibstil wämte sie mein Herz, mit den Figuren zauberte sie mir ein Lächeln ins Gesicht und mit der Story samt Handlung brachte sie mein Herz zum klopfen. Ein new Adult Roman der mich 2020 schon jetzt voller Begeisterung aufatmen lässt. Ich muss hier einfach 5/5 geben, denn was anderes kann ich hier einfach nicht, da dieser Auftakt für mich einfach perfekt und vollkommen rund war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Wunderbares Kinderbuch & total fesselnd!

Willkommen in Monsterville
0

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Mit seinem humorvollen und doch packenden Schreibstil erzählt uns Adam Monster die Geschichte von Ben. Der Autor schreibt mit Humor der einem zum lächeln bringt und trotzdem ist ...

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Mit seinem humorvollen und doch packenden Schreibstil erzählt uns Adam Monster die Geschichte von Ben. Der Autor schreibt mit Humor der einem zum lächeln bringt und trotzdem ist der Stil so faszinierend einnehmend, fesselnd und spannend, dass es einfach genial war. Mit seinem Stil schaffte es der Autor mich zu packen und zu überzeugen. Er schreibt auch richtig angenehm und weich, dass man den Stil einfach mögen muss, zumindest ging es mir so als ich das Buch gelesen habe. Adam Monster schreibt echt bildgetreu und so warm, dass ich dieses Buch empfehlen kann.

CHARAKTERE
Protagonist in diesem Buch ist der kleine Ben der mit seiner Mutter von New York nach Ost-Emerson zieht. Ben ist ein schlauer Junge gewesen der unheimlich gut gezeichnet war und der dazu richtig schlau war. Ich mochte den kleinen echt sehr gerne, da er dieses kindliche an sich hatte, so unbeschwert, neugierig und voller leben. Adam Monster erschuf hier einen mutigen, authentischen und sympathischen Protagonisten, der mich echt begeistert hat. Auch schuf der Autor Nebenfiguren die unglaublich genial waren und sich alle sehen lassen konnten, da sie alle authentisch waren.

STORY & VERLAUF
Die Story rund um “Willkommen in Monsterville” war einfach unheimlich packend, fesselnd und mitreißend. Schon zu Beginn auf den ersten Seiten merkte ich, dass es keine langweilige Geschichte werden wird und dies bewahrheitete sich am Ende. Die Geschichte rund um Ben und Ost-Emerson war unglaublich spannend gehalten und der Autor schaffte es, mich sofort in die Story zu ziehen und mich nicht mehr gehen zu lassen. Auch der Storyverlauf war gerade raus und trotzdem sehr angenehm zu lesen.

HANDLUNG & STRANG
Adam Monster erschuf hier ein Handlung, die einfach fabelhaft war. Ich verstand die Handlung und konnte ihr einwandfrei folgen, was mich sehr gefreut hat. Adam Monster hat hier eine einmalige und begeisternde Handlung erschaffen, die mich voll und ganz n sich aufgezogen hat und mich erst am Ende ausgespuckt hat. Auch der Handlungsstrang warlocker und einfach richtig fantastisch aufgebaut und an die Handlung angepasst. Zusammen ergab es ein Gesamtbild, welches total stimmig war und passte!

MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass Willkommen in Monsterville ein wundervolles und sehr authentisches Kinderbuch ist, welches mich vollkommen überzeugen konnte. Nicht nur Adam Monster’s wunderbarer leichter Schreibstil zog mich in den Bann sondern auch die die gesamte geschichte. Sie war witzig, spannend und total mitreissend. Mich konnte das Buch einfach von all seinen Facetten überzeugen und deshalb gibt es 5/5.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere