Cover-Bild Der Herzgräber
(51)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 29.12.2021
  • ISBN: 9783596001767
Jen Williams

Der Herzgräber

Thriller
Irene Eisenhut (Übersetzer)


Er reißt ihnen das Herz heraus. Er vergräbt es im Wald. Dann pflanzt er Blumen.
Eine junge Frau findet nach dem Suizid ihrer Mutter in deren Nachlass unzählige Briefe eines verurteilten Serienkillers. Der erste Thriller der preisgekrönten englischen Autorin Jen Williams.
 


Als Heather Evans den Nachlass ihrer Mutter ordnet, macht sie eine erstaunliche Entdeckung: Stapelweise findet sie Briefe eines verurteilten Serienkillers. Michael Reave hatte zahlreiche junge Frauen auf bestialische Weise getötet. Seit 20 Jahren verbüßt er nun schon seine Strafe in einem Hochsicherheitsgefängnis.
Doch jetzt ist wieder eine junge Frau getötet worden. Man findet sie in einem ausgehöhlten Baumstumpf. Und dort, wo eigentlich ihr Herz schlagen sollte, stecken Blumen. Genauso hatte es seinerzeit Reave zelebriert.
Als eine zweite Frauenleiche gefunden wird, entschließen sich Heather und Detective Ben Parker zu einem gefährlichen Schritt. Heather soll mit Michael Reave persönlich sprechen, ihm die Fragen stellen, die nur er beantworten kann. Doch die Wahrheit wird für Heather zu einem Wettlauf um ihr Leben.

Gruselig wie die fantastischen Märchenwelten der Brüder Grimm und Spannung bis zur letzten Seite – der erste Thriller der preisgekrönten Autorin Jen Williams.

>Ein Meisterwerk!< The Times

>Mächtig, verstörend und seltsam schön.< Heat

>Chilling.< BELLA

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2022

Entrissene Herzen

0

Kennt ihr das, wenn ihr eine Leseprobe gelesen habt & eigentlich gerne sofort in dem Buch weiterlesen möchtet? So ging es mir mit "Der Herzgräber".
Nach dem Freitod ihrer Mutter, findet Heather Evans ...

Kennt ihr das, wenn ihr eine Leseprobe gelesen habt & eigentlich gerne sofort in dem Buch weiterlesen möchtet? So ging es mir mit "Der Herzgräber".
Nach dem Freitod ihrer Mutter, findet Heather Evans in deren Nachlass alte Briefe. Briefe von einem verurteilten Serienmörder. Michael Reave hat viele jungen Frauen brutal ermordet & ihnen das Herz geraubt. Nun sitzt er seit vielen im Hochsicherheitsgefängnis seine Strafe ab. Doch dann werden wieder junge Frauen auf ganz ähnlicher Weise ermordet. So kommt es auch das Heather sich mit dem Serienmörder im Gefängnis in Verbindung setzt. So versucht sie die Polizei bei Ihren Ermittlungen zu unterstützen.

Die Autorin hat einen mega fesselnden, spannungsgeladen, flüssigen & angenehmen Schreibstil. Ein Buch das ich sicher noch das eine oder andere Mal lesen werde. Mein erstes Buch der Autorin Jen Williams, aber ganz sicher nicht das letzte. Die Märchenelemente, immer dann wenn Michael Reave zu Wort kam. Haben mir total gefallen!
Auf jeden Fall gibt es eine Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2022

Spannend und überraschend

0

Das Cover zeigt ein blutrotes Blatt vor einem monochronem Hintergrund.
Heather Evans, die Hauptfigur des Thrillers kommt in ihr Elternhaus zurück um die Hinterlassenschaft ihrer Mutter aufzuräumen. ...

Das Cover zeigt ein blutrotes Blatt vor einem monochronem Hintergrund.
Heather Evans, die Hauptfigur des Thrillers kommt in ihr Elternhaus zurück um die Hinterlassenschaft ihrer Mutter aufzuräumen. Sie hatten zwar so gut wie keinen Kontakt mehr, aber der Suizid ihrer Mutter bewegt sie sehr. Beim ordnen der Papiere findet sie alte Briefe an einen Serienmörder und erkennt immer mehr dass sie ihre Mutter gar nicht kannte. Sie beginnt zu suchen und lernt Detektive Ben Parker kennen. Gemeinsam nehmen sie Mörder Kontakt auf. Heather merkt fast zu spät dass es hier um ihre eigene Familiengeschichte geht und sie immer tiefer in den Strudel der Ereignisse gerät. Das Ende ist überraschend und nicht vorhersehbar. In dem Buch steckt viel an Spannung, überraschenden Wendungen, kleinen Liebesgeschichten, alles was ein guter Thriller braucht. Unbedingt zu empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2022

Böses Märchen

0

Böses Märchen

„Der Herzgräber“ von der Autorin Jen Williams klingt fast wie eine Art böses Märchen: der Mörder in diesem Thriller reißt seinen Opfern nämlich das Herz heraus, vergräbt es im Wald und ...

Böses Märchen

„Der Herzgräber“ von der Autorin Jen Williams klingt fast wie eine Art böses Märchen: der Mörder in diesem Thriller reißt seinen Opfern nämlich das Herz heraus, vergräbt es im Wald und pflanzt dann Blumen...

Die 384 Seiten sind recht gruselig, doch für wahre Thriller-Fans, wie ich eine bin, genau richtig. Mir jedenfalls hat das Buch sehr gut gefallen und das fing schon beim Cover an.

Nach dem Tod ihrer Mutter findet Heather Briefe des Serienkillers Michael Reave, der seit 20 Jahren in einem Hochsicherheitstrakt einsitzt.
Doch dann wird eine junge Frau auf die Weise getötet, die Reave´s „Handschrift“ war... Detective Ben Parker und Heather entschließen sich dazu, dass Heather Kontakt mit Reaves aufnehmen soll, doch das ist nicht ungefährlich...

Eine Geschichte, die ich so noch nicht gelesen habe, ein ganz neues Thema für mich und eine großartige Idee, die nicht nur interessant, sondern auch noch hochspannend umgesetzt worden ist. Die Spannung ist schier greifbar und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht. Toll !!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.01.2022

Gruseliger Kriminalfall

0

Die Kurzbeschreibung und Idee des Buches fand ich sehr reizvoll und ansprechend. Wer schon einmal einen Nachlass regeln musste weiß, dann es Dinge gibt, die man nicht wissen will oder die einen dann doch ...

Die Kurzbeschreibung und Idee des Buches fand ich sehr reizvoll und ansprechend. Wer schon einmal einen Nachlass regeln musste weiß, dann es Dinge gibt, die man nicht wissen will oder die einen dann doch neugierig machen. So beginnt der Roman mit Heather, die nach dem überraschenden Selbstmord ihrer Mutter deren Nachlass regeln muss. Die Dinge entwickeln sich langsam weiter, immer logisch und folgerichtig und es wird nie langweilig. Heather versucht mehr über die Vergangenheit ihrer Mutter herauszufinden, von der sie nichts ahnte und deckt eine neue Information nach der anderen auf. Die Hauptperson war mir sehr sympathisch und ich habe mit ihr mitgefiebert, wie sie der Bekanntschaft ihrer Mutter mit dem verurteilten Serienmörder näher kommt. Parallel gibt es einen Nachahmungstäter und Heather wird Teil der polizeilichen Ermittlungen. Die Sprache ist die einer geübten Autorin und das Buch liest sich gut und flüssig. Den Buchtitel fand ich etwas zu reißerisch, auch wenn er zum Inhalt passt. Da das englische Original besser ist, habe ich dies nicht negativ bewertet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2021

Hervorragend

0

Das Cover ist der Hingucker schlechthin.
Einfach nur WOW - wie das Buch.

Der Schreibstil ist grossartig - sehr flüssig und spannend.

Die Geschichte hat mich von Anfang an total gefesselt.
Ich bin in ...

Das Cover ist der Hingucker schlechthin.
Einfach nur WOW - wie das Buch.

Der Schreibstil ist grossartig - sehr flüssig und spannend.

Die Geschichte hat mich von Anfang an total gefesselt.
Ich bin in dieses Buch total hineingetaucht.

Die Charaktere sind super beschrieben.

Für mich ein absolutes Lese-Highlight.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere