Profilbild von Buecherkiste

Buecherkiste

Lesejury Profi
offline

Buecherkiste ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherkiste über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.08.2019

etwas ganz Besonderes

Willa of the Wood – Das Geheimnis der Wälder
0

"Willa of the Wood- Das Geheimnis der Wälder" ist ein wundervoller Reihenauftakt zu einer einzigartigen Jugendfantasyreihe. Ich muss zugeben, dass ich mir unter dem Klapptext nicht wirklich etwas vorstellen ...

"Willa of the Wood- Das Geheimnis der Wälder" ist ein wundervoller Reihenauftakt zu einer einzigartigen Jugendfantasyreihe. Ich muss zugeben, dass ich mir unter dem Klapptext nicht wirklich etwas vorstellen konnte und keine Ahnung hatte was da auf mich zukommt.
Ja es geht um Natur und ein mutiges Mädchen, doch es geht auch noch um so viel mehr. Willa ist einmalig. Mutig, schlau, herzlich und stark. Willa hat mein Herz im Sturm erobert und es geschafft mich immer wieder aufs Neue zu überraschen. Die Geschichte sprüht nur so vor zauberhafter Magie und herzerwärmender Momente.
Den Schreibstil kann ich nur als wundervoll poetisch und stark beschreiben. Mit Willas Augen habe ich die Wunder und Schrecken der Natur um mich intensiv wahrgenommen. Die Bedrohung durch uns Menschen ist deutlich spürbar, doch nicht nur in der Menschenwelt lauern die Gefahren.
Ich kann es schlecht beschreiben, wie sehr mich diese tolle Geschichte berührt und begeistert hat, denn Willas Geschichte schenkt neben dem ganzen Schrecken auch vor allem eines: Hoffnung. Hoffnung für den Wald und seine Bewohner und Hoffnung für uns als Menschen.
Besonders gefällt, mir, dass Willas Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist und es im nächsten Teil weiter geht, denn ich habe große Lust noch weitere Abenteuer mit Willa zu bestehen.

Mein Fazit

Der Auftakt der "Willa of the Wood" Reihe hat mich tief beeindruckt und begeistert. Willa ist eine ganz besondere Protagonistin, mit viel Herz, Mut und Verstand und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Abenteuer mit ihr.

Veröffentlicht am 17.08.2019

gefühlvoll und atmosphärisch

Unter dem Zelt der Sterne
0

Hach ja, laue Sommernächte unter dem Sternenhimmel sind doch was Tolles, außerdem liebe ich es zu campen und in der Natur zu sein. "Unter dem Zelt der Sterne" ist dafür die perfekte Lektüre. Jenn Bennett ...

Hach ja, laue Sommernächte unter dem Sternenhimmel sind doch was Tolles, außerdem liebe ich es zu campen und in der Natur zu sein. "Unter dem Zelt der Sterne" ist dafür die perfekte Lektüre. Jenn Bennett ist es gelungen diese einzigartige und romantische Stimmung perfekt einzufangen.
Auf ihrem Weg durch die Wildnis erschafft die Autorin eine einzigartige Atmosphäre die mir unheimlich gut gefallen hat. Ich konnte die Sonne auf der Haut fühlen, den Duft der Gräser und Bäumen riechen und leider auch die schmerzenden Blasen an den Füßen spüren
Doch auch die Charaktere haben sofort mein Herz im Sturm erobert. Zorie hat einen wunderbar erfrischenden Sarkasmus und Humor. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und hat so herrlich skurrile Macken, welche sie so liebenswert machen.
Lennon konnte ich lange nicht einschätzen, ihn umgibt etwas Geheimnisvolles und Trauriges. Erst nach und nach lernt man ihn besser kennen und lieben.
Natürlich sprühen die Funken zwischen Zorie und Lennon, nein besser gesagt, es gibt ein ganzes Feuerwerk der Gefühle. Die Geschichte geht ans Herz ohne dabei kitschig zu werden.
Ich habe es geliebt mit den Beiden durch die Wildnis zu ziehen und unter dem Zelt der Sterne zu übernachten. Es passiert so viel, so dass ich durch die Seiten nur so geflogen bin.

Mein Fazit

"Unter dem Zelt der Sterne" hat mir wundervolle Lesestunden unter dem Sternenhimmel beschert. Eine tolle Atmosphäre, liebenswerte Charakter und raue Wildnis machen dieses Buch zu der perfekten Lektüre für laue Sommernächte.

Veröffentlicht am 12.08.2019

brisant, fesselnd und spannend

Awakening
0

Ich bin ein großer Fan von Endzeitromanen. Die Themen Naturkatastrophen und Umweltschutz sind derzeit auch aktuell wie nie. Mit "Awakening-Terra 1" hat Jennifer Alice Jager jetzt den ersten Teil der Terra ...

Ich bin ein großer Fan von Endzeitromanen. Die Themen Naturkatastrophen und Umweltschutz sind derzeit auch aktuell wie nie. Mit "Awakening-Terra 1" hat Jennifer Alice Jager jetzt den ersten Teil der Terra Reihe herausgebracht und alle Achtung der hat es mal echt in sich.
Im ersten Band habe ich zunächst Addy kennengelernt. Addy ist klug, mutig und hat einen besonderen Bezug zur Natur. Ich habe sie sehr gern begleitet. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen und lange warten auf die große Katastrophe muss man nicht. Ziemlich schnell läuft dann plötzlich alles aus dem Ruder und plötzlich ist die Welt wie wir sie kennen nicht mehr die Selbe. Die Natur schlägt zurück und jeder kämpft ums Überleben.
Jennifer Alice Jager schreibt sehr spannend und bildlich und konnte mich schon nach kurzer Zeit an die Geschichte fesseln. Die Autorin hat mir zwischendrin nur kurz Zeit zum Luftholen gelassen und es mir unmöglich gemacht das Buch zur Seite zu legen.
Auch die anderen drei Jugendlichen lernt man in kurzen Kapiteln schon mal kennen und schnell erfährt man was sie miteinander verbindet. Erschreckend fand ich das Geheimmiss, welches hinter dem Energiekonzern steckt. Da hat sich die Autorin echt etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. In der Geschichte steckt leider auch sehr viel Wahrheit und oft hält sie der Gesellschaft den unschönen Spiegel vor.
Mit einem Cliffhanger habe ich natürlich gerechnet, allerdings ging dieser mir ganz schön nahe. Ich hoffe im nächsten Band die anderen Jugendlichen etwas näher kennenzulernen und vor allem möchte ich unbedingt wissen wie es mit Younes weiter geht, denn dessen Geschichte ist ganz schön nervenaufreibend und sehr traurig.

Mein Fazit

Mit dem ersten Teil der Terra#1 Reihe hat Jennifer Alice Jager einen wahnsinnig spannenden und packenden Auftakt zu einer bedrückenden Endzeitreihe geschaffen. Die Story berührt, weckt auf und hat mich nicht mehr losgelassen. Unbedingt erhält das Buch von mir eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 11.08.2019

magisch und zauberhaft

Silberdrache
0

Ich finde ja, dass mit "Eragon" und "Game of Thrones" Drachengeschichten einen erneuten großen Aufschwung bekommen haben und auch ich bin ganz fasziniert und verzaubert von diesen magischen Wesen.
Mit ...

Ich finde ja, dass mit "Eragon" und "Game of Thrones" Drachengeschichten einen erneuten großen Aufschwung bekommen haben und auch ich bin ganz fasziniert und verzaubert von diesen magischen Wesen.
Mit "Silberdrache" hat die Autorin jetzt den Auftakt zu einer neuen Drachenserie für junge Leser veröffentlicht. Wer sich nicht am Alter der Hauptprotagonisten stört wird mit einem wundervollen, fantastischen und zauberhaften ersten Band belohnt. Die Geschichte spielt in zwei Welten, in unserer Zeit und einer magischen Drachenwelt welche von grausamen Raptoren und dem Lennixclan beherrscht wird.
Unheimlich bildlich erschafft Angie Sage ein faszinierendes Setting in das ich tief eintauchen konnte und die Welt um mich vergessen habe. Es wird wahnsinnig spannend, denn es passiert so viel. Mit den Charakteren konnte ich lachen, kämpfen, bangen und auch weinen, denn es wurde an einigen Stellen auch ganz schön traurig. Besonders mit Sirin habe ich gelitten. Auch wenn ihre Passagen eher kurz waren, so sind sie doch ganz tief unter die Haut gegangen und ich hoffe im nächsten Band noch mehr von ihr zu erfahren.
Natürlich kommen auch die Drachen nicht zu kurz. Ich bin lieben Drachen, bösen Raptoren, Babydrachen, großen Akrobaten, schnellen Flugkünstlern und mächtigen Oberhauptdrachen begegnet und auch diesmal haben diese wundervollen Wesen mich wieder in ihren Bann geschlagen und fasziniert.
Natürlich freue ich mich schon riesig auf den nächsten Teil und ein Wiedersehen mit den Charakteren und Drachen.

Mein Fazit

Auch wenn "Silberdrache" eher ein Fantasyreihenauftakt für jüngere Leser ist, so konnte auch mich diese fantastische und spannende Drachengeschichte von sich überzeugen. Ich habe es geliebt mit den Drachen zu kämpfen und durch die Lüfte zu fliegen und freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

Veröffentlicht am 05.08.2019

magisch, witzig, zauberhaft

Heaven's End – Wen die Geister lieben
0

"Heaven's End" ist mir aufgrund des coolen Klapptextes und dem wunderschönen Covers ins Auge gesprungen. Und tatsächlich trifft das Cover die Hauptprotagonistin Jojo und ihre beiden Tiergeister perfekt. ...

"Heaven's End" ist mir aufgrund des coolen Klapptextes und dem wunderschönen Covers ins Auge gesprungen. Und tatsächlich trifft das Cover die Hauptprotagonistin Jojo und ihre beiden Tiergeister perfekt. Vor allem das zuckersüße Miesewiesel Mein heimlicher Favorit in der ganzen Geschichten.
Jojo ist eine ziemlich coole Socke. Sie ist schlagfertig, witzig und nicht auf den Mund gefallen. Auch hat sie genügend Ecken und Kanten um mir sofort sympathisch zu sein. Jojojs Familienleben ist alles andere als normal. Ihre Gabe des Geistersehens hat für so einige komische und lustige Situationen gesorgt. Kim Kestner schreibt unheimlich witzig und hat bei mir für so einige Schmunzler aufs Gesicht gezaubert.
Doch auch den ein oder anderen Schauer hat sie mir über den Rücken gejagt, denn stellenweise wird es sogar ein bisschen gruselig. Was bei einer guten Geistergeschichte nämlich auf keinen Fall fehlen darf.
Und dann ist da noch die ziemlich süße Teenagerlovestory welche der Geschichte den letzten Pfiff gegeben hat. Zack und Jojo sind aber auch echt süß im Zusammenspiel. Auch die kleinen Fettnäpfchen in die Jojo immer wieder tritt und ihre Schwärmerei für Zack waren unheimlich liebenswürdig und haben die Story perfekt abgerundet.
Von Anfang bis Ende bin ich durch die Geschichte geflogen, denn es bleibt konstant sehr spannend und anders als befürchtet wartet am Ende diesmal auch kein fieser Cliffhanger und das obwohl "Heaven's End- Wen die Geister lieben" erst der Auftakt zu dieser zauberhaften Fantasytrilogie ist.

Mein Fazit

"Heaven's End-Wen die Geister lieben" hat alles was ein gutes Jugendfantasybuch braucht. Spannung, Witz, zuckersüße Charakter und den ein oder anderen Gruselmoment. Fans von besonderen Geistergeschichten werden voll auf ihre Kosten kommen.