Profilbild von Buecherratte_Svetlana

Buecherratte_Svetlana

Lesejury Profi
offline

Buecherratte_Svetlana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherratte_Svetlana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.04.2020

Besonders, aber eher etwas für Zwischendurch

Das Wörterbuch der Liebenden
0

Das Buch ist in besonderer Form geschrieben. Es sind kurze, prägnante Wörterbuch-Einträge, die sehr schnell so einiges über die Beziehung der zwei Menschen bekannt geben. So gibt es, wie in jeder Beziehung, ...

Das Buch ist in besonderer Form geschrieben. Es sind kurze, prägnante Wörterbuch-Einträge, die sehr schnell so einiges über die Beziehung der zwei Menschen bekannt geben. So gibt es, wie in jeder Beziehung, Aufs und Abs. Die Kürze des Buches machte es auch leider unpersönlich - so konnte man keine Bindung zu den Figuren aufbauen. Die Situation mitfühlen jedoch schon. 

Die Art des Buches war neu für mich und sprach mir zu, trotzdem möchte ich nicht dauerhaft auf diese Art lesen. Geeignet für kurze Bahnfahrten.

Das Ende des Buches und auch ABCs verwirrt mich dann etwas. Irgendwie bin ich mir nicht sicher, wie das Buch geendet hat. :(

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2020

Das Buch ist GRAN-DI-OS!

Für immer und dich
0

Es war wirklich Liebe auf das erste Wort. Der Klappentext sprach mich sowieso sofort an. Schöne Liebesgeschichte, dachte ich. Aber "Für immer und dich" ist viel mehr als eine Liebesgeschichte. Emotional ...

Es war wirklich Liebe auf das erste Wort. Der Klappentext sprach mich sowieso sofort an. Schöne Liebesgeschichte, dachte ich. Aber "Für immer und dich" ist viel mehr als eine Liebesgeschichte. Emotional und zu Herzen gehend. Total toll geschrieben und mit wunderbaren und aufregenden Wendungen. Charaktere, die im Herzen bleiben. Ein richtiges Herzens- und Wohlfühlbuch.

Die Geschichte handelt von Jonas, der in der Berliner S-Bahn ein Mädchen kennenlernt. Er findet sie auf Anhieb interessant und spricht sie an. Während der Fahrt kommen die Zwei ins Gespräch. Nach und nach erfährt man immer mehr über Jonas und die schöne Unbekannte (sie gibt lange ihren Namen nicht bekannt). Als Jonas aussteigt, verabreden sie sich für ein neues Treffen in dieser Bahn, aber sie ist nicht da...


Besonders schön finde ich im ersten Teil des Buches den Aufbau. Die beiden fahren gemeinsam die gleiche Strecke. Die Kapitel sind kurz und werden immer mit der nächsten Haltestelle eingeleitet. Das gefiel mir unglaublich gut, denn ich wusste wo die beiden gerade entlang fuhren, denn ich war da bereits auch schon gewesen! Das machte die Geschichte auch zugleich realer und greifbarer. Trotz des rosanen Covers und dem Glitzer und der offensichtlichen Lovestory ist das Buch überwiegend aus seiner Sicht geschrieben, was mich beim Lesen aber ÜBERHAUPT nicht störte. Das war mal etwas Neues für mich. Im zweiten Teil des Buches, werden die Kapitel dann länger und nehmen an Ernsthaftigkeit zu. Es ist etwas Gravierendes geschehen, dass Jonas und das Mädchen auf die Probe stellen. 

Das Buch habe ich wirklich komplett durchgesuchtet! Ich verstehe warum das erste Buch der Autorin (Songbird) so ein Überraschungserfolg war. Sie hat einen grandiosen Schreibstil und kann zauberhaft erzählen. Ich hab mir sofort das eben genannte Buch bestellt und werde auch dieses demnächst lesen. Ich bin großer Fan der Autorin geworden und kann es jedem Leser ans Herz legen. "Für immer und dich" wird eines meiner Highlights im Jahre 2020 sein. Ich liebe es sehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.03.2020

Ein perfekter Abschluss

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung
0

Der dritte und somit letzte Band der "Dark Elements"-Reihe (rund um Layla und Roth, denn anscheind handelt der vierte Teil eher von Zayne und dessen Geschichte) rundet die tolle Reihe einfach perfekt ab. ...

Der dritte und somit letzte Band der "Dark Elements"-Reihe (rund um Layla und Roth, denn anscheind handelt der vierte Teil eher von Zayne und dessen Geschichte) rundet die tolle Reihe einfach perfekt ab. Das Buch ist spannend, lustig, sehr emotional und aufregend. Man fiebert mit. Man trauert mit und man liebt Roth mit jedem Wort mehr. 

Nicht für jede Situation gibt es ein optimales und glückliches Ende, aber letztendlich ist es absolut okay so wie es jetzt am Ende ist.

Bekannt ist ja seit Buch 1, dass Layla sich irgendwann für einen der beiden Männer- also Roth oder Zayne - entscheiden muss. Und das passiert in Band 3 und das überraschenderweise sehr früh! Layla gesteht einem der Männer ihre Liebe. Aber danach häufen sich viele andere, sehr große und weitreichende Probleme.

Ich kann die Reihe jedem Fan von Jennifer L. Armentrout sehr ans Herz legen. Wer gute Fantasy-Literatur sucht ist hier mehr als gut bedient! Und Frau Armentrout kann einfach Charaktere zum Verlieben entstehen lassen! Must Read!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Leider nicht meine Thematik

Unterleuten
0

Ich arbeite als Buchhändlerin und Unterleuten ist seit einigen Jahren eines der Bücher, die im Prinzip immer vorhanden sind und viel wichtiger: Auch immernoch regelmäßig verkauft werden. Zum Auftakt des ...

Ich arbeite als Buchhändlerin und Unterleuten ist seit einigen Jahren eines der Bücher, die im Prinzip immer vorhanden sind und viel wichtiger: Auch immernoch regelmäßig verkauft werden. Zum Auftakt des Fernseh-Mehrteilers erhielten wir die dazu passende Filmausgabe. Das Cover ist sehr gelungen, finde ich. Im Gespräch wurde ich dann (mal wieder) animiert doch endlich dieses Buch zu lesen. Okay, ich hab es begonnen. Im Nachhinein denke ich, dass es einfach kein Buch für meine Altersgruppe ist. Ich bin Mitte 20 und konnte mich so gar nicht mit irgendeiner Figur identifizieren, beziehungsweise Ähnlichkeiten mit meinem Leben feststellen. Das solche dargestellten Szenen wie im Buch möglich sind, zweifle ich jedoch nicht.

Die ersten 200 bis ca 300 Seiten habe ich auch noch fleißig gelesen. Ich war neugierig und gespannt. Trotz der vielen verschiedenen Nachbarn und demzufolge deren Geschichten, findet man sich sehr schnell zurecht und stößt auf die unzähligen Verbindungen zueinander. Gewisse Passagen und Kapitel langweilten mich jedoch immer wieder zwischendurch. Nach und nach verlor ich die Lust am Buch und überblätterte nur noch. Bis zum Ende habe ich nicht durchgehalten. Wie gesagt, ich glaube dieses Buch fällt eher in die Alterskategorie ab 35+. An Leute die sesshaft geworden sind oder in einer solchen Dorfgemeinschaft leben. 

Der von den Leuten versprochene Witz und Humor fiel mir leider nicht auf. Im Gegenteil. Oftmals fand ich die Aktionen der Nachbarn richtig gemein. Aber ich habe das Buch auch nicht sehr aufmerksam gelesen oder den Humor nicht verstanden, wer weiß. 

Ich werde vermutlich die Filme im TV verfolgen. Für die jüngere Generation eher nicht zu empfehlen. 

Nach Nullzeit ist Unterleuten für mich erneut in Flop. Juli Zeh ist einfach nicht meine Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2020

Anders als erwartet, aber trotzdem sehr gut

Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland
0

Als ich das Buch in den Händen hielt, war ich sofort angetan. Eine spannende "Neuerzählung" von Alice im Wunderland? - Ich bin dabei!

Und dann hab ich das Buch durchgesuchtet. Der Schreibstil der Autorin ...

Als ich das Buch in den Händen hielt, war ich sofort angetan. Eine spannende "Neuerzählung" von Alice im Wunderland? - Ich bin dabei!

Und dann hab ich das Buch durchgesuchtet. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich wirklich gut und man kommt beim Lesen schnell voran. Sie schreibt spannend, düster, manchmal auch brutal und blutrünstig, jedoch schafft sie es auch einmalig den Klassiker mit dem neumodernen zu verbinden.

Ich erkannte Figuren aus Alice im Wunderland wieder, obwohl Christina Henry sie veränderte und zu Menschen machte. Sehr grausame Menschen, aber eindeutig identifizierbar. Im Verlauf der Geschichte stieß ich immer häufiger auf klassische Figuren und Elemente. Das gefiel mir natürlich sehr!

Trotz alledem darf man nicht vergessen, dass sie Lewis Carrolls Klassiker stark verändert hat und vielen Menschen wahrscheinlich die Kindheitsgeschichte verderben könnte.

Doch worum geht es? Alice und ihr Gegenüber in der neben ihr gelegenen Zelle sitzen in einem Irrenhaus. Während eines Brandes gelingt den beiden die Flucht. Leider entflieht an diesem Tag auch ein gefährliches Wesen den Mauern des Hospitals. Es liegt an Alice und Hatcher die Kreatur zu stoppen. Nebenbei wird Alice von düsteren Gedanken heimgesucht. Immer wieder dieses Kaninchen... immer mehr lüftet sich der Nebel in ihrem Kopf und sie findet heraus, was dieses Kaninchen ihr antat und sie schwört Rache!

Fanatasy Fans lege ich das Buch sehr ans Herz. Ebenso Fans von erschreckenden Neuerzählungen von Klassikern. Es ist verdammt düster, aber mir gefiel es und ich möchte gerne die Fortsetzung lesen, die im Herbst 2020 erscheinen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere